THW

Beiträge zum Thema THW

In Vöhringen ist am Mittwochnachmittag der Dachstuhl eines Reihenhauses in Brand geraten. Dabei ist ein Sachschaden von rund 25.000 Euro entstanden.  (Symbolbild).
484×

Brandursache unklar
25.000 Euro Sachschaden nach Dachstuhlbrand in Vöhringen

In Vöhringen ist am Mittwochnachmittag der Dachstuhl eines Reihenhauses in Brand geraten. Dabei ist ein Sachschaden von rund 25.000 Euro entstanden.  Brandursache unklar Ein Anwohner hatte die Flammen im Dachstuhl des Reihenhauses in der Schützenstraße bemerkt und alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte das Feuer laut Polizeibericht zügig löschen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Insgesamt ist ein Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro entstanden. Neben 29 Personen der...

  • 19.05.22
Christian Betz und Sven Tederahn von der DLRG Memmingen/Unterallgäu mit den Spendenschecks vor dem Rathaus in Memmingen
253× 1

Spendenschecks überbracht
DLRG unterstützt städtische Ukraine-Hilfe

Die Spendenbox an der städtischen Sachspendensammelstelle und die Spendensammlung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu in ihrem Corona-Schnelltestzentrum erbrachten eine stolze Summe für die Ukraine-Hilfe der Stadt Memmingen. Das Geld ist für die Menschen in der Partnerstadt Tschernihiw bestimmt. Symbolisch wurden nun zwei Schecks im Rathaus abgegeben. Die DLRG ist bei Projekten rund um die Sicherheit im und am Wasser häufig selbst auf Spenden angewiesen. Die...

  • Memmingen
  • 31.03.22
Über 100 Betten werden in einem Teil der Dreifach-Turnhalle aufgestellt.
5.049× 4 Bilder

Für 100 Flüchtlinge
Ehrenamtliche richten Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge in Memmingen ein

Am Samstag haben rund 50 ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen, des Technischen Hilfswerks, des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Memmingen-Unterallgäu, des Malteser Hilfsdiensts Memmingen und der Johanniter-Unfall-Hilfe Memmingen in der Dreifach-Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule eine Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge eingerichtet. Nach Angaben der Stadt Memmingen können dort rund 100 Flüchtlinge beherbergt werden.  100 Betten aufgestellt In der Turnhalle wurde ein...

  • Memmingen
  • 06.03.22
Ein Transporter hat am Donnerstagnachmittag eine Werbetafel gerammt.
1.993× 11 Bilder

THW und Feuerwehr im Einsatz
Kleintransporter rammt Werbetafel in Sonthofen

Großes Pech hatte am Donnerstagnachmitag der Fahrer eines Transporters in Sonthofen. Im Handwerkshof wollte der Fahrer auf einem Parkplatz parken, unterschätzte dabei aber die Höhe seines Transporter. Er rammte einen Werbeträger, der dann auch dem Fahrzeugdach auflag. Spezialgerät notwendigDie Feuerwehr und das THW Sonthofen befreiten den Transporter von dem Werbeträger. Der neue Teleskopstapler des Technischen Hilfswerk Sonthofen hat den schweren Werbeträger angehoben und anschließend...

  • Sonthofen
  • 04.03.22
Ein ebenso kurioser wie tragischer Unfall hat sich innerhalb der letzten Wochen oder Tage an der B 34 bei Bietingen (Landkreis Konstanz) ereignet.
19.918× 4 Bilder

Auto lag in Wasserbecken bei Konstanz
Seit Wochen Vermisster (44) tot in Porsche gefunden - Viele Fragen noch offen

Ein ebenso kurioser wie tragischer Unfall hat sich innerhalb der letzten Wochen oder Tage an der B 34 bei Bietingen (Landkreis Konstanz) ereignet. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei hatte bei Mäharbeiten einen Porsche in einem Rückhaltebecken entdeckt. Im Wagen befand sich die Leiche des Fahrers. Viele Fragen sind aktuell noch ungeklärt.  Viele Fragen offen Nach jetzigem Ermittlungsstand war der 44-jährige Fahrer mit seinem Porsche 911 von Bietingen kommend in Richtung Schweizer Grenze...

  • 21.10.21
3.164× 1 Video 13 Bilder

Stürmischer Sonntag am Bodensee
Losgerissene Boote und vermisste Personen - Zahlreiche Einstäze in Wasserburg und Langenargen

In Wasserburg waren am Sonntagnachmittag mehrere Einsatzkräfte der Wasserwacht, der Feuerwehr, des THW, des Rettungsdienstes und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Wegen des starken Sturmes hatten sich mehrere Boote losgerissen und wurden an die Küste gespült. Außerdem wurde mit einem Großaufgebot nach einer Surferin gesucht. Ein Angehöriger hatte sie als vermisst gemeldet. Glücklicherweise konnte sie unverletzt aufgefunden werden. Zahlreiche Einsätze auch bei Langenargen Auch in Langenargen...

  • Wasserburg
  • 04.10.21
Gefahrenstoff-Austritt in Sonthofer Firma – Großübung für Feuerwehr und THW
1.793× 44 Bilder

Realistisches Szenario
"Giftige Chemikalien in Sonthofener Firma ausgetreten": Großübung für Feuerwehr und THW

Zu einer gemeinsamen Großübung rückten die Feuerwehren Sonthofen, Rettenberg und das THW Sonthofen vergangenen Dienstagabend aus. Angenommen wurde der Austritt von einem Gefahrenstoff in einem Fertigungsbetrieb in Sonthofen. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Übungsobjekt im sogenannten "Sontrapark" in Sonthofen war schnell klar, dass das angenommene Szenario die Einsatzkräfte auf die Probe stellen wird. Gefahrenstoff ausgetreten"Angenommen wurde ein Austritt im zweiten...

  • Sonthofen
  • 01.10.21
Eine Drohne für wichtige Einsätze von THW und Feuerwehr Sonthofen.
951× 1

Geldspritze für ein Einsatzfahrzeug
20.000-Euro-Spende für die Drohnengruppe von THW und Feuerwehr Sonthofen

Drohnen: wichtige Hilfsmittel für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW). Mit Drohnen finden die Einsatzkräfte Glutnester. Drohnen helfen bei der Erkundung unwegsamen Geländes. Sie werden eingesetzt bei der Damm- und Deichüberwachung. Und, mit am Wichtigsten: Sie können helfen, Vermisste zu finden. Die neu entstandene Drohnengruppe von Feuerwehr und THW Sonthofen kann jetzt weiter aufrüsten. Anschaffung eines EinsatzfahrzeugsÜber eine weitere Spende in Höhe von rund 20.000 Euro durften sich...

  • Sonthofen
  • 23.09.21
Der Landkreis Oberallgäu hat mit einer Spende von 40.000 Euro Geräte-Anschaffungen des THW unterstützt.
3.454× 7 Bilder

12 Tonnen schwerer Teleskoplader
Neue Maschinen für das THW Sonthofen - mit 40.000 Euro vom Landkreis

Der Landkreis Oberallgäu hat dem Förderverein THW Sonthofen e.V. eine Spende zur Beschaffung eines Teleskoplader Manitou samt Multifunktions-Anhänger zum Transport und eines neuen Stromerzeugers. Die Spende beläuft sich auf rund 40.000 Euro. Am Dienstagvormittag machte sich Landrätin Indra Baier-Müller ein Bild der Arbeitsmaschinen sowie des Stromerzeugers. Unterstützung zur Gefahrenabwehr, für Feuerwehr und KatastrophenschutzDen 12 Tonnen schwere Teleskoplader hat der Förderverein gebraucht...

  • Sonthofen
  • 12.08.21
Ein Allgäuer Unternehmen war im Ahrtal über das Wochenende im Einsatz.
16.138× 2 15 Bilder

Unwetter
"Wie nach einem Krieg": Allgäuer Firma hilft Betroffenen im Ahrtal

Eine Welle der Hilfsbereitschaft erlebten die Menschen im schwer betroffenen Ahrtal die letzten Wochen aus ganz Deutschland. Neben der Feuerwehr, Bundeswehr und dem THW sind auch viele Privatpersonen und auch Firmen im Katastrophengebiet im Einsatz gewesen und haben den Betroffenen so gut es geht geholfen. So auch Elmar Mair und sein Team aus Waltenhofen. Zusammen mit drei Mitarbeitern war der Geschäftsführer einer Tiefbaufirma aus dem Oberallgäu in der Gemeinde Rech im Ahrtal im Einsatz....

  • Waltenhofen
  • 11.08.21
Hochwasser: In Landshut hat am Dienstag das Unwetter getobt. (Symbolbild)
4.888×

Unwetter wütet in Süddeutschland
Wassermassen überschwemmen Landshut: "Massive Flutwelle"

Das Unwetter am Dienstag hat in ganz Süddeutschland gewütet. Am Nachmittag zog es mit Gewitter, Regen und teilweise Hagel durch das Allgäu. Mit am schwersten getroffen hat das Unwetter die niederbayerische Stadt Landshut. Die komplette Innenstadt war zeitweise unter Wasser, Menschen wurden verletzt. Unwetter startete um 18 UhrDie Katastrophe mit Starkregen, Blitzen und lautem Donner begann zum Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-England um 18 Uhr. Sturzbäche flossen durch die Straßen, Autos...

  • 30.06.21
Am Samstagnachmittag gab es einen Ammoniak-Alarm in der Eissporthalle in Neu-Ulm. Rund 150 Kräfte von Feuerwehr, BRK, THW, Johanniter, Polizei und des Operativen Ergänzungsdienstes waren im Einsatz (Symbolbild).
2.448×

Großeinsatz
Ammoniak tritt in Neu-Ulmer Eissporthalle aus: 150 Einsatzkräfte vor Ort

Am Samstagnachmittag gab es einen Ammoniak-Alarm in der Eissporthalle in Neu-Ulm. Rund 150 Kräfte von Feuerwehr, BRK, THW, Johanniter, Polizei und des Operativen Ergänzungsdienstes waren im Einsatz.  Als die Polizei eintraf, hatte die Feuerwehr Neu-Ulm bereits einen starken Ammoniak-Geruch im Innenraum der Eissportanlage festgestellt und ein benachbartes Lokal geräumt. Zu diesem Zeitpunkt war nicht auszuschließen, dass sich die Gäste dort in Gefahr befanden, teilt die Polizei mit.  "Keine...

  • 20.06.21
Feuerwehr (Symbolbild).
2.585×

500.000 Euro Schaden
Großbrand in Mehrparteienhaus in Meersburg - 60 Einsatzkräfte vor Ort

Am Montagnachmittag ist in Meersburg in einem Mehrparteienhaus ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizeibericht war der Ursprung des Feuers die Dachgeschosswohnung einer 28-Jährigen. Die Brandursache muss noch geklärt werden.  60 Einsatzkräfte vor OrtDie Freiwilligen Feuerwehren aus Meersburg, Daisendorf, Stetten und Markdorf waren mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Ausbreitung des Feuers auf andere Gebäude konnten die Feuerwehren verhindern. Insgesamt waren vier Polizisten, zwei...

  • 27.04.21
In Kaufbeuren ist in der Nacht auf Freitag ein Vereinsheim explodiert.
5.784×

Vereinsheim zerstört
So hat das THW die Gasexplosion in Oberbeuren erlebt

Das Alarmstichwort lautete "THL 1 Gebäude sichern" als die Feuerwehr den Fachberater des Technischen Hilfswerks (THW) Kaufbeuren am Samstagmorgen, um 3:28 Uhr zur Unterstützung rief. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht nur um eine Gebäudesicherung handelt. Gasexplosion zerstört Vereinsheim des TSV OberbeurenEine Gasexplosion hatte das Vereinsheim des TSV Oberbeuren komplett zerstört. Im Umkreis von 200 Metern waren Gebäudeteile verteilt und haben zusammen mit der Druckwelle der...

  • Kaufbeuren
  • 02.03.21
Feuerwehr Sonthofen und THW Sonthofen befreien Hausdach vom Schnee
7.950× Video 15 Bilder

Schnee vom Dach entfernen
Hausbewohner besorgt wegen Schneelast: Feuerwehr und THW Sonthofen im Einsatz

Ein besorgter Hauseigentümer hat am Sonntagabend die Feuerwehr gerufen. Der Mann hatte wegen der starken Schneefälle Bedenken, dass sein Vordach die Schneelast nicht aushalten könnte.  Die Feuerwehr Sonthofen hat Fachkräfte hinzugezogen, welche die Anweisung gaben, das Dach und den Anbau von dem gut 1,50 Meter hohen Schnee zu befreien. Der Einsatz war aufgrund der sich auf dem Dach befindenden Photovoltaik-Anlage sehr riskant.  Rund 30 Kräfte der Feuerwehr Sonthofen und zehn Kräfte des THW...

  • Sonthofen
  • 18.01.21
Wurden in Memmingen und dem Unterallgäu mit dem Betreiben der Impfzentren beauftragt: Die Malteser Memmingen
5.160× 6 Bilder

Impfzentrum
In Memmingen kann man mit der Impfung beginnen

Das Corona-Impfzentrum Memmingen in der ehemaligen Realschule am Altstadtring ist fertig eingerichtet. Ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen, des Technischen Hilfswerks Memmingen unterstützten die Mitarbeiter des Betreibers, dem Malteser Hilfsdienst Memmingen.  "Wir sind mit unseren Vorbereitungen fertig und ab 15. Dezember einsatzbereit", erklärte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Vorstellung des Impfzentrums. "Die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen aus...

  • Memmingen
  • 14.12.20
Bei der Übergabe der Ausrüstung auf dem Marktplatz (v.l.): Andreas Land, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Rainer Wölfle, stv. Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, OB Manfred Schilder, Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Sandra Schneider, im Amt für Brand- und Katastrophenschutz für Schutzausrüstung zuständig, Josef Funke von der UG-ÖEL hält eine Einsatzjacke mit Wolfgang Kretschmer, Leiter der UG-ÖEL, dazwischen Stadtbrandrat Raphael Niggl, THW-Ortsbeauftragter Klaus Liepert, THW-Baufachberater Stefan Zettler mit dem Warngerät in Händen, THW-Zugführer Manuel Dehn und Bürgermeisterin Margareta Böckh.
710× 2 Bilder

Neuausstattung
Memmingens Oberbürgermeister überreicht neue Einsatzjacken für die Feuerwehr sowie Warngerät für das THW

Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) der Feuerwehr Memmingen sowie der hiesige Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) wurden von der Stadt Memmingen mit Ausrüstungsgegenständen für den Katastrophenschutz ausgestattet. Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder überreichte dem THW ein Warngerät, das speziell bei einsturzgefährdeten Gebäuden zum Einsatz kommt und Erschütterungen erkennt.  Die Sondereinheit UG-ÖEL bekam praktische Jacken für Einsätze, bei denen die...

  • Memmingen
  • 09.10.20
Bergung eines gesunkenen Bootes im Wasserburger Hafen
2.500× 16 Bilder

Bildergalerie
Bergungsaktion: Boot in Wasserburger Hafen gesunken

Im Wasserburger Hafen ist am frühen Freitagabend ein Sportboot gesunken. Gegen 18 Uhr erreichte die Feuerwehr Wasserboot die Alarmierung - kurz darauf begannen die Sicherungs- und Bergungsarbeiten an dem Boot. Neben der Bergung mussten die Einsatzkräfte auch auslaufende Betriebsstoffe mit Ölsperren eindämmen. Taucher des Technischen Hilfswerks waren im Einsatz. Das Boot konnte mit sogenannten Hebesäcken wieder an die Wasseroberfläche gebracht werden.

  • Wasserburg
  • 15.08.20
Gegen 08:15 Uhr wurde die Feuerwehr Lindau darüber informiert, dass Betriebsstoffe aus einem Schiff in den Bodensee austreten.
14.752× Video 22 Bilder

Trinkwasserspeicher
Betriebsstoffe laufen in den Bodensee: Feuerwehr und THW im Einsatz

Gegen 08:15 Uhr wurde die Feuerwehr Lindau darüber informiert, dass Betriebsstoffe aus einem Schiff in den Bodensee austreten. Laut Florian Kainz, Stadtbrandmeister der Stadt Lindau sind größere Mengen in den Bodensee gelangt.  Demnach errichtete die Feuerwehr zwei Sicherungskränze mit Ölsperren. Auch das THW wurde hinzugerufen. Die Aufgabe des THWs bestand darin, dass Öl zu extrahieren und zu binden. "Wir konnten soweit fast alles aufnehmen und es besteht keine Gefahr für den...

  • Lindau
  • 02.08.20
Polizei (Symbolbild)
5.868×

Yachthafen
10 Meter langes Segelboot sinkt bei Immenstaad am Bodensee

Am Donnerstagnachmittag musste im Yachthafen bei Immenstaad am Bodensee ein zehn Meter langes und etwa zwei Meter breites Segelboot geborgen werden. Nach Angaben der Polizei war das Boot am Liegeplatz gesunken. Bergung erfolgreichMit Hebesäcken und einer Tauchpumpe konnte die Einsaztkräfte das Boot wieder an die Wasseroberfläche bringen und schwimmfähig machen. Anschließend schleppte ein Feuerwehrboot das Segelboot zum Kran des Yachthafens. Dort sicherten Hafenmitarbeiter das Segelboot vorerst...

  • Friedrichshafen
  • 26.06.20
Seenot-Einsatz in Lindau.
4.139× 4 Bilder

Starker Wind
Mehrere Surfer und Segler geraten am Bodensee in Seenot

Am Freitag gerieten mehrere Surfer und Segler am Bodensee in Seenot. Zwei Männer kamen in Krankenhäuser, die anderen blieben unverletzt. Surfer gerät bei Lindau in Seenot Gegen 21:15 Uhr hatte eine Spaziergängerin einen 56-jährigen Wassersportler auf Höhe des Zecher Hafens, geschätzt mehrere hundert Meter vom Ufer entfernt, gesehen und die Polizei informiert. Der Mann versuchte, gegen den Wind anzukämpfen und das sichere Ufer zu erreichen. Weil die Frau den 56-Jährigen wegen der Strömung aus...

  • Lindau
  • 30.05.20
Verpuffung in Kaufbeurer Einfamilienhaus
8.572× 18 Bilder

Kammerjäger (30) verletzt
Gaskartusche in Kaufbeurer Einfamilienhaus verpufft: Sachschaden 100.000 Euro

Am Montagvormittag arbeitete ein Kammerjäger zur Ungeziefervernichtung im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Kaufbeuren. Der 30-Jährige benutzte dafür eine Gaskartusche. Die Kartusche ist mit einer hohen Druckwelle verpufft. Der Kammerjäger wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer der Mann verletzt ist, ist noch nicht bekannt. Auch der Sachschaden ist erheblich. Durch die Verpuffung hob sich die Dacheindeckung teilweise ab und stürzte herunter auf den Boden um das Haus. Die...

  • Kaufbeuren
  • 04.05.20
Das Technische Hilfswerk (THW) stützt mit Sandsäcken den Damm an der Günz - gesichert von Helfern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).
677× 2 Bilder

Übung
Katastrophenschutz-Übung im Landkreis Unterallgäu nahm Hochwasser von 2002 zum Vorbild

Das Hochwasser, das sich 2002 im Unterallgäu ereignete, war Ausgangssituation der Katastrophenschutz-Übung am Samstag, 30.11, im Landkreis Unterallgäu. So simulierte die Übung einen drohenden Dammbruch an der Günz. Weshalb eine Evakuierung des Ortes in Betracht gezogen werden musste. Schließlich werden dann auch noch zwei Helfer vermisst, sofort wird eine Suche eingeleitet. Rund 160 Einsatzkräfte probten mit diesem Szenario den Ernstfall. Im Einsatz waren die Feuerwehren Babenhausen,...

  • Memmingen
  • 02.12.19
Symbolbild
507×

Vorbericht
Im Unterallgäu findet am 30. November eine Katastrophenschutzübung statt

Am Samstag, 30. November, findet eine Katastrophenschutz-Übung im Landkreis Unterallgäu statt. Beteiligt sind mehrere Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft und die Wasserwacht. Die Federführung übernimmt die Führungsgruppe Katastrophenschutz am Landratsamt Unterallgäu. Besonders im Raum Babenhausen werden aufgrund der Übung am Samstagvormittag vermehrt Rettungsorganisationen präsent sein. Grundlage des Szenarios soll eine Hochwassersituation ähnlich...

  • Babenhausen
  • 26.11.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ