Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Ein 17-Jähriger hat in seiner Wohnung in Durach randaliert. (Symbolbild)
5.742× 6

Seine Eltern können ihn nicht beruhigen
Wegen Tabak: Betrunkener Jugendlicher (17) randaliert in seiner Wohnung in Durach

Ein 17-Jähriger hat in der Nacht auf Freitag, gegen 0:30 Uhr, in seiner eigenen Wohnung in Durach randaliert. Weil seine Eltern ihn nicht beruhigen konnten, verständigten sie die Polizei. Auslöser war laut Polizei ein Streit wegen eines Päckchens Tabak. Weil er betrunken und aggressiv war und wegen seiner vorangegangenen Straftaten nahmen die Beamten den 19-Jährigen in Gewahrsam. Zudem leiteten sie ein Verfahren wegen Bedrohung ein.

  • Durach
  • 05.06.21
Ein Unbekannter hat einen dünnen Draht über einen Wanderweg gespannt. (Symbolbild)
8.884× 1

Polizei sucht Zeugen
Unbekannter in Sigmaringen spannt Drahtseil über Wanderweg

Bereits am vergangenen Dienstag hat ein Unbekannter ein Drahtseil auf dem Wanderweg hinter dem Krankenhaus in Sigmaringen gespannt. Nach Angaben der Polizei führte das Hindernis kurz nach 7 Uhr dazu, dass ein 45-jähriger Mann stürzte. Er war zu Fuß unterwegs und hatte den dünnen Draht übersehen, der quer über den Weg gespannt war. Verletzungen zog er sich keine zu. Trotzdem sucht die Polizei nach Zeugen.  Polizei bittet um Zeugenhinweise Derzeit prüft das Polizeirevier ein strafbares Verhalten...

  • 20.04.21
Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West konnte einen Großteil der Straftaten im vergangenen Jahr aufklären. (Symbolbild)
372×

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Polizei kann 74 Prozent der Straftaten 2020 aufklären

Die Polizei konnte im vergangenen Jahr 74 Prozent aller Straftaten im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West aufklären. Das ist das bisher beste Ergebnis des Präsidiums. "Darauf können wir stolz sein - so gut waren wir noch nie", so Dr. Claudia Strößner, Polizeipräsidentin des Präsidiums Schwaben Süd/West. Anzahl der Straftaten auf niedrigem StandAuch die Kriminalität in der Region hat sich positiv entwickelt. Die Zahl der erfassten Straftaten liegt auf dem zweitniedrigsten Stand seit der Gründung...

  • 16.04.21
Gewalt (Symbolbild)
2.690×

Schlägerei am Busbahnhof in Wangen
Jugendlicher (17) schlägt und tritt auf Mann (37) ein

Am Dienstagnachmittag hat am Bahnhof in Wangen ein Jugendlicher einen 37-jährigen Betrunkenen verprügelt. Zuvor hatte der Jugendliche laut Polizei den Mann aus dem Bus geschubst.  Leichte Verletzungen beim OpferDer 17-Jährige schlug anschließend auf den am Boden liegenden Mann ein. Das Opfer wurde dabei durch Schläge und Tritte leicht im Gesicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

  • Wangen
  • 07.04.21
An den Grenze zu Österreich ist derzeit nicht viel los (Symbolbild).
6.735× 3

Grenzübertritt
Verbotener Ausflug nach Deutschland: Polizei kontrolliert Auto aus Österreich in Füssen

Sonntagabend ist ein Autofahrer mit vier Insassen aus Österreich unerlaubt nach Deutschland gefahren. Der Fahrer hatte die Polizei, die eine Grenzkontrolle durchführen wollte, zunächst ignoriert. Später konnten die Beamten ihn in der Füssener Innenstadt anhalten. Jeweils 250 Euro GeldstrafeDie fünf Insassen des Autos wurden am selben Abend wieder nach Österreich zurückgebracht. Jeder von ihnen musste 250 Euro Strafe bezahlen.

  • Füssen
  • 15.03.21
Kreisimpfzentrum Sigmaringen.
2.088×

Betrüger nutzen Corona-Pandemie
Polizei klärt in den Impfzentren auf - Betrugsmaschen

Verstärkt nutzen Trickbetrüger in der aktuellen Zeit die Corona-Pandemie für ihre skrupellosen Betrugsmaschen, um sich auf Kosten ihrer Mitmenschen zu bereichern. Opfer dieser perfiden Betrügereien sind dabei meist ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Anstieg von Straftaten Seit 2016 kommt es landesweit zu einem stetigen Anstieg von Straftaten, bei denen Opfer, zumeist durch im Ausland ansässige Tätergruppen, kontaktiert und im Anschluss um ihr Geld betrogen werden. Die Täter rufen über...

  • 18.02.21
Unbekannte haben das Zuhause von Bibern bei Zaisertshofen zerstört. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. (Symbolbild)
3.742× 1

Straftat nach dem Bundesnaturschutzgesetz
Unbekannte zerstören Biberdämme in Zaisertshofen

Unbekannte haben am Verbindungsgraben von der Flossach zum Lettenbach, in der Nähe einer Firma, drei Biberdämme entfernt. Ohne behördliche Genehmigung ist das aber verboten, teilt die Polizei mit. Laut dem Bundesnaturschutzgesetz droht eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro oder eine Freiheitsstrafe. Polizei sucht ZeugenDa für das Entfernen dieser drei Dämme keine Genehmigung vorliegt, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Diese können sich unter der Tel. 08247/96800 bei der Polizei in Bad...

  • Bad Wörishofen
  • 17.02.21
Die Kotrollen des Hauptzollamts sollen dazu beitragen, dass Sozialversicherungsbeiträge und Steuern gleichmäßig abgeführt werden.
1.177×

Kontrollen in Schwaben und Teilen von Oberbayern
Schwarzarbeit: Zollamt deckt 2020 Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg kontrollierte im vergangenen Jahr fast 1.200 Arbeitgeber in Schwaben und Teilen von Oberbayern. Dabei deckte die FKS Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf. Über 2.400 Ermittlungsverfahren wegen Straftaten wurden an die Staatsanwaltschaft abgegeben.  Schwarzarbeit: Straftäter 2020 zu insgesamt 53 Jahren Freiheitsstrafe verurteiltDas Gericht verurteilte die Straftäter zu Freiheitsstrafen von insgesamt 53 Jahren und knapp...

  • 10.02.21
Hilferufe aus dem Wald haben einen Großaufgebot an Suchkräften ausgelöst. (Symbolbild)
5.984×

Mensch oder Tier
Hilferufe aus einem Waldstück bei Günzach

Zu einem Großaufgebot an Suchkräften ist es am Montagabend bei Günzach gekommen. Jemand solle Hilferufe aus einem nahegelegenen Waldstück bei Grettler abgegeben haben. Laut einem Jagdpächter stammen die vom Anrufer gehörten "Hilferufe" mit hoher Wahrscheinlichkeit vom ansässigen Rotwild. Suchkrfäfte, Diensthundeführer und ein Hubschrauber auf der SucheWie die Polizei mitteilt, haben sich Suchkräfte, zwei Diensthundeführer und ein Hubschrauber daraufhin auf die Suche gemacht. Die Dunkelheit und...

  • Günzach
  • 22.12.20
Sechstklässler verbreiten Porno-Bilder über Klassen-Chatgruppe (Symbolbild).
5.239×

Straftat
Füssener Sechstklässler verbreiten Porno-Bilder über Klassen-Chatgruppe

Mehrere Schüler einer sechsten Klasse haben pornografische Bilder in eine Klassen-Chatgruppe gestellt. Nach Angaben der Polizei seien auch Dateien mit kinderpornografischen Inhalten dabei. Die Handys der strafunmündigen Schüler wurden von der Polizei sichergestellt. Die Polizeiinspektion Füssen ermittelt weiter in diesem Fall.  Das Empfangen solcher Dateien stellt schon eine Straftat darBereits das Empfangen solcher Dateien aus verschiedenen Netzwerken kann eine Straftat darstellen. Die Polizei...

  • Füssen
  • 09.12.20
Durchsuchungsaktion der Kriminalpolizei bezüglich Kinder- und Jugendpornografie. (Symbolbild)
2.103×

Durchsuchungsaktion
Kinder und Jugendpornografie: Mehrere Beschuldigte im Landkreis Neu-Ulm

Die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm vollzog am Dienstag unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Memmingen und Unterstützungskräften zum wiederholten Male mehrere Durchsuchungsbeschlüsse hinsichtlich Kinder- und Jugendpornografie. Beschuldigt wurden Männer im Alter von 15 bis 55 Jahre und ein 13-jähriges Mädchen. Schon das Empfangen verbotener Dateien erfüllt einen Straftatbestand Beschuldigte sollten unter anderem lediglich aus verschiedenen sozialen Netzwerken verbotene Dateien empfangen...

  • 02.12.20
Häusliche Gewalt (Symbolbild).
1.451× 1

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
Häusliche Gewalt: 2020 bislang keine signifikante Steigerung der Fallzahlen

Nach der Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, die nur polizeilich bekannte Straftaten widerspiegelt, ereigneten sich im Jahr 2019 etwa 1.400 Fälle der häuslichen Gewalt. Hierzu zählen alle Gewalttaten zwischen Personen, die in einer Beziehung sind oder waren.  Trotz Lockdown keine signifikante Veränderung Trotz des Lockdowns zeichnet sich 2020 bislang "keine signifikante Veränderung" der Fallzahlen ab und das obwohl es durch die Corona-Einschränkungen zustätzliche...

  • Kempten
  • 24.11.20
Europaweiter Aktionstag gegen Hasspostings (Symbolbild)
940× 6 1

Europol - Polizei - Justiz
Bekämpfung von Hasskriminalität -Zahlreiche Durchsuchungen in Bayern

Am 03.11.2020 findet europaweit ein Aktionstag gegen Hass und Hetze im Internet statt. Deutschlandweit kommt es zu zahlreichen Durchsuchungen zur Bekämpfung von Hasskriminalität. Seit 2016 findet dieser „Joint Action Day“ regelmäßig statt. Keine BagatelldelikteHass und Hetze im Internet sind keine Bagatelldelikte. Unteranderem können solche Postings den Straftatbestand von Verleumdung, Bedrohung und Volksverhetzung erfüllen. Die Täter agieren aus der scheinbaren Anonymität des Internets. Die...

  • 03.11.20
Gelockerte Radmuttern (Symbolbild)
1.175× 1

Lebensgefährliche Straftat
Unbekannter lockert Radmuttern an Anhänger in Biessenhofen

Wie der Polizei am 25.09.2020 mitgeteilt wurde, lockerte ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen dem 20.09.2020 und dem 25.09.2020 offenbar die Radmuttern eines in der Mühlenstraße in Biessenhofen abgestellten Anhängers. Als der Fahrer den Anhänger in Bewegung setzte, löste sich ein Rad einer Tandemachse auf der linken Seite des Anhängers und rollte selbständig über die Straße. Es entstand dabei kein Fremdschaden. Zeugenhinweise bitte an die PI Marktoberdorf unter der Telefonnummer...

  • Biessenhofen
  • 30.09.20
Symbolbild
5.726×

Straftat?
Gelockerte Radmuttern: Autofahrer (23) kann bei Nesselwang gerade noch rechtzeitig anhalten

Schon wieder ein Fall für die Kriminalpolizei? Ein 23-jähriger Autofahrer vermutet, dass Unbekannte die Radmuttern an linken Vorderrad seines Autos gelockert haben - eine lebensgefährliche Straftat, die leider öfters vorkommt. Alle Radmuttern fehltenAm Freitagnachmittag war der 23-Jährige zwischen Nesselwang und Reichenbach unterwegs, als sich während der Fahrt das linke Vorderrad gelöst hat. Er konnte das Auto gerade noch kontrolliert anhalten und einen Unfall vermeiden. An der Achse fehlten...

  • Nesselwang
  • 31.08.20
3.234× 1

Gelöste Radmuttern an PKW

Immer wieder hören wir im Allgäu und der Bodenseeregion davon, dass Radmuttern an Autos gelockert sind. Wir haben bei der Polizei Schwaben Südwest nachgefragt. Diese hat bisher 17 solcher Fälle gemeldet bekommen - 6 im Oberallgäu, 6 im Ostallgäu und 5 im Landkreis Lindau. Es sind der Polizei ganz wenige Fälle bekannt, in denen sich ein Rad endgültig vom Auto gelöst hat bevor der Fahrer anhalten konnte. In den wenig vorsätzlichen Fällen waren oft ein Beziehungsstreit der Grund, warum Radmuttern...

  • Kempten
  • 21.08.20
Fahrradschloss (Symbolbild)
4.919× 11

Gemeinsam Fahrräder gestohlen
Polizei erwischt Diebesbande aus Kindern und Jugendlichen in Kempten

Zwischen 11 und 15 Jahre alt sind die insgesamt neun Kinder und Jugendlichen, die in Kempten gemeinsam an Fahrraddiebstählen beteiligt sein sollen. Hauptverdächtiger ist laut Polizei ein 13-Jähriger. Bei ihm fanden die Beamten vier gestohlene Fahrräder. Zwei weitere von ihm gestohlene Fahrräder hatte er bei Freunden untergestellt. Räder im Gesamtwert von 8.000 Euro gestohlen Insgesamt sollen vier Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren und fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren teilweise...

  • Kempten
  • 12.08.20
Exhibitionismus: In nahezu allen Fällen handelt es sich bei den Tätern um Männer.
10.564× 2 Bilder

Podcast
Exhibitionismus - Was steckt dahinter? Allgäuer Expertin klärt auf

In letzter Zeit häuften sich im Allgäu Fälle von Exhibitionismus. Am Montag onaniert ein 40-jähriger Mann in einem Memminger Modehaus vor einer Mutter mit ihrer Tochter. Weitere Fälle ereigneten sich diesen Monat in Biessenhofen, Kaufbeuren, Türkheim und Immenstadt.  Bei Exhibitionismus sind nahezu alle Täter männlich. Die Opfer häufig Frauen oder Kinder. Dazwischen gibt es gelegentlich Meldungen von großen Sportevents und sogenannten Flitzern. Die Reaktionen auf solche Nachrichten reichen...

  • Kaufbeuren
  • 15.07.20
Positive Gesamtbilanz im Rahmen des jährlichen Sicherheitsgesprächs für den Landkreis Oberallgäu (Symbolbild).
1.843×

Gesamtbilanz
Das Oberallgäu: Eine der sichersten Regionen Deutschlands

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West hat im jährlichen Sicherheitsgespräch mit Landrätin Indra Baier-Müller im Landratsamt Oberallgäu Bilanz gezogen. Sie fällt demnach durchweg positiv aus.  Seit dem Bestehen des Polizeipräsidiums hat der Landkreis Oberallgäu den niedrigsten Wert an Straftaten erreicht und zählt als eine der sichersten Region Deutschlands, so Polizeipräsident Werner Strößner.  Die Zahl der Straftaten im Jahr 2018 lag bei 4.500 Die Zahl der Straftaten im Jahr 2019 lag bei...

  • Sonthofen
  • 13.07.20
Polizeikontrolle (Symbolbild)
4.017× 1

Tabletten in der Bauchtasche
Viagra aus Indien: Autofahrer (23) in Kempten mit nicht zugelassenen Arzneimitteln unterwegs

Am Sonntagnachmittag wurde auf dem Adenauerring ein 23-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Als dieser in seiner Bauchtasche nach seinen Papieren suchte, fielen Tablettenverpackungen auf. Der junge Mann behauptete, es würde sich um ordnungsgemäß verschriebene Arzneimittel handeln, er konnte jedoch weder ein Rezept noch eine übliche Verpackung vorweisen. Nach einigem Hin und Her gab der Mann zu, dass ihm die Tabletten per Onlinebestellung aus Indien geschickt worden waren. Es handelt sich...

  • Kempten
  • 13.07.20
Die Polizei hat drei demontierte Katalysatoren im Kofferraum der Diebe gefunden (Symbolbild).
2.333× 2 1

Diebesgut
Abmontierte Katalysatoren im Landkreis Lindau: Polizei fasst Täter

Nach einem Verkehrsunfall in Ulm konnte die Polizei eine dreiköpfige Diebesbande festnehmen. Die Männer hatten zwischen Februar und Mai bei sechs Autohäusern im Landkreis Lindau den Kauf eines Autos vorgetäuscht. Zum leichteren abtransportieren hatten die Männer die Katalysatoren demontiert und erschienen dann aber nicht zum vereinbarten Abholtermin. Die Polizei hat bei dem Unfall im Kofferraum der drei Männer drei demontierte Katalysatoren aufgefunden. Weil die drei Bulgaren keinen Wohnsitz in...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.07.20
Polizeieinsatz (Symbolbild)
12.232×

Razzia
Kinderpornografie: Kripo durchsucht mehrere Objekte im Oberallgäu

Razzia in mehreren Wohnungen und Arbeitsstellen in Kempten und im Oberallgäu: Die Kriminalpolizei hat umfangreich Beweismaterial mit Kinderpornos gefunden. Alleine in den letzten Tagen hat die Kripo fünf Objekte durchsucht und dabei elektronische Datenträger wie beispielsweise Computer, Smartphones oder Tablets sichergestellt. Kinderpornos aus dem Netz herungtergeladen und weiterverbreitet Die Besitzer der Datenträger sind fünf Männer im Alter zwischen 24 und 48 Jahren. Die sollen unabhängig...

  • Kempten
  • 06.07.20
"Movie Money": Falscher Geldschein.
7.028× 3 2 Bilder

Falsche 50er
Achtung, Falschgeld! Kemptener Polizei warnt vor falschen 50-Euro-Scheinen

Sogenanntes "Movie Money": Täuschend echte Geldscheine, die zwar mit einem Aufdruck wie "Prop copy" gekennzeichnet sind. Aber man kann leicht darauf hereinfallen. So geschehen am Freitagmorgen in einem Kemptener Lebensmittelgeschäft in der Oberwanger Straße. Ein bislang Unbekannter hat mit einem solchen falschen 50-Euro-Schein bezahlt. Er hatte den Schein so zusammengefaltet, dass die Kassiererin ihn nicht sofort als Fälschung erkennen konnte. Sie schöpfte Verdacht, weil ihr die Farbe des...

  • Kempten
  • 03.07.20
Symbolbild
3.834× 5 1

Razzien in ganz Deutschland
Hasskommentare nach Lübcke-Mord: Auch Wohnungen im Allgäu durchsucht

Nach Hasskommentaren - im Zusammenhang mit dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke - hat die Polizei am Donnerstag in ganz Deutschland Durchsuchungen durchgeführt, auch im Allgäu. Laut einer Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft München und des Bayerischen Landeskriminalamtes, handelte es sich dabei Razzien bei zwei Beschuldigte aus Kempten und dem Oberallgäu.  Insgesamt ermitteln die Behörden gegen sieben Personen aus Bayern. Bundesweit richten sich die...

  • Kempten
  • 04.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ