Sturmwetter im Allgäu
Special Sturmwetter im Allgäu SPECIAL

Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Sturmwarnung für das Allgäu (Symbolbild)
3.825×

Stufe 2 von 4
Deutscher Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Ostallgäu

+++Update+++ Der DWD hat die Warnung für weite Teile des Allgäus aufgehoben. Demnach gilt die Warnung nur noch für das Ostallgäu (Stufe 2 von 4).  Bezugsmeldung Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Sturmwarnung für das gesamte Allgäu ausgegeben. Der DWD warnt vor Sturmböen der Stufe 2 von 4. Demnach können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Warnung gilt die ganze NachtDie Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes gilt bis Freitag Vormittag.

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 11.03.21
Polizei (Symbolbild)
1.171×

Einsätze
Unfallreiche Stunden in Marktoberdorf: Sturmtief "Bianca" macht der Polizei zu schaffen

Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Marktoberdorf zahlreiche Unfälle, zudem kam es durch den starken Sturm zu einer Vielzahl an Rettungseinsätzen. Insgesamt wurden zehn Verkehrsunfälle durch die Polizeistreifen aufgenommen. Glücklicherweise wurde bei den Unfällen niemand verletzt. Als Unfallursache war häufig die nicht angepasste Geschwindigkeit bei den schlechten Witterungsverhältnissen ausschlaggebend. Weiter fünf Einsätze wurden an die...

  • Marktoberdorf
  • 28.02.20
Polizei (Symbolbild)
2.124×

Wind
Sturmtief Bianca: auch in Kaufbeuren stürzten Bäume um

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es aufgrund des länger andauernden Sturmes im Stadtgebiet Kaufbeuren und Umgebung zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen. Die örtlich zuständigen Feuerwehren befanden sich im Dauereinsatz, da mehrere Bäume auf die Straßen stürzten und dabei die Fahrbahnen blockiert wurden. Gegen 20:00 Uhr musste auch die Augsburger Straße durch Polizei Kaufbeuren auf Höhe des Waldfriedhofs abgesperrt werden, da ein Baum auf der Fahrbahn lag. Nach Beendigung der Sperrung...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.20
Wind, Schnee und Regen: Das gibt es vermutlich in den nächsten Tagen (Symbolbild).
731×

Bäume umgestürzt
Sturmtief "Bianca" verursacht Verkehrsbehinderungen im nördlichen Ostallgäu

Beamte der Polizeiinspektion Buchloe mussten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wegen des Sturms zu sechs Einsätzen ausrücken. Auf der Ortsverbindungsstraße Rieden-Beckstetten lagen mehrere Bäume quer über der Fahrbahn. Die Strecke wurde gesperrt. Weitere umgestürzte Bäume behinderten zwischen Jengen und Ketterschwang, auf der B12, Höhe Parkplatz Weinhausen, auf der Staatsstraße 2055 zwischen Bronnen und Erpfting, in Waalhaupten auf der Buchhofstraße sowie in Buchloe auf der...

  • Buchloe
  • 28.02.20
Umgestürzter Baum auf der Straße (Symbolbild)
2.145×

Straße gesperrt
Sturmtief "Bianca" stürzt in Pfronten mehrere Bäume um

Mehrfach mussten am Donnerstagabend Feuerwehr und Polizei zu umgestürzten Bäumen in Pfronten ausrücken. Gegen 20:00 Uhr musste die Achtalstraße komplett für den Verkehr gesperrt werden, da gleich drei Bäume im Abstand von 500 Metern die Fahrbahn blockierten. Zur gleichen Zeit brachte der Sturm einen weiteren Baum auf dem Bahnhofsplatz in Pfronten-Weißbach zum Erliegen. Der Bahnverkehr wurde dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Die letzte Meldung über einen Baum auf der Straße ging gegen 22:30...

  • Pfronten
  • 28.02.20
Sturm Bianca hält die Einsatzkräfte im Allgäu auf Trab.
25.347× Video 10 Bilder

Unwetter
Sturmtief Bianca: Polizei verzeichnet 126 Einsätze - 17 Dachschäden und über 100 umgestürzte Bäume

+++Update vom 28.02. 06:16+++ Die Polizei hat in der Nacht insgesamt 126 Einsätze wegen Sturmtief Bianca verzeichnet. Dabei handelte es sich bei über 100 Einsätzen um umgestürzte Bäume. Außerdem seien insgesamt 17 Dächer beschädigt worden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen sei es aber nicht gekommen. Die Stromausfälle, zu denen es in Teilen des Oberallgäus kam, sind zum größten Teil behoben. Allerdings sind derzeit noch etwa 30 Haushalte im Bereich Oy-Mittelberg und Sulzberg ohne Strom. Die...

  • Sonthofen
  • 28.02.20
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen (Symbolbild).
3.343×

Wetter
Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen im Ober- und Ostallgäu

Im Ober- und Ostallgäu kann es zu schweren Sturmböen kommen, besonders in Lagen über 1.500 Metern. Mit der Stufe 2 von 4 warnt der Deutsche Wetterdienst bis voraussichtlich Donnerstag, 6:00 Uhr, vor möglichen Gefahren: Bäume können entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Personen sollen auf herabstürzende Äste oder Dachziegel achten.  Wie das Wetter im Allgäu sein wird, lesen Sie im Artikel:  Erst Dauerregen, dann Schnee- und Graupelschauer: So wird das Wetter im Allgäu in den kommenden...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 26.02.20
Symbolbild.
3.880×

Sturmtief "Sabine"
Umgestürzte Bäume: Sturmbedingte Einsätze in Nesselwang und Pfronten

Für die Feuerwehren, die Polizei und Bauhofsmitarbeiter gab es am Montagvormittag sturmbedingt mehrere Einsätze im Bereich Nesselwang und Pfronten. Unter anderem mussten sie Fahrbahnen von umgestürzten Bäumen und Gerätschaften befreien. Nach Angaben der Polizei blockierten umgestürzte Bäume die Fahrbahnen auf der Kreisstraße OAL 23 in Richtung Rückholz und auf der Achtalstraße in Richtung Grän. Hölzerne Schneefangzäume wurden beim Kreisverkehr Steinrumpel aus der Verankerungen gerissen und über...

  • Nesselwang
  • 11.02.20
Sturmtief "Sabine": Auch im mittleren Ostallgäu gab es zahlreiche Schäden.
5.624× 7 Bilder

Orkanböen
Sturmtief „Sabine“ hält auch das mittlere Ostallgäu in Atem

Sturmtief „Sabine“ hat am Montag auch den mittleren Landkreis Ostallgäu in Atem gehalten. Vor allem vormittags fielen Dachziegel und Bäume auf Straßen, etliche Ortschaften waren zum Teil stundenlang vom Strom abgeschnitten, Schulunterricht fiel aus, Kinder von berufstätigen Eltern wurden „notbetreut“. Für den Dienstag gibt das für die Ostallgäuer Grund- und Mittelschulen zuständige Schulamt aber Entwarnung: „Da sich die Lage entspannter darzustellen scheint, dürfte wieder normaler Schulbetrieb...

  • Marktoberdorf
  • 10.02.20
Symbolbild
11.600×

Wetter
Unwetterwarnung für das Allgäu: Orkanartige Böen in der Nacht zum Dienstag

Zusätzlich zum Dauerregen erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in der Nacht zum Dienstag weitere Sturmböen. Besonders in der zweiten Nachthälfte sind schwere Strumböen mit bis zu 100 km/h möglich - vereinzelt können im Tiefland auch orkanartige Böen/Orkanböen mit über 120 km/h auftreten. Die Warnung gilt bis Dienstag, 9 Uhr. Laut DWD können Bäume entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder andere Gegenstände herabstürzen. Weiter sollen Gegenstände im Freien möglichst gesichert werden....

  • Kempten
  • 03.02.20
Symbolbild.
6.555×

Unwetter
Baum stürzt auf Reuttener Bergbahn: Mehrere Skifahrer aus Gondeln gerettet

Am Dienstag, 28. Januar, hatten viele Bergbahnen- und Liftbetreiber mit Sturm und Neuschnee zu kämpfen. Im Allgäu stellten deshalb einige Skigebiete ihren Betrieb ein.  Auch im benachbarten Reutte hat das Unwetter für Unruhe gesorgt. Am Dienstagmittag war in Höfen ein Baum auf ein Stahlseil der Hahnenkammbahn gestürzt. Wie die Betreiber auf ihrer Homepage mitteilen, hat sich die Bahn daraufhin selbständig abgestellt. 33 Gäste befanden sich laut Hahnenkammbahn zum Zeitpunkt in den Gondeln. Sie...

  • Reutte
  • 29.01.20
Symbolbild
12.412×

Sturm
Junge (7) und zwei Männer (26 und 31) werden bei Unwetter in Bidingen verletzt

Ein Siebenjähriger und zwei erwachsene Männer sind am Montag bei einem Unwetter in Bidingen verletzt worden. Die drei waren mit einer insgesamt siebenköpfigen Gruppe mit dem Rad unterwegs und suchten unter einem bereits umgestürzten Baum Schutz, als ein weiterer Baum auf die Gruppe stürzte. Drei Menschen im Alter von sieben, 26 und 31 Jahren wurden dabei verletzt. Einer der Fahrradgruppe holte an der Straße Hilfe bei einem Autofahrer. Die alarmierte Feuerwehr Kaltental befreite einen...

  • Bidingen
  • 11.06.19
4.752×

Sturm
Windböe schleudert in Pfronten Anhänger gegen Laterne

Eine kräftige Windböe schleudert am Donnerstagmorgen einen unbeladenen Anhänger auf der Staatsstraße 2520 in Pfronten-Berg gegen eine Straßenlaterne. Der leere Anhänger mit Planen Aufbau war an einem Kleintransporter angehängt und wurde von einer kräftigen Windböe erfasst. Dabei geriet das Gespann ins Schleudern und der Anhänger prallte gegen die Laterne. Die Laterne wurde umgeknickt und der Anhänger total beschädigt. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

  • Füssen
  • 07.03.19
In Teilen des südlichen Allgäus und in Vorarlberg hinterließ der Orkan am frühen Dienstagmorgen eine Spur der Verwüstung, wie hier in Oberstdorf.
3.288×

Schaden
Orkanböen reißen Dach von Seilbahnstation am Tegelberg ab

Orkanartige Windböen haben in den gestrigen frühen Morgenstunden im südlichen Allgäu sowie in Vorarlberg erhebliche Schäden angerichtet. Die Windspitzen in Vorarlberg lagen bei über 120 km/h. Auf dem Tegelberg war der Sturm so heftig, dass das 400 Quadratmeter große Blechdach der Ostseite des Panoramarestaurants abgerissen wurde. Dort ist jetzt die Verschalung zu sehen. Laut den Aufzeichnungen der Wetterstation auf dem Tegelberg nahm die Windgeschwindigkeit gegen drei Uhr am frühen Morgen stark...

  • Schwangau
  • 31.10.18
277×

Wind
Sturmschäden in Buchloer Wäldern weitgehend aufgearbeitet

Der Wind pfiff über die Wipfel und zwischen die Bäume, die sich knarzend unter dem Druck bogen, bis einige von ihnen brachen oder entwurzelt umfielen. So geschah es bei zwei größeren Winterstürmen um Weihnachten im vorigen Jahr. 20.000 Festmeter Sturmholz entstanden deshalb, weshalb Forstdirektor Stephan Kleiner vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) warnt: Das Holz müsse schnellstmöglich abtransportiert werden, sonst sei es ein gefundenes Fressen für Borkenkäfer. Doch für das...

  • Buchloe
  • 18.03.18
183×

Unwetter
Friederike: Sturm beschäftigt Polizei und Feuerwehr Buchloe

Wegen des Orkans Friederike mussten Polizei und Feuerwehr im Dienstbereich der PI Buchloe zu insgesamt neun Einsätzen ausrücken. Am Buchloer Bahnhof wurde die Schachtabdeckung eines Aufzugs zweimal weggerissen. Zwischen Beckstetten und Rieden sorgte ein umgestürzter Baum für Behinderungen im Straßenverkehr. Nachdem weitere Bäume die Fahrbahn blockierten, wurde die Ortsverbindungsstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt. In Buchloe, Ludwigsstraße, drohte eine Metallabdeckung von einem Dach zu...

  • Buchloe
  • 19.01.18
49×

Sturm
Umherfliegende Blechhütte beschädigt parkendes Auto in Neugablonz

Aufgrund des Sturmes am Mittwoch, den 02.01.2017, wurde eine kleine Gerätehütte aus Blech in die Luft gewirbelt und stieß dabei an ein parkendes Auto in der Falkenstraße in Neugablonz. Der Pkw wurde aufgrund dessen an der Frontstoßstange leicht beschädigt. Die Blechhütte wurde durch die Polizei und den Bauhof der Stadt Kaufbeuren an einem sich in der Nähe befindlichen Baum fixiert. Der Besitzer der Blechhütte wird gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341/933-0 zu...

  • Kaufbeuren
  • 04.01.18
265×

Gewitter
Die Feuerweheren in Marktoberdorf und Umgebung vermelden etliche Einsätze beim Unwetter

Sturm, Starkregen, Blitz und Donner und teils auch Hagel. Ein Unwetter zog am Freitagabend über das Ostallgäu. Bäume stürzten um, große Äste brachen ab und fielen auf Grundstücke und Straßen. Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Das Unwetter brachte in manchen Orten Stromausfälle mit sich, die teils auch länger als zwei Stunden anhielten. Auch Telefonleitungen waren von dem Unwetter in Mitleidenschaft gezogen worden. Mehr über das Thema...

  • Marktoberdorf
  • 21.08.17
43×

Forst
Borkenkäfer richtet in Wäldern im mittleren Ostallgäu massiven Schaden an

Windwürfe durch das Sturmtief Niklas sowie der sehr trockene Sommer 2015 sorgen für eine große Borkenkäfer-Population in diesem Jahr. Laut Moritz Janzen, dem stellvertretenden Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Marktoberdorf, sind die Schäden, die der Schädling verursacht hat, deutlich größer als im Füssener Bereich. 2.500 Kubikmeter Käferholz seien im Bereich der FBG allein im Juli, mehr als 5.000 im August geschlagen worden. Mit 4.000 Kubikmetern rechnet er für September....

  • Marktoberdorf
  • 16.09.16
245×

Natur
Sturm verwüstet das Frauenschuh-Gebiet bei Röthenbach

Die Naturschützer in Röthenbach sind geschockt: Als sie im Frauenschuhgebiet zur Entbuschungsaktion aufbrechen wollen, stoßen sie auf abgeknickte und entwurzelte Bäume. Am Vortag hat ein Sturm schwere Schäden angerichtet. Stämme liegen auf den Wegen, sie sind nicht mehr gefahrlos begehbar. In diesem Gebiet bestaunten im Frühsommer 1.700 Menschen die blühenden Orchideen. Nach Schätzung der Naturschützer könnte bis zu einem Drittel der Pflanzen Schaden genommen haben. Mehr über das Thema erfahren...

  • Kaufbeuren
  • 13.07.16
71×

Sachschaden
Sturmschäden in Buchloe: Eingestürzte Wand, umgestürzte Bäume

In der Nacht zum Sonntag wurden durch den Sturm einige Schäden verursacht. So stürzte in einem Wohngebiet die neu errichtete Giebelwand eines Rohbaus samt des Gerüstes auf das Nachbargrundstück. Dabei kam es zu Schäden am bereits bewohnten Nachbarhaus in noch unbekannter Höhe. Die Schadenshöhe am Rohbau ist ebenso unklar. Zur Sicherung des beschädigten Gerüstes rückte die Feuerwehr Buchloe an. Diese musste später wegen eines umgestürzten Baumes auf die Kreisstraße 18 zwischen Honsolgen und...

  • Buchloe
  • 21.02.16
150×

Wetter
Sturmwarnung für das Allgäu bleibt bestehen

Der Deutsche Wetterdienst hat die Sturmwarnungen für das Allgäu zwar herabgestuft, die Windgeschwindigkeiten betragen aber bis zu 85 km/h. Oberhalb von 1.500 Metern gibt es weiterhin schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h. Die Warnung bleibt den gesamten Dienstag über gültig. Am Montagabend gaben Experten die erste Sturmwarnung mit Geschwindigkeiten von 100 km/h auch für die tieferen Lagen heraus. Laut Polizei lag der Schwerpunkt der Stürme im nördlichen Teil des Allgäus. Bei...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.16
24×

Wetter
Umgestürzter Baum und fliegende Bauzäune: Sturm beschäftigt Feuerwehren im Ostallgäu

In der Nacht von Samstag auf Sonntag mussten Polizei und Feuerwehr infolge von Sturmschäden ausrücken. In der Füssener Innenstadt wurden mehrmals Bauzäune umgeworfen, welche die Anwohner um die Nachtruhe brachten, worauf die Beamten mit Zustimmung des Baustellenbetreibers kurzerhand die angebrachten Werbebanner entfernten. Diese hatten Windfangwirkung, nach dem Eingriff der Beamten blieben die Zäune stehen. Glück im Unglück hatte ein Autofahrer auf der B17 in der Bannwaldseekurve, als ein Baum...

  • Füssen
  • 07.02.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ