Sturmtief
Special Sturmtief "Sabine" SPECIAL

Sturmtief Sabine

Beiträge zum Thema Sturmtief Sabine

Lokales
Sturmschäden durch "Sabine" gab es auch im Kemptner Wald.

Memminger Forst
Schadholz muss raus, bevor der Borkenkäfer fliegt

Sturmtief Sabine hat in den Allgäuer Forsten viel Schadholz verursacht. Im Memminger Forst waren es etwa 10.000 Festmeter. Bis Ende Mai müssen Arbeiter die umgefallenen und abgeknickten Bäume aber entfernt haben, berichtet die Memminger Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Denn dann fliegt wieder der Borkenkäfer und befällt die Bäume.  In den Wäldern stehen hauptsächlich Fichten, die aufgrund ihrer flachen Wurzeln besonders anfällig sind, umzufallen. Der städtische Forstamtsleiter Stefan...

  • Memmingen
  • 19.05.20
  • 552× gelesen
Lokales
Ein Hubschrauber aus der Schweiz transportiert beschädigte Bäume aus der Starzlachklamm.
10 Bilder

Bäume beschädigt
Baumtransport nach Sturmschäden mit dem Hubschrauber in der Starzlachklamm

Donnernde Motorengeräusche am Montag in der Starzlachklamm bei Sonthofen: Ein Hubschrauber aus der Schweiz musste gefällte und beschädigte Bäume aus der Klamm fliegen. Durch das Unwetter der letzten Monate wurden viele Bäume beschädigt und machten so den Weg durch die Klamm unpassierbar. Die Bäume wurden gefällt und mit einem speziellen Lastenhubschrauber abtransportiert.

  • Sonthofen
  • 27.04.20
  • 5.400× gelesen
Lokales

Die Aufgabe des Harvesters ist es, die umgestürzten und vom Wind angeschobenen Bäume aufzuarbeiten. Auch im Wirlinger Wald sind zwei Harvester im Einsatz.
2 Bilder

Sturmtief Sabine
Kampf gegen Borkenkäfer: Wirlinger Wald in Buchenberg wird von Sturmholz befreit

Unter anderem im Wirlinger Wald in Buchenberg richteten die Stürme "Sabine" und "Bianca" erhebliche Forstschäden an. Wie das Unternehmen Bayerische Staatsforsten (BaySF) auf ihrer Internetseite mitteilt, entstanden dort auf einer Fläche von 300 Hektar etwa 15.000 Festmeter Schadholz. Demnach bieten die Sturmschadhölzer für den Borkenkäfer "ideale Brutvoraussetzungen für den Start einer Massenvermehrung." Darum haben die Staatsforsten schnellstmöglich mit den Aufarbeitungen der Schäden...

  • Buchenberg
  • 02.04.20
  • 1.973× gelesen
Lokales
Die Winterstürme haben in den Wäldern in der Region ihre Spuren hinterlassen. Sehr zum Leidwesen der Mitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen.

Sturmtief "Sabine"
Forstbetriebsgemeinschaft Memmingen: Winterstürme treiben Holzpreise nach unten

Bei der Mitgliederversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Memmingen zeigte sich der Vorsitzende Josef Lohr wegen der Schadensereignisse der vergangenen Jahre seit 2018 unzufrieden, erklärt die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Dienstagsausgabe. Allein im Jahr 2019 habe der Schneebruch rund 3.000 Festmeter Holz erzeugt. Außerdem musste das Schwachholz an die Spanplattenindustrie verkauft werden, weil der Papierholzmarkt erschöpft sei. Wie die AZ berichtet, würden die Winterstürme die...

  • Benningen
  • 10.03.20
  • 1.446× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Entwarnung
Sperrung aufgehoben: Tiroler Ring in Memmingen wieder befahrbar

+++Update vom 20.02.2020 um 10:05 Uhr+++  Die Stadt Memmingen hat am Donnerstagmorgen die Sperrung wieder aufgehoben. Die Bäume, die wegen der Sturmschäden zu fallen drohten, konnten am Mittwoch gefällt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.  Hintergrund:  Teile des Tiroler Rings in Memmingen sind ab sofort bis voraussichtlich 24. Februar gesperrt. Grund dafür ist die Gefahr umstürzender Bäume nach dem Sturmtief "Sabine". Das teilt die Stadt Memmingen mit.  Gesperrt ist...

  • Memmingen
  • 19.02.20
  • 2.496× gelesen
Lokales
Wald (Symbolbild).

Strumtief "Sabine"
Forstschäden im Allgäu: Nicht so stark, wie befürchtet

Sturmtief "Sabine" hat im Allgäu zahlreiche Schäden verursacht. Die Revierförster in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau meldeten aufgrund des Sturmtiefs bereits 50.000 Kubikmeter Schadholz, Tendenz steigend. Eine Gesamtübersicht der Forstschäden für den Landkreis Oberallgäu, die Stadt Kempten und den Landkreis Lindau gebe es aber noch nicht, sagt Peter Titzler, Abteilungsleiter im Bereich Forst im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Oberallgäu-Kempten, gegenüber all-in.de. Im...

  • Kempten
  • 14.02.20
  • 1.358× gelesen
Lokales
Sturm (Symbolbild).

Wetter
Deutscher Wetterdienst warnt vor neuen Sturmböen und Gewitter in Teilen des Allgäus

+++Update vom 13.02.2020 um 20:05 Uhr+++ Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor starkem Gewitter (Stufe 2 von 4) gilt ab sofort bis etwa 21:30 Uhr für Kempten, das Oberallgäu, Ostallgäu sowie Unterallgäu. Stark gewittern kann es in Kaufbeuren bis etwa 21 Uhr. Örtlich kann es Blitzschlag geben, Dächer werden möglicherweise beschädigt. Es kann zu Verkehrsbehinderungen durch Platzregen kommen.  +++Update vom 13.02.2020 um 19:50 Uhr +++  Die Warnung vor Windböen gilt in Memmingen von...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 13.02.20
  • 16.876× gelesen
Lokales
Windräder im Allgäu: Laut Betreiber Einsiedler keine Schäden durch Sturmtief "Sabine"

Dreimal so viel Leistung wie normal
Trotz starker Orkan-Böen: Keine Schäden an Wildpoldsrieder Windrädern nach Sturmtief "Sabine"

Mit Orkanböen bis zu 150 Km/h ist Sturmtief "Sabine" durchs Allgäu gefegt, gemessen an den Windkraftanlagen in und um Wildpoldsried. Wendelin Einsiedler (63), Betreiber der dortigen Bürger-Windkraftanlagen, meldet: "keine Schäden". 18 solcher Windräder mit Bürgerbeteiligung (insgesamt 800 Bürger) betreibt Einsiedler zwischen Altusried und Schongau, elf davon in Wildpoldsried. Allesamt sind sie so ausgelegt, dass sie mindestens 220 Km/h Windgeschwindigkeit aushalten, ohne dass die Rotoren...

  • Wildpoldsried
  • 12.02.20
  • 1.975× gelesen
Sport
2019 hat der Telemark-Weltcup in Oberstdorf noch stattgefunden. Dieses Jahr musste der Wettbewerb wegen Sturm Sabine aber abgesagt werden.

Wintersport
Wegen Sturm "Sabine": Telemark-Weltcup in Oberjoch zum ersten Mal in der Geschichte abgesagt

Der Telemark-Weltcup am Oberjoch ist abgesagt. Grund dafür ist Sturm "Sabine". Die Orkanböen haben einen Großteil des Schnees von der zuvor präparierten Piste weggeweht. Die Rennpiste ist jetzt in einem so schlechten Zustand, dass ein fairer Wettkampf nicht mehr möglich ist. Der Wettkampf hätte am Wochenende stattfinden sollen.  Einen Nachholtermin wird es nach jetzigem Stand nicht geben. Die Absage wurde in einer Lagebesprechung der Veranstalter und Ausrichter beschlossen. Seit 2004 hatten...

  • Bad Hindelang
  • 12.02.20
  • 2.771× gelesen
Polizei
Im Allgäu ereigneten sich wieder zahlreiche Unfälle wegen Glätte und schneebedeckter Straßen.

Unfall
Schulbus mit 25 Kindern rutscht bei Günzach in den Graben

Sturmtief "Sabine" bringt Schnee ins Allgäu und macht die Straßen rutschig. Als am Dienstag ein Schulbus bei Günzach im Schneetreiben in den Graben rutschte, wurde niemand verletzt, weder die 25 Schulkinder, die im Bus waren, noch der Fahrer. Laut Polizei ist der Bus bei winterlichen Straßenverhältnissen nach rechts von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Alle Insassen konnten nach ersten Erkenntnissen unverletzt aussteigen, die Kinder sind das letzte Stück zu Fuß nach...

  • Günzach
  • 11.02.20
  • 4.104× gelesen
Polizei
Nach Sturmtief "Sabine": Jochpass B308 war gesperrt.
12 Bilder

Sturmtief "Sabine"
Nach sturmbedingter Sperrung: Jochpass B308 wieder befahrbar

Das Sturmtief ,,Sabine'' sorgte am Jochpass für eine längere Sperrung. Seit Montagmorgen war die B308 zwischen Bad Hindelang und Oberjoch gesperrt. "Mehrere Bäume blockierten die Fahrbahn, wir müssen die Aufräumarbeiten immer wieder unterbrechen, da die Gefahr einfach zu groß ist", so Leonhard Koch vom Straßenbauamt. Noch bis Mittwochmittag war die Passstraße gesperrt. Erst als alles gesichert war, wurde der Verkehr wieder freigegeben. Den ganzen Tag waren Trupps unterwegs, um die Straße...

  • Bad Hindelang
  • 11.02.20
  • 7.522× gelesen
Lokales
Wind, Schnee und Regen: Das gibt es vermutlich in den nächsten Tagen (Symbolbild).

Trüb
Nach Sturm "Sabine": Nächstes Tief im Allgäu im Anmarsch

Das Sturmtief Sabine hat am Montag allgäuweit für Einsätze der Rettungskräfte gesorgt. Die Auswirkungen des Sturms im Allgäu sind groß. In den nächsten Tagen kann es weiter ungemütlich bleiben. Ende der Woche kommt vermutlich ein neues Tief auf die Allgäuer zu.  Von Dienstagabend bis Mittwochmorgen dieser Woche warnt der Deutsche Wetterdienst zunächst vor Sturmböen im Allgäu. In Lagen über 1.500 Metern können auch orkanartige Böen mit einer Geschwindigkeit bis zu 115 km/h auftreten,...

  • Kempten
  • 11.02.20
  • 12.042× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Sturmtief "Sabine"
Umgestürzte Bäume: Sturmbedingte Einsätze in Nesselwang und Pfronten

Für die Feuerwehren, die Polizei und Bauhofsmitarbeiter gab es am Montagvormittag sturmbedingt mehrere Einsätze im Bereich Nesselwang und Pfronten. Unter anderem mussten sie Fahrbahnen von umgestürzten Bäumen und Gerätschaften befreien. Nach Angaben der Polizei blockierten umgestürzte Bäume die Fahrbahnen auf der Kreisstraße OAL 23 in Richtung Rückholz und auf der Achtalstraße in Richtung Grän. Hölzerne Schneefangzäume wurden beim Kreisverkehr Steinrumpel aus der Verankerungen gerissen und...

  • Nesselwang
  • 11.02.20
  • 3.834× gelesen
Polizei
Sturm (Symbolbild).

Sturmtief "Sabine"
Zwei Sturmschäden in Sonthofen

In Sonthofen sind Polizei und Feuerwehr gegen 5 Uhr in der Früh zweimal zu Sturmschäden ausgerückt. Personen wurden dabei nicht verletzt.  Im Bereich "An der Eisenschmelze" machte sich ein abgestellter Autoanhänger selbständig. Grund dafür war ein starker Seitenwind. Der Hänger rollte über die Straße und stieß mit der Deichsel an einem geparkten Auto zusammen.  In der Abt-Reubi-Straße deckte der Sturm das Blechdach einer Firma ab wehte es auf ein Dach eines Nachbaranwesens mit...

  • Sonthofen
  • 11.02.20
  • 3.296× gelesen
Polizei
Bei Sigmarszell drohte in der Nacht auf Dienstag, ein Baum auf ein Haus zu stürzen.

Sturmtief "Sabine"
Mehrere Schäden durch umgestürzte Bäume im Westallgäu

Aufgrund des Sturmtiefs "Sabine" sind am Montag, 10. Februar, einige Bäume im Westallgäu umgestürzt.  Auf der Verbindungsstraße zwischen Schönau und Oberreitnau wurde durch den Sturm ein circa dreieinhalb Meter dicker Baum umgerissen. Dieser fiel auf die Staatsstraße und musste durch die Feuerwehr beseitigt werden. Nahezu zeitgleich erhielten die Einsatzkräfte die Mitteilung, dass in der Nähe ein weiterer Baum auf eine Stromleitung gestürzt ist. Auch hier musste die Feuerwehr...

  • Lindau
  • 11.02.20
  • 939× gelesen
Lokales
Nur noch Brennholz: Sturmtief Sabine hat auch die Tanne vor dem Landratsamt Sonthofen "gefällt".
4 Bilder

Orkanböen
Sturm Sabine fällt 20 Meter hohe "Weihnachtstanne" vor Landratsamt in Sonthofen

Pünktlich zur Weihnachtszeit erstrahlt die rund 20 Meter hohe Tanne vor dem Landratsamt in Sonthofen in weihnachtlichem Glanz - zumindest war das bislang so. Seit dem Sturmtief Sabine ist der stattliche Baum auf dem Vorplatz des Landratsamtes aber Geschichte. Orkanböen brachten die Tanne jetzt leider zu Fall. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen mussten die Reste des Baumes beseitigen.

  • Sontheim
  • 11.02.20
  • 7.847× gelesen
Lokales
Ein Baum drohte in der Nacht auf Dienstag bei Sigmarszell auf ein Haus zu stürzen.
6 Bilder

Sturmtief "Sabine"
Feuerwehr verhindert Schlimmeres: Baum droht bei Sigmarszell auf Haus zu stürzen

Gegen Mitternacht wurden Feuerwehrkräfte in Bösenreutin zum Ortsteil Zeisertsweiler alarmiert. Dort drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Die Einsatzkräfte mussten den Baum fällen, um die Anwohner nicht zu gefährden.  Die Drehleiter der Feuerwehr Lindau Bodensee musste nachalarmiert werden. Mit Unterstützung der Drehleiter konnte der Baum Stück für Stück sicher abgetragen werden. Nach einer Stunde war der Einsatz erfolgreich beendet. Im Einsatz waren ca. 25 Mann, darunter der...

  • Sigmarszell
  • 11.02.20
  • 1.213× gelesen
Lokales
Orkanböen decken Blechdach ab: Feuerwehr und THW in Sonthofen im Einsatz
Video
20 Bilder

Bildergalerie & Video
Orkanböen decken Blechdach in Sonthofen ab - Feuerwehr die ganze Nacht beschäftigt

Das Sturmtief Sabine hat in der Nacht zum Dienstag die Feuerwehr Sonthofen auf Trab gehalten. Gegen 0:30 Uhr deckten Orkanböen das Blechdach eines Industriebetriebes ab. Das Dach landete schließlich auf einem Mehrfamilienhaus und stürzte dann in den Garten des Hauses. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW waren die ganze Nacht damit beschäftigt, die rund 1.000 Quadratmeter Blech abzutragen. Der Einsatz musste aufgrund des Wetters immer...

  • Sonthofen
  • 11.02.20
  • 5.688× gelesen
Polizei
Ein Lkw-Unfall auf der A7.
6 Bilder

Ein Leichtverletzter
Lkw-Fahrer kommt auf der A7 bei Bad Grönenbach von Straße ab

Auf der A7 zwischen Bad Grönenbach und Woringen (Fahrtrichtung Memmingen) ist es gegen 3 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde. In Fahrtrichtung Nord ist die Straße noch immer gesperrt.  Nach Angaben der Polizei war ein Sattelzug zu schnell unterwegs. Er geriet aufgrund von Seitenwind und Schneematsch nach rechts von der Straße ab und durchbrach die seitliche Schutzplanke. Im abschüssigen Grünstreifen kam er schließlich zum Stehen. Der...

  • Bad Grönenbach
  • 11.02.20
  • 6.859× gelesen
Lokales
Sturmtief "Sabine": Auch im mittleren Ostallgäu gab es zahlreiche Schäden.
7 Bilder

Orkanböen
Sturmtief „Sabine“ hält auch das mittlere Ostallgäu in Atem

Sturmtief „Sabine“ hat am Montag auch den mittleren Landkreis Ostallgäu in Atem gehalten. Vor allem vormittags fielen Dachziegel und Bäume auf Straßen, etliche Ortschaften waren zum Teil stundenlang vom Strom abgeschnitten, Schulunterricht fiel aus, Kinder von berufstätigen Eltern wurden „notbetreut“. Für den Dienstag gibt das für die Ostallgäuer Grund- und Mittelschulen zuständige Schulamt aber Entwarnung: „Da sich die Lage entspannter darzustellen scheint, dürfte wieder normaler...

  • Marktoberdorf
  • 10.02.20
  • 5.514× gelesen
Polizei
Viel zu tun für Polizei, Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte im Zuge von Sturmtief "Sabine" am Montag, 10. Februar 2020.

Sturmtief "Sabine"
Rund 360 Einsätze: Polizei meldet drei Leichtverletzte durch Sturmtief

Dauereinsatz am Montag, 10. Februar: Rund 360 mal musste die Allgäuer Polizei zwischen 04:00 Uhr morgens und 14:00 Uhr am Nachmittag zu Einsätzen ausrücken. Drei Personen wurden vom Sturmtief "Sabine" laut Polizei leicht verletzt. Die sturmbedingte Einsatz-Bilanz der Polizei (ohne die Einsätze von Rettungskräften und THW, an denen die Polizei nicht beteiligt war): Im Oberallgäu ist die Polizei zu rund 80 Einsätzen ausgerückt. In Kempten ist eine ältere Dame gestürzt und hat sich dabei...

  • Kempten
  • 10.02.20
  • 5.966× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Sturmtief "Sabine"
Müssen Allgäuer Arbeitnehmer bei Unwetter ins Büro?

Die IHK Schwaben berichtet, dass jeder Berufstätige pünktlich am Arbeitsort erscheinen muss. Arbeitnehmer tragen das “Wegerisiko”, müssen also ausreichend Zeit einplanen, um die Arbeitsstelle zu erreichen. Wenn es eine offizielle Unwetterwarnung gibt – wie mancherorts wegen des derzeitigen Sturmtiefs –, kann der Beschäftigte zu Hause bleiben, falls für den Arbeitsweg Gefahren vorhergesagt werden. Die Arbeitsrecht-Expertin der IHK Schwaben, Anita Christl, erklärt die rechtliche Lage wie...

  • Kempten
  • 10.02.20
  • 2.912× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Sturmtief "Sabine"
70 Einsätze wegen Sturmschäden im Landkreis Lindau: Schule findet ab Dienstag wieder statt

Aufgrund von Sturmschäden kam es seit der Nacht zum Montag zu insgesamt 70 Einsätzen im Landkreis Lindau. Die Feuerwehren rückten dabei in ersten Linie aus, um lose Dachziegel zu sichern oder umgestürzte Bäume von Straßen zu räumen, teilte der Landkreis mit. Die B308 war beispielsweise im Bereich des Rohrachs und des Dornacher Walds zeitweise gesperrt, außerdem die Kreisstraße LI 16 zwischen Enzisweiler und Lindau. Ansonsten sei der Verkehr im Landkreis ruhig verlaufen, heißt es in der...

  • Lindau
  • 10.02.20
  • 2.916× gelesen
Polizei
Sturmtief "Sabine" in Missen: Feuerwehr muss Dach sichern
7 Bilder

Einsatz
Sturmtief "Sabine" in Missen: Feuerwehr muss Dach sichern

An der Ortsdurchfahrt Missen auf Höhe des Gasthofs Schäffler, drohten Dachplatten auf die darunter befindliche Hauptraße und Gehsteige zu stürzen. Umgehend wurde die Feuerwehr Missen alarmiert, um die Gefahrenquelle zu beseitigen. Mit einem "Manitu" wurden die Einsatzkräfte auf das Dach gefahren und die Ziegel gesichert. Ebenso wurde eine umgeknickte Stromleitung kontrolliert. Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr. Sturmtief "Sabine": Warnung für das Allgäu vorläufig...

  • Missen-Wilhams (VG Weitnau)
  • 10.02.20
  • 4.982× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020