Tödlicher Unfall

Beiträge zum Thema Tödlicher Unfall

Alex Havrill wollte mit seinem Motorrad 107 Meter (351 feet) weit springen und damit einen neuen Weltrekord aufstellen. Bei unserem Bild handelt es sich um ein Symbolbild und zeigt nicht Havrill.
1.508×

Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder
Tödlicher Weltrekordversuch: Stuntman Alex Harvill stirbt bei Probesprung

Bei der Moses Lake Airshow 2021 wollte der US-amerikanische Stuntman Alex Harvill nach Angaben des Veranstalters den Weltrekord für den weitesten Motorrad-Rampensprung brechen. Dafür wollte Havrill mit seinem Motorrad 107 Meter (351 feet) weit springen. Kurz vor dem Weltrekordversuch ist der 28-Jährige bei einem Probesprung tödlich verunglückt.  Havrill hinterlässt seine Frau und zwei Kinder Am Donnerstag bestätigte das Grant County Sheriff's Office den Tod des 28-Jährigen. Demnach sei Havrill...

  • 18.06.21
Eine 28-Jährige wurde bei Reutte von einem Auto überrollt. (Symbolbild)
4.167×

Auto gerät in einer Garage ins Rollen
Auto überrollt Frau (28) bei Reutte - Sie stirbt an ihren Verletzungen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein Auto eine 28-Jährige überrollt und die Frau getötet. Das Auto geriet laut Polizei aus bisher unbekanntem Grund in einer Garage in Weißenbach ins Rollen und erfasste die Hausbewohnerin. Sie erlitt tödliche Verletzungen. Die Leiche der Frau wurde bereits obduziert. Ein Sachverständiger soll das Auto jetzt untersuchen.

  • 10.06.21
In Oppenweiler bei Stuttgart hat ein Zug ein 14-jähriges Mädchen erfasst und tödlich verletzt.
8.509×

Tragischer Bahnunfall
Zug erfasst Mädchen (14) in Oppenweiler: Sie stirbt noch am Unfallort

Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagabend in Oppenweiler bei Stuttgart ereignet: Ein Zug erfasste ein 14-jähriges Mädchen. Sie wurde tödlich verletzt, so die Polizei in einer Mitteilung.  Mädchen überqueren GleiseDemnach wollten zwei elf und 14 Jahre alte Mädchen die Bahngleise in Oppenweiler überqueren, um sich wohl etwas Weg zu ersparen. Beide Mädchen rannten nacheinander über die Gleise, als der Regionalexpress von Stuttgart nach Schwäbisch Hall herannahte. Die 14-Jährige erschrak, als...

  • 02.06.21
Eine 53-Jährige fiel 400 Meter über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
7.053×

Tragischer Bergunfall bei Grainau
Wanderin (53) stürzt 400 Meter in den Tod

Über 400 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt ist eine 53-jährige Wanderin am Wochenende in Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Einsatz war die Bergwacht Grainau sowie Polizeibergführer und Polizeihubschrauber.  Wanderung zur Höllentalanger-HütteDie 53-jährige Wanderin aus Grainau startete zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn und einer 46-jährigen Freundin gegen 10:15 Uhr von Grainau zu einer Wanderung zur Höllentalanger-Hütte. Wanderin geht alleine weiterWie die...

  • 01.06.21
Bei einem schweren Unfall nahe Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg ist ein einjähriges Baby gestorben. Zwei Personen wurden schwerverletzt (Symbolbild).
11.742×

Auto kollidiert mit Sattelzug
Baby stirbt bei Unfall nähe Bad Waldsee - Zwei Schwerverletzte (30 und 47)

Bei einem Unfall nähe Bad Waldsee ist ein einjähriges Baby gestorben. Zwei Erwachsene zogen sich schwere Verletzungen zu, so die Polizei in einer Mitteilung.  Auto kollidiert mit Sattelzug Zu dem tödlichen Unfall kam es gegen 14:50 Uhr auf der B30 bei Bad Waldsee: Eine 30-jährige Autofahrerin war mit einem VW Golf Richtung Ravensburg unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie auf Höhe der Brücke "Wolfegger Straße" auf die Gegenspur. Dort kollidierte ihr Auto frontal mit einem...

  • 29.05.21
Ein schwerer Unfall bei Ettringen forderte am Samstagnachmittag zwei Menschenleben.
20.089× 6 Video 22 Bilder

Radfahrer (27) und Motorradfahrer (55) kollidieren
Zwei Männer sterben bei schwerem Unfall nahe Ettringen

Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag bei Ettringen sind zwei Menschen ums Leben gekommen: Ein 27-jähriger Fahrradfahrer kollidierte mit einem 55-jährigen Motorradfahrer - beide starben noch am Unfallort. Fahrradfahrer übersieht MotorradWie die Polizei mitteilt, war ein 55-jähriger Motorradfahrer von Türkheim kommend in Richtung Schwabmünchen unterwegs. Ein 27-jähriger Fahrradfahrer fuhr von einem Feldweg auf dieselbe Straße ein. Vermutlich wollte der Fahrradfahrer diese Straße...

  • Ettringen
  • 29.05.21
Ein Unfall am Bodensee am Freitag forderte eine Tote und vier Schwerverletzte (Symbolbild).
9.632×

Audi kollidiert mit Clio
Eine Tote (19) und vier Schwerverletzte nach Unfall am Bodensee

Am Freitag kurz vor Mitternacht ist es bei Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee zu einem tragischen Unfall gekommen, bei dem eine Person starb und vier weitere schwer verletzt wurden.  Audi-Fahrer kollidiert mit ClioWie die Polizei mitteilt, war ein 39-jähriger Audi-Fahrer auf der B31 aus Richtung Meersburg kommend in Fahrtrichtung Überlingen unterwegs. An der "Uhldingen-Spinne"geriet er auf die Gegenfahrbahn. Nach etwas mehr als 70 Meter kollidierte er mit einem entgegenkommenden Renault Clio, in...

  • Westallgäu/Lindau
  • 29.05.21
Auf der B12 zwischen Eglosftal und Beuren hat es einen schweren Unfall gegeben. Eine Person starb, zwölf weitere wurden verletzt, zwei davon schwer.
22.639× 1 23 Bilder

Auto überschlägt sich
Ein Toter (86) und zwölf Verletzte: Schwerer Unfall auf B12 bei Mühlholz

+++Update um 21:19 Uhr+++  Kurz nach dem schweren Unfall am Sonntagnachmittag auf der B12 ist ein 86-jähriger Mitfahrer in Folge seiner Verletzungen gestorben, teilt die Polizei mit. Zwölf weitere Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Fünf Fahrzeuge waren am Unfall beteiligt.  Unfallverursacher (81) erkennt Situation zu spätWie die Polizei mitteilt, erkannte ein 81-jähriger Unfallverursacher zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos verkehrsbedingt halten mussten. Er fuhr auf das vor ihm...

  • Argenbühl
  • 09.05.21
Ein 44-Jähriger wurde bei einem Unfall mit einer Kettensäge getötet. (Symbolbild)
15.192×

Auf dem Weg zum Auto
Tragischer Unfall in Tirol: Mann (44) tötet sich selbst mit Kettensäge

In Tirol ereignete sich am Mittwochmittag ein tragischer Unfall, bei dem ein 44-Jähriger gestorben ist. Nach Angaben der Polizei hat der Mann gegen 13 Uhr neben einer Forststraße in Strengen mit einer Kettensäge alleine Forstarbeiten durchgeführt. Als er die noch nicht abgeschaltete Säge zu seinem Auto trug, ist sie wohl angesprungen und hat dem 44-Jährigen eine tiefe Schnittwunde zugefügt. Eine Fußgängerin fand den Mann am Forstweg liegen und verständigte den Notruf. Der Mann starb noch an der...

  • 29.04.21
Eine 53-Jährige ist einige Stunden nach dem Absturz vom Steineberg im Krankenhaus Immenstadt gestorben. (Symbolbild)
19.157×

150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt
Wanderin (53) stirbt nach Absturz vom Steineberg bei Immenstadt

Am Ostersonntag ist eine 53-jährige Wanderin am Steineberg bei Immenstadt rund 150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Sie starb später im Klinikum Immenstadt, teilt die Polizei mit.  Absturz nach der EisenleiterDemnach gingen die Wanderin und ihr Ehemann vom Steineberg (1.660 Meter hoch) Richtung Mittag. Nach der Eisenleiter stürzte die Frau beim Abstieg auf dem vereisten Schneefeld nordseitig ab.  Die Bergwacht Immenstadt flog mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.21
Tödlicher Arbeitsunfall in der Breitachklamm (Symbolbild)
26.808× 1

Tödliche Kopfverletzungen
Mann (52) stirbt bei Arbeiten in der Breitachklamm - Sturz in die Tiefe

In der Breitachklamm ist es bei Sanierungsarbeiten zu einem tödlichen Betriebsunfall gekommen. Bei dem Unfall kam ein 52-jähriger Mann ums Leben. In die Tiefe gestürztZwei Arbeiter führten in etwa 8 Meter Höhe Sanierungsarbeiten an einem Steg aus. Die beiden Arbeiter legten laut der Polizei während der Mittagspause ihre Arbeitssicherungsgurte im gesicherten Bereich ab. Aus bislang ungeklärter Ursache betrat der 52-jährige Arbeiter den ungesicherten Bereich, ohne jegliche Absicherung. Der Mann...

  • Oberstdorf
  • 27.03.21
Betrüger zocken ältere Menschen ab. (Symbolbild)
3.387× 1

Üble Geldabzocke
"Tödliche Unfälle": Anrufer verlangen von Allgäuer Senioren fünfstellige Kautions-Summen

In mehreren Fällen gingen in Kempten zwei Betrügerinnen am Mittwoch ganz besonders dreist vor. Per Telefon behaupteten sie, dass Angehörige tödliche Unfälle verursacht hätten. Es seien nun fünfstellige Kautionen fällig, um eine Untersuchungshaft zu vermeiden. Vorwand, dass Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben soll Unter dem Vorwand, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht haben soll, meldete sich eine unbekannte Anruferin am späten Mittwochvormittag bei...

  • Kempten
  • 26.03.21
Am Samstag ist ein 48-Jähriger bei Bregenz gestorben. (Symbolbild)
3.793×

Einsatzkräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen
Betrunkener (48) stürzt auf Baustelle bei Bregenz fünf Meter in die Tiefe und stirbt

Ein 48-jähriger Betrunkener stürzte am Samstag auf einer Baustelle in Bregenz fünf Meter in die Tiefe und starb an seinen Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus dem Bezirk Dornbirn am Nachmittag zu Besuch bei einem Bekannten in Langen bei Bregenz. Dort trank er eine größere Menge Alkohol. Danach machte er sich auf den Weg zu einem anderen Bekannte, der auch in Langen wohnt. Auch dort trank er Alkohol. Am späten Nachmittag verließ er den Bekannten wohl schwer alkoholisiert. Als...

  • 08.03.21
Ein 22-Jähriger ist am Sonntag bei einer Wanderung verunglückt. (Symbolbild)
11.632×

Ausgerutscht auf einer eisigen Stelle
Wanderer (22) stürzt bei Oberstaufen 150 Meter tief in den Tod

Ein 22-jähriger Wanderer stürzte am Sonntag auf dem Hochgrat zwischen dem "Falken" und dem Berggasthof "Hochhäderich" 150 Meter in die Tiefe und starb an seinen Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Deutschland um 12 Uhr allein von der Hochgratbahn bei Oberstaufen in Richtung Berggasthof "Hochhäderich" gewandert, um sich dort mit einer Bekannten zu treffen. Er ist wohl auf einer eisigen Stelle ausgerutscht. Vater rief die PolizeiAls der 22-Jährige nicht wie vereinbart am...

  • Oberstaufen
  • 22.02.21
Am Mittwochvormittag ist ein 53-jähriger Mann auf einer Baustelle in Neuravensburg (Wangen) tödlich verunglückt.  (Trauer-Symbolbild)
8.163×

Tödlicher Arbeitsunfall
Bauarbeiter (53) wird in Wangen von "Dumper" eingeklemmt und stirbt

Am Mittwochvormittag ist ein 53-jähriger Mann auf einer Baustelle in Neuravensburg (Wangen) tödlich verunglückt. Laut Polizeiangaben war der selbständige Bauunternehmer alleine mit Erdarbeiten in einem Untergeschoss beschäftigt. Dabei benutzte er einen sogenannten "Dumper" (Vorderkipper), um den Aushub aus dem Keller auf einer selbst gebauten Rampe nach draußen zu bringen. Während einer Fahrt zurück in den Keller kippte das Fahrzeug und klemmte den Mann zwischen Kellerdecke und der...

  • Wangen
  • 19.02.21
Todesfall im alpinen Gelände. (Symbolbild)
13.211×

Die letzte Skitour
Nobspitze in Laterns: Tourengeher (79) kommt am Berg ums Leben

Am Samstagvormittag haben sich zwei befreundete Wintersportler im Alter von 90 und 79 Jahren zum Skitourengehen getroffen. Einer der beiden starb bei dieser Tour. 79-Jähriger stirbt trotz Reanimationsmaßnahmen Die zwei Männer waren auf dem Weg auf die Nobspitze in Laterns. Auf dem Gipfel angekommen hatten die zwei eine Pause gemacht. Der 79-Jährige sank laut Polizei plötzlich zusammen und blieb regungslos am Boden liegen. Trotz erster Hilfe Maßnahmen und einem Reanimationsversuch mittels einem...

  • 13.02.21
Bei einem Autounfall am Mittwoch kam eine 41-Jährige ums Leben. (Symbolbild)
5.438×

Ins Schleudern geraten
Autofahrerin (41) stirbt bei Unfall auf glatter Straße bei Herbertingen

Eine 41-jährige Autofahrerin geriet auf der B32 bei Herbertingen bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern, prallte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen und wurde in ihrem Wagen eingeklemmt. Wie die Polizei berichtet, zog die Frau sich dabei tödliche Verletzungen zu. Der 60-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos wurde schwer verletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die B32 für den Verkehr in beide Richtungen bis etwa 22:15 Uhr gesperrt werden. Zur...

  • 11.02.21
Bei einem Unfall auf der B16 krachten zwei Autos frontal zusammen. Eine 61-jährige Frau ist dabei ums Leben gekommen. (Symbolbild).
12.571×

Im Auto eingeklemmt
Tödlicher Autounfall auf der B16: Frau (61) stirbt nach Zusammenstoß

Eine 29-jährige Autofahrerin ist am Freitagnachmittag auf der B16 zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren frontal in ein entgegenkommendes Auto einer 61-jährigen Kaufbeurerin geknallt. Die 61-Jährige ist noch an der Unfallstelle verstorben.  Noch an der Unfallstelle verstorben Kurz vor der Bahnunterführung ist die 29-jährige Autofahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen, wo sie mit dem Auto einer 61-Jährigen kollidierte. Die 61-jährige Frau ist bei dem Zusammenprall...

  • Biessenhofen
  • 02.01.21
Frau (51) stürzt aus zwei Metern Höhe auf Betonboden und wird dabei lebensbedrohlich verletzt.
8.019×

Schwere Kopf- und innere Verletzungen
Tödlicher Sturz: Frau (51) bei Reinigungsarbeiten auf Betonboden gestürzt

Am Donnerstagvormittag wurde auf dem Betriebsgelände einer Firma in Ebenweiler eine 51-jährige Frau lebensgefährlich verletzt. Die Frau verstarb trotz einer sofortigen Notoperation an ihren Kopf- und inneren Verletzungen. Aus zwei Metern Höhe auf Betonboden gestürztWie genau der Unfall passierte, sei derzeit noch unklar, so die Polizei. Die 51-jährige Frau stürzte bei Reinigungsarbeiten in einer Lagerhalle aus etwa zwei Metern Höhe auf den Betonboden. Die Frau stand nach derzeitigen...

  • 07.12.20
Trauer (Symbolbild)
11.463× 25

150 Meter abgestürzt
Deutscher Wanderer (69) stirbt bei Wanderung zum Einstein in Tannheim

Ein 69-jähriger Deutscher ist am Montag bei einer Wanderung zum Einstein in Tannheim tödlich verunglückt. Nach Angaben der Tiroler Polizei war der Mann beim Abstieg etwa 150 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt.  Demnach war der Mann alleine unterwegs. Warum der 69-Jährige stürzte ist bislang noch unklar. Die Leiche des Verunglückten wurde mithilfe eines Polizeihubschraubers geborgen.

  • Jungholz
  • 01.12.20
Trauer (Symbolbild).
12.443×

Schirm eingeklappt
Gleitschirmflieger (61) stirbt bei Absturz am Tegelberg

Ein 61-jähriger Gleitschirmflieger aus dem südlichen Ostallgäu ist am Sonntagnachmittag im Bereich des Tegelbergs tödlich verunglückt.  Nach Angaben der Polizei war der Mann mit seinem Gleitschirm gegen 12:15 Uhr bei guter Sicht vom Rohrkopf aus gestartet. Kurz vor 13:00 Uhr beobachteten Zeugen vom Boden aus, wie der Schirm des Geschädigten aus unbekannter Ursache einklappte und er aus sehr großer Höhe auf ein Feld nordöstlich der Hornburg stürzte. "Wegen dieser Augenzeugen kann ausgeschlossen...

  • Schwangau
  • 22.11.20
Ein Bagger hat einen 52-Jährigen Lkw-Fahrer eingeklemmt. der Mann starb aufgrund seiner schweren Verletzungen.
14.197×

Tödlicher Unfall
Bagger quetscht Lkw-Fahrer (52) in Bad Saulgau ein

Am Dienstagvormittag ist ein 52-jähriger Lkw-Fahrer nach einem Arbeitsunfall in Bad Saulgau tödlich verunglückt. Ein Bagger hatte ihn eingequetscht.  Bagger klemmt Lkw-Fahrer einWie die Polizei berichtet, war der Lkw-Fahrer gegen 10:30 Uhr auf einer Baustelle in der Altshauser Straße. Der Mann stand hinter seinem Lkw, als ein rückwärtsfahrender Bagger ihn zwischen den Fahrzeugen einklemmte.  Lkw-Fahrer stirbt im KrankenhausDer 52-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Notarzt führte die...

  • Wangen
  • 17.11.20
Bergsteigerin tödlich verunglückt im Bereich des Branderschrofens. (Symbolbild)
44.007×

Tödlicher Bergunfall
Bergsteigerin (49) verunglückt am Branderschrofen

Am Sonntagnachmittag ist eine 49-jährige Frau im Bereich des Branderschrofen am Tegelberg verunglückt. Die Bergsteigerin konnte trotz der schnellen und groß angelegten Suchaktion nur noch tot aufgefunden werden.  Bergung der verunglückten Bergsteigerin (49)Nach Angaben der Polizei konnte die Bergung der Frau erst am Montagmorgen durchgeführt werden. Am Sonntag war es dafür bereits zu dunkel gewesen und man musste die Bergung aus Sicherheitsgründen auf den Montag verlegen. Im Einsatz und auf der...

  • Schwangau
  • 16.11.20
Urteil wegen minderen schweren Falls des Totschlags (Symbolbild).
3.136× 2

Frau stirbt nach Messerstich
Totschlags-Prozess in Kempten: Angeklagter (36) zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt

Am Landgericht Kempten ist am Dienstag, den 10. November ein 36-jähriger Mann wegen minder schweren Falls des Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt worden. Ehefrau des Angeklagten verblutetDer Angeklagte soll seine Ehefrau am 08. März 2020 in einem Hotel in Lindau so schwer verletzt haben, dass diese so viel Blut verlor, dass sie kurz darauf verstarb. Der Mann hat zugegeben, das Messer auf seine Frau geworfen zu haben. Die Kammer glaubte das nicht, sondern ging aufgrund...

  • Kempten
  • 11.11.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ