Stromnetz

Beiträge zum Thema Stromnetz

Lokales
Die LVN hat die Modernisierung des Umspannwerkes in Buchloe weitgehend abgeschlossen.

Erneuerbare Energie
Modernisierung des Umspannwerkes in Buchloe weitgehend abgeschlossen

120 Umspannwerke betreibt die LEW Verteilnetz (LVN) in Bayerisch-Schwaben, in Buchloe steht eines der größeren. Das wird derzeit für rund sieben Millionen Euro modernisiert. „Dadurch haben wir mehr Leistung und können mehr regional mit Erneuerbaren Energien erzeugten Strom in das europäische Übertragungsnetz speisen“, erklärt Christian Higl, Leiter Projekte Hochspannungsanlagen bei LVN. Das sei vor allem eine Folge des starken Zubaus der Erneuerbaren Energien: „Vor 20, 30 Jahren spielten die –...

  • Buchloe
  • 29.07.19
  • 277× gelesen
Lokales
Arbeitsplatz mit Aussicht: Speziell ausgebildete Arbeiter hängen oberhalb der Mindelheimer Straße in Kaufbeuren die Leiterseile vom alten Mast auf den neuen um

Energie
Spannende Baustelle: LEW erneuern Stromautobahn bei Kaufbeuren

Sie gilt als eine der Lebensadern in der Region Kaufbeuren: die Hochspannungsleitung zwischen Irsingen (Unterallgäu) und Bidingen (Ostallgäu), über die Haushalte und Unternehmen an die europäischen Stromautobahnen angebunden sind. Doch Masten und Leiterseile sind in die Jahre gekommen. Das Unternehmen LEW-Verteilernetz, eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG, erneuert die 110-kV-Leitung derzeit. Den extrem aufwendigen Bauarbeiten liegt ein ausgeklügelter Plan zugrunde. Indes: „Die...

  • Kaufbeuren
  • 21.06.19
  • 1.398× gelesen
Lokales
Der Kämmelweg nördlich von Woringen wurde einst als Baustraße für das neue Umspannwerk an der Bahnlinie auf sechs Meter Breite ausgebaut. Jetzt wird die Straße wieder auf vier Meter verkleinert. Zudem wird im Bereich des Zeller Bachs eine neue Brücke errichtet und die Südhälfte der A7-Unterführung tiefergelegt.

Projekt
Woringen: Straße zum Umspannwerk wird zurückgebaut

Seit August 2018 ist das neue Umspannwerk an der Bahnlinie direkt an Gemeindegrenze zwischen Woringen und Lachen nun in Betrieb. Die LEW-Verteilnetz GmbH (LVN) und Amprion investierten rund 50 Millionen Euro in den Strom-Knotenpunkt, der das regionale 110-Kilovolt-Verteilnetz mit dem Europäischen 380-Kilovolt-Hochspannungsnetz verbindet. Die extra für dieses Projekt errichtete Straße für Baufahrzeuge am Kämmelweg wird nun wieder zurückgebaut. Ein zwei Meter breiter Abschnitt der aktuell...

  • Woringen
  • 11.04.19
  • 761× gelesen
Lokales

Stromausfall
Blitze legen Stromnetz lahm: Zwei Minuten Ausfall in Teilen des Ostallgäus

Ein heftiges Gewitter ging am Donnerstagnachmittag über den Raum Kaufbeuren nieder. Von den zahlreichen Blitzen trafen einer oder mehrere die Überlandstromleitung südlich von Biessenhofen/Hörmanshofen. Die Folge: Stromausfall in Teilen Kaufbeurens, in Marktoberdorf und mehreren umliegenden Gemeinden. Genau um 14.28 Uhr schaltete der Strom laut Pressesprecher Ingo Butters von den Lechwerken (LEW) in Augsburg ab. In der Regel würden Blitze über Erdungsseile abgeleitet. Im gestrigen Fall kam es...

  • Kaufbeuren
  • 04.05.17
  • 247× gelesen
Lokales
13 Bilder

Energie
220 Tonnen schwere Spule geliefert: Stromautobahn nach Kempten und Oberallgäu damit komplett

Vor einem Jahr wurden Kempten und das Oberallgäu in Leupolz an die Stromautobahn angeschlossen. Nun kam das letzte Bauteil per Spezialtransport – eine 220 Tonnen schwere Spule. Wieso sie wichtig ist für ein stabiles Netz Nach einer halben Stunde ist es geschafft: Der 220-Tonnen-Koloss steht auf dem Gelände des Umspannwerks, zwei Tieflader haben die riesige Drosselspule vom Bahnhof in Betzigau bis nach Leupolz gekarrt, es ist die Endstation des 52 Meter langen Spezialtransports aus Nürnberg....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.08.16
  • 169× gelesen
Lokales

Tradition
Elektrizitätswerke Reutte und Stadt Füssen setzen über 100-jährige Zusammenarbeit fort

Die Elektrizitätswerke Reutte (EWR) übernehmen für weitere 20 Jahre den Betrieb des Füssener Stromnetzes. 'Wir setzen eine bewährte Tradition fort', sagte Bürgermeister Paul Iacob. Im Rathaus wurde jetzt der Konzessionsvertrag unterzeichnet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 09.12.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

  • Kempten
  • 08.12.15
  • 7× gelesen
Lokales

Konzession
Stromnetzkonzession der Stadt Füssen: Kritik an Beraterfirma

Die Firma Becker Büttner Held (BBH), die die Stadt Füssen bei der Konzessionsvergabe ihres Stromnetzes unterstützt, könne gar nicht unabhängig und objektiv sein. Dieser Vorwurf wurde im Zuge unserer Berichterstattung über die Konzessionsvergabe laut. Grund für die Kritik ist die Tatsache, dass BBH auch die Stadt Kempten in deren derzeit laufendem Konzessionsverfahren berät. Und diese ist zu 82,6 Prozent am Allgäuer Überlandwerk beteiligt, welches wiederum zu den drei Bewerbern um das Füssener...

  • Füssen
  • 17.11.14
  • 17× gelesen
Lokales

Konzessionsvertrag
Stromnetz im Füssener Land steht womöglich vor Umbruch

Das Füssener Land bekommt seinen Strom zum größten Teil seit über 100 Jahren aus Österreich. Das ist eine gewachsene Struktur, die laut Ulrich Schaaf nicht zerrissen werden sollte. Genau das könne aber passieren, wenn Füssen einen neuen Konzessionsvertrag für den Betrieb des Stromnetzes mit einem anderen Partner als die umliegenden Gemeinden abschließt, befürchtet der Energiebeauftragte der Gemeinde Seeg. Der bisherige Vertrag der Stadt mit dem Elektrizitätswerk Reutte (EWR) läuft 2015 aus. Im...

  • Füssen
  • 28.10.14
  • 41× gelesen
Lokales

Energieversorgung
Acht Millionen für das Stromnetz im Westallgäu

Neun Gemeinden unterzeichnen Vertrag mit den Vkw über Beteiligung an Leitungen Die Weichen für ein neues Kapitel in der Geschichte der Stromversorgung des Westallgäus sind gestellt: Die Stadt Lindenberg und acht Gemeinden haben mit den Vorarlberger Kraftwerken eine Absichtserklärung zur Gründung einer gemeinsamen Stromnetzgesellschaft unterzeichnet. Seit mehr als zwei Jahren haben die Gemeinden und die Vorarlberger Kraftwerke über die Zukunft der Stromnetze verhandelt und am Ende fast überall...

  • Kempten
  • 28.01.14
  • 11× gelesen
Lokales

Entscheidung
Lindenberg beteiligt sich an Stromnetzgesellschaft ohne Stadtwerke - Stadt nimmt Millionen-Kredit auf

Es bleibt dabei: Die Stadt Lindenberg beteiligt sich direkt mit 25 Prozent an der geplanten Stromnetzgesellschaft. Die Stadtwerke bleiben so außen vor. Schon im Juli hat der Lindenberger Stadtrat darüber beschlossen, nun kam das Thema erneut auf die Tagesordnung. Grund war ein Antrag der Freien Wähler. Letztendlich stimmten 13 Räte von 25 Räten für eine direkte Beteiligung. Dies bedeutet, dass die Stadt einen Kredit in Höhe von 3,8 Millionen Euro aufnehmen muss. Die Stromnetze gehören bisher...

  • Kempten
  • 24.10.13
  • 13× gelesen
Lokales

Energiewende
54 neue Kompaktstrommasten zwischen Oberstaufen und Rauhenzell

Seit Ende April hat das Allgäuer Überlandwerk 54 neue Kompaktmasten in einem ersten Abschnitt zwischen Oberstaufen und Rauhenzell aufgestellt. Im Zuge der Energiewende werden in einem mehrjährigen Projekt nach und nach die kleineren aber genauso leistungsfähigen Masten installiert, so technischer Leiter des AÜW Michael Fideldey. Das neue Stromnetz ist aber nur ein Teil des Netzentwicklungsplans. Auch in Kempten ist beispielsweise eine Erneuerung des Stromnetzes zwischen Ursulasried und dem...

  • Oberstaufen
  • 10.10.13
  • 17× gelesen
Lokales

Energieversorgung
Westallgäuer Gemeinden wollen sich am Stromnetz beteiligen

Gemeinsame Gesellschaft mit Vkw geplant – Lindenberg und acht weitere Gemeinden sollen dabei sein Die Stromversorgung im Westallgäu steht vor erheblichen Änderungen. Die Stadt Lindenberg und acht Gemeinden wollen sich mit jeweils 25 Prozent am Allgäuer Stromnetz der Vorarlberger Kraftwerke (Vkw) beteiligen. Dazu bringen sie zusammen fast acht Millionen Euro auf. Geplant ist eine gemeinsame Netzgesellschaft mit den Vkw (Vorarlberger Kraftwerke AG), die sich um Betrieb, Wartung, und...

  • Kempten
  • 26.04.13
  • 4× gelesen
Lokales

Strom
Westallgäuer sind vom deutschen Stromnetz abgehängt

Stromanbieter wechseln ist für Westallgäuer nur schwer möglich Die Strompreise steigen unaufhörlich. Da denkt so mancher über einen Wechsel seines Stromanbieters nach. Doch wer seinen Wohnsitz in den meisten Westallgäuer Gemeinden wie etwa Lindenberg, Weiler oder Scheidegg hat und seinen Stromanbieter wechseln will, stößt bei vielen Unternehmen auf Ablehnung. Der Grund: In weiten Teilen des Westallgäus betreiben die Vorarlberger Kraftwerke (VKW), mit Sitz in Bregenz und Betriebsstelle in...

  • Kempten
  • 17.01.13
  • 16× gelesen
Lokales

Energie
Stromleitungsnetz in der Asklepiosklinik in Lindau ist an der Leistungsgrenze

Kreisräte billigen Ausbau der Stromversorgung – 430 000 Euro Kosten Mehr High-Tech-Geräte, mehr computergestützte Dokumentation, mehr Patienten: Das soll zum einen Asklepios die Rentabilität des Lindauer Krankenhauses sichern. Das braucht aber auch schlicht – mehr Energie. Dieser immense Strombedarf bringt das Leitungsnetz in der Klinik an seine Leistungsgrenzen. Die Kreisräte billigten im Kreisausschuss einstimmig den von Asklepios geplanten Ausbau der Stromversorgung. Weitere...

  • Lindau
  • 12.07.12
  • 15× gelesen
Lokales

Wildpoldsried
Intelligentes Stromnetz der Zukunft im Oberallgäu

Das intelligente Stromnetz der Zukunft wird in Wildpoldsried getestet  heute Nachmittag wird das Projekt offiziell vorgestellt. Um erneuerbare Energien und Elektromobilität effizient nutzen zu können, sind sogenannte Smart Grids, Deutsch intelligente Stromnetze, dringend nötig. Smart Grids tragen mit modernster Informationstechnologie dazu bei, die Energieverteilung besser zu planen, perfekter zu koordinieren und sicherer zu betreiben. Das Allgäuer Überlandwerk stellt einem Teil des...

  • Kempten
  • 12.04.11
  • 8× gelesen
Lokales

Solarstrom
Auf dass die Sonne fleißig scheint

In Jengen ist die 35000. Fotovoltaikanlage im Stromnetz der LEW in Betrieb gegangen Irgendwie passte es, dass die 35.000.ste Fotovoltaikanlage im Stromnetz der Lechwerke ausgerechnet in Jengen in Betrieb ging. Mit 309 Anlagen, die erneuerbare Energie liefern, - darunter fünf großen Solarparks bei Eurishofen und Koneberg - ist die Gemeinde in der Region schon länger ein absoluter Vorreiter. Jengens Bürgermeister Franz Hauck freute sich daher besonders, dass die Jubiläumsanlage ihren Standort...

  • Buchloe
  • 21.12.10
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020