Telefonbetrug

Beiträge zum Thema Telefonbetrug

Ein 78-Jähriger wäre beinahe Opfer eines Trickbetrugs geworden. (Symbolbild)
1.162×

Vermeintlicher Gewinn
Verkäufer in Kaufbeuren verhindert Trickbetrug

Ein 78-jähriger Kaufbeurer wurde beinahe Opfer eines Anrufbetrugs mit falschen Gewinnversprechen. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann am Donnerstag zwei Anrufe erhalten, in denen ihm ein Gewinn von 100.000 Euro versprochen wurde. Beim zweiten Telefonat gab sich der unbekannte Anrufer als Polizeibeamter aus und erklärte, dass der Gewinn ausbezahlt wird, wenn er Google-Play-Karten im Wert von 500 Euro kauft und übergibt. Der 78-Jährige wollte die Karten dann in einem nahegelegenen Supermarkt...

  • Kaufbeuren
  • 15.10.21
Betrugsmasche: In Hopferau haben Unbekannte mit der "Unfall"-Masche einen ehemaligen Polizisten angerufen - selbstverständlich erfolglos. (Symbolbild)
2.709× 2

Angeblicher Neffe "braucht Geld"
Unbekannte versuchen Ex-Polizisten in Hopferau zu betrügen

Am Mittwochmittag hat ein angeblicher Neffe einen Mann in Hopferau angerufen. Der "Neffe" habe einen Verkehrsunfall in Ulm gehabt und bräuchte nun dringend Geld - eine gängige Betrugsmasche. Was die Betrüger nicht wussten: Sie telefonierten mit einem pensionierten Polizisten, bei dem die Masche natürlich nicht gefruchtet hat. Seine Polizei-Kollegen aus Füssen haben den Fall unverzüglich übernommen. Warnung der Polizei: Achtung, Betrug!Die Polizei warnt mit diesem Fall erneut davor, am Telefon...

  • Hopferau
  • 24.09.21
Betrüger haben eine Frau in Mindelheim angerufen, wollten von ihr bis zu 90.000 Euro ergaunern. (Symbolbild)
7.682×

Angeblich ein "tödlicher Unfall"
Fiese Betrugsmasche: "Weinende Tochter" ruft bei Frau (57) in Mindelheim an

Eine Mindelheimerin (57) bekam am Mittwochvormittag einen schockierenden Anruf. Ein angeblicher Polizeibeamter teilte ihr mit, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Um den Druck zu erhöhen, weinte die "Tochter" sogar am Telefon. Die Betrüger wollten von der Frau eine Kaution in der Größenordnung bis 90.000 Euro ergaunern. Echte Tochter ruft anDie Betrugsmasche flog auf, als sich die wirkliche Tochter telefonisch bei ihrer Mutter meldete. Mehr Artikel über...

  • Mindelheim
  • 16.09.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
825×

Dreiste Lügen-Maschen
Polizei Mindelheim warnt: Falsche LKA-Beamte, Anrufe mit Gewinnversprechen

Am späten Mittwochabend bekam eine 67-Jährige in Breitenbrunn einen Anruf eines angeblichen Beamten des Landeskriminalamtes (LKA). Der Täter gab an, dass der Name der 67-Jährigen auf einer Einbruchsliste einer bulgarischen Tätergruppe stehen würde und ihr Vermögen deshalb jetzt von der Polizei gesichert werden müsse. Die Dame erkannte den Betrugsversuch und beendete das Gespräch, so dass kein Schaden entstand. Zweiter Fall: Falsches GewinnversprechenAm Donnerstagabend erhielten eine 70-Jährige...

  • Breitenbrunn
  • 03.09.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
913× 1

Aktueller Warnhinweis der Polizei
Landkreis Lindau: "Enkeltrickbetrüger" rufen jetzt gerade an

Ganz aktuell versuchen im Stadtbereich von Lindau und im Landkreis Betrüger mit der „Enkeltrick-Masche“, Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit 09:30 Uhr verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau und Umgebung hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf des vermeintlichen Enkels oder der Enkelin der Angerufenen bekommen zu haben. Diese/r...

  • Lindau
  • 26.08.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.528×

Westallgäu
Schock-Anrufer rufen jetzt gerade an - Aktueller Warnhinweis der Polizei

Ganz aktuell versuchen Unbekannte im Westallgäu Bürgerinnen und Bürger um ihr Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit den Vormittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau und Umgebung hinsichtlich der Betrugsmasche. „Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe“ – so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher...

  • Westallgäu/Lindau
  • 19.08.21
Telefon-Betrüger geben sich als Mitarbeiter der Stadtverwaltung Mindelheim aus. (Symbolbild)
2.690× 2

Telefon-Betrüger
Stadt Mindelheim warnt: Anruferin gibt sich als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung aus

Die Stadt Mindelheim macht darauf aufmerksam, dass zurzeit von einer unbekannten Firma Telefonanrufe getätigt werden, bei der sich eine Person als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung ausgibt. Die Dame mit französischem Akzent kontaktiert Mindelheimer Bürgerinnen und Bürger unter dem Vorwand der Überprüfung und Erneuerung bereits bestehender Photovoltaik-Anlagen. Es wird vermutete, dass auf diesem Weg versucht wird, unrechtmäßig Zugang zu Privathaushalten zu erhalten. Die Bürgerinnen und Bürger...

  • Mindelheim
  • 13.08.21
Eine Rentnerin aus Nesselwang hat einen dubiosen Anruf erhalten. (Symbolbild)
1.804× 1

Betrugsmasche
Polizei warnt vor Anrufen angeblicher Vollzugsbehörde

Eine 77-Jährige aus Nesselwang erhielt am vergangenen Mittwoch einen dubiosen Anruf. Es meldete sich eine weibliche Bandansage, die sinngemäß sagte, dass der Vollzugsbehörde Stuttgart ein Pfändungsbeschluss gegen die Angerufene vorliege. Möchte man das Ganze außergerichtlich regeln, dann solle man die Taste 1 drücken. Möchte man weitere Informationen dazu haben, dann soll man die Taste 2 drücken. Es handelt sich hierbei laut Polizei um keinen amtlichen Anruf der Vollzugsbehörde, sondern um eine...

  • Nesselwang
  • 05.08.21
Achtung: Aktuell geben sich Betrüger am Telefon wieder verstärkt als Polizeibeamte aus.  (Symbolbild)
3.088× 1

Warnung vor Betrugsversuchen
Aktuell wieder Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Seit den Nachtstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus dem südlichen Landkreis hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine Liste mit weiteren Einbruchsopfern aufgefunden worden. Um Wertgegenstände vor Diebstahl zu schützen, sollten diese zur Sicherheitsverwahrung Polizeibeamten...

  • Oberstdorf
  • 01.08.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.911×

Hoher Schaden in der Region durch Betrugsmaschen
Falscher Bank-Mitarbeiter betrügt 67-Jährigen in Buchloe

Oft geben sich Betrüger fälschlicherweise als Polizist oder Bank-Mitarbeiter aus, um an das Geld oder den Schmuck ihrer Opfer zu kommen. In diesem Jahr verzeichnete das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West eigenen Angaben zufolge bereits mehr als 200 Anrufe mit der Betrugsmasche "Falscher Bediensteter". Die Betrüger erbeuteten damit in diesem Jahr bereits über 450.000 Euro. Buchloer wird um 12.000 Euro betrogen Der neuste, bekannt gewordenen Fall ereignete sich in Buchloe. Ein 67-Jähriger erhielt...

  • Buchloe
  • 26.07.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
2.721×

+++Aktuelle Warnung!+++
Diesmal in Kaufbeuren: Falsche Polizeibeamte wieder aktiv

Seit Mittwochabend sind wieder "Falsche Polizeibeamte" mit ihrer Telefon-Betrugsmasche aktiv, diesmal mit einem Schwerpunkt im Bereich Kaufbeuren. Die Polizei berichtet über mehrere Mitteilungen. Demnach erzählen die Anrufer ihren Opfern am Telefon, dass sie soeben einen Anruf von der Kriminalpolizei erhalten hätten, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine Liste mit weiteren Einbruchsopfern aufgefunden worden. Um Wertgegenstände vor Diebstahl zu schützen, sollten die...

  • Kaufbeuren
  • 22.07.21
Symbolbild.
1.418×

Fünfstelliger Betrag und Goldschmuck erbeutet
Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin (83) in Lindau - Polizei sucht Zeugen

Erneut ist es in den letzten Tagen im Stadtgebiet Lindau zu einem Betrug durch falsche Polizeibeamte gekommen. Unbekannte versuchten in mehreren Fälle ältere Bürger um ihr Erspartes zu betrügen. In einem Fall ist es ihnen leider gelungen. Betrügerin gibt sich als Kriminalbeamtin aus Die 83-jährige Geschädigte ist in diesem Fall um einen fünfstelligen Geldbetrag und einen Teil ihres Goldschmucks gebracht worden. Zuvor war der Frau von einer weiblichen Anruferin, welche sich als Kriminalbeamtin...

  • Lindau
  • 21.07.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
3.467×

Das rät die Polizei
Falsche Microsoft-Mitarbeiter betrügen Seniorin (65) - Schaden jetzt bei 36.000 Euro

Update 12:05 Wie die Polizei mitteilt, ist der erbeutete Betrag deutlich gestiegen. Weitere Ermittlungen hatte ergeben, dass die Betrüger bereits insgesamt 36.000 Euro vom Konto der 65-jährigen Seniorin abgebucht haben. Bezugsmeldung  Am Montag haben falsche Microsoft-Mitarbeiter eine 65-jährige Seniorin um 17.000 Euro betrogen. Laut Polizeiangaben konnten die Betrüger die Frau mit geschickter Gesprächsführung davon überzeugen, dass all ihre Bankkonten gehackt worden sind. Die 65-Jährige ließ...

  • 20.07.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
5.124×

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haen
Falsche Polizeibeamte scheitern bei Betrugsversuchen im Ostallgäu

Am Mittwoch riefen innerhalb kurzer Zeit falsche Polizeibeamte bei Anwohnern aus Füssen und Steingaden an. Der Täter gab sich als Polizeibeamter der örtlich zuständigen Polizei aus und gab an, dass die Tochter einen tödlichen Unfall verursacht habe. Um eine Haft zu verhindern, solle die angerufene Person schnellstmöglich Geld hinterlegen. Beide angerufene Personen im Alter von 67 und 79 Jahre reagierten vorbildlich und ließen sich auf kein weiteres Gespräch ein. In beiden Fällen entstand kein...

  • Füssen
  • 16.07.21
Ein 81-Jähriger hat Telefon-Betrügern 20.000 Euro gegeben. (Symbolbild)
1.592×

Telefon-Betrüger in Kempten erfolgreich
Um seine Tochter vor einer angeblichen Haft zu bewahren: Senior gibt Betrügern 20.000 Euro

Am Dienstag und am Mittwoch haben Callcenter-Betrüger vermehrt in Kempten und im Oberallgäu angerufen. Viele der Angerufenen haben die Maschen erkannt. In zwei bekannt gewordenen Fällen waren die Betrüger aber erfolgreich. Senior übergibt Betrügern 20.000 EuroEine Anruferin gab sich am Mittwochnachmittag gegenüber einem 81-Jährigen als "Kommissarin Schröder", ein späterer Anrufer als "Staatsanwalt" aus. Beide erzählten dem Mann, dass seine Tochter angeblich einen schweren Verkehrsunfall...

  • Kempten
  • 15.07.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
3.182× 1

+++Aktuelle Warnung!+++
Achtung! Betrüger ("Gewinnversprechen") rufen wieder im Allgäu an

Seit Montagnachmittag gehen wieder verstärkt Hinweise bei der Polizei ein, dass Betrüger mit "Gewinnversprechen" am Telefon im Allgäu ihr Unwesen treiben. "SIE HABEN 10.000 Euro GEWONNEN" – so oder ähnlich beginnen immer wieder diese Betrugs-Anrufe. Es meldet sich ein angeblicher Glücksbote einer Lotterie oder eines Gewinnspiels und versucht einen zu überzeugen, man hätte gewonnen. Angeblicher "Gewinn" erst nach Zahlung einer "Gebühr"Damit der Gewinn ausgezahlt werden kann, müsse der Angerufene...

  • Kempten
  • 12.07.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
1.683×

Aktueller Warnhinweis
Landkreis Ostallgäu: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an

Ganz aktuell versuchen falsche Polizeibeamte im Bereich Füssen und Nesselwang Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit heute Nachmittag verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus dem Landkreis Ostallgäu hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 25.06.21
Unbekannte Telefonbetrüger haben zwei Ostallgäuer angerufen. (Symbolbild)
3.409×

Polizei ermittelt
Ostallgäuer (82) wird Opfer von Telefonbetrüger: 15.000 Euro weg

Zwei Ostallgäuer wurden innerhalb einer Woche Opfer von Telefonbetrügern. In einem Fall ergaunerten Unbekannte knapp 15.000 Euro. 15.000 Euro überwiesenAm vergangenen Mittwoch rief ein angeblicher "Bitcoinberater"  einen 82-Jährigen an. Durch geschickte Gesprächsführung brachte er den ahnungslosen Mann dazu, ein Programm auf seinem Computer zu installieren. Dadurch erhielt der Anrufer Zugriff auf den Rechner und tätigte zwei Onlineüberweisungen in Höhe von knapp 15.000 Euro. 65-Jährige erkennt...

  • Buchloe
  • 15.06.21
Die Namen und Geschichten sind austauschbar, die Masche dahinter bleibt die gleiche. Durch geschickte Gesprächsführung versuchen die Betrüger, dem Angerufenen dazu zu bewegen, Geld und Wertgegenstände an vermeintliche Polizeibeamte zu übergeben. (Telefonbetrug-Symbolbild)
3.428×

Achtung Abzocke!
Betrugswelle im Allgäu: Polizei kann zwei Geldabholer in Kaufbeuren festnehmen

Seit dem vergangenen Pfingstwochenende sind im gesamten Allgäu vermehrt Betrüger unterwegs, die versuchen, Schmuck und Bargeld zu erbeuten. Die Polizei spricht von einer regelrechten Betrugswelle. Bis jetzt waren die Betrüger in drei bekannten Fällen erfolgreich und verursachten dabei einen hohen Beuteschaden im sechsstelligen Bereich.  Festnahmen in Kaufbeuren Jetzt hat die Polizei in Kaufbeuren zwei Tatverdächtige festgenommen, die auf die Übergabe eines Pakets durch eine Seniorin...

  • Kaufbeuren
  • 28.05.21
Ältere Menschen sind häufig Ziel sogenannter "Schock-Anrufer. Die Polizei rät zur Vorsicht, wenn angebliche Angehörige plötzlich dringend Geld brauchen. (Symbobild)
4.772×

Achtung! Aktuelle Warnung!
Polizei warnt vor "Schock-Anrufern" im Allgäu - Wie man reagieren soll

In Teilen des Allgäus sind seit Donnerstag wieder sogenannte "Schock-Anrufer" aktiv. Mit schockierenden Geschichten wie: "Schnell, ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe!" versuchen die Betrüger, von den Angerufenen Geld zu ergaunern. Betroffen sind momentan vor allem das Oberallgäu, das Unterallgäu und die Städte Kempten und Memmingen. Betrüger setzen auf die Hilfsbereitschaft von Seniorinnen und Senioren Vor allem bei älteren Menschen rufen die Betrüger an. Es meldet sich beispielsweise ein...

  • Kempten
  • 28.05.21
Ein Pfrontener verlor durch einen Telefonbetrug 20.000 Euro. (Symbolbild)
5.243× 1

Betrugsmasche
Pfrontener fällt auf Telefonbetrug herein: 20.000 Euro weg

Ein Unbekannter, der sich als Bankmitarbeiter ausgegeben hat, hat einen Pfrontener um 20.000 Euro betrogen. Der Mann bekam laut Polizei am Mittag einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter seiner Hausbank. Es sei angeblich zu mehreren betrügerischen Abbuchungsversuchen von seinem Konto gekommen. Um die Täter zu stoppen, sollte der Pfrontener zwei TAN-Nummern telefonisch durchgeben. Tatsächlich hatte er kurz zuvor zwei TAN-Nummern auf seinem Handy erhalten. Er gab die Nummern weiter.  Kurz...

  • Pfronten
  • 22.05.21
Zwei ältere Frauen aus der Nähe von Lindau haben am Montag richtig reagiert. Bei einem Trickbetrüger-Anruf haben sie einfach aufgelegt. (Symbolbild)
3.097×

So leicht geht's nicht!
Ältere Damen aus der Nähe von Lindau fallen nicht auf Trickbetrüger herein

Bei der Lindauer Polizei sind am Montagabend zwei Hinweise über versuchten Trickbetrug eingegangen. Zwei ältere Frauen aus Wasserburg und Weißenberg gaben an, dass sich falsche Polizisten bei ihnen gemeldet hatten.  "Ein geflüchteter Einbrecher ist unterwegs" Laut Polizeibericht versuchten es die Trickbetrüger bei der Frau in Wasserburg mit der Geschichte des geflüchteten Einbrechers aus der Nachbarschaft. Die Frau erkannte die Masche aber sofort und legte einfach wieder auf.  Schockanruf in...

  • Lindau
  • 19.05.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.983× 1

Telefon-Betrug
Gewinnversprechen: Junges Paar aus Wiedergeltingen wird von Anrufer betrogen

Ein junges Paar in Wiedergeltingen ist Opfer eines Telefon-Betrugs geworden. Laut Polizei gaukelte der Anrufer dem Paar vor, sie hätten bei einem Online-Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen. Der Haken - um an das Geld zu kommen, sollten sie mit 1.000 Euro in Vorkasse gehen. Der Anrufer forderte das Paar auf, Prepaid-Karten zu kaufen und die zugehörigen Zahlencodes telefonisch durchzugeben. Das Paar ging darauf ein.  "Weil sich die Prepaid-Karten nicht nachverfolgen lassen, wird das Paar wohl auf...

  • Wiedergeltingen
  • 13.05.21
Ein 41-jähriger Mann aus Pfronten ist von einem falschen Bankmitarbeiter um 4.900 Euro betrogen worden. (Symbolbild)
3.220×

2021 schon 500.000 Euro Schaden
Falscher Bankmitarbeiter am Telefon: 41-Jähriger aus Pfronten wird um 4.900 Euro betrogen

Ein 41-jähriger Mann aus Pfronten ist von einem falschen Bankmitarbeiter um 4.900 Euro betrogen worden. Wie die Polizei mitteilt, erhielt der 41-Jährige bereits am Freitagabend einen Anruf, der angeblich von seiner Hausbank stammte.  41-Jähriger gibt TAN heraus Der Anrufer teilte dem Mann mit, dass Betrüger sein Bankkonto ausspioniert hätten und gerade eine Überweisung in Höhe von 4.900 Euro durchführen wollen. Um die Überweisung zu stoppen, sollte der Mann die TAN durchgeben, die er auf sein...

  • Pfronten
  • 05.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ