Sucht

Beiträge zum Thema Sucht

Nachrichten
67×

„Leben statt schweben“
Suchtprävention für Jugendliche

Das Angebot an legalen und illegalen Rausch- und Suchtmitteln ist kaum zu überschauen. Da gibt es Alkohol, Zigaretten, Cannabis, Partydrogen und und und. Legale Suchtmittel sind in den meisten Fällen erst ab 18 Jahren erlaubt. Aber sind wir mal ehrlich: Ein unüberwindbares Hindernis ist das nicht. Die Frage ist also: Wie könnte ein Präventionsprogramm aussehen, das Jugendliche vom Alkohol- und Drogenmissbrauch schützen könnte. In Kempten lautet zumindest ein Teil der Antwort „Leben statt...

  • Kempten
  • 08.12.21
Nachrichten
344×

Geplante Legalisierung von Cannabis
Einschätzung aus der Suchtmedizin

Es steht im Papier der Ampelkoalitionäre. Cannabis soll künftig auch für Genusszwecke legalisiert werden. „Längst überfällig“ rufen die Befürworter, „Gefährliche Einstiegsdroge“ sagen Kritiker. Die einen verweisen auf die langjährigen Erfahrungen in Holland, andere auf Studien, die auf die Entstehung psychischer Probleme hindeuten. Doch grau ist alle Theorie. Wir haben deshalb die Fachklinik Hirtenstein in Bolsterlang besucht und uns dort mit der Einrichtungsleiterin, aber auch einem Patienten...

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 01.12.21
Jessica Simpson 2014 auf dem roten Teppich
136×

Ehrlicher Post
Jessica Simpson teilt Bild aus ihrer Zeit als Alkoholikerin

Jessica Simpson hat lange versucht, Schmerz und Trauer im Alkohol zu ertränken. Auf Social Media teilte sie nun ein Bild aus dieser Zeit und erklärt, wie sie gelernt hat, sich von der Sucht zu befreien. Jessica Simpson hat auf Facebook und Instagram einen Beitrag gepostet, in dem sie offen über ihre Alkoholsucht spricht. Dazu teilte sie auch ein Bild aus dem Jahr 2017, auf dem sie ungeschminkt und deutlich verändert im Halbdunkeln in einem Jogginganzug auf einer Couch sitzt. "Eine unkenntliche...

  • 02.11.21
Kathy Griffin möchte keine verschreibungspflichtigen Medikamente nehmen.
64×

Nach Lungen-Operation
Kathy Griffin: Mehr Angst vor einer Sucht als vor dem Krebs

Kathy Griffin hat eine Lungenkrebs-Operation bisher offenbar verhältnismäßig gut überstanden. Die große Herausforderung kommt für die Schauspielerin aber jetzt erst. Sie möchte ohne "Teufelspillen" genesen, womit sie verschreibungspflichtige Medikamente meint. Erst vor wenigen Tagen hat Schauspielerin und Komikerin Kathy Griffin (60) auf Instagram mitgeteilt, dass sie sich aufgrund einer Krebserkrankung die Hälfte des linken Lungenflügels entfernen lassen muss. Nun meldet sie sich erneut zu...

  • 05.08.21
Nachrichten
130×

Für mehr Vertrauen und Mut
Pferdegestützte Therapie für Suchtkranke Männer

Menschen bei ihrem Wunsch, ihre Sucht zu überwinden, zu unterstützen – das ist die Aufgabe der Fachklinik Hirtenstein in Bolsterlang im Oberallgäu. Eine Klinik für Suchtkranke Männer, die auf unterschiedliche Therapiearten lernen, zurück in ihren Alltag zu finden. Ganz neu, soll da eine besondere Therapie helfen: die Tiergestützte Therapie mit Pferden. Seit Mai wird diese in der Fachklinik angewendet – bisher spricht man dort von sehr guten Erfolgen.

  • Bolsterlang (VG Hörnergruppe)
  • 08.07.21
Nachrichten
154×

Ein Alltag mit Höhen und Tiefen
Brasilianischer Einrichtungsleiter der Drogentherapieeinrichtung Irsee

Leben wie ein Mönch. Dafür hat sich Luiz Braz vor vielen Jahren entschieden. Er leitet die Fazenda da Esperança in Irsee bei Kaufbeuren. Dort lebt der 36-jährige zusammen mit anderen Männern, die unter Suchtabhängigkeit oder Depressionen leiden – er hilft Ihnen wieder zurück ins Leben zu finden. Ein Alltag, der oft mit vielen Emotionen und prägenden Geschichten verbunden ist. Doch genau in diesem Alltag hat Luiz Braz seine Stärken gefunden.

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Nachrichten
148×

Drogentherapie durch den Glaube an Gott
Wie auf der Fazenda da Esperança bei Kaufbeuren Männern geholfen wird

Weltweit gibt es 120 Fazendas. Das sind Einrichtungen, in denen Menschen mit verschiedenen Suchterkrankungen oder Depressionen geholfen wird. 5.000 junge Menschen leben derzeit in den Einrichtungen. Fazenda da Esperança - zu deutsch Hof der Hoffnung. Eine Idee, die in Brasilien entstanden ist – Und auch hier bei uns im Allgäu Fuß gefasst hat. Drogentherapie ist der Fokus der Einrichtungen. Hier in Irsee bei Kaufbeuren wird Männern in einer Fazenda geholfen, einen Weg aus der Sucht zu finden....

  • Kaufbeuren
  • 06.06.21
Nachrichten
81×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 4. Juni 2021

Die Themen: • Tag der Organspende – wie stehen die Allgäuer zu diesem Thema? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Ab ins kühle Nass – Freibad Cambomare in Kempten kann endlich öffnen • Drogentherapie durch den Glauben an Gott – Wie auf der Fazenda da Esperanca bei Kaufbeuren Männern geholfen wird • Ein Jahr Bischof Bertram Meier – Rückblick auf die letzten 12 Monate seiner Amtszeit

  • Kempten
  • 06.06.21
Es wurden mehrere hunderttausend Euro und 187 Kilogramm Kokain beschlagnahmt.
6.140×

Nach Hinweisen aus Bayern
Drogenbosse festgenommen - Europäisches Drogenkartell zerschlagen

Nach jahrelanger Spurensuche von Bayern bis nach Südamerika: Zwei der größten Drogenbosse Europas wurden vergangene Woche am 15. Dezember und 16. Dezember gefasst. Mithilfe von Hinweisen der Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts konnte die belgische Polizei die Drogenbosse festnehmen. 17 Personen festgenommenAm Dienstag- und Mittwochmorgen stürmten belgische Spezialeinheiten 20 Wohnungen in Antwerpen (Belgien) und in Brüssel (Belgien). Dabei wurden laut dem Bayerischen Landeskriminalamt...

  • 21.12.20
Alkohol (Symbolbild).
293×

Mehr Alkohol während Corona
Suchtberatungen sind während Lockdown besonders wichtig

Währende der Corona-Zeit wurde mehr und auch früher am Tag Alkohol getrunken. Auch bei illegalen Drogen zeigen sich riskante Veränderungen im Konsumverhalten. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, wie der Landes-Caritasverband Bayern mitteilt. Missbräuchlicher Alkohol- oder Drogenkonsum sei immer auch ein Bewältigungsversuch bei persönlichen Krisen und gleichzeitig ein Seismograph für die Krisenhaftigkeit der Gesellschaft. Gerade während des aktuellen Lockdowns sind Suchtberatungen...

  • 02.11.20
Wegen der aktuellen Einschränkungen müssen die Menschen derzeit ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum herunterfahren. Schwierige Zeiten für Menschen, für die gerade die Begegnung und der Austausch mit anderen – beispielsweise in Selbsthilfegruppen – eine wichtige Hilfestellung bedeuten( Symbolfoto).
1.219×

Keine Sitzungen
Schwierige Zeiten für Betroffene aus Selbsthilfegruppen im Unterallgäu

Die Begegnung und der Austausch mit anderen Menschen können laut Allgäuer Zeitung (AZ) eine wichtige Hilfestellung im Umgang mit schwierigen Situationen bedeuten. Das gelte vor allem für Mitglieder von Selbsthilfegruppen - auch sie müssen Abstand halten. „Jetzt muss jeder schauen, wie er irgendwie damit klarkommt“, sagt Günther Vögele von einer Memminger Selbsthilfegruppe gegenüber der AZ. Gemeinsame Gymnastik oder das Zusammenkommen von Suchtpatienten oder Trauernden entfallen.  Betroffene...

  • Memmingen
  • 27.03.20
Viele Jugendliche sitzen jeden Tag stundenlang vor dem Computer. Aber: Nicht jeder, der spielt, ist automatisch süchtig, sagen Experten.
913×

Experte
Wie Computerspiele zur Sucht werden

Laut Stefan Marx von der Psychosozialen Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Memmingen, steige die Zahl derer, die wegen Computerspielen zu ihm kommen. Allerdings sei nicht jeder, der häufig Computer spielt, auch süchtig, so Marx gegenüber der Allgäuer Zeitung.  Demnach sei es für Spieler besonders wichtig, positive Erlebnisse nicht nur aus der virtuellen Welt sondern auch aus anderen Bereichen zu beziehen. So könne eine Sucht verhindert werden. Denn viele Leute flüchten sich zu...

  • Kempten
  • 27.02.20
Ronald Stolz war früher selbst süchtig nach Online-Spielen. Er hat eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen und spricht mit Betroffenen und Angehörigen.
830×

Podcast
Vom Süchtigen zum Helfer: Ronald Stolz gründet Selbsthilfegruppe für Onlinespiel-Süchtige

Insgesamt 276 Tage seines Lebens hat Ronald Stolz online gespielt – und das mit nur einem seiner Spielcharaktere. Er erledigte Aufgaben, sammelte Gold für neue Gegenstände oder tauschte sich online mit anderen Mitspielern aus. Im realen Leben wurde die Sucht von Geldsorgen, Problemen in der Familie, mit dem Partner und im Freundeskreis begleitet. Raus aus der Sucht Irgendwann merkte der 38-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm selbst, dass er süchtig war. Stück für Stück schaffte er es aber aus der...

  • Kempten
  • 16.09.19
Symbolbild.
2.781×

Alkoholsucht
Allgäuer misshandelt im Suff mehrfach Verlobte

Was zwei Liter Wodka am Tag mit Menschen anrichten, wurde bei einer Verhandlung vor dem Kemptener Schöffengericht deutlich. Der Angeklagte war gegenüber seiner ebenfalls alkoholkranken Partnerin zeitweise so gewalttätig, dass deren Körper mit blauen Flecken übersät war. Ein Psychologe bescheinigte dem 49-Jährigen eine krankhafte seelische Störung. Er wird in einer Entziehungsanstalt untergebracht. Gefährliche Körperverletzung legte die Staatsanwaltschaft dem Allgäuer zur Last. „Aus Eifersucht“...

  • Kempten
  • 28.06.19
Symbolbild. Die Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.
1.473×

Betroffener erzählt
Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert ihr 50-jähriges Bestehen

„Wir kommen nicht in die Hölle, denn dort waren wir schon“, sagt Klaus. Mit „wir“ meint er sich selbst und andere Alkoholiker. Er trinkt seit 19 Jahren nicht mehr und besucht bis heute regelmäßig die „Meetings“ der Anonymen Alkoholiker (AA). Die Kaufbeurer AA-Gruppe trifft sich jeden Mittwochabend, auch an Feiertagen. Zwischen acht und 20 Leute sind immer da, Männer, Frauen, junge und ältere, die oft nicht mehr als die Vornamen voneinander wissen. Den typischen Alkoholiker gebe es nicht, sagt...

  • Kaufbeuren
  • 09.04.19
Im Verfahren gab es Anhaltspunkte, dass den Angeklagten derartige Delikte nicht fremd sind.
912×

Gerichtsurteil
Freiheitsstrafe nach Einbruchsversuch in Kaufbeurer Supermarkt

Ein 32-jähriger Familienvater aus Schongau wollte nach eigenen Angaben seine Spielschulden kompensieren und entschloss sich im Februar 2017 zu einem Einbruch in einem Kaufbeurer Supermarkt. Gemeinsam mit seinem Schwager (34) und einer weiteren Person versuchte er damals, ins Gebäude zu kommen. Die maskierten Männer gingen mit einem Schraubenzieher und einem Pflasterstein zu Werke und machten bei ihren erfolglosen Aufbruch-Versuchen einen derartigen Radau, dass eine Anwohnerin aufmerksam wurde...

  • Kaufbeuren
  • 31.12.18
Dr. Maximilian Krinninger
1.218×

Abhängigkeit
Pfrontener Chefarzt erklärt, warum Computerspiele süchtig machen

Es sind nur 2,5 Prozent der Menschen in Deutschland – aber die müssen Tag für Tag töten. Zumindest virtuell. Denn das ist meist nötig, wenn ein Süchtiger bei Ego-shooting-Computerspielen gewinnen will. Der psychosomatische Facharzt Dr. Maximilian Krinninger behandelt als Chefarzt der Psychosomatik an der Fachklinik Allgäu in Pfronten solche Suchtkranken. Doch warum machen Computerspiele süchtig? Krinninger nennt in einem Vortrag erschreckende Zahlen aus dem Jahr 2014: 80 Prozent der Zwölf- bis...

  • Pfronten
  • 29.05.18
391×

Prozess
Joint statt Alkohol: Immenstädter baut Cannabis an um vom Trinken wegzukommen

Weil er in seiner Wohnung Marihuana angebaut hat, saß ein 41-Jähriger aus Immenstadt jetzt auf der Anklagebank des Amtsgerichts Sonthofen. Im Juli wurden bei ihm drei Cannabis-Pflanzen im Schlafzimmer und vier auf dem Balkon sichergestellt. Im abgeernteten und getrockneten Zustand erreichten sie ein Gewicht von über 130 Gramm – eine juristisch 'nicht geringe Menge'. Daneben wurden weiteres Marihuana sowie Cannabis-Samen entdeckt. Vor Gericht zeigte sich der Immenstädter reumütig: 'Ich weiß,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.02.18
39×

Sucht
In Kempten und dem Oberallgäu ist ein Drittel aller Straftäter alkoholisiert

Wie Alkohol Menschen enthemmen kann, steht fast täglich in der Zeitung. Durch alle Altersklassen fallen Betrunkene auf, die straffällig werden. Frauen sind genauso vertreten wie Männer. Die Suchtfachambulanzen der Caritas in Kempten und im Oberallgäu sind mit dem Problem vertraut. Auf konstant hohem Niveau halten sich die Zahlen der Klienten. Erfolge bei der Therapie hängen stark von den Betroffenen ab. Die Polizei hat in ihrer jüngsten Statistik zusammengefasst, wie hoch der Anteil...

  • Kempten
  • 17.01.18
51×

Prozess
Glücksspielsucht bringt Mann in Memmingen vor Gericht

Seine Glücksspielsucht hat ihn jetzt vor Gericht gebracht: Ein Jahr nach seinem Eintritt in eine Unterallgäuer Firma für Hausmeisterdienste wurde ein 52-Jähriger Anfang 2014 dort sogar Betriebsleiter. Er bekam Einzelprokura und die Ermächtigung für Bankgeschäfte. Als dann die Betriebsinhaberin krankheitsbedingt für etwa ein Jahr ausfiel, hatte er für Geschäftsabschlüsse und Buchhaltung freie Hand. Das missbrauchte der Angeklagte zu seinen Gunsten. Der Fall wurde nun am Amtsgericht Memmingen...

  • Memmingen
  • 05.12.17
Ecstasy
2.506×

Drogen-ABC
Q bis Z

Rauschgift Substanzen, die das Nervensystem beeinflussen, also zu einem Rauschzustand führen, und ein hohes Sucht- oder Missbrauchspotential haben, werden als Rauschgifte bezeichnet. Übermäßiger Konsum von Rauschgiften führt meist zu einer Abhängigkeit und kann körperliche Schäden zur Folge haben. Einige so genannte Rauschgifte werden in einer bestimmten Dosierung therapeutisch eingesetzt. Durch die geringe Dosis kommt es in der Regel nicht zu einem Rauschzustand und auf längere Sicht nicht zur...

  • Kempten
  • 28.11.17
542×

Gesundheit
Neue Suchtfachambulanz in Marktoberdorf möchte Betroffenen und Angehörigen helfen

Ist jemand von einer Sucht betroffen, leidet in vielen Fällen auch das gesamte Umfeld. Illegale Drogen, Alkohol, Computer – das alles kann die 'heile Welt' im sozialen Gefüge eines Menschen ordentlich durchrütteln. Hier möchte die Suchtfachambulanz der Caritas Diözese Augsburg Abhilfe schaffen. Seit Mitte August gibt es in Marktoberdorf eine neue Hauptstelle in der Tigaustraße. Eine erfahrene Psychologin, zwei Sozialpädagogen und Leiterin Barbara Braunmüller empfangen hier Menschen, die...

  • Marktoberdorf
  • 15.09.17
1.348×

Drogen
Im Kloster Lohhof bei Mindelheim leben Menschen, die nach der Drogensucht wieder ins Leben zurückfinden wollen

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: 1.500 Menschen sterben in Deutschland jährlich, weil sie illegale Drogen konsumiert haben. Und 76.000 tötet der Alkohol, die hierzulande am meisten verharmloste Droge. Wer sich gegen die Sucht stemmt, verdient Respekt und braucht Unterstützung. Das sagt Fritz Schwarzbecker, Geschäftsführer der Kompass Drogenhilfe, die vor neun Jahren ins Kloster Lohhof bei Mindelheim eingezogen ist. Das Unternehmen zählt zur Lehmbau Augsburg. Mehr als 1000 Menschen...

  • Mindelheim
  • 03.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ