Therapie

Beiträge zum Thema Therapie

101×

Gericht
26-Jährige demoliert im Rausch ein Wohnzimmer in Buchloe und beißt einen Polizisten

Junge Frau außer Kontrolle «Wenn ich Schnaps oder Wein trinke, bin ich nicht mehr ich selbst», sagte eine 26-jährige Kaufbeurerin vor dem Amtsgericht. Sie war im Januar bei einem Freund in Buchloe zu Besuch und hatte im Rausch dessen Wohnzimmer demoliert. Anschließend beleidigte sie drei Polizisten und biss einen Beamten in die Hand. Der Polizist trug einen gepolsterten Handschuh und kam mit Druckstellen davon. Weil die Angeklagte in der Vergangenheit aber bereits zweimal wegen Ausrastern unter...

  • Kempten
  • 11.08.11
166×

Bewährung
Gericht: Therapie und Arbeitsstunden für 19-jährigen Kaufbeurer

Vorbestrafter hat keine Erinnerung an Alkoholfahrt Dass er unter Alkoholeinfluss zu Straftaten neigt, hätte ein 19-jähriger Kaufbeurer nach Einschätzung aller Beteiligten eines Jugendschöffengerichtverfahrens eigentlich wissen müssen: Er war nämlich in der Vergangenheit schon wiederholt im Rausch mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Gleichwohl betrank er sich im Mai dieses Jahres so, dass ein späterer Alkoholtest einen Wert von rund 2,16 Promille ergab. In diesem Zustand setzte sich der junge...

  • Kempten
  • 29.07.11
43×

Schöffengericht
Suchtkranker Drogentäter zur Langzeittherapie in Entziehungsanstalt in Obergünzburg

Unterbringung als «letzte Chance» Sichtlich gezeichnet von langjähriger Abhängigkeit von Drogen, Medikamenten und Alkohol hat sich ein 36-jähriger Ostallgäuer vor dem Kaufbeurer Schöffengericht den Anklagevorwürfen und seiner schwierigen Lebensgeschichte gestellt. Er gab ohne Wenn und Aber zu, dass er im Frühjahr 2010 im Raum Obergünzburg einem anderen Süchtigen zweimal größere Mengen Aufputschmittel verkauft hatte. Insgesamt handelte es sich um rund 300 Gramm Amphetamin-Gemisch sowie um 19...

  • Obergünzburg
  • 15.07.11

Ausstellung
Lindenbergerin Adelheid Krieg präsentiert ihre Bilder im Buchloer Rathaus

Trauerarbeit und Therapie - Von Aquarell über Öl bis Enkaustik Eigentlich sei sie schon immer ein kreativer Mensch gewesen, erzählt Adelheid Krieg. Die in Lindenberg wohnende Hobbymalerin ist vor zehn Jahren nach dem Krebstod ihres Mannes von München zu ihren Kindern gezogen und stellt nun im Buchloer Rathaus zum ersten Mal eigene Bilder aus. «Weil es Spaß macht» In der Landeshauptstadt hatte sie zuletzt ein gut gehendes Keramikgeschäft betrieben. «Wir hatten Kunden aus ganz Deutschland»,...

  • Buchloe
  • 05.03.11

Ottobeuren
Schnecke stoppt Schmerzen

Ihm war klar: Da ist was Schlimmeres passiert. Das Wasser reichte bis zur Brust, er konnte also theoretisch stehen. Trotzdem wäre Dietmar Schütze aus Pfaffenhausen damals im Italienurlaub fast ertrunken. Nur die Arme konnte er noch bewegen. Das war im Sommer 1998. Seither ist der heute 52-Jährige vom Schlüsselbein abwärts gelähmt. Er sitzt im Rollstuhl. Schütze ist bei Dr. Wolfgang Hofacker in Behandlung. Der Chefarzt der Anästhesieabteilung der Kreisklinik in Otto-beuren hat dem...

  • Kempten
  • 08.02.10

Lindau
Kaum noch einer fragt heute: «Bin ich verrückt?»

«In dem Augenblick, in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank.» Das sagte der Neurologe Sigmund Freud, der Anfang des 20. Jahrhunderts den Grundstein für die moderne Psychotherapie legte. Und das gilt nach wie vor. «Zum Therapeuten geht, wer keinen Sinn mehr im Leben findet», bestätigt Prof. Dr. Verena Kast, wissenschaftliche Leiterin der derzeit laufenden Lindauer Psychotherapiewochen.

  • Kempten
  • 22.04.09

Dem Rücken die Stirn zeigen

Von Freddy Schissler Lindenberg Am Morgen nach dem Aufstehen schmerzt der Rücken, am Abend beim Zubettgehen wieder; dazwischen plagt den modernen Menschen nicht nur die Wirbelsäule, sondern auch eine chronische Müdigkeit: Heute klagen viele Frauen und Männer über ähnliche körperliche Probleme. Dr. Nikolaus Allgayer, seit März neuer Chefarzt der Anästhesieabteilung am Dr. Otto Gessler-Krankenhaus in Lindenberg, will auf diesen Trend reagieren. Der Nachfolger des im November letzten Jahres...

  • Kempten
  • 07.03.07

Neue Strahlentherapie am Memminger Klinikum

Memmingen (br). Das Memminger Klinikum verfügt seit neuestem auch über die Möglichkeit, krebskranke Patienten zu bestrahlen. Bei der Eröffnung der 'Strahlentherapie Kaufbeuren-Memmingen', die im neuen Anbau des Hauses unterhalb des Sozialpädiatrischen Zentrums angesiedelt ist und als niedergelassene Gemeinschaftspraxis betrieben wird, wurde die hochmoderne Technologie hervorgehoben.

  • Kempten
  • 16.01.07

Modern, effektiv, schonend

Von Markus Brändle Memmingen An Krebs erkrankte Patienten können jetzt auch in Memmingen bestrahlt werden. Seit November ist die Strahlentherapie schon in Betrieb, am Samstag war offizielle Eröffnung. Deutlich wurde dabei, dass sich im neuen Anbau des Klinikums, der auch das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) beherbergt, eine hochmoderne Einrichtung niedergelassen hat. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger erkennt eine 'eklatante Verbesserung für die Patientinnen und Patienten'.

  • Kempten
  • 15.01.07
Depression (Symbolbild)
43×

Depression
Wenn sich im Herbst die Seele verdunkelt

Neutrauchburg (rau). - Morgens auf dem Weg zur Arbeit ist es noch dunkel, abends beim Heimkommen schon wieder. Der Nebel hängt auf den Ästen der Alleebäume und der Gehweg ist rutschig vom abgefallenen Laub. Solch ein typischer Herbsttag bringt manchen in melancholische Stimmung. Den meisten Menschen gelingt es, mit der Melancholie fertig zu werden. Einige aber entwickeln in dieser Jahreszeit eine Depression und müssen sich nach Angaben von Dr. Johannes Vogler, Chefarzt der Klinik Alpenblick der...

  • Kempten
  • 03.11.04
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ