Sturmwetter im Allgäu
Special Sturmwetter im Allgäu SPECIAL

Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Der Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Allgäu. (Symbolbild)
8.088×

Bis zu 85 km/h
Wetterdienst warnt vor Sturmböen im südlichen Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag vor Sturmböen. Betroffen sind der Großteil des Oberallgäus und das südliche Ostallgäu. Im Oberallgäu gilt die Warnung von 0 Uhr bis 20 Uhr, im Ostallgäu bis 18 Uhr. Im restlichen Allgäu warnt der DWD vor Windböen mit bis zu 60 km/h. Oberhalb von 1.500 Metern werden Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 km/h erwartet. Es könnten zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Der Donnerstag wird bewölkt und bedeckt. Zudem kann es glatt...

  • Kempten
  • 19.01.22
Am 6. Januar 2021 stürmten Anhänger des Ex-Präsidenten Donald Trump das Kapitol in Washington.
314× 1

"Ich würde es auf jeden Fall wieder tun"
Sturm auf das Kapitol in Washington jährt sich - Drei Teilnehmer erzählen von ihren Erfahrungen

Am 6. Januar vor einem Jahr stürmte eine wütende Menge das Kapitol in Washington in den USA. Tausende protestierten an diesem Tag gegen das Ergebnis der angeblich "manipulierten" US-Präsidentschaftswahl. Aufgerufen wurde die Masse damals mit den Worten "We´re gonna walk down to the capitol" (Wir werden zum Kapitol marschieren) vom abgewählten Präsidenten Donald Trump. Drei damals anwesende Demonstranten erzählten nun der Nachrichtenagentur AFP von ihren eigenen Eindrücken dieses Tages. ...

  • 05.01.22
Der Dienstag bleibt ungemütlich: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Teilen des Allgäus. (Symbolbild)
1.252×

Deutscher Wetterdienst warnt
Der Dienstag bleibt stürmisch im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt auch am heutigen Dienstag vor Sturmböen im Allgäu. In Kempten, dem Oberallgäu, im Unterallgäu, im Landkreis Lindau und im Ostallgäu sowie der Stadt Kaufbeuren kann es laut der Wetterwarnung zu Böen der Windstärke 8, bzw. 9 kommen. Dabei werden Windgeschwindigkeiten von 62 bis 88 km/h erreicht. Es können einzelne Äste von Bäumen abbrechen, Gegenstände können herumfliegen und Schäden anrichten. Für die Stadt Memmingen besteht laut dem DWD die Gefahr von...

  • Kempten
  • 04.01.22
Der Deutsche Wetterdienst warnt im Allgäu vor Wind- und Sturmböen. (Symbolbild)
10.129× 1

Wetter im Allgäu
Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Dauerregen im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Wind- und Sturmböen im Allgäu. Im Oberallgäu, im Großteil des Ostallgäus und in den Städten Kempten und Kaufbeuren erwartet der DWD Sturmböen. Oberhalb von 1.500 Metern können Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erreicht werden. In exponierten Lagen sind bis zu 100 km/h möglich. Im Süden der beiden Landkreise gilt die Warnung seit Sonntag, 15 Uhr, im Norden und in Kaufbeuren und Kempten seit 22 Uhr. Voraussichtlich bleibt die Warnung bis Montag, 20...

  • Kempten
  • 03.01.22
Dienstag, 30. November 2021: Über 200 Unfälle im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West wegen Schnee und Sturm.
2.529× 3

Schnee, Glätte und Sturm
Verkehrsunfälle am Dienstag: Das ist im Allgäu passiert

Wie auch schon in den Tagen zuvor, gab es am Dienstag im bayerischen Allgäu knapp 140 Verkehrsunfälle. Schneefall und Wind haben ihren Beitrag dazu geleistet. Hier finden Sie einen Auszug der wetterbedingten Unfälle im Allgäu. OberallgäuOberstaufen: Am frühen Dienstagabend rutschte ein 32-jähriger Autofahrer, der von Buflings in Fahrtrichtung Stiefenhofen unterwegs war, auf der glatten Straße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Eine 61-jähriger Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen...

  • 01.12.21
Dienstag, 30. November 2021: Über 200 Unfälle im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West wegen Schnee und Sturm.
6.386× Video 10 Bilder

Bilanz der Allgäuer Polizei
Sturm und Schnee am Dienstag: Über 200 Unfälle!

Der Dienstag: Er war geprägt von Sturm, Schnee und Straßenglätte. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West berichtet von insgesamt 203 Verkehrsunfällen an einem Tag, davon 139 im bayerischen Allgäu. Hinzu kamen rund 60 Einsätze wegen Verkehrsbehinderungen und 40 Unwettereinsätze. 21 Menschen wurden verletzt. Die Verteilung der Unfälle im Bereich des Polizeipräsidiums:Unterallgäu/Memmingen: 64 Unfälle, 53 mit Sachschaden, 11 Personen verletzt Oberallgäu/Kempten: 42 Unfälle, 39 mit Sachschaden, 3...

  • Kempten
  • 01.12.21
Ingesamt 16 Personen sind am Dienstag bei einem Busunfall bei Biberach verletzt worden. Im Einsatz waren auch zwei Rettungshubschrauber (Symbolbild).
4.344×

Windböe erfasst Fahrzeug
16 Verletzte nach Busunfall bei Biberach

Bei einem Verkehrsunfall bei Biberach sind am Dienstagmittag 16 Personen verletzt worden - darunter 15 Fahrgäste. Nach Angaben der Polizei handelt es sich dabei um Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren.  Windböe erfasst Bus Gegen 13:30 Uhr hatte eine heftige Windböe den Bus zwischen Ellmansweiler und Mettenberg erfasst. Der 62-jährige Busfahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr auf der Fahrbahn halten und fuhr eine etwa fünf Meter hohe Böschung hinab. Dort kippte der Bus dann auf...

  • Biberach
  • 01.12.21
Seit Freitagabend sind 60 Gäste eines Pubs in England eingeschneit. (Symbolbild)
254×

Von Sturm überrascht
60 Gäste sitzen zwei Tage lang in englischem Pub fest

Wegen Schnee und Wind am Wochenende haben Besucher eines Pubs in Nordengland drei Nächte in der Kneipe verbringen müssen.  Seit Freitagabend gestrandetDie Gäste des "Tan Hill Inn" in Richmond waren nach dem Auftritt einer "Oasis"-Cover-Band am Freitag in dem Pub eingeschneit. Auch am Sonntag war noch nicht ersichtlich, wann die Straßen zur Kneipe wieder geräumt sein werden. Ein paar Gäste hatten bereits zuvor Zimmer gebucht, der Rest musste die Nächte auf Sofas oder auf Matratzen verbringen....

  • 29.11.21
Auch am Sonntag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Wind- und Sturmböen im Allgäu. (Symbolbild)
1.677× 1

Temperaturen steigen auf bis zu 17 Grad
Trotz Sonnenschein: Wetterdienst warnt erneut vor Sturm- und Windböen im Allgäu

Auch am Sonntag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Wind- und Sturmböen im Allgäu. Oberhalb von 1.500 Meter treten laut dem DWD im südlichen Ober- und Ostallgäu Sturmböen bis 70 km/h auf.  In exponierten Lagen müsse mit schweren Sturmböen bis 90 km/h gerechnet werden. Zur Einordnung: Der Grünten ist rund 1.700 Meter hoch.  Windböen in den Tälern Zeitgleich warnt der DWD in den Tälern auch vor Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h. Betroffen sind neben dem Ober- und Ostallgäu...

  • 31.10.21
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Sturm- und Windböen im südlichen Ober- und Ostallgäu.(Symbolbild).
7.800×

Achtung vor herabfallenden Gegenständen
Deutscher Wetterdienst warnt vor Wind- und Sturmböen im südlichen Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Sturm- und Windböen im südlichen Ober- und Ostallgäu. Demnach treten oberhalb von 1.500 Meter Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 km/h auf. Zur Einordnung: Der Grünten ist etwa 1.700m hoch. In exponierten Lagen müsse zudem mit schweren Sturmböen bis 100 km/h gerechnet werden, so der DWD. Warnung vor Windböen in den Tälern Durch die Sturmböen könnten unter anderem einzelne Äste herabstürzen. Personen sollen besonders auf...

  • Kempten
  • 30.10.21
In Buchloe hat am Donnerstagvormittag das Sturmtief Ignaz mehrere Schäden verursacht. (Symbolbild)
1.808× 2

Sturmschäden
Sturm Ignatz - Umgestürzte Bäume und kaputte Autoscheiben in Buchloe

In Buchloe hat am Donnerstagvormittag das Sturmtief Ignatz mehrere Schäden verursacht. Zunächst wurde auf der Strecke in Richtung Holzhausen einen Baum umgerissen, der die Straße komplett blockierte. Die Feuerwehr Buchloe konnte den Baum beseitigen und die Strecke wieder freigeben.   Bauzaun trifft Auto An der Halde hatte der Sturm einen unzureichend gesicherten Bauzaun umgeworfen. Dieser traf ein Auto, an dem eine Scheibe zu Bruch ging. Auf einem Supermarktparkplatz in der Münchener Straße...

  • Buchloe
  • 22.10.21
Bei Sturmschäden zahlen Versicherungen, allerdings ist es wichtig die Schäden so genau wie möglich zu dokumentieren. (Symbolbild)
305×

Sturm "Ignatz"
Was tun bei Sturmschäden? Die besten Tipps der Verbraucherzentrale

Am Donnerstag ist der erste Herbststurm über Deutschland hinweggefegt. Durch umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste ist es zu Unfällen und Schäden gekommen. Was können Besitzer in so einem Fall tun und noch wichtiger: Wer bezahlt das ganze? Die Verbraucherzentrale Bayern hat dafür nützliche Tipps.  Herabfallende ZiegelIst das Haus durch einen Sturm beschädigt worden, zahlen in der Regel Gebäude- und Hausratsversicherungen. Beim Auto haftet die Kaskoversicherung. Allerdings zahlen sie erst ab...

  • 22.10.21
Der Autounfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden.  (Symbolbild)
1.533× 1

Unwetter in Bayern
Ast kracht bei Bad Wörishofen auf Fahrbahn - Fahrer (29) im Krankenhaus

Am Donnerstagmorgen ist es wegen dem stürmischen Wetter zu zwei Unfällen in Bad Wörishofen gekommen. Ein großer Ast krachte auf die Fahrbahn, zwei Autos konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Sturm "Ignatz" tobt seit den Morgenstunden über Bayern, im Allgäu sind bislang nur geringe Schäden gemeldet worden.  13 Meter Ast bricht vom BaumDonnerstagsfrüh ist es in einem Waldstück zwischen Bad Wörishofen und Dorschhausen fast zeitgleich zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Wegen starken Windböen...

  • Bad Wörishofen
  • 21.10.21
Der Deutsche Wetterdienst warnt am Donnerstag im Allgäu für Sturmböen. (Symbolbild)
2.574× 1

Den ganzen Donnerstag über
Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt unter anderem im Allgäu vor Sturmböen. Die Warnung gilt in allen Regionen mindestens von 6 bis 18 Uhr. Dabei werden Windgeschwindigkeiten zwischen 65 und 80 km/h erwartet. In ungeschützten Lagen rechnet der DWD mit schweren Sturmböen bis zu 90 km/h. Anfangs kommt der Wind aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung.  Im Oberallgäu treten oberhalb von 1.500 Metern schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 km/h auf. In ungeschützten Lagen rechtet...

  • Kempten
  • 21.10.21
3.138× 2 1 Video 13 Bilder

Stürmischer Sonntag am Bodensee
Losgerissene Boote und vermisste Personen - Zahlreiche Einstäze in Wasserburg und Langenargen

In Wasserburg waren am Sonntagnachmittag mehrere Einsatzkräfte der Wasserwacht, der Feuerwehr, des THW, des Rettungsdienstes und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Wegen des starken Sturmes hatten sich mehrere Boote losgerissen und wurden an die Küste gespült. Außerdem wurde mit einem Großaufgebot nach einer Surferin gesucht. Ein Angehöriger hatte sie als vermisst gemeldet. Glücklicherweise konnte sie unverletzt aufgefunden werden. Zahlreiche Einsätze auch bei Langenargen Auch in Langenargen...

  • Wasserburg
  • 04.10.21
Ein Tornado ist am Mittwochabend über die Stadt Kiel hinweggefegt.
1.230×

Vier Schwerverletzte
Tornado in Kiel: Menschen durch die Luft und ins Wasser geschleudert

Am Mittwochabend ist gegen 18:00 Uhr ein Tornado durch die Stadt Kiel gefegt. Das berichten mehrere Medien. Mehrere Ruderer, die an einem Steg auf Höhe des Instituts für Meereskunde mit ihren Booten beschäftigt waren, wurden überrascht. Sie wurden von der Windhose erfasst und ins Wasser geschleudert. Zuvor hatte der Tornado in Kiel bereits mehrere Dächer abgedeckt. 60 Helfer waren zwei Stunden lang im Einsatz.  Mehrere Verletzte - Davon vier schwer verletztEinige Mitglieder eines Ruderclubs...

  • 30.09.21
Unwetter: Überflutete Unterführung in Immenstadt am Mittwoch, 15. September 2021.
98.326× 1 Video 4 Bilder

Starkregen und Gewitter
Unwetter im Allgäu: Feuerwehr muss in kurzer Zeit 45 Mal ausrücken

Im ganzen Allgäu bestand am frühen Mittwochabend Unwetter-Gefahr. Der Deutsche Wetterdienst hatte mehrfach Warnungen ausgegeben. Die integrierte Leitstelle im Allgäu teilte mit, dass die Feuerwehr wegen der Unwetter zwischen 18:00 und 20:30 Uhr insgesamt 45 Mal ausrücken musste. Es liefen mehrere Keller von Häusern voll, Bäume lagen auf den Straßen und Straßen und Unterführungen wurden überschwemmt. Immenstadt: Sturm reißt Äste abBesonders heftig traf es offenbar die Gegend um Immenstadt. Hier...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.09.21
Der Hurrikan "Ida" wütet im US-Bundesstaat Lousiana.
94×

USA
Hurrikan "Ida" fordert mindestens ein Todesopfer

Der Hurrikan "Ida" wütet im südlichen US-Bundesstaat Lousiana. Mindestens ein Mensch kam ums Leben. Er ist von einem herabstürzenden Baum getroffen und tödlich verletzt worden. Im gesamten Stadtgebiet von New Orleans fiel der Strom aus. Der Stormversorger rechnet nicht damit, das sich das bald ändert. Auch das Abwasser kann in der Region nicht mehr abgepumpt werden. In der Nachbargemeinde Jefferson stürzte laut Medienberichten ein Strommast in den Mississippi. "Ida" könnte weitere...

  • 30.08.21
Polizei (Symbolbild)
1.075×

Banken und Einzelhandelsfilialen betroffen
Polizeieinsätze in Mindelheim: Mehrere Alarmanlagen lösen gleichzeitig aus

Am Nachmittag des 15.08.2021 führte ein Stromausfall im gesamten Stadtgebiet für die Polizei zu einem erhöhten Einsatzaufkommen. Durch den vermutlich unwetterbedingten aufgetretenen Stromausfall lösten teilweise gleichzeitig mehrere Alarmanlagen von Banken und Einzelhandelsfilialen aus. Um das hohe Einsatzgeschehen schnellstmöglich bewältigen zu können, wurde die PI Mindelheim durch benachbarte Dienststellen unterstützt.

  • Mindelheim
  • 16.08.21
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Unwettern am Montag im gesamten Allgäu. (Symbolbild)
13.169× Video

Hauptgefahr durch Starkregen
Deutscher Wetterdienst warnt vor Unwettern im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Unwettern am Montag im gesamten Allgäu. Demnach kann es zu einzelnen, teils schweren Gewittern kommen. Die Hauptgefahr besteht laut dem DWD dabei durch heftigen Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit. Außerdem seien auch schwere Sturmböen bis 100 km/h und Hagel bis 3cm möglich.  Gewitter wachsen zu Starkregengebiet zusammen Im Tagesverlauf wachsen diese Gewitter voraussichtlich zu einem teils gewittrigen, teils ungewittrigen...

  • Kempten
  • 16.08.21
Am Sonntagnachmittag kann es im Allgäu zu vereinzelten Gewittern kommen. Laut DWD sind Hagelkorngrößen bis zu vier Zentimeter möglich. (Symbolbild)
28.222× 1

Deutscher Wetterdienst warnt vor 4cm-Hagel
Ab Sonntagnachmittag schwere Gewitter im Allgäu möglich

Update 19:10 Uhr Laut DWD kann es im Ober- und Ostallgäu bis in die frühen Abendstunden noch zu schweren Gewittern kommen.  Update 17:35 Uhr Der DWD hat seine veröffentlichten Unwetterwarnungen für Memmingen und das Unterallgäu aufgehoben.  Ursprüngliche Meldung: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor heftigen Unwettern im gesamten Allgäu. Ab 15 Uhr am Sonntagnachmittag kann es zu einzelnen, aber sehr heftigen Unwettern in der Region kommen.  Hagel, Sturmböen, Starkregen Laut DWD bringe die...

  • Kempten
  • 15.08.21
Wagneritz
1.547×

Hilfspaket der Staatsregierung
Unwetterschäden im Allgäu: So kommt man an finanzielle Unterstützung

Unwetter und Hochwasser haben im Juli auch viele Häuser im Allgäu beschädigt. Zur Bewältigung der Folgen gibt es nicht nur den Spendenaufruf der Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller. Die Bayerische Staatsregierung hat ein Hilfs-Paket für die Hochwasseropfer beschlossen. Der Bund ist zu 50 Prozent beteiligt., an dem sich der Bund zu 50% beteiligt. Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat hat inzwischen auch den Landkreis Oberallgäu in die "Finanzhilfe- und...

  • Sonthofen
  • 04.08.21
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in Oberstdorf seine spuren hinterlassen.
39.701× 4 1 8 Bilder

Wetter
Sturm tobt am Christlesee bei Oberstdorf - Feuerwehr bis nachts im Einsatz

Viel zu tun hatte die Feuerwehr am Freitagabend in Oberstdorf. Im Bereich "Christlesee" wurden mehrere Bäume entwurzelt und ein Dach teilweise abgedeckt. "Der Sturm hat nur eine Minute gebraucht, um den Bereich teilweise zu verwüsten", so Kommandant Peter Vogler. Einsatz bis in die Nacht Er war mit seiner 40-köpfigen Mannschaft noch bis Nachts beschäftigt, um die Schäden des Sturms zu beseitigen. "Ein Baum ist in eine Stromleitung gefallen, den Schaden konnten wir glücklicherweise noch Nachts...

  • Oberstdorf
  • 02.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ