Sucht

Beiträge zum Thema Sucht

Nachrichten
148×

Ein Alltag mit Höhen und Tiefen
Brasilianischer Einrichtungsleiter der Drogentherapieeinrichtung Irsee

Leben wie ein Mönch. Dafür hat sich Luiz Braz vor vielen Jahren entschieden. Er leitet die Fazenda da Esperança in Irsee bei Kaufbeuren. Dort lebt der 36-jährige zusammen mit anderen Männern, die unter Suchtabhängigkeit oder Depressionen leiden – er hilft Ihnen wieder zurück ins Leben zu finden. Ein Alltag, der oft mit vielen Emotionen und prägenden Geschichten verbunden ist. Doch genau in diesem Alltag hat Luiz Braz seine Stärken gefunden.

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Nachrichten
140×

Drogentherapie durch den Glaube an Gott
Wie auf der Fazenda da Esperança bei Kaufbeuren Männern geholfen wird

Weltweit gibt es 120 Fazendas. Das sind Einrichtungen, in denen Menschen mit verschiedenen Suchterkrankungen oder Depressionen geholfen wird. 5.000 junge Menschen leben derzeit in den Einrichtungen. Fazenda da Esperança - zu deutsch Hof der Hoffnung. Eine Idee, die in Brasilien entstanden ist – Und auch hier bei uns im Allgäu Fuß gefasst hat. Drogentherapie ist der Fokus der Einrichtungen. Hier in Irsee bei Kaufbeuren wird Männern in einer Fazenda geholfen, einen Weg aus der Sucht zu finden....

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Symbolbild. Die Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.
1.440×

Betroffener erzählt
Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert ihr 50-jähriges Bestehen

„Wir kommen nicht in die Hölle, denn dort waren wir schon“, sagt Klaus. Mit „wir“ meint er sich selbst und andere Alkoholiker. Er trinkt seit 19 Jahren nicht mehr und besucht bis heute regelmäßig die „Meetings“ der Anonymen Alkoholiker (AA). Die Kaufbeurer AA-Gruppe trifft sich jeden Mittwochabend, auch an Feiertagen. Zwischen acht und 20 Leute sind immer da, Männer, Frauen, junge und ältere, die oft nicht mehr als die Vornamen voneinander wissen. Den typischen Alkoholiker gebe es nicht, sagt...

  • Kaufbeuren
  • 09.04.19
Im Verfahren gab es Anhaltspunkte, dass den Angeklagten derartige Delikte nicht fremd sind.
907×

Gerichtsurteil
Freiheitsstrafe nach Einbruchsversuch in Kaufbeurer Supermarkt

Ein 32-jähriger Familienvater aus Schongau wollte nach eigenen Angaben seine Spielschulden kompensieren und entschloss sich im Februar 2017 zu einem Einbruch in einem Kaufbeurer Supermarkt. Gemeinsam mit seinem Schwager (34) und einer weiteren Person versuchte er damals, ins Gebäude zu kommen. Die maskierten Männer gingen mit einem Schraubenzieher und einem Pflasterstein zu Werke und machten bei ihren erfolglosen Aufbruch-Versuchen einen derartigen Radau, dass eine Anwohnerin aufmerksam wurde...

  • Kaufbeuren
  • 31.12.18
254×

Soziotherapie
Der Kaufbeurer Extremsportler Mario Riedler-Stecher hilft Suchtkranken

Zahlreiche Seen, Flüsse und Küstenabschnitte hat er schon mit Paddel und Surfbrett bezwungen und es 2015 sogar zum Deutschen Meister im Wildwasser-SUP (Stand-Up-Paddling) geschafft: Die Rede ist vom Kaufbeurer Extremsportler Mario Riedler-Stecher. Doch er stürzt sich nicht nur waghalsig in reißende Fluten: Als Zuständiger für Freizeitgestaltung arbeitet er seit 2014 in der Soziotherapie-Einrichtung Kloster Lohhof bei Mindelheim und hilft Suchtkranken durch Sport und andere Aktivitäten, wieder...

  • Kaufbeuren
  • 31.03.17
636×

Suchthilfe
Haus Pater Werenfried auf der Fazenda da Esperança in Bickenried eingeweiht

Das Gut Bickenried zwischen Irsee und Kemnat liegt an der Hangkante eines Höhenzuges zum Staffelwald. Ein schöner Platz zum Erholen, dachten sich schon die Äbte des Klosters Irsee, und machten den Ort zu ihrem Sommersitz. Inzwischen ist in dem Irseer Ortsteil die Fazenda da Esperança untergebracht, eine Einrichtung für ehemalige Suchtkranke. Am Samstag besuchten der Bischof von Augsburg, Konrad Zdarsa, und Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert den 'Hof der Hoffnung'. Sie waren dort, um das neue...

  • Kaufbeuren
  • 11.12.16
99×

Sucht
Wege aus der Abhängigkeit: Wie die Caritas in Kaufbeuren hilft

Rund 400 Alkoholabhängige suchen die Suchtberatungsstelle der Caritas in Kaufbeuren jährlich auf. Hinzu kommen zahlreiche Angehörige, die ebenfalls beraten werden. 'Ein solches Angebot kommt vor allem für Menschen in Frage, die noch sozial oder beruflich integriert sind. Und natürlich auch die Motivation dazu haben', erklärt Barbara Braunmüller. Die Sozialpädagogin leitet die Suchtberatungsstelle. Welche Erfahrungen Betroffene bei der Caritas machen, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der...

  • Kaufbeuren
  • 17.08.16
49×

Ausbau
Fazenda da Esperança in Irsee investiert 700.000 Euro in Erweiterung

700.000 Euro in den Ausbau investiert Seit sechs Jahren ist die Fazenda da Esperança auf dem Gut Bickenried untergebracht. Anfangs waren die Verhältnisse bescheiden, doch die Bewohner bauten und richteten immer mehr Räume und Trakte ein. Am kommenden Freitag feiern die Hofbewohner Richtfest in einem ehemaligen Schweinestall: 'In zwei Bauabschnitten haben wir dort etwa 700.000 Euro investiert', erklärt Leiter Christian Heim. 2007 wurde der Hof der Hoffnung, die einstige Sommerresidenz der Irseer...

  • Kaufbeuren
  • 06.02.14
19×

Therapie
Spielsucht: 21-Jähriger kuriert sich auf dem Hof der Hoffnung in Blickenried

'Am Ende waren es bis zu 20 Stunden täglich, die ich am Computer spielte. Meine sozialen Kontakte kollabierten, ich wurde passiv und lethargisch', erzählt Niko, der als erster Computerspielsüchtiger auf dem Hof der Hoffnung in Bickenried lebt. Der 21-Jährige wuchs in Stuttgart auf. Seine Kindheit versprach eher einen gesunden Jungen mit einem ebensolchen Geist. Doch als er 16 Jahre war, ging nichts mehr: 'Ich kam nach Hause und zockte Shooter oder anderes. Das ging bis tief in die Nacht.' Die...

  • Kaufbeuren
  • 28.08.13
19×

Therapie
Erster Computersüchtiger auf dem Hof der Hoffnung in Irsee

Wenn soziale Kontakte kollabieren Mit zwölf Jahren spielte er erstmals am Computer. 'Aber nur Kinderspiele und nur eine halbe Stunde am Tag. Da achteten meine Eltern drauf', erzählt der 21-jährige Niko. Er ist der erste Computerspielsüchtiger der auf dem Hof der Hoffnung in Bickenried lebt. Als Niko 16 Jahre alt war, ging nichts mehr: 'Ich kam nach Hause und zockte Shooter oder anderes bis tief in die Nacht. Am Ende waren es bis zu 20 Stunden täglich, die ich am Computer spielte", so der...

  • Kaufbeuren
  • 23.08.13
501×

Suchtverhalten
Arbeitssüchtiger berichtet über seine Sucht in der Hochgrat-Klinik in Stiefenhofen

'Ich hätte mich zu Tode gearbeitet' Es gab Zeiten, da hatte Heinz 500 Überstunden. Im Urlaub dauerte es keine drei Tage, bis sich jemand aus der Firma per Handy oder E-Mail gemeldet hat, weil ohne ihn, den leitenden Angestellten, nichts lief. Aber weil ihm der normale Job nicht gereicht hat, hat er selbst noch eine eigene kleine Firma aufgemacht. Andere sind nach der Arbeit und am Wochenende in die Kneipe oder auf den Fußballplatz, er in seinen Keller. Dort steht eine CNC-Fräsmaschine. Zeit für...

  • Kaufbeuren
  • 09.03.13
15×

Symposium
Ambulante Beratungsstellen bei Tagung im Kloster Irsee

Sucht in vielen Facetten Rund 60 Teilnehmer aus ganz Bayern waren der Einladung des Bildungswerks Irsee gefolgt und informierten sich bei der diesjährigen Fachtagung der ambulanten Suchtberatungseinrichtungen über verschiedene Formen der sogenannten nicht stoffgebundenen Suchterkrankungen und über die 'Neuen Drogen'. Auch wenn der Alkohol das Hauptthema der Beratungsstellen bleiben werde, so seien in der letzten Zeit auch zunehmend die Internetsucht sowie der Konsum von 'Crystal-Speed' und...

  • Kaufbeuren
  • 20.06.12
32×

Kloster Irsee
Mannigfaltige Facetten der Sucht: Experten diskutieren bei Tagung

Regen Zuspruch fand die Fachtagung «Ambulante Suchtberatungseinrichtungen in Bayern 2011» des Bildungswerkes Irsee. Mehr als 60 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Beratungseinrichtungen diskutierten im Kloster Irsee Aspekte von Suchterkrankungen unter Berücksichtigung weiterer psychischer Störungen. Zum Auftakt veranschaulichte Professor Klaus Nouvertné, Diplompsychologe und Hochschullehrer an der Universität Aix-en-Provence, dass die Mehrheit der Suchtkranken gleichzeitig auch eine psychische...

  • Kaufbeuren
  • 03.06.11
71×

Schulfruchtprogramm
Laubenbergschule sucht Obstlieferant

Firma aus Württemberg darf nicht liefern - Bayerische wollen nicht Ab Januar möchte die Laubenbergschule, in der die Kinder aus Gestratz, Grünenbach und Maierhöfen unterrichtet werden, am bayerischen Schulfruchtprogramm teilnehmen. Die Europäische Union (EU) und das bayerische Kultusministerium tragen die Kosten je zur Hälfte. Dass es möglicherweise dennoch nicht klappt, hat ausgerechnet bei dem von der EU initiierten Programm mit Kleinstaaterei zu tun: Ein württembergischer Händler darf nicht...

  • Kaufbeuren
  • 29.11.10
28×

Bauvorhaben
Friedhofsmauer soll erneuert werden

Kirchenverwaltung sucht mit Eggenthaler Gemeinderat eine Lösung Die Friedhofsmauer an der Pfarrkirche St. Afra in Eggenthal hat ihre besten Zeiten hinter sich: «Sie ist zwar ortsbildprägend, aber auch sehr sanierungsbedürftig», berichtet Bürgermeister Harald Polzer. Auch Kirchenpfleger Wilhelm Schindele sieht dringenden Handlungsbedarf. Doch erste Kostenschätzungen bremsen nun den Tatendrang der Kirchenverwaltung: «Wir können ein paar Ideen gebrauchen», meinte Schindele vor dem Gemeinderat....

  • Kaufbeuren
  • 24.11.10
66×

Allgäu-Schwäbischer Musikbund
Bezirksblasorchester in Frage gestellt

Bezirk 7 sucht dringend einen Ausrichter für das Bezirksmusikfest im Jahr 2013 - Schlechter Besuch bei Proben der Projektkapelle Auch anlässlich der Bezirks-Generalversammlung des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes in Röthenbach wurde Bezirksleiter Roland Paulus nicht fündig: Wo 2013 das Bezirksmusikfest stattfindet, ist somit weiterhin offen. Angesichts der sich erfahrungsgemäß über mehrere Jahre hinziehenden Vorbereitungen sei Eile geboten, so Paulus. Angefragt sind die Musikkapellen in...

  • Kaufbeuren
  • 20.11.10

Sport
Weiter Ärger um Fieselplatz

Germaringer Gemeinderat sucht nach Lösungen für die «Piranhas» Es bleibt dabei: Noch ist keine Lösung in Sicht, wie der marode Belag des Fieselstadions in Germaringen (wir berichteten) möglichst günstig, aber auch dauerhaft saniert werden kann. Auch bei der jüngsten Sitzung des Germaringer Gemeinderates kam das Gremium nicht viel weiter. Die ausführende Firma sehe keine Möglichkeit, auf den bestehenden Belag etwa die von den Piranhas Germaringen vorgeschlagenen Kunststoffplatten aufzulegen,...

  • Kaufbeuren
  • 18.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ