Sturmschäden

Beiträge zum Thema Sturmschäden

Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
7.051× 3 Bilder

Baum stürzt auf die Grotte
Schweres Unwetter verwüstet Wallfahrtsort Maria Vesperbild

Das Unwetter am Dienstagabend: Es hat in der ganzen Region gewütet. Es hat auch die Fatima-Grotte des beliebten Wallfahrtsortes Maria Vesperbild bei Ziemetshausen im Landkreis Günzburg schwer verwüstet. Baum stürzt auf die GrotteEin Baum ist abgebrochen und auf die Grotte gestürzt. Laut Wallfahrtsdirektion hat der Baum eine Wand mit Votivtafeln und die Informationstafeln zerstört. Außerdem beschädigte er das Dach über dem Freialtar. Das Dach wird "zur Wiederherstellung am meisten kosten", so...

  • 02.07.21
Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg (Archivbild)
2.106×

Nach Sanierung
Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg wieder komplett begehbar

Die Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg ist seit dem 1. August für Wanderer wieder komplett begehbar. Das teilt der Markt auf seiner Internetseite mit. Demnach sei die längere Sperrung aufgrund von Sturm- und Schneeschäden nun wieder aufgehoben. Die entsprechenden Arbeiten seien abgeschlossen, die Wege saniert und wieder freigegeben. Gleichzeitig erinnert der Markt Weiler-Simmerberg daran, dass Radfahren in der Hausbachklamm nicht gestattet ist.

  • Weiler-Simmerberg
  • 19.08.20
Sturmschäden in der Starzlachklamm.
3.720× 4 Bilder

Winter 2019/2020
Starzlachklamm bei Sonthofen wird nach Sturmschäden saniert

Die teils ungewöhnlich heftigen Stürme im Winter 2019/2020 haben die Starzlachklamm bei Sonthofen stark beschädigt. Zahlreiche Bäume waren umgestürzt, Altholz wurde angeschwemmt und einige Teile des Wegs wegen Schäden an Brücken und Geländern unbegehbar. Jetzt wird die Starzlachklamm saniert, teilte der Tourismusverein Sonthofen und der Verband Allgäuer Outdoorunternehmen (VAO) mit. Nach einer Analyse der Schäden sei klar gewesen, dass umfangreiche Sanierungsarbeiten nötig sind. Daraufhin...

  • Sonthofen
  • 05.05.20

Die Aufgabe des Harvesters ist es, die umgestürzten und vom Wind angeschobenen Bäume aufzuarbeiten. Auch im Wirlinger Wald sind zwei Harvester im Einsatz.
2.130× 2 Bilder

Sturmtief Sabine
Kampf gegen Borkenkäfer: Wirlinger Wald in Buchenberg wird von Sturmholz befreit

Unter anderem im Wirlinger Wald in Buchenberg richteten die Stürme "Sabine" und "Bianca" erhebliche Forstschäden an. Wie das Unternehmen Bayerische Staatsforsten (BaySF) auf ihrer Internetseite mitteilt, entstanden dort auf einer Fläche von 300 Hektar etwa 15.000 Festmeter Schadholz. Demnach bieten die Sturmschadhölzer für den Borkenkäfer "ideale Brutvoraussetzungen für den Start einer Massenvermehrung." Darum haben die Staatsforsten schnellstmöglich mit den Aufarbeitungen der Schäden begonnen....

  • Buchenberg
  • 02.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ