tödlich

Beiträge zum Thema tödlich

Eine 53-Jährige ist einige Stunden nach dem Absturz vom Steineberg im Krankenhaus Immenstadt gestorben. (Symbolbild)
17.585×

150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt
Wanderin (53) stirbt nach Absturz vom Steineberg bei Immenstadt

Am Ostersonntag ist eine 53-jährige Wanderin am Steineberg bei Immenstadt rund 150 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Sie starb später im Klinikum Immenstadt, teilt die Polizei mit.  Absturz nach der EisenleiterDemnach gingen die Wanderin und ihr Ehemann vom Steineberg (1.660 Meter hoch) Richtung Mittag. Nach der Eisenleiter stürzte die Frau beim Abstieg auf dem vereisten Schneefeld nordseitig ab.  Die Bergwacht Immenstadt flog mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.21
Im Raum Senden wurde eine 33-Jährige am Sonntag getötet. (Symbolbild)
7.106×

Polizei nimmt Ehemann vorläufig fest
Frau (33) in Senden vermutlich vom Ehemann (38) erwürgt und getötet

Gegen den 38-jährigen Ehemann der Getöteten wurde am Montag ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Die Obduktion der 33-Jährigen ergab, dass sie gewaltsam durch Fremdeinwirkung gestorben ist. Die Ermittlungen der Kripo Neu-Ulm unter Federführung der Staatsanwaltschaft Memmingen dauern weiter an. Es gilt insbesondere die Hintergründe der Tat weiter aufzuklären. +++Bezugsmeldung+++ Am Sonntag wurde eine 33-jährige Frau im Raum Senden getötet. Nach Angaben der Polizei wurde sie wohl erwürgt. Beamte...

  • 30.03.21
Tödlicher Arbeitsunfall in der Breitachklamm (Symbolbild)
26.359× 1

Tödliche Kopfverletzungen
Mann (52) stirbt bei Arbeiten in der Breitachklamm - Sturz in die Tiefe

In der Breitachklamm ist es bei Sanierungsarbeiten zu einem tödlichen Betriebsunfall gekommen. Bei dem Unfall kam ein 52-jähriger Mann ums Leben. In die Tiefe gestürzt Zwei Arbeiter führten in etwa 8 Meter Höhe Sanierungsarbeiten an einem Steg aus. Die beiden Arbeiter legten laut der Polizei während der Mittagspause ihre Arbeitssicherungsgurte im gesicherten Bereich ab. Aus bislang ungeklärter Ursache betrat der 52-jährige Arbeiter den ungesicherten Bereich, ohne jegliche Absicherung. Der Mann...

  • Oberstdorf
  • 27.03.21
Nach dem Tod der 55-Jährigen Pflegerin aus Immenstadt ist die Unsicherheit bei den Mitarbeitern groß. (Symbolbild)
19.360×

"Die Stimmung ist angespannt"
Nach Tod von Pflegerin (55) aus Immenstadt - Wie geht es den Mitarbeitern?

Nach dem Tod einer Mitarbeiterin des Klinikverbunds Allgäu ist die Stimmung auch bei den Kollegen der Verstorbenen getrübt. Nach einer Corona-Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca hatte die 55-jährige Frau über Kopfschmerzen geklagt. Sie kam mit einer Venenthrombose und einem Hirnödem auf die Intensivstation nach Kempten, wo sie kurz darauf verstarb. Die Frau arbeitete als Pflegerin im Klinikum Immenstadt. Man will sich schützen und stirbt dann trotzdemWie eine Mitarbeiterin des Klinikums...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.03.21
Seit sechs Jahren fordert Magda-Lia Bloos, dass die Justiz den Unfall ihres Sohnes in einem Prozess gegen zwei Übungsleiter aufarbeitet. (Symbolbild)
1.251×

Ruderunglück
Bub (13) im Starnberger See ertrunken - Sechs Jahre später Prozess gegen Übungsleiter

Ein 13-jähriger Bub ist am 19. April 2015 auf dem Starnberger See ums Leben gekommen. Der Bub war ohne Rettungsweste und Handy bei einem Rudertraining bei böigem Wind in seinem Ruderboot, einem Einer, abgetrieben und bei acht Grad kaltem Wasser ertrunken. Nach sechs Jahren soll es nun einen Prozess gegen die zwei Übungsleiter geben.  Die Süddeutsche Zeitung (SZ) berichtet über den langen Weg der Mutter des Kindes, Magda-Lia Bloos. Diese forderte sechs Jahre lang, dass die Justiz den Unfall...

  • 23.03.21
Die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz ist gestorben.
2.876×

Auf Rückflug von Kuba
CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz überraschend verstorben

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz ist auf dem Rückflug von Kuba nach Deutschland gestorben. Die Politikerin wurde 53 Jahre alt. Bei ihrem Rückflug von Kuba ist die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Strenz überraschend verstorben. Das bestätigte der Sprecher der CDU-Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern, Eckhardt Rehberg (66), am späten Sonntagabend. Unter anderem meldet das die "Süddeutsche Zeitung". Notlandung in Irland Auch eine Notlandung in Irland und die anschließende Behandlung im...

  • Kempten
  • 22.03.21
Nach Tod von zwei Jugendlichen: Dealer muss in Haft (Symbolbild)
454× 1

An Überdosis gestorben
Die Eltern fanden die zwei toten Jungen - Dealer (34) muss für 4,5 Jahre in Haft

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren wurden im Juni 2020 leblos in Nordendorf, einer Gemeinde im schwäbischen Landkreis Augsburg, aufgefunden. Die zwei Jungen hatten Drogen (Ecstasy) konsumiert. Der 34-jährige Dealer, der den beiden das Ecstasy verkauft hatte, wurde jetzt zu einer viereinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt.  Überdosis: Eltern finden die zwei toten Jungen Wie der Bayerische Rundfunk mitteilt, hatte der 34-jährige Dealer dem 16-jährigen Auszubildenden das Rauschgift...

  • 11.03.21
Der Milliardär Olivier Dassault ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. (Archivbild)
1.443× 1

Hubschrauberabsturz
Französischer Milliardär Olivier Dassault (69) stirbt bei Flugzeugabsturz

Der französische Milliardär und Vater von drei Kindern Olivier Dassault ist am Sonntag im Alter von 69 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz bei Deauville im Norden Frankreichs ums Leben gekommen. Der 69-Jährige war auch politisch bei der Les Républicains (LR) engagiert und saß in der Nationalversammlung. Zwei Personen sterben bei Hubschrauberabsturz Der Flugaufsichtsbehörde zufolge stürzte die Maschine vom Typ Aerospatiale AS350 Ecureuil (Eichhörnchen) bei sonnigem Wetter und schwachem Wind...

  • 08.03.21
Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle in Feldkirch (Symbolbild).
5.931×

Riss im Beton
Tödlicher Sturz aus 8 Metern in Feldkirch: Arbeiter (49) stirbt auf der Baustelle

Am Freitagmorgen ist es auf einem Rohbau in Feldkirch zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen. Zwei Arbeiter (49 und 18) standen in etwa acht Metern Höhe auf einer Betonierbühne. Der Beton riss und die Männer stürzten in die Tiefe. Der 49-jährige Mann erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Beide Männer stürzen in die Tiefe Die zwei Arbeiter waren damit beschäftigt, am Rohbau eine Betonierbühne anzubringen. An den Kanten haben sie zuvor laut Polizei...

  • 05.03.21
Am Aggenstein ist es am Donnerstag zu einem tödlichen Alpinunfall gekommen. Bei dem Unfall starb eine 34-jährige Frau. (Archivbild)
16.505×

Tragischer Bergunfall
Bergsteigerin (34) kommt am Aggenstein ums Leben

Am Donnerstag ist es am Aggenstein zu einem tragischen Bergunfall gekommen, bei dem eine 34-jährige Deutsche starb. Leblose Frau am Berg Die Frau war mit Bergschuhen und Steigeisen auf dem Weg in Richtung Aggenstein (1.985 m). Aus bislang unbekannter Ursache stürzte sie auf rund 1.830 Meter Seehöhe oberhalb der Bad Kissinger Hütte in die Tiefe. Die Frau zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine Wanderin die leblose Frau am Donnerstag gegen 13:50 Uhr gefunden....

  • 05.03.21
Bei einem Autounfall am Dienstagabend ist eine 24-jährige Frau ums Leben gekommen. (Symbolbild)
7.495×

Tragischer Autounfall
Tödlicher Überholvorgang bei Salem - Autofahrerin (24) kommt ums Leben

Am Dienstabend ist es auf der L205 aus Rickenbach kommend in Richtung Salem zu einem tödlichen Autounfall gekommen. Eine 24-jährige Autofahrerin kollidierte beim Überholen eines anderen Fahrzeugs mit einem entgegenkommenden Auto. Die 24-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Auto überschlägt sich mehrfachDie 24-jährige Unfallverursacherin überholte kurz vor der Einmündung Schlossstraße einen VW-Bus. Bei dem Überholvorgang übersah sie jedoch das ihr entgegenkommende Auto. Obwohl die 24-Jährige...

  • 03.03.21
Trauer (Symbolbild).
11.580×

Tödlicher Unfall im Westallgäu
Tragisch: Arbeiter (24) von 7 Meter langem Holzbalken erschlagen

Am Samstagmittag kam es auf einer Baustelle auf einem Bauernhof in Hergatz, Ortsteil Itzling (Westallgäu), zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 24-Jähriger Arbeiter trug gemeinsam mit einem Arbeitskollegen einen ca. sieben Meter langen Holzbalken auf ihren Schultern. Der 24-Jährige kam zu Fall, der schwere Holzbalken fiel ihm auf den Kopf.  Verletzungen waren zu schwerAndere Arbeiter vor Ort und der Bauherr haben sofort Erste Hilfe geleistet. Der Notarzt hat den Mann ins Krankenhaus...

  • Hergatz
  • 21.02.21
Am Mittwochvormittag ist ein 53-jähriger Mann auf einer Baustelle in Neuravensburg (Wangen) tödlich verunglückt.  (Trauer-Symbolbild)
8.069×

Tödlicher Arbeitsunfall
Bauarbeiter (53) wird in Wangen von "Dumper" eingeklemmt und stirbt

Am Mittwochvormittag ist ein 53-jähriger Mann auf einer Baustelle in Neuravensburg (Wangen) tödlich verunglückt. Laut Polizeiangaben war der selbständige Bauunternehmer alleine mit Erdarbeiten in einem Untergeschoss beschäftigt. Dabei benutzte er einen sogenannten "Dumper" (Vorderkipper), um den Aushub aus dem Keller auf einer selbst gebauten Rampe nach draußen zu bringen. Während einer Fahrt zurück in den Keller kippte das Fahrzeug und klemmte den Mann zwischen Kellerdecke und der...

  • Wangen
  • 19.02.21
Ein 29-Jähriger hat bei einer Bergtour im Ammergebirge sein Leben verloren. (Symbolbild)
6.647×

Absturz
Bergsteiger (29) stirbt im Ammergebirge bei Saulgrub

Am Sonntag ist ein 29-jähriger Bergsteiger bei einer Tour im Ammergebirge bei Saulgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen tödlich verunglückt.  Mann stürzte in steilem Gelände abDer Bergsteiger aus dem Raum Landsberg am Lech kam bei einer Gratüberschreitung vom Brunnenkopf in Richtung „Kleiner Klammspitze“ ums Leben. Er stürzte in steilem Gelände über eine weite Strecke ab und erlag dabei seinen Verletzungen, so der derzeitige Ermittlungsstand der Polizei Oberammergau. Weshalb er abstürzte,...

  • Kempten
  • 16.02.21
Todesfall im alpinen Gelände. (Symbolbild)
13.150×

Die letzte Skitour
Nobspitze in Laterns: Tourengeher (79) kommt am Berg ums Leben

Am Samstagvormittag haben sich zwei befreundete Wintersportler im Alter von 90 und 79 Jahren zum Skitourengehen getroffen. Einer der beiden starb bei dieser Tour. 79-Jähriger stirbt trotz Reanimationsmaßnahmen Die zwei Männer waren auf dem Weg auf die Nobspitze in Laterns. Auf dem Gipfel angekommen hatten die zwei eine Pause gemacht. Der 79-Jährige sank laut Polizei plötzlich zusammen und blieb regungslos am Boden liegen. Trotz erster Hilfe Maßnahmen und einem Reanimationsversuch mittels einem...

  • 13.02.21
62-jährige Frau starb vermutlich durch Gewalteinwirkung (Symbolbild).
12.747×

Polizei sucht Zeugen
Getötete Frau (62) am Bahnhof in Ravensburg: Tatverdächtiger festgenommen

Am Dienstagabend ist eine 62-jährige Frau in Ravensburg getötet worden. Jetzt hat die Polizei eine tatverdächtige Person festgenommen. Laut Polizei wird die Person momentan vernommen. Angaben zum Geschlecht oder Alter der Person macht die Polizei nicht. Auch Einzelheiten zur Tat nennt die Polizei noch nicht.  Die Ermittler bitten Personen, die sich am Dienstag zwischen 22:00 und 23:00 Uhr am Bahnhof in Ravensburg aufgehalten haben, sich unter Tel. 07541/701-0 zu melden und als Zeugen zur...

  • 11.02.21
Bei einem Wohnungsbrand in Pfullendorf ist ein 43-jähriger Mann ums Leben gekommen (Symbolbild).
1.470×

Brennbare Flüssigkeiten angezündet
Identität geklärt: Bewohner (43) bei Wohnungsbrand in Pfullendorf gestorben

Die tote Person nach dem Wohnungsbrand in Pfullendorf ist nun identifiziert. Bei der Person soll es sich zweifelsfrei um den 43-jährigen Bewohner des Brandobjekts handeln. Weiteren Ermittlungen zufolge, soll der 43-Jährige brennbare Flüssigkeiten im Wohnzimmer ausgeschüttet und angezündet haben.  Fremdeinwirkung ausgeschlossenDadurch kam es zu einer explosionsartigen Verpuffung, welche das Fenster samt Rahmen aus dem betroffenen Raum drückte. Die weitere Brandeinwirkung war dann laut Polizei...

  • 10.02.21
In den Allgäuer Alpen herrscht momentan "erhebliche" Lawinengefahr. (Symbolbild)
12.997×

"Bitte daheim bleiben"
"Erhebliche" Lawinengefahr im Allgäu - Deutscher (16) stirbt durch Lawinenabgang in Tirol

In den Allgäuer Alpen herrscht momentan "erhebliche" Lawinengefahr. Das entspricht der Warnstufe drei von fünf. Laut dem Lawinenwarndienst Bayern reicht bereits das Gewicht eines einzelnen Skifahrer aus, um ein Schneebrett auszulösen. Demnach sind im Allgäu die Gefahrenstellen häufiger als in den übrigen Regionen Bayerns.  Tagestouristen sollen daheim bleiben Im Gespräch mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) riet Thaddäus Berktold, Obmann der Oberstdorfer Lawinenkommission, Tagestouristen dazu, ein...

  • Oberstdorf
  • 31.01.21
Wohnhausbrand fordert Todesopfer (Symbolbild)
4.653×

Wohnungsbrand
Unbekannte Person tot geborgen - Wohnungsbrand in Pfullendorf

Bei einem Wohnungsbrand in Pfullendorf ist am Mittwochnachmittag eine Person ums Leben gekommen. Das Feuer wurde von mehreren Anrufern an die Notrufzentrale gemeldet. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte wurden daraufhin sofort losgeschickt.  Unidentifizierte Person tot geborgen  Wie die Polizei mitteilt, standen Teile des Wohnhauses beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Ein 82-jähriger Hausbewohner erlitt bei ersten Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und musste in ein...

  • 27.01.21
Trauer (Symbolbild).
8.915×

Tragischer Unfall
Vorarlberger Freerider (39) stirbt nach Sturz in ungesichertem Gelände

Bereits am Dienstag ist ein Freerider im Schigebiet Silvretta Montafon abgestürzt. Am Freitag ist der 39-Jährige seinen schweren Verletzungen erlegen. Nach Sprung die Balance verlorenLaut Polizei war der erfahrene Freerider mit einem weiteren Freerider im freien und ungesicherten Gelände unterwegs, als er über einen etwa 1,50 Meter hohen Felsen sprang. Als er aufsetzte, verlor er die Balance und stürzte einen weiteren 1 Meter hohen Felsen hinunter. Er landete kopfüber im Tiefschnee. Im...

  • 22.01.21
Feuerwehr (Symbolbild).
13.609×

Sie war nicht zur Arbeit erschienen
Nach Schwelbrand: Frau (48) liegt tot in ihrem Haus in Wangen

Am Montagmorgen wurde eine 48 Jahre alte Frau tot in ihrem Haus in Wangen (Westallgäu) aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war es in dem Einfamilienhaus zu einem Schwelbrand gekommen. Die Frau war am Montag nicht zur Arbeit erschienen. Daraufhin wurde ihr Leichnam im Haus entdeckt. Sie hatte das Haus alleine bewohnt. Keine Hinweise auf FremdverschuldenAls die Freiwillige Feuerwehr Wangen mit zehn Einsatzkräften anrückte, war der Brandherd bereits erloschen. Die Kriminalpolizei...

  • Wangen
  • 19.01.21
Tödlicher Verkehrsunfall auf der A96 in Richtung Lindau. (Symbolbild).
15.633×

Polizei sucht Zeugen zur Fahrweise
Zu schnell auf der A96 bei Kißlegg: Autofahrer (37) tot aus Auto geborgen

Am Sonntagnachmittag ist es auf der A96 zu einem tödlichen Autounfall gekommen. Ein 37-jähriger Autofahrer ist zu schnell in eine langgezogene Linkskurve gefahren. Dabei ist das Auto ins Schleudern geraten und nach rechts von der Straße abgekommen. Auf dem Dach gelandetDort schanzte das Auto über eine Scheescharte, überschlug sich, landete auf dem Dach zum liegen und rutschte noch etwa 50 Meter weit. Ersthelfer konnten den 37-jährigen Autofahrer leider nur noch tot aus dem Auto bergen. Der...

  • Kißlegg
  • 18.01.21
Trauer (Symbolbild)
22.291× 1

Tödlicher Unfall
Mit Traktor überschlagen: Jugendlicher (16) stirbt bei Unfall in Erkheim

Ein 16-jähriger Traktorfahrer ist bei einem Unfall in Erkheim ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben hatte sich der 16-Jährige mit seinem Traktor überschlagen.  Traktor überschlägt sich Demnach zog der Junge mit seinem Traktor wohl zwei Schlitten über eine verschneite Wiese. Auf einer Anhöhe rodelten dann zwei weitere Personen mit den Schlitten einen Hang hinunter. An dem Unfall waren die Rodel nicht beteiligt, so die Polizei. Der 16-Jährige wollte mit dem Traktor ebenfalls den Hang nach unten...

  • Erkheim
  • 09.01.21
Unbekannter Mann bei Wohnungsbrand in Neu-Ulm gestorben (Symbolbild)
3.168×

Leblose Person in brennender Wohnung
Neu-Ulm: Mann an schweren Verbrennungen gestorben

In Neu-Ulm wurde am Montagnachmittag ein Balkonbrand mit starker Rauchentwicklung an einem Anwesen gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus in Brand. Aus dieser Wohnung wurde später ein lebloser Mann mit schweren Verbrennungen geborgen. Im Rahmen der Reanimationen starb der Mann noch im Rettungswagen. Wer der Mann ist, steht derzeit noch nicht zweifelsfrei fest.  Hoher SachschadenZwei Bewohnerinnen mussten laut Polizei vorübergehend wegen eines...

  • 04.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ