Tödlicher Unfall

Beiträge zum Thema Tödlicher Unfall

Eine 53-Jährige fiel 400 Meter über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
8.658×

Tragischer Bergunfall bei Grainau
Wanderin (53) stürzt 400 Meter in den Tod

Über 400 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt ist eine 53-jährige Wanderin am Wochenende in Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Einsatz war die Bergwacht Grainau sowie Polizeibergführer und Polizeihubschrauber.  Wanderung zur Höllentalanger-HütteDie 53-jährige Wanderin aus Grainau startete zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn und einer 46-jährigen Freundin gegen 10:15 Uhr von Grainau zu einer Wanderung zur Höllentalanger-Hütte. Wanderin geht alleine weiterWie die...

  • 01.06.21
Bergsteigerin tödlich verunglückt im Bereich des Branderschrofens. (Symbolbild)
44.268×

Tödlicher Bergunfall
Bergsteigerin (49) verunglückt am Branderschrofen

Am Sonntagnachmittag ist eine 49-jährige Frau im Bereich des Branderschrofen am Tegelberg verunglückt. Die Bergsteigerin konnte trotz der schnellen und groß angelegten Suchaktion nur noch tot aufgefunden werden.  Bergung der verunglückten Bergsteigerin (49)Nach Angaben der Polizei konnte die Bergung der Frau erst am Montagmorgen durchgeführt werden. Am Sonntag war es dafür bereits zu dunkel gewesen und man musste die Bergung aus Sicherheitsgründen auf den Montag verlegen. Im Einsatz und auf der...

  • Schwangau
  • 16.11.20
Eine 52-jährige Wanderin ist am Klettersteig der Köllenspitze in Nesselwängle (Tirol) in die Tiefe gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen (Trauer Symbolbild).
31.532× 3

Rund 80 Meter tief gefallen
Wanderin (52) verunglückt tödlich am Klettersteig der Köllenspitze (Tirol)

Am Samstagmittag ist eine 52-jährige Wanderin an der Köllenspitze in Nesselwängle (Tirol) rund 60 bis 80 Meter tief gestürzt und tödlich verunglückt. Das gibt die Polizei Tirol in einer Pressemitteilung bekannt.  Demnach machte die 52-jährige Deutsche in Begleitung eines Bekannten eine Bergtour über den Westgrat auf die Köllenspitze in Nesselwängle. Gegen 11:30 Uhr erreichten sie den Gipfel. Anschließend wählten sie den Abstieg über den Klettersteig, weil der Normalweg schneebedeckt war. ...

  • 02.11.20
Der 57-jährige Mann stürzte rund 80 Meter über Fels und Schrofengelände in die Tiefe (Symbolbild).
36.665×

Wanderführer entdeckt Toten
Mann (57) tödlich verunglückt beim Abstieg vom Großen Wilden

Eine leblose männliche Person wurde am Freitagmittag von einem Wanderführer mit seiner Gruppe in einem Geröllfeld entdeckt. Bei dem tödlich verunglückten Mann handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Baden-Württemberg. Der Wanderführer alarmierte laut Polizei direkt die Bergwacht Oberstdorf. Der Person konnte jedoch nicht mehr geholfen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann alleine aus dem Hintersteiner Tal über den Himmelecksattel auf den Großen Wilden aufgestiegen war. 80...

  • Oberstdorf
  • 13.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ