Theater

Beiträge zum Thema Theater

Altusried
Mit Schwung und Fantasie

Hanns Schuschnig führt seit langem erfolgreich Regie in Altusried. Mit Nestroys Posse «Der Zerrissene», die er für die «Theaterfreunde Altusried» im Theaterkästle inszenierte, bot er einen neuen überzeugenden Beweis seines Könnens. Schwung und Fantasie zeichneten die Aufführung aus.

  • Kempten
  • 23.02.10

Igling
Verjüngung auf der Bühne

Beim Theaterverein Igling spielen sich Veränderungen in erster Linie auf der Bühne ab. Der Vorsitzende bleibt nach der jüngsten Mitgliederversammlung der Gleiche. Peter Loßkarn wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, seine Mannschaft änderte sich nur auf einer Position: Für den verstorbenen Bühnenbauer Franz Schäffler rückt Benno Spreigl in das Amt des Beisitzers. Auf der Bühne wurden die «Italienischen Zuaständ» erfolgreich beendet, an Ostern geht es heuer - ganz nah an der Wirklichkeit - um...

  • Kempten
  • 20.02.10
12×

Lindenberg
Auf dem Stundenplan: Pantomime

Das Konzept hat sich bewährt: Schon zweimal (in den Jahren 2005 und 2008) hat Uli Mayer, Konrektor der Hauptschule Lindenberg, Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten zu Theatertagen eingeladen. Jedes Mal sind tolle gemeinsame Produktionen entstanden, haben sich intensive Freundschaften gebildet. Das Besondere an Mayers Konzept ist die Tatsache, dass junge Menschen über die Grenzen der Schultypen hinweg Projekte gemeinsam entwickeln und umsetzen. Von 19. bis 21. Mai geht die dritte...

  • Kempten
  • 11.02.10

Kempten
Bedrohliches aus dem Jenseits

Mit zwei Frauen zugleich tut sich jeder Ehemann schwer. Ganz schrecklich wird es aber, wenn die verstorbene erste Gattin aus dem Jenseits zurückkehrt und den Ehemann samt Nachfolgerin mit höchst irdischer Bosheit traktiert. In dieser äußerst grotesken Lage befindet sich der Erfolgsschriftsteller Charles Condomine. Mit Hilfe eines fachkundigen Mediums hat er fahrlässig seine Erstfrau herbeizitiert und wird sie nun nicht mehr los.

  • Kempten
  • 09.02.10

Altusried
Ludwig Thoma in Allgäuer Version

«Der alte Feinschmecker» des Urbayern Ludwig Thoma (1867 bis 1921) ist ein typisches Münchner Gewächs. Umsorgt von seiner kritischen Schwester fristet der wohlhabende ehemalige Schweinemetzger Kiermaier sein bequemes, aber ziemlich langweiliges Rentnerdasein. Außer dem Weißwurstgenuss gibt es kaum Höhepunkte. Als jedoch eines Tages eine hübsche junge Berlinerin ins Haus schwirrt, erfasst den früh Verwitweten eine jähe Begierde, er dreht durch und will unbedingt noch einmal Ehemann...

  • Kempten
  • 19.01.10
95×

Kempten
Mann liebt Ziege

Da geht ein Raunen durch die Zuschauerreihen. Eine kleine, zierliche Frau wuchtet eine tote und blutverschmierte Ziege auf die Bühne. Sie hat das Tier gerade getötet. Wie eine Furie, eine moderne Medea hat sie sich für die Untreue des geliebten Mannes gerächt. Mit wirrem Haar und irrem Blick setzt sie sich in einen weißen Sessel. Die blutigen Finger klopfen auf die Lehne des Sessels. Das ist die einzige Bewegung auf der Bühne. Ansonsten Schockstarre.

  • Kempten
  • 19.01.10
21×

Lindau
Sternstunde im Stadttheater

Man darf es getrost als eine Sternstunde im Lindauer Stadttheater bezeichnen: Das Gastspiel der Sagas Produktionen Stuttgart mit Erich Kästners «Als ich ein kleiner Junge war», einem inszenierten Monolog für einen Schauspieler und sechs Musiker.

  • Kempten
  • 15.01.10

Bolsterlang
Bei falschen Worten ertönt lautes Geläut

Turbulent und witzig ist die Komödie «Die Lügenglocke», die die Theatergruppe des Trachtenvereins «DDörfler» aus Bolsterlang für ihre aktuelle Spielzeit einstudiert hat. Premiere ist am 15. Januar auf der Bühne im «Kitzebichl». Regie führten Franz Rietzler und German Buhl, der beim Gautrachtenverband für das Sachgebiet Laienspiel, Dialekt und Brauchtum verantwortlich ist.

  • Kempten
  • 14.01.10
16×

Opfenbach
Im Pfarrhaus geht es drunter und drüber

Mit dem Schwank «Dem Himmel sei Dank» hat der Theaterverein Opfenbach ins Schwarze getroffen. Bei der Premiere war die Festhalle proppenvoll. Die Besucher erlebten eine höchst vergnügliche Posse, die sämtliche Akteure mit viel Spielwitz in Szene setzten.

  • Kempten
  • 13.01.10
78× 3 Bilder

Kempten
Schultheater-Tage geplant

« Für mich geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung.» So kündigt die designierte Theaterdirektorin Nikola Stadelmann ihr erstes eigenes Projekt an. Im Juni 2011 sollen am Theater in Kempten (TiK) Schultheatertage über die Bühne gehen. Um das fünftägige Festival von 6. bis 10. Juni zu schultern, hat sie die Stadt Kempten in Person von Thomas Baier-Regnery ins Boot geholt. Er leitet seit einigen Monaten das Amt für Jugendarbeit und hat das vielbeachtete Jugendtanz-Projekt «Unzensiert»...

  • Kempten
  • 18.12.09

Altusried
Beglückende Seitensprünge

Die Zuschauer im Altusrieder Theaterkästle hatten diesmal ein besonderes Premierenerlebnis. Ein völlig neues Team stellte sich ihnen vor: ein neuer Regisseur und neue Darsteller, die vorher noch nie im Theaterkästle aufgetreten waren. Von der ersten Szene an gewannen sie die Sympathie des Publikums und durften sich schließlich in einem begeisterten Schlussbeifall sonnen.

  • Kempten
  • 16.12.09
17×

Kempten
Theater: Finanzen sind ein Trauerspiel

Haarscharf am Bankrott vorbei geschlittert ist die gemeinnützige Theater GmbH in der Spielzeit 2008/´09. «Zum 31. Mai wäre die Gesellschaft eigentlich pleite gewesen», sagte Geschäftsführer Thomas Siedersberger am Donnerstagabend im Finanzausschuss. Auf 180000 Euro summiert sich der Mehrbedarf. Auch die Sanierung des Gebäudes zieht immer noch zusätzliche Kosten nach sich: 215000 Euro schlagen zusätzlich zu Buche.

  • Kempten
  • 28.11.09

Sonthofen
Ein Großeinsatz an Jägern

Die Vorfreude lag schon in der Luft, bevor das Familienkonzert der Gesellschaft «Freunde der Musik» im voll besetzten Sonthofer Haus Oberallgäu begann, denn natürlich kannten die meisten Kinder Sergej Prokofjews musikalische Erzählung «Peter und der Wolf» auswendig. Es war dann auch eine überaus lebendige Vorstellung, bei der die Kinder mitmachen durften.

  • Kempten
  • 25.11.09
191×

Lindenberg
Hotel zwischen Himmel und Erde

Mit existentiellen Fragen befasst sich die Theatergruppe des Gymnasiums Lindenberg in ihrem diesjährigen Stück «Hotel zu den zwei Welten»: «Wo kommen wir her?», «Wo gehen wir hin?» und: «Gibt es Gerechtigkeit in diesem Leben?». Diese Fragen passen in den November. Dass sie im Theater nach Frühling schmecken, dies ist dem Autor des Stückes und der Lindenberger Truppe zu verdanken: Eric-Emmanuel Schmitt («Monsieur Ibrahim und die Blumen des Korans) gelingt es immer wieder, die scheinbar schweren...

  • Kempten
  • 18.11.09

Altusried
Abgründe der Seele

Peter Turrini schrieb seinen Selbstmordmonolog «Endlich Schluss» für das Wiener Akademietheater zum 60. Geburtstag des berühmten Regisseurs Claus Peymann. Peymann selbst übernahm 1997 die Inszenierung des Geschenks, der gleichfalls renommierte Gert Voss glänzte in der Ein-Mann-Rolle. Die Zuschauer dankten seinerzeit herzlich.

  • Kempten
  • 10.11.09

Kempten
Arg vordergründige Inszenierung

Angesichts der aktuellen Debatte um Sicherheit und Freiheit aufgrund einer begründeten oder vermeintlichen Terrorgefahr und der damit verbundenen staatlichen Eingriffe in die Rechte der Bürger besitzt das Stück «Die verlorene Ehre der Katharina Blum» nach der Erzählung von Heinrich Böll höchste Aktualität. Sprengkraft wie 1976 aber besitzt es nicht mehr. Zu abgedroschen ist die Medienkritik, allzu platt sind die Charaktere und zu durchschaubar der Plot. Das war nun im Theater in Kempten (TiK)...

  • Kempten
  • 03.11.09

Oberstaufen
Einfühlsame Geschichten um kranke Mädchen

Das Jugendtanzprojekt «Licht und Schatten» hinterließ bei seiner Premiere im Oberstaufner Kurhaus ein restlos begeistertes Publikum. Die unglaublich professionell getanzten Choreografien, die gemeinsam von Felicia Forstmaier, Lisa Bechter und dem Tanzlehrerpaar Silvia und Richard Labrousse entworfen wurden, gaben den 68 Jugendlichen zwischen vier und 21 Jahren die Möglichkeit, ihr Potential zu zeigen. Minimalistische Gestik und wilde Bewegung im Ensemble auf den Punkt getanzt, machten den...

  • Kempten
  • 03.11.09

Pfronten
Eureka fürs Pfrontener Theater

«Eureka, es ist geschafft!» Das konnte der Vorsitzende der Theatergemeinde Pfronten-Nesselwang, Gebhard Dasser, den vielen Theaterbesuchern im Pfarrsaal Pfronten sagen, bevor sie das Stück «Pension Schöller» genossen. Denn laut Dasser ist nicht nur die Theatersaison 2009/10 nach den finanziellen Problemen der vergangenen Saison durch großzügige Zuwendungen der beiden Gemeinden, Spenden und weitere Abonnements gesichert. Auch die Spielzeit 2010/11 steht! Die Theaterfreunde dankten ihm mit großem...

  • Kempten
  • 31.10.09

Germaringen
Amüsant bis akrobatisch

Deftig muss es zugehen, lustig muss es sein - und das Happy End, das darf in einem guten Schwank natürlich auch nicht fehlen. «Küsse für die Tanten», das neue Stück des Germaringer Theater- und Brauchtumsvereins St. Wendelin, erfüllt diesen Unterhaltungs-Auftrag schon vom Ansatz her mit Leichtigkeit. Doch mit ihrer eigenwilligen Interpretation des Dreiakters aus der Feder von Erika Karg legt die Germaringer Laientruppe noch eine extra Schaufel Allgäuer Humor nach. Das Premierenpublikum im...

  • Kempten
  • 29.10.09

Sonthofen
Wenn Menschen sich zu Göttern erheben

Im klassischen deutschen Theater gibt es nur noch wenige Stücke mit wirklichem Aktualitätsbezug. Heinrich von Kleists «Amphitryon» wird man, zweihundert Jahre nach seiner Entstehung, einen solchen Bezug nicht absprechen können. Im Gegenteil. Die Frage nämlich, ob angesichts einer zunehmend diffusen und von keinem Einzelnen mehr im Ganzen zu begreifenden Wirklichkeit, eine höhere Macht die Dinge vielleicht zum Besseren wenden könnte, steht nach wie vor im Raum, die Sehnsucht nach...

  • Kempten
  • 29.10.09

Altusried
Zwischen Heiterkeit und Ernst

Mit modern-französischem Esprit in einfühlsamer Inszenierung begann die neue Spielsaison im Theaterkästle Altusried. Auf erneuerten, bequemeren Stühlen erlebten die Premierenbesucher einen Theaterabend zwischen herzhafter Heiterkeit und bedrückendem Ernst und machten schließlich ihrer Begeisterung in einem langen, kräftigen Schluss-Applaus Luft.

  • Kempten
  • 06.10.09

Immenstadt
Leben hinter Gittern für den Freiheitskampf

Nein, Gott hat keine «zweite Garnitur» bei der Erschaffung des Menschen vorgesehen, das haben sich Jahrtausende später perfide Geister und machtbesessene Egomanen ausgedacht! Nein, es gibt keine rassenspezifische Überlegenheit, nur die Überlegenheit des Geistes und der Menschlichkeit über Ignoranz und Gewalt. Und es gab und gibt im Verlauf der Menschheitsgeschichte mit ihren Irrtümern und Verwerfungen immer wieder starke Persönlichkeiten, die den Kampf aufnehmen gegen Unterdrückung und...

  • Kempten
  • 24.09.09

Immenstadt
Ein Staatsmann, der seiner Vision treu bleibt

28 Jahre lang war der südafrikanische Apartheidsgegner Nelson Mandela inhaftiert, bevor er im April 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten der Republik Südafrika gewählt wurde. In dem Stück «Die Nelson-Mandela-Story. Endlich frei» wird das Leben des Politikers nachgezeichnet, die Theatergastspiele Kempf präsentieren das «Schauspiel mit Musik» auf Einladung der Kulturgemeinschaft Oberallgäu im Immenstädter Hofgarten. Die Hauptrolle spielt der Deutsch-Amerikaner Ron Williams (67). Mit ihm...

  • Kempten
  • 17.09.09
19×

Immenstadt
Von märchenhaften Brüdern bis Psychokrieg

Mit zwei ungewöhnlichen Aufführungen zu Beginn der 41. Theatersaison will die Kulturgemeinschaft Oberallgäu ein breites Publikum ansprechen. In dem Schauspiel mit Musik «Die Nelson-Mandela-Story. Endlich frei» verkörpert Ron Williams am 20. September den legendären Politiker. Ein weiterer Höhepunkt des Programms mit neun Theaterabenden zwischen September und Mai ist die Bühnenfassung des erfolgreichen Krimis «Tannöd» von Andrea Maria Schenkel am 11. Oktober. Sie hat in ihrem Stück den bis heute...

  • Kempten
  • 11.09.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ