tödlich

Beiträge zum Thema tödlich

Die Einsatzkräfte konnten einen 19-jährigen jungen Mann, der mit seinem Auto in die Iselschlucht stürzte, nur noch tot bergen. (Symbolbild)
5.590×

Aus dem Auto geschleudert
Tödlicher Unfall in Österreich: Autofahrer (19) stürzt über 200 Meter in Schlucht ab

Ein 19-jähriger Österreicher ist am Sonntagmorgen gegen 5:30 Uhr mit seinem Auto in die Iselschlucht (Tirol) gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Der junge Mann war der Polizei zufolge auf der Virgental Landesstraße unterwegs, als er mit seinem Wagen über den linken Fahrbahnrand hinaus kam.  Insgesamt etwa 220 Meter abgestürztDas Auto fiel zunächst ca. 70 Meter tief und schlug in einer angrenzenden, abschüssigen Wiese das erste Mal auf. Das Fahrzeug überschlug sich dann mehrmals weitere 50...

  • 02.05.22
Eine 53-Jährige fiel 400 Meter über steiles Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu. (Symbolbild)
8.902×

Tragischer Bergunfall bei Grainau
Wanderin (53) stürzt 400 Meter in den Tod

Über 400 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt ist eine 53-jährige Wanderin am Wochenende in Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Einsatz war die Bergwacht Grainau sowie Polizeibergführer und Polizeihubschrauber.  Wanderung zur Höllentalanger-HütteDie 53-jährige Wanderin aus Grainau startete zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn und einer 46-jährigen Freundin gegen 10:15 Uhr von Grainau zu einer Wanderung zur Höllentalanger-Hütte. Wanderin geht alleine weiterWie die...

  • 01.06.21
In den Allgäuer Alpen herrscht momentan "erhebliche" Lawinengefahr. (Symbolbild)
13.148×

"Bitte daheim bleiben"
"Erhebliche" Lawinengefahr im Allgäu - Deutscher (16) stirbt durch Lawinenabgang in Tirol

In den Allgäuer Alpen herrscht momentan "erhebliche" Lawinengefahr. Das entspricht der Warnstufe drei von fünf. Laut dem Lawinenwarndienst Bayern reicht bereits das Gewicht eines einzelnen Skifahrer aus, um ein Schneebrett auszulösen. Demnach sind im Allgäu die Gefahrenstellen häufiger als in den übrigen Regionen Bayerns.  Tagestouristen sollen daheim bleiben Im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) riet Thaddäus Berktold, Obmann der Oberstdorfer Lawinenkommission, Tagestouristen dazu, ein...

  • Oberstdorf
  • 31.01.21
Trauer (Symbolbild).
19.532×

Unglück
Bei Abfüllarbeiten in Futtersilo verschüttet: Mann (35) nach Unfall verstorben

Am Montag ist ein 35-jähriger Mann bei Abfüllarbeiten in einem Futtersilo in Kempten verschüttet worden. Wie die Polizei mitteilt verstarb der Mann noch am selben Abend im Krankenhaus.  Der 35-Jährige wollte gegen 09:45 Uhr mit einem Kollegen an einem Silo eines Gewerbebetriebs Säcke mit Futtermittel befüllen. Dabei bildete sich im Silo ein Hohlraum. Um den Hohlraum zu beseitigen, stieg der Mann ins Silo. Das Futtermittel im Silo löste sich dabei und verschüttete den 35-Jährigen komplett. Der...

  • Kempten
  • 04.09.20
Eine 53-jährige Kaufbeurerin starb am Mittwochabend bei einem Autounfall nahe Unterthingau.
57.451× Video 11 Bilder

Tödlicher Unfall
Auto prallt gegen Baum, fängt Feuer: Kaufbeurerin (53) stirbt bei Autounfall

Am Mittwochabend ist es gegen 17:50 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Unterthingau und Aitrang zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Nach Angaben der Polizei verstarb eine 53-jährige Kaufbeurerin. Demnach war die 53-Jährige mit ihrem VW-Polo in Richtung Aitrang unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam die Autofahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau prallte zunächst gegen einen Baum und schleuderte anschließend in die angrenzende Wiese. Laut Zeugenaussagen begann der Wagen...

  • Unterthingau
  • 29.07.20
Trauer (Symbolbild).
14.956×

Unglück
Tödlicher Badeunfall: Frau (72) ertrinkt im Bodensee

Am Freitag ist eine 72-Jährige Frau bei einem Badeunfall im Bodensee tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei entdeckte ein Stand-Up-Paddler die Frau nahe der Hafenmole in Uhldingen-Mühlhofen bewusstlos im Wasser treiben.  Ein ebenfalls anwesendes Ehepaar zog die 72-Jährige aus dem Wasser, während der Paddler den Notruf absetzte. Die Ersthelfer versuchten die Frau zu reanimieren. Ein Krankenwagen brachte die 72-Jährige in ein Krankenhaus. Dort verstarb sie aber einige Zeit später an den...

  • Friedrichshafen
  • 13.07.20
Symbolbild.
7.239×

Fahrlässig
"Neckereien" auf B16 bei Mindelheim enden tödlich: Junger Mann (22) zu Haftstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Memmingen hat einen 22-Jährigen zu einer Haftstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt. Laut der Augsburger Allgemeinen hatte die Staatsanwaltschaft dem Mann die Teilnahme an einem illegalen Autorennen vorgeworfen, indem ein 35-Jähriger ums Leben gekommen war. Das Gericht entschied nun, dass es sich um kein Autorennen gehandelt hat. Dazu habe der Wettbewerbscharakter gefehlt und beide hätten sich zudem an Tempolimits gehalten. Allerdings habe der 22-Jährige den...

  • Mindelheim
  • 12.12.19
Der 45-jährige Landwirt wurde bei einem Betriebsunfall tödlich verletzt. (Symbolbild)
14.218×

Unglück
Mann (27) stürzt am Nesselwängle im Tannheimer Tal 120 Meter in den Tod

Bereits am Samstag, 07. Dezember, ist ein 27-jähriger Mann am Nesselwängle im Tannheimer Tal tödlich verunglückt. Seine Leiche konnte wegen des Wetters erst am Sonntag geborgen werden. Der aus Deutschland stammende Mann war mit einer 25-jährigen Frau in der Nähe des Lausbichls unterwegs. Die beiden hatten dort ein Zelt aufgebaut und wollten die Nacht darin verbringen. Als es bereits dunkel war, wollte der 27-Jährige laut Polizeiangaben noch Holz für ein Lagerfeuer holen.  Beim Absägen der Äste...

  • Reutte
  • 10.12.19
Symbolbild.
3.372×

eingeklemmt
Mann (54) beim Verladen eines Autos in Dornbirn tödlich verunglückt

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Mann bei einem Unfall in Dornbirn tödlich verletzt worden.  Der Mann aus Schwarzach war dabei, mit einer Seilwinde ein Fahrzeug auf einen Anhänger zu verladen. Der Mann beugte sich vermutlich von außen in das Auto herein, um an das Lenkrad zu gelangen. Er wollte damit die Lenkung für die Verladung richtig einstellen. Das Auto rollte rückwärts und klemmte den 54-Jährigen zwischen der Fahrertüre und dem Hydraulikdämpfer des Anhängers ein.  Der Notarzt...

  • Lindau
  • 08.12.19
Der 45-jährige Landwirt wurde bei einem Betriebsunfall tödlich verletzt. (Symbolbild)
18.500×

Ermittlung
Tödlicher Betriebsunfall in Heimenkirch: Landwirt (45) von herabfallendem Kran-Greifer getroffen

Ein 45-jähriger Landwirt aus Heimenkirch ist bei Arbeiten im eigenen Betrieb tödlich verletzt worden. Die Ehefrau hatte den Mann am Dienstagmorgen tot im Heulager gefunden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei Memmingen und der Kriminalpolizei Lindau hatte der 45-Jährige am Abend noch Viehfutter mit einem Heukran zum Einwurfschacht des Stalls befördert. Aus bislang unbekannter Ursache riss ein Stahlseil des Krans, so die Polizei. Daraufhin fiel der Greifer mit großer Wucht nach unten. Der...

  • Heimenkirch
  • 05.11.19
Symbolbild.
5.359×

Unglück
Radfahrerin (79) stirbt nach Zusammenstoß mit Auto bei Nesselwang

Am Freitagnachmittag ist eine 79-jährige Radfahrerin nach einem Zusammenstoß mit einem Auto bei Nesselwang gestorben. Die Fahrradfahrerin wollte aus Voglen kommend die Staatsstraße 2520 überqueren, um auf den gegenüberliegenden Fahrradweg zu fahren. Dabei übersah sie ein in Richtung Pfronten fahrendes Auto und stieß mit diesem zusammen. Die Radlerin wurde dadurch schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort erlag die 79-Jährige noch in der Nacht ihren Verletzungen. Die...

  • Nesselwang
  • 31.08.19
Ein 55-jähriger Familienvater ist bei Tandemdrachenflug tödlich verletzt worden. Seine 19-jährige Tochter wurde schwerst verletzt ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
17.058×

Absturz
Vater (55) stirbt bei Tandemdrachenflug bei Schwangau: Tochter (19) schwer verletzt im Krankenhaus

Ein 55-jähriger Familienvater aus Hessen ist am frühen Mittwochnachmittag bei einem Tandemdrachenflug mit seiner Tochter tödlich verletzt worden. Die junge Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, starteten die beiden den gemeinsamen Tandemdrachenflug von der Nord/Nord-West-Rampe vom Tegelberg in Richtung des Tals. Der Drache gewann trotz guter Verhältnisse nicht an Höhe, sondern sackte nach Angaben der Polizei nach links weg. In der Folge schlug er nach...

  • Schwangau
  • 28.08.19
Symbolbild.
20.098×

Unglück
Tödlicher Bergunfall an der Nagelfluhkette: Mann (75) verliert Gleichgewicht und stürzt ab

Am Donnerstag ist ein 75-jähriger Mann bei einer Wanderung an der Nagelfluhkette abgestürzt und gestorben.  Der Mann war mit einer Wandergruppe auf dem Gratweg zwischen Steineberg und Stuiben unterwegs. Die fünf Wanderer trafen auf einen Mann, der Probleme mit seinen Schuhen hatte und wollten ihm helfen.  Ein 87-Jähriger aus der Gruppe holte deswegen etwas aus seinem Rucksack. Dabei berührte er einen 75-Jährigen Mitwanderer, der dadurch das Gleichgewicht verlor und etwa 60 Meter im Steilgelände...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.08.19
In Rettenbach am Auerberg ist ein Haus explodiert, zwei Menschen starben.
6.339×

Zusammenhalt
Spendenkonto nach Wohnhaus-Explosion in Rettenbach: "spürbare Solidarität"

Bereits kurz nach der Explosion des Wohnhauses in Rettenbach am Auerberg mit ihrem tragischen Ausgang hat sich vor Ort ein großer Zusammenhalt gezeigt. Bürger, Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und weitere Einsatzkräfte haben gemeinsam angepackt, die ganze Nacht von Sonntag auf Montag nach den beiden Verschütteten gesucht, Unterkünfte angeboten, geholfen wo es nur ging. Die Suche endete schrecklich: Der Familienvater (42) und die Tochter (7) waren bei der Explosion sofort getötet worden.  Die...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 22.05.19
Symbolbild
12.277×

Unglück
Tödlicher Unfall am Tegelbergsteig bei Schwangau

Bei einem Unfall am Tegelbergsteig bei Schwangau ist am Samstagmittag ein Mann ums Leben gekommen. Der 26-Jährige stürzte kurz vor Ende des dortigen Klettersteigs rund 150 Meter in die Tiefe und starb noch an der Unfallstelle. Laut Zeugenaussagen war es am Berg zu einem Stau von mehreren Personen gekommen. Als sich dieser Stau auflöste, soll der junge Mann abgestürzt sein. Ein Fremdverschulden kann aktuell ausgeschlossen werden. Die Bergwachten Füssen, Kaufbeuren und Steingaden, sowie Beamte...

  • Füssen
  • 11.06.18
1.405× 27 Bilder

Ermittlungen
Tödlicher Unfall bei den Buchenegger Wasserfällen nahe Oberstaufen: Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Polizei verzichtet auf Obduktion der Leichen Nach dem tragischen Tod eines 17-jährigen Flüchtlings und eines hauptamtlichen 31-jährigen Betreuers aus Obermaiselstein bei den Buchenegger Wasserfällen (Oberstaufen) geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Es gebe keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Laut Polizei sind vermutlich ertrunken. Die Kripo verzichtet daher auf eine Obduktion und gab die Leichen frei. In der Wandergruppe waren zehn Jugendliche unterwegs, begleitet von vier...

  • Oberstaufen
  • 18.08.16
267× 14 Bilder

Unglücksserie
Tragische Häufung am Wochenende: Sechs tödliche Unfälle im Allgäu

Im Ostallgäu, Westallgäu, im Unter- und im Oberallgäu kamen an diesem Wochenende sechs Menschen bei tragischen Unfällen ums Leben. Wie die Polizei mitteilt, begann die tragische Serie am Samstag gegen 14 Uhr. In , als eine Zugmaschine mit angehängtem Güllefass ihn überholte. Der Mann wurde vom Anhänger überrollt. Wenig später wurde die Polizei zu einem gerufen. Ein 21-Jähriger Oberallgäuer war zwischen Lindenberg und Oberstaufen unterwegs, als er nach einem missglückten Überholvorgang in ein...

  • Kaufbeuren
  • 25.10.15
263×

Unglück
Kletterunfall endet tödlich: Oberallgäuer (19) stürzt am Burgberger Horn ab

Ein 19-jähriger Oberallgäuer kam heute am Südgrat des Burgberger Hörnles zum Absturz. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Gemeinsam mit einem 18-jährigen Bekannten bestieg der Oberallgäuer den Südgrat des Berges, wobei der Jüngere voran kletterte. Auf seinem Weg brach ein Stein aus, an dem sich der frei kletternde 19-Jährige festgehalten hatte. Da er dadurch den Halt verlor, stürzte er zunächst rund 20 Meter senkrecht und weitere 30 Meter in einer Rinne ab. Dabei zog er sich tödliche...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.15
1.769×

Unglück
Tödliches Drama in der Marienschlucht bei Allensbach

Im beliebten Ausflugsziel Marienschlucht zwischen Allensbach und Bodman am Bodensee ist am Mittwochabend eine Urlauberin ums Leben gekommen, ein Mann wurde zudem schwer verletzt. Beide waren von einer Schlammlawine verschüttet worden. Die Marienschlucht ist auch bei Westallgäuern als Ausflugsziel beliebt. Der steile, aber sehr gut ausgebaut Weg endet direkt an einer Bucht am Ufer des Bodensees. Nach Angaben des Allensbacher Bürgermeisters Helmut Kennerknecht hatten Fachleute erst vor drei...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.05.15
296×

Zugunglück
Tödlicher Bahnunfall zwischen Bregenz und Lindau

Am frühen Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr kam es in Lochau im Bereich des beschrankten Bahnübergangs zum Hotel Kaiserstrand in Lochau zu einem tödlichen Bahnunfall. Ein ca. 45-jähriger, derzeit unbekannter Mann, wurde seitlich von einem Triebwagen erfasst. Die Triebwagengarnitur der ÖBB, Regionalexpress 5602, fuhr planmäßig von Bregenz nach Lindau. Wie es zum Unfall kam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Derzeit werden sämtliche Aufzeichnungen gesichtet und ausgewertet. Die Bahnstrecke in...

  • Lindau
  • 12.12.14
264× 4 Bilder

Unglück
Tödlicher Unfall zwischen Obergünzburg und Ronsberg

Bei einer Frontalkollision von zwei Pkw erlitt die Unfallverursacherin am Mittwochvormittag tödliche Verletzungen. Gegen 10:20 Uhr war die 36-jährige Frau aus dem Ostallgäu auf der Staatsstraße 2012 mit ihrem Pkw von Ronsberg kommend in Richtung Obergünzburg unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet sie auf fast gerader Strecke auf die linke Straßenseite und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Aufgrund der bei dem Unfall erlittenen Verletzungen verstarb sie trotz der...

  • Obergünzburg
  • 09.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ