Tbc

Beiträge zum Thema Tbc

In Betrieben in Kempten und dem Oberallgäu sind Fälle von Rinder-TBC aufgetreten. (Symbolbild)
13.222× 2 1

Tötung angeordnet
Rinder-TBC in vier Betrieben im Oberallgäu und in Kempten festgestellt

Das Veterinäramt im Oberallgäu hat in insgesamt vier landwirtschaftlichen Betrieben im Oberallgäu und in Kempten den Ausbruch der Rinder-Tuberkulose (Rinder-TBC) festgestellt, das hat das Landratsamt mitgeteilt. Demnach wurde bei allen positiv getesteten Rindern die Tötung angeordnet.  Positive Fälle stehen im Zusammenhang Laut dem Landratsamt stehen alle vier Fälle im Zusammenhang. Zunächst musste im August der gesamte Bestand des ersten betroffenen Betriebes geräumt werden, nachdem 42 der 72...

  • Kempten
  • 22.09.20
Im Allgäu wurden 2018 sechs Fälle von Rinder-Tbc nachgewiesen
518×

Landwirtschaft
Zahl der Rinder-Tbc-Erkrankungen im Allgäu nimmt leicht zu

Die Zahl der Fälle von Rinder-Tuberkulose (Tbc) sind im Allgäu etwas angestiegen. Im Jahr 2018 wurden bislang sechs Ausbrüche der Krankheit registriert – drei im Oberallgäu, zwei im Ostallgäu und einer im Unterallgäu, teilte eine Sprecherin der Regierung von Schwaben mit. Zum Vergleich: In den vergangenen zwei Jahren gab es in ganz Schwaben lediglich drei Fälle. Dieser Anstieg „ist bislang noch nicht besorgniserregend“, teilte Dr. Martina Heinisch, Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und...

  • Kempten
  • 12.09.18
71×

Krankheit
Die Rinder-Tuberkulose ist im Oberallgäu nicht vom Tisch

Aktuelle Tests auf Rinder-Tbc im Raum Oberstdorf zeigen kaum Auffälligkeiten. Doch jetzt tauchten im Schlachthof Kempten zwei Tiere auf, bei denen die Tuberkulose weit fortgeschritten war. Dem Landratsamt Oberallgäu machen zudem Sorgen. Die Tierseuche ist in der Region also nicht vom Tisch. Und: Die Übertragung der Rinder-Tbc an Menschen gilt als selten, aber nicht ausgeschlossen. Wie es nun weitergeht mit dem Kampf gegen die heimtückische Seuche, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.16
84×

Betriebe gesperrt
Rinder-TBC: Erreger auf neun Höfen in Vorarlberg

Bis jetzt ist in neun Vorarlberger Landwirtschaftsbetrieben der TBC-Erreger bei Rindern nachgewiesen worden. Neben diesen Betrieben sind derzeit 24 weitere ebenfalls gesperrt. Dort verliefen TBC-Tests zwar negativ, die betroffenen Höfe gelten aber als 'Kontaktbetriebe'. Damit sie wieder für den Viehverkehr freigegeben werden können, müsse wegen der langen Inkubationszeit bei TBC noch eine zweite negative Untersuchung abgewartet werden, erklärte Landesveterinär Norbert Greber. Eine TBC-Infektion...

  • Kempten
  • 04.03.16
27×

Rinder-Tbc
Tbc-Untersuchungen im Landkreis Lindau gehen weiter

Der Landkreis Lindau war Tbc-frei. Der Landkreis Lindau gilt auch weiterhin als Tbc-frei. Doch die Tuberkulose-Tests gehen weiter. Laut Landratsamt laufen derzeit die sogenannten 'Rückuntersuchungen'. Für manche Landwirte in der Region ist es damit aber nicht getan. Bei ihnen könnte im Frühjahr der Tierarzt noch einmal vorbei schauen. Der Grund: Jedes Rind, das diesen Sommer auf einer Alpe oder Gemeinschaftsweide im Oberallgäu verbringt, muss bis dahin negativ auf Tbc getestet sein. Welche...

  • Lindau
  • 22.01.15
28×

Umweltministerium
Kein Testergebnis, kein Alpsommer - Alprinder im Oberallgäu werden getestet

Jedes Rind, das diesen Sommer auf einer Alpe oder Gemeinschaftsweide im Oberallgäu verbringt, muss bis dahin negativ auf Tbc getestet sein. Das hatte das Landratsamt nach einer Vorgabe des Umweltministeriums verfügt. Nachdem das Hickhack um einen Übersetzungsfehler in einer EU-Richtlinie vom Tisch ist , laufen jetzt die Untersuchungen der Alptiere an. Indes gibt es weiter drei Landwirte, die sich weigern, ihre Tiere im Rahmen der jüngsten Reihenuntersuchung testen zu lassen. Nach Zwangsgeldern...

  • Kempten
  • 15.01.15
48×

Reihenuntersuchung
Rinder-Tbc: Landkreis Ostallgäu testet wieder Tiere

Untersuchung läuft nach Stopp wieder an Der Landkreis Ostallgäu nimmt die Tbc-Untersuchung der heuer von den Alpen zurückgekehrten Rinder wieder auf. Das teilte das Landratsamt mit. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hatte die Untersuchungen zunächst gestoppt, da Unklarheiten über die Umsetzung einer EU-Verordnung bestanden. Mit den Tbc-Tests soll die Einschleppung der Rindertuberkulose in die Rinderbestände nachhaltig verhindert werden, sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker....

  • Marktoberdorf
  • 26.11.14
13×

Tierseuche
Landkreis Oberallgäu will bei Bekämpfung von Tbc neuen Weg einschlagen

Der Landkreis Oberallgäu will nun jährlich von Januar bis April alle Rinder untersuchen, die den Sommer über auf der Alpe sind. Auch dies führe dazu, die Infektionsquote dauerhaft niedrig zu halten, ohne jedes Jahr sämtliche 90.000 Rinder im Landkreis auf Tbc testen zu müssen, sagt Landratsamt-Sprecher Andreas Kaenders. Den Vorschlag hält Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf für einen geeigneten Weg, Tbc im Oberallgäu nachhaltig zu bekämpfen. Das sagte sie in einem Spitzengespräch mit Landrat...

  • Kempten
  • 07.11.14
36×

Tuberkulose
Tierarzt: Rinder besser bereits im November testen

Rinder, die den Sommer über auf Oberallgäuer Alpen geweidet haben, sollten im November auf Tuberkulose untersucht werden. Das empfiehlt Dr. Uwe Bockius, Sprecher der Tierärztlichen Kreisgruppe Oberallgäu. Er rät davon ab, die Tbc-Tests auf das Frühjahr 2015 zu verschieben. So planen es nämlich das Landratsamt Oberallgäu und das Bayerische Umweltministerium. 'Nachdem die Rinder vor dem Alpauftrieb negativ auf Tbc getestet worden waren, war das Ziel der Rückkehreruntersuchung, herauszufinden, ob...

  • Kempten
  • 21.10.14
27×

Gerichtsentscheidung
Absage des Rinder Tbc-Tests im Oberallgäu wegen Kanülenwechsel

Eigentlich wollte das Landratsamt heuer alle Rinder auf Tuberkulose (Tbc) testen lassen, die den Sommer über an den Oberallgäuer Alpen waren. Doch daraus wurde nichts: 'Das Ministerium hat wegen einer Gerichtsentscheidung angeordnet, dass nun bei Tbc-Untersuchungen ein Kanülenwechsel zwingend ist', erklärte Landrat Toni Klotz im Kreistag. Die Folgen: Der Zeitaufwand für die Tests und deren Kosten würden sich 'verdreifachen'. Bei rund 25.000 Stück Jungvieh wäre das 'logistisch schlichtweg nicht...

  • Kempten
  • 13.10.14
18×

Zwangsgeldbescheid
Rinder-Tbc: 15 von ursprünglich 17 Oberallgäuer Landwirten verweigern noch immer den Test

Behörde erzwingt jetzt Schritt für Schritt die Untersuchungen. Bauern können Rechtsmittel einlegen Nach einem Gespräch, das Landrat Anton Klotz mit Vertretern des Umweltministeriums aus München und den Kritikern der Testmethode vergangene Woche organisiert hatte, wurden die Zwangsgeldbescheide rausgeschickt. Insgesamt geht es um 66.400 Euro für rund 440 Rinder (150 Euro pro untersuchungspflichtigem Tier) von den Verweigerern. Dabei handelt es sich um 15 Landwirte - 13 aus dem Oberallgäu und...

  • Kempten
  • 19.09.14
23×

Interview
Oberallgäuer Landrat Anton Klotz schließt Rinder-Tbc-Tests mit Polizeiunterstützung nicht aus

Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz schließt nicht mehr aus, dass Tbc-Test bei Rindern mit Polizeiunterstützung erzwungen werden. 15 Oberallgäuer und Kemptener Landwirte verweigern diese Untersuchungen hartnäckig, da sie mit den Testmethoden nicht einverstanden sind. An die 2.000 weitere Bauern haben die Tests durchführen lassen. 'Bis zum Beginn des Alpabtriebs muss alles durch sein', fordert Landrat Anton Klotz. 'Warum? Weil wir uns nach dem Abtrieb ein Bild darüber verschaffen wollen, ob...

  • Kempten
  • 30.07.14
34×

Infektion
Tbc: Etwa 30 Rinder in Kempten werden geschlachtet

Rund 30 Rinder eines landwirtschaftlichen Betriebes in Kempten müssen in den kommenden Tagen wegen Tbc-Verdachts geschlachtet werden. Das teilte das zuständige Landratsamt Oberallgäu mit. Insgesamt soll der Betrieb 180 Rinder haben. Die Tiere waren im Zusammenhang mit einer Reihenuntersuchung getestet worden, die das Landratsamt Oberallgäu – es ist in diesem Zusammenhang auch für das Stadtgebiet Kempten zuständig – für alle Viehbetriebe angeordnet hatte. Seit Herbst 2012 war es im...

  • Kempten
  • 02.05.14
23×

Untersuchung
18.000 Tiere getestet: Keine Rinder-Tbc im Westallgäu

Im Landkreis Lindau gibt es keine Rindertuberkulose. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts hervor. Demnach sind über 18.000 Rinder in den zurückliegenden 13 Monaten untersucht worden - bei keinem wurde der Erreger nachgewiesen. Die Veterinärmediziner haben alle 559 untersuchungspflichtigen Betriebe unter die Lupe genommen. Vor rund einem Jahr hatte das bayerische Gesundheitsministerium Reihenuntersuchungen angeordnet, nachdem in Bayern Fälle der Tierseuche bekannt worden waren....

  • Lindau
  • 02.05.14
46×

Landwirtschaft
TBC-Untersuchungen im Oberallgäu stocken

Einige Landwirte sträuben sich gegen die Rinder-Tuberkulose-Untersuchungen im Oberallgäu. Grund sei das Gift, welches in die Kühe gespritzt wird. Außerdem sei die Untersuchung allgemein zu ungenau. Landrat Gebhard Kaiser hatte bereits vor gut zwei Wochen auf TBC-freie Rinder gepocht. Gegenüber DAS NEUE RSA RADIO sagte er: "Es wird im Oberallgäu bis Sommer keinen Betrieb mehr geben, der nicht untersucht ist. Das sind wir den Landwirten schuldig, die jetzt intensiv mitgearbeitet haben." Ein...

  • Oberstdorf
  • 26.03.14

TBC
Nicht ohne meinen Anwalt: Streit um TBC-Reihen-Untersuchung geht in neue Runde

Ende 2012 wurden im Allgäu einige Rinder positiv auf eine Form von Rindertuberkulose, kurz TBC, getestet. Seitdem überschlagen sich die Ereignisse. Denn positiv getestete Tiere müssen nach bestehender Verordnung aus dem Bestand entfernt, die Milch nicht mehr verkauft und der Hof für weitere Untersuchungen gesperrt werden. Maßnahmen, die bei den meisten Landwirten auf wenig Gegenliebe stoßen. Rund 20 Betriebe im Oberallgäu weigern sich noch immer, an den Reihenuntersuchungen teilzunehmen. Sie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.03.14
63×

Kontrollen
Rinder-TBC: Ostallgäu zieht Bilanz

Die Untersuchungen zur Rinder-Tuberkulose im Ostallgäu gehen ihrem Ende entgegen, weshalb der Landkreis nun eine erste Zwischenbilanz zieht. Anlass für ein Untersuchungsprogramm des Freistaats, in das alle Landkreise entlang der bayerischen Alpenkette einbezogen wurden, war eine auffällige Häufung von Tuberkulose-Fällen in Rinderbeständen und beim Rotwild im Nachbarlandkreis Oberallgäu. Hauptsäule der Bekämpfungsstrategie ist die Untersuchung aller Rinder im Alter über zwei Jahre. Bislang...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.14
118×

Tuberkulose
Rinder-TBC vor allem ein Problem im Oberallgäu

Die Rinderseuche Tuberkulose (TBC), die aktuell viele Landwirte in der Region beschäftigt, ist in erster Linie ein Oberallgäuer Problem. Das zeigen Untersuchungsergebnisse, die gestern im Landratsamt Oberallgäu vorgestellt wurden. In Oberallgäuer Betrieben gab es mehr als doppelt so viele Ausbrüche als in den anderen Allgäuer Landkreisen. Wobei das Ostallgäu einen weiteren, aber kleineren Brennpunkt bildet. Das spiegelt auch ein Blick auf Deutschland wider: Seit Januar 2013 wurden sieben...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.03.14
21×

Veranstaltung
Landratsamt Oberallgäu informiert über aktuellen Stand bei Rinder-TBC

Der Landkreis Oberallgäu informiert heute über den Sachstand der Rindertuberkulose in der Region. Die Rinder-TBC hat die Region, die Alp- und Milchwirtschaft, die Jagd und vieles anderes seit Ende 2012 immer wieder beschäftigt. Für das abgelaufene Jagdjahr sind fast alle rinderhaltenden Betriebe untersucht worden. Landrat Gebhard Kaiser wird über den konkreten Sachstand mit Experten informieren. Die Gespräche finden ab 12 Uhr im Landratsamt in Sonthofen statt.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.14

TBC
Ende in Sicht? Landkreis Oberallgäu stellt Zahlen zu TBC-Reihenuntersuchung vor

Eigentlich galt die Rindertuberkulose TBC in Deutschland als ausgerottet. Doch Ende 2012 wurden im Allgäu einige Rinder positiv auf eine Form der Tierseuche getestet. Diese Tiere müssen nach bestehender Verordnung aus dem Bestand entfernt werden, der Hof wird für weitere Untersuchungen gesperrt. Vor allem die Tiere, die den Sommer auf den Alpen verbracht hatten, rückten dabei ins Blickfeld der Untersuchungsbehörden ? man vermutete, der Erreger habe sich dort über das Rotwild auf die Tiere...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ