Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Die Polizei hat in Nesselwang einen betrunkenen Randalierer in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
163×

Streit mit Nachbarn eskaliert
Nesselwang: Betrunkener Randalierer (34) landet in Polizeigewahrsam

Am Montagabend hat ein 34-jähriger betrunkener Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Nesselwang nach einem Streit mit den Nachbarn randaliert. Im Laufe des Streits beschädigte der 34-Jährige ein Auto, indem er unter anderem die Außenspiegel abtrat. Widerstand und BeleidigungenDer laut Polizei stark betrunkene Mann ließ sich auch von den Polizeibeamten nicht beruhigen. Er kündigte gegenüber den Polizisten außerdem weitere Straftaten an. Die Beamten nahmen den 34-Jährigen deshalb in Gewahrsam....

  • Nesselwang
  • 05.07.22
Ein junger Mann hat in Füssen auf dem Weg zur MPU einen Unfall gebaut. Dabei hatte er keinen Führerschein. (Symbolbild)
6.905×

Polizisten staunten nicht schlecht
Mann (21) fährt in Füssen ohne Führerschein zur MPU und baut dann auch noch Unfall

Am Dienstagmorgen hat ein 21-jähriger Autofahrer in der Herkomerstraße in Füssen einen Verkehrsunfall verursacht. Das Kuriose daran: Der 21-Jährige war gerade auf dem Weg zu seiner Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) - und das ohne Führerschein. Mit Rollerfahrer zusammengestoßenDer junge Mann wollte rückwärts mit seinem Auto von einem Garagenparkplatz auf die Straße fahren. Er missachtete dabei allerdings die Vorfahrt eines 41-jährigen Rollerfahrers. Es kam deshalb zum Zusammenstoß...

  • Füssen
  • 23.06.22
Von links nach rechts: Hauptamtsleiterin der Stadt Lindau Tanja Bohnert, Michael Jeschke (Leiter Polizeiinspektion Lindau), Dr. Dominikus Stadler (stellvertretender Leiter Polizeipräsidium Schwaben Süd/West), Gerhard Aberle (stellv. Leiter KPS Lindau), Wolfgang Blischke (stellv. Leiter PI Lindau), Marion Maucher (Leitung Ordnungsamt Stadt Lindau), Alexander Pfaff (Leiter GPI Lindau), Markus Asbach (Leiter Präsidialbüro).
818×

Jährliches Sicherheitsgespräch
"Lindauer leben in einer sehr sicheren Region" - Hauptproblem: feiernde Jugendliche

"Um die Sicherheitslage im Bereich der Stadt Lindau ist es grundsätzlich sehr gut bestellt", sagt Tanja Bohnert, Leiterin des Haupt- und Personalamts in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und der Stadt Lindau. Sie ist überzeugt: "Die Lindauer Bürgerinnen und Bürger leben in einer sehr sicheren Region." Im jährlichen Sicherheitsgespräch zwischen Polizei und Stadt Lindau äußerten sich alle Beteiligten ähnlich. Hauptproblem: feiernde JugendlicheSorgen...

  • Lindau
  • 13.05.22
Nach einem vorgetäuschten Raubüberfall auf ein Wettbüro in Kempten hatte die Polizei intensive Ermittlungen gestartet. Das Ergebnis: Ein Angestellter und der vermeintliche Räuber hatten gemeinsame Sache gemacht. (Symbolbild)
3.454×

Ermittlungen
Raubüberfall auf Wettbüro in Kempten: Tat war vorgetäuscht!

Der vermeintliche Raubüberfall auf ein Wettbüro in Kempten war wohl nur vorgetäuscht. Der 19-jährige "Räuber" und ein 23-jähriger Angestellter wollten durch die vorgetäuschte Straftat an Bargeld kommen.  Angestellter meldete Raubüberfall mit Pistole Am späten Abend des 29. April hatte der Angestellte einen Notruf abgesetzt und einen Raubüberfall auf das Wettbüro an der Klostersteige vorgegeben. Die Polizei hatte daraufhin eine Fahndung nach dem Täter herausgegeben und umfangreiche Ermittlungen...

  • Kempten
  • 12.05.22
Die Polizei stürmte am Donnerstagmorgen die Wohnung eines Schülers. Er soll einen Amoklauf geplant haben. (Symbolbild)
2.040×

Wohnungsdurchsuchung
Amoklauf in Essen verhindert: Polizei findet Bomben und Armbrüste bei Schüler (16)

Die Polizei hat womöglich einen Amoklauf an einer Essener Schule verhindert. Ein Spezialeinsatzkommando stürmte am Donnerstagmorgen die Wohnung eines 16-jährigen Schülers. Wie der focus berichtet, fanden die Beamten dort unter anderem mehrere Bomben und Armbrüste. Der Tipp zu dem geplanten Amoklauf kam wohl von einem Jugendlichen. Polizei findet etliche Waffen bei Essener SchülerDas Sondereinsatzkommando stürmte die Wohnung im Stadtteil Borbeck gegen 04:20 Uhr. Der 16-Jährige wurde im Schlaf...

  • 12.05.22
Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei ermitteln zu dem Hackerangriff auf den AGCO/Fendt. (Symbolbild)
10.327×

Noch keine Informationen zu einer Forderung
Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zum Hackerangriff auf AGCO/Fendt laufen

Nach der Cyber-Attacke auf den Landmaschinenhersteller AGCO/Fendt am Donnerstag, den 5. Mai, sind viele Fragen noch offen. Zwar können die Werke in Marktoberdorf und in Asbach-Bäumenheim ihre Produktion im Laufe der Woche wieder aufnehmen, die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei zu dem Hackerangriff haben aber gerade erst begonnen. Angriff mit Verschlüsselungstrojaner Weil es bei dem Fall AGCO/Fendt um eine Straftat geht, haben die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg und die Kripo...

  • Marktoberdorf
  • 10.05.22
PR Markus Ziegler (Leiter PI Kaufbeuren), Polizeipräsidentin Dr. Claudia Strößner, Oberbürgermeister Stefan Bosse, EKHK Andreas Buchmiller (Leiter KPS Kaufbeuren)
578×

Sicherheitsgespräch
Kaufbeuren ist eine der sichersten Städte Südbayerns

Kaufbeuren wird sicherer. Die Anzahl der Straftaten sank im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn Prozent auf nun 2.010 Fälle. Das ist der niedrigste Wert seit zehn Jahren. Die Aufklärungsquote sank im Vergleich zum Vorjahr mit 1,3 Prozentpunkten leicht. Mit 73,9 Prozent wurde aber erneut ein Spitzenwert in der Aufklärung von Straftaten erreicht. Im Vergleich zu anderen kreisfreien Städten mit vergleichbarer Größe in Bayern hat Kaufbeuren einen Spitzenplatz inne und ist eine der...

  • Kaufbeuren
  • 27.04.22
Anti-russische aber auch anti-ukrainische Vorfälle nehmen in Deutschland und im Allgäu zu. (Symbolbild)
4.982×

Über 500 Delikte in Deutschland
Anti-russische und anti-ukrainische Straftaten - Auch im Allgäu kommt es zu Vorfällen

Der Krieg in der Ukraine hat inzwischen auch handfeste Auswirkungen auf die Menschen und die Gesellschaft in Deutschland. Seit dem Einmarsch Russlands kommt es nämlich in Deutschland und auch im Allgäu vermehrt zu Straftaten, die sich gegen Russen, aber auch gegen Ukrainer richten.  564 anti-russische oder anti-ukrainische Delikte Seit Kriegsbeginn haben die Sicherheitsbehörden in Deutschland, dem Bundesinnenministerium zufolge, 383 anti-russische Straftaten und 181 anti-ukrainische Straftaten...

  • 08.04.22
Intensive Nachforschungen der Polizei lassen vermuten, das ein Raub in Markdorf (Bodenseekreis) lediglich vorgetäuscht war. (Symbolbild)
1.166×

Ermittlungen gegen drei junge Männer
Raub in Markdorf war offenbar erstunken und erlogen

Nach dem vermeintlichen Überfall auf einen 25-jährigen Mann am Montag, 28. März, gegen 21.30 Uhr vor einem Kreditinstitut in der Markdorfer Hauptstraße, ermittelt die Kriminalpolizei nun gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 21 Jahren, sowie auch gegen das angebliche Opfer. Wie Polizei Ravensburg mitteilt, hätten intensive Nachforschungen den Verdacht ergeben, dass die beiden jungen Männer die Tat mit dem 25-Jährigen zuvor abgesprochen hatten, um an die Tageseinnahmen zu gelangen. Die...

  • 07.04.22
Am Samstag hat die Bundespolizei am Grenzübergang der A96 bei Hörbranz einen 49-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen verhaftet und hinter Gitter gebracht. (Symbolbild)
974× 1

Wegen mehrerer Straftaten
Bundespolizei verhaftet gesuchten Marokkaner (49) am Grenzübergang Hörbranz

Am Samstag hat die Bundespolizei am Grenzübergang der A96 bei Hörbranz einen 49-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen verhaftet und hinter Gitter gebracht. Der Polizeibekannte wurde von deutschen Justiz- und Ausländerbehörden gesucht. Fernbus kontrolliert Der Marokkaner war Passagier in einem Fernreisebus aus Italien. Bei der Kontrolle zeigte der Reisende seinen marokkanischen Reisepass und seinen italienischen Aufenthaltstitel vor. Bei der Fahndungsüberprüfung stellten die Bundespolizisten...

  • Lindau
  • 14.03.22
Die Polizei hat mehrere Straftaten in Leutkirch aufgeklärt. (Symbolbild)
1.164× 1

Diebesgut und Drogen gefunden
Polizei klärt Serie von Straftaten in Leutkirch auf

Beamten des Polizeireviers Leutkirch ist es gelungen, eine Serie von Straftaten im Stadtgebiet aufzuklären. Ein 23-Jähriger steht im Verdacht für zahlreiche Gartenhausaufbrüche, Diebstähle, Sachbeschädigungen, Körperverletzungs- und Drogendelikte im vergangenen Jahr verantwortlich zu sein. Nach Angaben der Polizei wirkte an manchen Taten auch eine damals 21-Jährige mit. Diebesgut bei Wohnungsdurchsuchung gefundenDie Ermittler fanden bei einer Wohnungsdurchsuchung bei dem 23-Jährigen unter...

  • Leutkirch
  • 28.02.22
Polizei Baden-Württemberg (Symbolbild)
1.147×

Junger Straftäter
Jugendlicher (17) aus Ravensburg soll drei Raube begangen haben

Am Montag vergangener Woche (14. Februar) hat die Ravensburger Polizei zwei Jugendliche festgenommen, weil sie einer 66-jährigen Frau die Handtasche geraubt haben sollen. Einer der beiden soll noch zwei weitere Raub-Taten begangen haben. Zwei weitere Taten nachgewiesenErmittlungen des Kriminalkommissariats Ravensburg haben ergeben, dass der 17-Jährige am 22. Januar in der Schwanenstraße zwei Opfer (21 und 24 Jahre) beraubt hat. Die Opfer hatten den Täter beschrieben, die Beschreibung passt auf...

  • Ravensburg
  • 24.02.22
Polizei (Symbolbild)
5.744×

29 Straftaten!
Entsetzen über "Zerstörungswillen": Kripo Kempten ermittelt jugendliche Einbrecher

Der Kemptener Kriminalpolizei ist es gelungen, mehrere junge Männer zu identifizieren, die insgesamt 29 Straftaten begangen haben sollen, überwiegend Einbruchsdiebstähle. Offenbar handelt es sich um unverbesserliche Intensivtäter mit einem ausgeprägten Zerstörungswillen. Erste Einbrüche und Zerstörungen im OktoberMitte Oktober 2021 hatte die Straftatenserie begonnen. Zwei Jugendliche haben zunächst in Martinszell und Oberdorf mit großen Steinen die Fensterscheiben mehrerer Wohnhäuser...

  • Kempten
  • 21.02.22
Bei der Einreisekontrolle fand die Polizei neben dem Oldtimer-Traktor auch eine große Menge an Kosmetik- und Pflegeprodukten. Die Polizei ermittelt nun wegen der Herkunft der Produkte.
5.984×

Großer Fund bei Kontrolle
Polizei Lindau beschlagnahmt Oldtimer-Traktor und Pflegeartikel im Wert von 25.000 Euro

Beamte der Bundespolizei hatten Montagnacht auf der A96 im Bereich Lindau ein rumänisches Fahrzeuggespann bei der Einreise von Österreich nach Deutschland kontrolliert. Das Gespann hatte laut Polizei einen Oldtimer-Traktor geladen. Während der Durchsuchung des Fahrzeugs stießen die Beamten auf verschiedene Kosmetik- und Körperpflegeartikel in nicht handelsüblichen Mengen. Mögliche SteuerstraftatEigenen Angaben nach hatte der 38-jährige Fahrer die Artikel in der Schweiz entgegengenommen, um...

  • Lindau
  • 09.02.22
Der unbekannte Täter hatte an sämtlichen Reifen des Vereinsfahrzeuges die Radmuttern gelockert. Erst während einer Fahrt in dem vollbesetzten Kleinbus fiel die Sabotage auf. (Symbolbild)
2.603×

Erst Während Fahrt bemerkt
Unbekannter lockert Radmuttern an Vereinsbus in Kaufbeuren

Ein bislang unbekannter Täter hatte im Zeitraum zwischen dem 29.01.2022 und dem 05.02.2022 die Radmuttern an allen Reifen eines Vereinsfahrzeugs der Spielvereinigung Kaufbeuren gelockert. Der Kleinbus stand zum Tatzeitpunkt auf dem Vereinsgelände am Berliner Platz. Erst während der Fahrt zu einem Testspiel fielen dem Fahrer die gelockerten Radbolzen auf. Schwere StraftatGlücklicherweise kam es mit dem voll besetzten Wagen zu keinem Verkehrsunfall. Ein Sachschaden entstand ebenfalls nicht....

  • Kaufbeuren
  • 08.02.22
Eine Frau hat eine Anzeige wegen Geldwäsche erhalten, weil sie für eine Betrüger-Firma Bankkonten eröffnet hat. (Symbolbild)
2.230×

Anzeige wegen Geldwäsche
Betrugsmasche: Lukratives Minijob-Angebot unterstützt Firma bei illegalen Geschäften

Eine Betrugsmasche hat einer Firma dabei geholfen, Geld aus Straftaten zu waschen und zu überweisen und hat einer Frau aus dem Unterallgäu eine Anzeige eingebracht.  Minijob hilft bei Datenmissbrauch für illegale GeschäfteEin verlockendes Minijob-Angebot einer Firma auf einer Internetverkaufsplattform brachte mehrere Menschen dazu, sich zu bewerben. Das Stellenangebot hörte sich seriös an und die Webseite des Unternehmens lies die Bewerber dem Polizeibericht zufolge nicht an der...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 25.01.22
Die Polizei hat eine Einbruchsserie aufgeklärt. (Symbolbild)
2.318×

Sieben Straftaten begangen
Einbruchsserie aufgeklärt - Drei Jugendliche (12 - 14) ermittelt

Einem Einbrecher-Trio auf die Schliche gekommen ist in den vergangenen Tagen die Polizei in Bad Saulgau. Die drei Kinder und Jugendlichen im Alter von 12 bis 14 Jahren stehen im Verdacht, im Laufe des Novembers für mindestens sieben Straftaten, vorwiegend Einbrüche und Sachbeschädigungen, verantwortlich zu sein. Zielrichtung der Verdächtigen waren dabei zumeist Schulen. Der durch die Taten entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Video mit gestohlenem Trampolin aufgenommenAuf...

  • Ravensburg
  • 28.12.21
Etwa hundert Fälle von Impfpass-Fälschungen wurden der Polizei im Landkreis Lindau gemeldet. (Symbolbild)
2.683×

Großteil der Beschuldigten nicht aus Deutschland
Schon 100 Fälle im Landkreis: Ist Lindau ein Hotspot für Impfpass-Fälschungen?

Immer wieder werden im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West gefälschte Impfzertifikate entdeckt. Einen Schwerpunkt gibt es laut Polizei in Grenznähe. Dort versuchen immer wieder Betrüger, die ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, sich mit einem gefälschten Nachweis ein Impfzertifikat zu erschleichen. Österreicherinnen und Schweizer mit gefälschtem Impfpass erwischtAm vergangenen Donnerstag legten zwei Frauen aus Österreich in einer Lindauer Apotheke Impfpässe vor, um ein digitales...

  • Lindau
  • 22.12.21
Nach einem Unfall hat ein 24-jähriger Autofahrer falsche Aussagen gemacht. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)
1.508×

Unrichtige Angaben gemacht
Nach Unfall: Mann (24) täuscht Straftat vor - Polizei ermittelt

Am Freitag den 10.12.2021 nahm die Polizeiinspektion Memmingen einen Verkehrsunfall in Memmingerberg auf. Nach den Angaben des 24-jährigen Unfallbeteiligten befuhr er zum Unfallzeitpunkt die Industriestraße in Memmingerberg. Auf dieser Strecke musste er einem entgegenkommenden PKW ausweichen, der auf seine Gegenfahrbahn schlitterte. In Folge dessen fuhr er gegen ein Verkehrsschild und im Anschluss gegen einen Zaun. Von dem anderen Unfallbeteiligten war nur bekannt, dass es sich um einen BMW...

  • Memmingen
  • 15.12.21
Die 29-Jährige hatte in einem Restaurant in Memmingen einen gefälschten Impfpass vorgezeigt. (Symbolbild)
5.041× 2

Corona-Kontrollen in Innenstadt
Memminger Polizei erwischt Frau mit gefälschtem Impfausweis

Am Freitagabend hatten die Polizei Memmingen in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsam mehrere Corona-Kontrollen durchgeführt. Eine Frau wurde mit einem gefälschtem Impfpass erwischt. Stempel gefälschtDie 29-Jährige hatte in einem Restaurant in der Memminger Innenstadt einen Impfnachweis mit gefälschtem Stempel des Impfzentrums vorgelegt. Der Impfpass wurde daraufhin sichergestellt. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen dem Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse.

  • Memmingen
  • 13.12.21
Nachrichten
201×

Aktionstag gegen Hass und Hetze im Netz
Wann ist ein Kommentar strafbar?

Bereits zum siebten Mal findet heute der bundesweite „Aktionstag gegen Hasskommentare im Internet“ statt. Auch in Bayern hat die Polizei unter anderem zahlreiche Wohnungen durchsucht. Wer im Internet nämlich gegen andere Personen hetzt oder Hassnachrichten verschickt, muss mit einer konsequenten Strafverfolgung und empfindlichen Strafen rechnen. Doch wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen einer kritischen und einer strafbaren Äußerung? Die Staatsanwaltschaft Kempten und die Polizei...

  • Kempten
  • 02.12.21
Der Erwachsene wurde von dem Polizisten belehrt, blieb aber unbeeindruckt. (Symbolbild)
2.645×

Von Polizisten erwischt
51-jähriger Mann kauft in Oberstdorf Zigaretten für Minderjährigen

Am Sonntagabend hat in Oberstdorf ein Polizeibeamter auf dem Weg zur Arbeit beobachtet, wie ein 51-Jähriger in einem Geschäft Zigaretten kaufen wollte. Diese Zigaretten wollte der 51-Jährige dann einem 15-jährigen Jugendlichen geben, der vor dem Geschäft gewartet hatte. Daraufhin sprach der Beamte den Mann an und belehrte ihn. Verstoß gegen JugendschutzgesetzAllerdings blieb der 51-Jährige unbeeindruckt. Nachdem er die Tabakwaren gekauft und sie dem 15-Jährigen gegeben hatte, sprach der...

  • Oberstdorf
  • 22.11.21
Am Telefon gaben sich die Betrüger unter anderem als Polizisten, Richter oder Anwälte aus. (Symbolbild)
2.639×

Betrugsversuche durch Callcenter
Schockanrufe in Kempten - Zahlreiche Bürger von Betrügern kontaktiert

Im Laufe des Donnerstags haben sich zahlreiche besorgte Bürger bei der Kemptener Polizei gemeldet.  Unbekannte Betrüger, die von sogenannten Callcentern aus anriefen, gaben sich fälschlicherweise als Polizeibeamte, Richter oder Anwälte aus. Betrug im großen StilIm Telefongespräch teilten sie den Geschädigten mit, Angehörige oder enge Freunde seien Verursacher von Unfällen oder hätten Straftaten verübt. Die Anrufbetrüger gaben an, dass die Angehörigen nur mit Zahlung einer Geldsumme wieder...

  • Kempten
  • 19.11.21
Polizei (Symbolbild)
5.776×

"unkontrollierbar erkrankt"
Oberallgäuer schreit "Heil Hitler" und zündet Deutschlandfahne an

Mehrere Passanten haben am Montagnachmittag die Polizei gerufen, als in Immenstadt ein junger Mann offenbar ausgerastet ist. Laut Polizei soll der Mann "Heil Hitler" geschrien haben, dazu hat er noch versucht, eine Deutschlandfahne anzuzünden. Situation drohte zu eskalierenAls die Beamten in der Stadtmitte eintrafen, konnten sie den 31-Jährigen Oberallgäuer nur schwer unter Kontrolle bringen. Bei den Versuchen, mit ihm zu reden, drohte die Situation immer wieder zu kippen. Eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ