Therapie

Beiträge zum Thema Therapie

Nachrichten
140×

Drogentherapie durch den Glaube an Gott
Wie auf der Fazenda da Esperança bei Kaufbeuren Männern geholfen wird

Weltweit gibt es 120 Fazendas. Das sind Einrichtungen, in denen Menschen mit verschiedenen Suchterkrankungen oder Depressionen geholfen wird. 5.000 junge Menschen leben derzeit in den Einrichtungen. Fazenda da Esperança - zu deutsch Hof der Hoffnung. Eine Idee, die in Brasilien entstanden ist – Und auch hier bei uns im Allgäu Fuß gefasst hat. Drogentherapie ist der Fokus der Einrichtungen. Hier in Irsee bei Kaufbeuren wird Männern in einer Fazenda geholfen, einen Weg aus der Sucht zu finden....

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Nachrichten
78×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 4. Juni 2021

Die Themen: • Tag der Organspende – wie stehen die Allgäuer zu diesem Thema? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Ab ins kühle Nass – Freibad Cambomare in Kempten kann endlich öffnen • Drogentherapie durch den Glauben an Gott – Wie auf der Fazenda da Esperanca bei Kaufbeuren Männern geholfen wird • Ein Jahr Bischof Bertram Meier – Rückblick auf die letzten 12 Monate seiner Amtszeit

  • Kempten
  • 06.06.21
551×

Portrait
Empathie ist die Basis meiner Arbeit Eine Suchttherapeutin der Hochgratklinik Oberstaufen über ihren Beruf

Beate Fritsch sitzt in ihrem Büro in der Hochgratklinik Oberstaufen am Schreibtisch. Rechts von ihr steht ein Flipchart. Auf dem Papier ist in verschiedenen Schriftfarben ein sogenanntes 'Suchtschema' aufgemalt. In der Ecke auf der Couch liegt ein Tennisschläger. Das ist der Wutschläger, damit können meine Patienten kontrolliert Wut ablassen, erklärt Sie auf die Frage, was dieses Sportgerät in ihrem Büro zu suchen hat. Fritsch ist Diplom-Psychologin und arbeitet seit elf Jahren als...

  • Oberstaufen
  • 13.11.14
32×

Gericht
Im Drogenrausch kriminell: Suchtkranker zu zehn Monaten Haft verurteilt

Weil er unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol wiederholt Straftaten beging, musste sich ein 32-jähriger Suchtkranker jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. So hatte er im Dezember 2011 und im Februar 2012 in Kaufbeuren gegen Sanitäter und Polizeibeamte randaliert, die ihm nach Zusammenbrüchen auf offener Straße helfen wollten. Auch bei zwei weiteren Vorfällen - einem Faustschlag gegen einen Bekannten in Mindelheim und einem Ladendiebstahl in Kaufbeuren - war er im Rausch. Der...

  • Kempten
  • 01.04.14
23×

Sucht
Drogenabhängiger 21-jähriger Kaufbeurer begeht immer wieder Straftat

Ein heute 21-Jähriger aus Kaufbeuren kam bereits im Alter von zwölf Jahren erstmals mit Haschisch in Kontakt und ist mittlerweile schwer abhängig von Drogen aller Art, insbesondere von Opiaten. Zur Finanzierung seiner Sucht begeht er immer wieder Straftaten und wurde erst in der vergangenen Woche von der Jugendkammer des Kemptener Landgerichts zu fünf Jahren Haft und zur Unterbringung in einer Entzugsanstalt verurteilt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, hatten er und ein Mittäter wiederholt...

  • Kempten
  • 18.10.13
501×

Suchtverhalten
Arbeitssüchtiger berichtet über seine Sucht in der Hochgrat-Klinik in Stiefenhofen

'Ich hätte mich zu Tode gearbeitet' Es gab Zeiten, da hatte Heinz 500 Überstunden. Im Urlaub dauerte es keine drei Tage, bis sich jemand aus der Firma per Handy oder E-Mail gemeldet hat, weil ohne ihn, den leitenden Angestellten, nichts lief. Aber weil ihm der normale Job nicht gereicht hat, hat er selbst noch eine eigene kleine Firma aufgemacht. Andere sind nach der Arbeit und am Wochenende in die Kneipe oder auf den Fußballplatz, er in seinen Keller. Dort steht eine CNC-Fräsmaschine. Zeit für...

  • Kaufbeuren
  • 09.03.13
43×

Schöffengericht
Suchtkranker Drogentäter zur Langzeittherapie in Entziehungsanstalt in Obergünzburg

Unterbringung als «letzte Chance» Sichtlich gezeichnet von langjähriger Abhängigkeit von Drogen, Medikamenten und Alkohol hat sich ein 36-jähriger Ostallgäuer vor dem Kaufbeurer Schöffengericht den Anklagevorwürfen und seiner schwierigen Lebensgeschichte gestellt. Er gab ohne Wenn und Aber zu, dass er im Frühjahr 2010 im Raum Obergünzburg einem anderen Süchtigen zweimal größere Mengen Aufputschmittel verkauft hatte. Insgesamt handelte es sich um rund 300 Gramm Amphetamin-Gemisch sowie um 19...

  • Obergünzburg
  • 15.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ