Streit

Beiträge zum Thema Streit

Gericht (Symbolbild).
1.515×

Amtsgericht Kaufbeuren
Mehrfach Ex-Frau angerufen: Mann (49) muss 3.500 Euro Strafe zahlen

Das Kaufbeurer Amtsgericht hat einen 49-jährigen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz zu einer Geldstrafe von 3.500 Euro verurteilt. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, hatte der Mann im Frühsommer 2019 seine Ex-Frau trotz Kontaktverbot viermal angerufen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig. Laut AZ  hat der Mann ein völlig zerrüttetes Verhältnis zu seiner Ex-Frau. Seit Jahren befinden sich die beiden im Streit um ihre gemeinsamen Kinder. Vor Gericht versicherte der...

  • Marktoberdorf
  • 24.06.20
Gericht (Symbolbild).
1.856×

Axt-Attacke
Auf Hochzeit folgt Familienstreit: Zwei Männer zu sechs Monaten Bewährung verurteilt

Das Schöffengericht Memmingen hat zwei Männer wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der türkische Familienvater und sein ältester Sohn waren angeklagt, weil sie mit einem Messer, einer Axt und einem Stahlrohr auf eine albanische Familie losgegangen sein sollen. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem aber keine Person schwer verletzt wurde. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Der Vorfall war das Resultat eines lang...

  • Memmingen
  • 15.06.20
Symbolbild.
2.985×

Gericht
Streit in der Nachbarschaft in Kaufbeuren eskaliert: Haben sich Zeuginnen abgesprochen?

Ein Nachbarschaftskonflikt zwischen drei Parteien eines Kaufbeurer Mehrfamilienhauses war über die Jahre offenbar derart eskaliert, dass sich die Beteiligten zuletzt nur noch „hassten“, wie es jetzt eine Zeugin in einem Strafprozess vor dem Amtsgericht formulierte. Auch die Hunde der Parteien verstanden sich anscheinend nicht besonders gut: Im August 2018 kam es vor dem Anwesen zu einer Beißerei, woraufhin sich der Besitzer des einen Tieres bei seiner Nachbarin entschuldigen wollte. Laut...

  • Kaufbeuren
  • 06.06.19
Symbolbild.
952×

Gericht
Angetrunkene Männer greifen am Buchloer Bahnhof zwei Jugendliche an

Dass zwei erwachsene Männer sich im Dezember 2017 auf einen Streit mit Jugendlichen eingelassen und zwei von ihnen auch noch verprügelt hatten, konnte die Richterin in einem Strafprozess vor dem Kaufbeurer Amtsgericht nicht nachvollziehen. Auch die beiden 32 und 35 Jahre alten Angeklagten taten sich mit einer Erklärung schwer und sprachen von „Dummheit“ und einer „Scheiß-Aktion“. Die Männer waren damals nach einem feuchtfröhlichen Abend angetrunken zum Buchloer Bahnhof gelaufen. Dort trafen...

  • Buchloe
  • 09.05.19
229×

Streit
Jugendlicher (18) schlägt auf Kaufbeurer Tänzelfest plötzlich zu: Ein Wochenende Arrest

Es war ein Angriff, den die Jugendrichterin in ihrem Urteil als „ziemlich hinterhältig“ einstufte: Ein 18-jähriger Kaufbeurer hatte im Juli 2018 im Tänzelfest-Bierzelt nach einem bereits beendeten Streit einem Gast plötzlich einen Faustschlag gegen die Schläfe versetzt. Der 33-jährige Ostallgäuer erlitt eine stark blutende Wunde an der Augenbraue. Die Verletzung musste im Krankenhaus genäht werden. Der bis dato unbescholtene Angeklagte wurde der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig...

  • Kaufbeuren
  • 24.01.19
An einem Taxistand in Kaufbeuren sind sich zwei Frauen nach einer Disconacht in die Haare geraten.
1.024×

Streit
Zwei Frauen (27 und 21) geraten an Kaufbeurer Taxistand aneinander: Gericht fällt Urteil

Zwei junge Frauen waren im Dezember 2017 nach einem Discobesuch an einem Taxistand in Kaufbeuren aneinandergeraten. Im Strafprozess vor dem Amtsgericht hatte der Richter keine Zweifel, dass eine 27-jährige Kaufbeurerin ihrer 21-jährigen Kontrahentin ins Gesicht geschlagen und Prellungen an der Stirn zugefügt hatte. Er verurteilte sie wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 35 Euro – insgesamt 2.100 Euro. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. Wie...

  • Kaufbeuren
  • 06.11.18
Gericht (Symbolbild)
1.460×

Gericht
Kaufbeurer (32) verprügelt und erpresst Bekannten aus Eifersucht: Zu Haftstrafe verurteilt

Vor dem Kemptener Landgericht musste sich ein 32-jähriger Kaufbeurer am Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, versuchter Nötigung und schwerer räuberischer Erpressung verantworten. Der türkische Staatsbürger gab zunächst an, dass die Schilderungen des Opfers nur teilweise stimmten. Er habe dem 18-Jährigen lediglich eine Ohrfeige verpasst, weil er seine Ex-Freundin beleidigt habe. Alles andere sei erfunden. Mit dieser Darstellung kam der Angeklagte jedoch nicht durch. Er...

  • Kaufbeuren
  • 31.07.18
Archivfoto: Sanierungsarbeiten in der Memminger Fußgängerzone 2013.
2.610×

Vergleich
Streit über Sanierung der Memminger Fußgängerzone landet vor Gericht

Die Stadt Memmingen muss 900.000 Euro an die Kaufbeurer Baufirma Dobler zahlen, die mit der Sanierung der Memminger Fußgängerzone zwischen März 2013 und Frühsommer 2015 betraut war. Das Unternehmen hatte im Lauf der Bauarbeiten erhebliche Mehrkosten, für die es die Stadt und deren Planungsunterlagen verantwortlich machte. Am Montagvormittag haben die Kommune und das Unternehmen nun vor dem Memminger Landgericht einen „widerruflichen Vergleich“ geschlossen. Die Widerspruchsfrist läuft bis...

  • Memmingen
  • 23.07.18
867×

Gericht
Häftlinge in Kemptener JVA prügeln sich wegen Tomatensoße

Die Arbeitsflächen in der Küche übersät mit Spritzern von Tomatensoße. Das klingt nach einem zwar etwas ärgerlichen, aber harmlosen Vorkommnis im Haushalt. Nicht so in der Justizvollzugsanstalt in Kempten. Dort bot das offenbar Anlass genug, um mit einem Mithäftling Streit anzufangen und ihm mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Wegen gefährlicher Körperverletzung war deshalb ein 33-jähriger Mann angeklagt. Ereignet hatte sich der Vorfall im August vergangenen Jahres - wie sollte es anders...

  • Kempten
  • 28.03.18
359×

Denkmalschutz
Verwaltungsgericht: Zwist um Gerüst am Zehentstadel in Engishausen

Was wird aus dem historischen Zehentstadel, der seit vielen Jahren in der Dorfmitte vor sich hin bröckelt? Das fragen sich viele Engishauser. Und das fragte sich auch ein Nachbar, der deswegen immer wieder beim Landratsamt Unterallgäu vorstellig wurde – schließlich steht der massive Bau aus dem 18. Jahrhundert unter Denkmalschutz. Doch kaum hatte der neue Eigentümer mit der Sanierung begonnen, sah der Nachbar das Projekt ganz anders: Nun standen sich er und Vertreter des Landratsamtes vor dem...

  • Memmingen
  • 20.12.17
26×

Prozess
Mann (37) schlägt mit Faust auf Bewusstlosen ein: Sechs Monate Haft

Ein 37-Jähriger verletzte sein Opfer vor einem Oberallgäuer Nachtlokal schwer. Jetzt wurde der Mann aus Gambia zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Tat vorangegangen war ein Streit wegen einer Frau. Zwei afrikanische Männer waren im Februar vor einem Oberallgäuer Nachtlokal wegen einer Frau in Streit geraten, dann flogen vor der Kneipe die Fäuste. Schließlich riss ein 37-Jähriger seinen Kontrahenten zu Boden. Dieser landete auf dem Hinterkopf und verlor das Bewusstsein. Dennoch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.12.17
805×

Klage
Döner-Streit in Kempten: Das Gericht hat entschieden

Die Anwohner des Kemptener Imbiss 'Rathaus-Kebap' dürfen sich freuen: Die Stadt Kempten kann jetzt dafür sorgen, dass sie künftig ruhiger schlafen. Das Augsburger Verwaltungsgericht hat gestern die <a href='https://www.all-in.de/nachrichten/lokales/Doener-vor-Gericht-Imbiss-Besitzer-in-Kempten-geht-juristisch-gegen-Strassenverkaufsverbot-vor;art26090,2416450'>Klage des Imbissinhabers</a> gegen ein Straßenverkaufsverbot nach 22 Uhr abgewiesen. Damit behält die Stadt, die das Verbot...

  • Kempten
  • 07.12.17
223×

Urteil
Gericht: Grundbesitzer dürfen Wanderweg zwischen Gruben und Dietersberg sperren

Entlang der Trettach verläuft eine der beliebtesten Wanderrouten Oberstdorfs – der Grubenweg. Doch die Allee ist auch Gegenstand eines jahrelangen Streits zwischen der Gemeinde und Grundeigentümer Karl Müller. Der wollte den Weg bereits Ende 2014 nach einem Zwist mit der Gemeinde sperren, die Kommune hielt ihn mit einem Bescheid offen. Die Auseinandersetzung endete auf juristischem Parkett: Der Bescheid der Gemeinde wurde bereits aufgehoben. Jetzt entschied das Verwaltungsgericht Augsburg über...

  • Oberstdorf
  • 12.08.17
44×

Rechtsstreit
Gemeinde Opfenbach gewinnt langen Prozess um Durchgangsverkehr

Die Gemeinde Opfenbach gewinnt einen langen Prozess gegen eine Grundeigentümerin, die ihren Hof für den Durchgangsverkehr sperren wollte. Die Straße ist seit 1962 öffentlich gewidmet. 'Dieses Urteil wird Signalwirkung haben – auch für andere Fälle', ist sich Matthias Bentz sicher. Gleichzeitig ist der Bürgermeister erleichtert. Die Gemeinde Opfenbach hat einen mehrjährigen Rechtsstreit gegen eine Grundstückseigentümerin gewonnen, in dem es um die Frage ging, ob diese dazu berechtigt ist,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.05.17
14×

Gericht
Handgemenge in Marktoberdorfer Asylunterkunft: Verfahren gegen zwei syrische Familien eingestellt

Weil es nach einem Streit in einer Asylunterkunft in Marktoberdorf zu einem Handgemenge gekommen war, mussten sich zwei syrische Familien vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Im Juli 2016 wurde die Polizei zu einer Marktoberdorfer Asylunterkunft gerufen, nachdem dort zwei Familien aus Syrien ihren Konflikt teils auch handgreiflich ausgetragen hatten. Der genaue Ablauf ließ sich vor Ort wegen der Sprachbarrieren nicht klären. Und auch vor Gericht ließ sich nicht klären, ob der...

  • Marktoberdorf
  • 13.03.17
29×

Prozess
Landwirtsfamilien streiten über die Fällung von zwei Bäumen vor dem Kaufbeurer Zivilgericht

'Völlig zerrüttete' Nachbarschaft Vordergründig ging es im Rechtsstreit zweier Ostallgäuer Landwirtsfamilien vor dem Kaufbeurer Zivilgericht darum, ob die eine Partei von der anderen die Beseitigung zweier großer Eschen im Grenzbereich zwischen den Grundstücken verlangen kann. Dieser Anspruch besteht laut Gesetz, wenn die Bäume tatsächlich auf der Grenze stehen – was die Beklagten im vorliegenden Fall bestritten. In der Verhandlung wurde deutlich, dass es sich bei diesem Zwist wohl nur...

  • Kaufbeuren
  • 03.01.17
25×

Gericht
War die Messerattacke in Lindenberg versuchter Totschlag?

An die Große Strafkammer des Landgerichts Kempten verwiesen hat Richterin Ursula Brandt das Verfahren gegen einen 21-jährigen Westallgäuer. Er war wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Doch die Zeugenbefragung vor dem Amtsgericht Lindau zeigte: Möglicherweise hat es der Angeklagte in Kauf genommen, dass er seinem Gegenüber mit einem Klappmesser einen tödlichen Stich verpasst. Dies zu beurteilen oder gar darüber zu urteilen, sei aber nicht Sache des Amts- sondern des Landgerichtes,...

  • Lindau
  • 24.11.16
33×

Umwelt
Niederschlagswasser im Schmittenbach: Außergerichtliche Einigung zwischen Ungerhausen und Allgäu Airport ist gescheitert

Nun muss Justiz entscheiden Im Streit um die Einleitung von Niederschlagswasser in den Schmittenbach zwischen der Gemeinde Ungerhausen und der Allgäu-Airport GmbH muss nun doch das Verwaltungsgericht eine Entscheidung treffen. Eine zunächst angestrebte außergerichtliche Einigung ist gescheitert. Wie berichtet, wird das Oberflächenwasser des Airport-Geländes in den Schmittenbach geleitet, der durch Ungerhausen fließt. Die Gemeinde hatte Klage eingereicht, da es die Airport GmbH stärker in die...

  • Memmingen
  • 10.11.16
18×

Gericht
Verhandlung im Kaufbeurer Amtsgericht: 73-Jähiger soll Polizisten angeblich bedroht haben

Es war, wie es der Richter formulierte, eine klassische Aussage-gegen-Aussage-Situation: Der 73-jährige Angeklagte aus dem Raum Mindelheim und sein Kontrahent, ein Polizist aus dem Ostallgäu, hatten einen privaten Konflikt im Straßenverkehr jeweils glaubhaft, aber völlig unterschiedlich geschildert. Vor dem Kaufbeurer Amtsgericht stand letztlich nur fest, dass der Rentner dem Beamten, der ihm im Februar frühmorgens ohne Licht auf seinem Rad entgegengekommen war, aus dem offenen Autofenster...

  • Kaufbeuren
  • 01.11.16
452×

Justiz
Konflikte ohne Richterspruch im Westallgäu lösen

Landet ein Scheidungsantrag beim Amtsgericht Lindau, dann ist im Regelfall schon einiges passiert in einer Beziehung. Oft sind Emotionen im Spiel, die eine sachliche Lösung der Fragen rund um Unterhalt oder Vermögensausgleich verhindern. Lange blieb den Richtern in solchen Fällen nichts anderes, als Recht zu sprechen. 'Aber Recht ist aus Sicht aller Beteiligten nicht immer gerecht', weiß Richterin Ursula Brandt. Daher gibt es seit drei Jahren die Möglichkeit einer Güteverhandlung. Sie hat das...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.10.16
42×

Planung
Spielhalle in Buchloe: Jetzt geht’s vor Gericht

Eine dritte Spielhalle im Bereich der Bahnhofstraße wird immer wahrscheinlicher. Nach Angaben des Geschäfts-Eigentümers (früher Müller-Markt) im Raiffeisenblock werde das Landratsamt Ostallgäu einen ablehnenden Beschluss des Stadtrats vom März aufheben und die Erlaubnis zur Nutzungsänderung erteilen. Diese Entscheidung stehe tatsächlich in Kürze an, bestätigt Gudrun Hummel, Leiterin der Abteilung Bauen und Umwelt: 'Aus baurechtlicher Sicht ist eine Spielhalle als Vergnügungsstätte in einem...

  • Buchloe
  • 21.09.16
18×

Gericht
Unterallgäuer zeigt betrunkene Ex-Freundin an: Geldstrafe

Eine 54-jährige Unterallgäuerin, die sich nach einem Beziehungsstreit betrunken ans Steuer gesetzt hat, ist vom Memminger Amtsgericht wegen fahrlässige Trunkenheit im Verkehr verurteilt worden. Damit kommt auf die Frau eine Geldbuße von 60 Tagessätzen zu jeweils 40 Euro sowie eine siebenmonatige Führerscheinsperre zu. Laut Anklage hatte sich die Frau nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund im November vergangenen Jahres gegen 5:25 Uhr mit etwa 1,94 Promille ans Steuer gesetzt, um zu ihrer rund...

  • Memmingen
  • 16.09.16
22×

Rechtsstreit
Risse in der Mauer: Kemptener unterliegt mit Klage gegen die Stadt

Eigentümer müssen nachweisen, dass ihre Gebäude und Mauern standsicher sind und sie tragen dann auch die Kosten des Gutachtens. So lässt sich ein neues Urteil des Verwaltungsgerichts in Augsburg zusammenfassen. Erfolglos gegen die Stadt geklagt hatte ein Kemptener, dem ein Grundstück am Adenauerring und eine mehr als 40 Jahre alte, über fünf Meter hohe Mauer gehören. Die Stadt hatte darin Risse festgestellt und gefordert: Der Mann müsse ein Gutachten über die Standsicherheit vorlegen. Dagegen...

  • Kempten
  • 05.09.16
310×

Wegerecht
Heftiger Streit um Gästehaus-Zufahrt in Bad Hindelang

Im Oberallgäuer Bad Hindelang liegen sich ein Pensionsbetreiber und die Gemeinde in den Haaren. Jetzt beschäftigt der Fall das Verwaltungsgericht. Was ist ein 'Notwegerecht'? Muss die Oberallgäuer Gemeinde Bad Hindelang die Zufahrt zu einem Gästehaus in einem Skigebiet auch dann räumen, wenn dort eigentlich Pistenbetrieb herrscht? Mit dieser Frage muss sich demnächst das Augsburger Verwaltungsgericht beschäftigen. Alexander Geißler, dessen Familie das Berghaus Iseler und das darunter liegende...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ