Special Straßenbauprojekte im Allgäu SPECIAL

Straßenbau

Beiträge zum Thema Straßenbau

Derzeit laufen noch Restarbeiten an der Brücke bei Blaichach.
1.517×

Straßenbau
Brücke über B19 zwischen Blaichach und Burgberg wieder befahrbar

Da atmen viele Autofahrer im Raum Blaichach/Burgberg auf: Der Landkreis hält seine Zusage und öffnet vor Weihnachten die neue Brücke, die die beiden Gemeinden über B19 und Iller hinweg verbindet. Konkret geschieht das am Donnerstag, 20. Dezember 2018. Das bringt dann all denen wieder kurze Wege, die zwischen Burgberg und Blaichach unterwegs sind. Und das entlastet in Folge auch Verkehrsteilnehmer in Immenstadt und Sonthofen, denn dort fällt nun etwas Umleitungsverkehr weg. Die Restarbeiten (wie...

  • Burgberg i. Allgäu
  • 19.12.18
In Kaufbeuren wurde im vergangenen Jahr die Fußgängerzone für knapp fünf Millionen Euro saniert. An den Kosten beteiligten sich damals etwa 80 Prozent der Anlieger. Manche fühlen sich nun benachteiligt.
1.603×

Gesetz
Nach Abschaffung der Straßenausbau-Beiträge fühlen sich viele Allgäuer benachteiligt

Ein mulmiges Gefühl hatte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz schon im Januar. Zu den Plänen der CSU, die Straßenausbaubeitragssatzungen (Strabs) in Bayern abzuschaffen, sagte er: „Das wird genauso knifflig, wie es das Einführen war. Es wird weiter Ärger geben.“ Der Landrat sollte Recht behalten. Nachdem die Landesregierung die Strabs, durch die Anwohner bei Straßenausbauten zur Kasse gebeten wurden, abschaffte, sorgte das auch in einigen Allgäuer Kommunen für großen Unmut. Eigentlich sollte...

  • Oy-Mittelberg
  • 04.12.18
Bürgermeister Thomas Pihusch präsentiert eine Überraschung bei der Bürgerversammlung.
596×

Bürgerversammlung
Nicht offizielle Ausfahrt Süd auf die B 16 bei Roßhaupten wird ausgebaut

Eine Überraschung hat Bürgermeister Thomas Pihusch bei der Bürgerversammlung im vollen Gemeindesaal in Roßhaupten präsentiert: Das Straßenbauamt Kempten sei mit dem Plan an die Gemeinde herangetreten, die nicht offizielle Ausfahrt Süd von der Füssener Straße auf die B 16 auszubauen. Ursprünglich hatte das Amt die Leitplanke an der Bundesstraße durchziehen wollen. Jetzt sollen je eine Ein- und Ausfahrt-Abbiegespur entstehen. Die Gemeinde habe die notwendigen Grundstücksregelungen bereits...

  • Roßhaupten
  • 29.11.18
Symbolbild
401×

Tiefbau
Landkreis Oberallgäu investiert 2019 fast 20 Millionen in Straßenbau

Da können sich Autofahrer ebenso freuen wie Radler – der Landkreis Oberallgäu will für mehr Sicherheit und einen besseren Verkehrsfluss kommendes Jahr 19,8 Millionen Euro in den Bau und Unterhalt von Straßen sowie Radwegen stecken. Der Oberallgäuer Bauausschuss stimmte dem Investitionsplan und den Überlegungen für die Folgejahre einstimmig zu. Nicht enthalten ist hier der von zahlreichen Oberallgäuern geforderte vierspurige Ausbau der B 19 zwischen Waltenhofen und Kempten. Man müsse den Ausbau...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.11.18
Die Bauarbeiten am Ölmühlhang gehen aufgrund des schönen Herbstwetters zügig voran. Wer letztlich für die Kosten aufkommen muss, geht auch aus dem Koalitionsvertrag nicht eindeutig hervor.
628×

Straßen-Ersterschließungsbeiträge
Kaufbeurer Landtagsabgeordneter Bernhard Pohl setzt sich für Abschaffung der Kosten für Anwohner ein

Die Kosten für den Ausbau und die endgültige Herstellung alter Straßen haben in den vergangenen Monaten in Kaufbeuren zu viel Diskussionen und Streit geführt. Das Thema floss nun auch in den Koalitionsvertrag von CSU und Freien Wählern ein. Allerdings lassen die Formulierungen in den wenigen Sätzen noch viel Raum für Interpretationen. Dennoch hofft Oberbürgermeister Stefan Bosse auf eine „Befriedung“. Für Martin Sandler von der Bürgerinitiative gegen Strebs (Straßenersterschließungsbeiträge)...

  • Kaufbeuren
  • 07.11.18
An der Einmündung der Kreisstraße aus Tiefenbach wird derzeit eine neue Verkehrsregelung erprobt: Alle Fahrzeuge müssen nach rechts abbiegen und über den Geiger-Kreisel fahren.
1.871×

Kreisverkehr
Feldversuch soll zukünftige Verkehrsführung an der B19 bei Tiefenbach klären

Wer zurzeit aus Tiefenbach auf die B 19 fährt, muss am McDonald’s in Langenwang nach rechts abbiegen und über den Geiger-Kreisel fahren – egal, ob man nach Sonthofen oder ins Kleinwalsertal will. Die Verkehrsführung wird seit Mitte September getestet, denn es gibt Streit darüber, wie der Verkehr an der Einmündung in Zukunft fließen soll. Die Regelung wird in dieser Woche wieder aufgehoben und die Schwellen in der Fahrbahnmitte wieder abgebaut, auch um den Winterdienst nicht zu behindern. Das...

  • Oberstdorf
  • 07.11.18
Symbolbild.
364×

Konsens
Straßenausbau: Bürger in Waal und Buchloe freuen sich über Passus im Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag steht; die Bürger im Waaler Süden und im Buchloer Osten freuen sich. „Es ist schön, dass darin die fiktive Ersterschließung von Straßen thematisiert wird“, sagt Martin Schmid. Als Anlieger der St.-Nikolaus-Straße in Waal interpretiert er den Straßenausbau-Passus im Koalitionsvertrag „vorsichtig optimistisch“. Wie mehrfach berichtet, bewegt das Thema Straßenausbau seit Jahren die Bürger im Waaler Süden, zuletzt auch die Anlieger des Marienwegs im Buchloer Osten. Mehr über...

  • Buchloe
  • 05.11.18
Am Gasthof zur Traube in Sonthofen bilden die fünf Straßenzüge regelrecht eine Doppelkreuzung. Nun überlegt die Stadt, dort die Einmündung der Grüntenstraße zwischen Traube und Wäscherei Müller aufzulassen. Damit ließe sich für Radler auch die Querung der Blumenstraße sicherer gestalten.
2.236×

Verkehr
Große Änderungen an Sonthofens Straßen geplant

Den Verkehr in neue, möglichst auch bessere Bahnen lenken will die Stadt Sonthofen schon länger. Geplant sind einschneidende Änderungen an der Traube-Kreuzung und der am „Schiff“. Die Grüntenstraße soll dabei sogar zur Sackgasse werden. Der Umbau der Marktstraße zum verkehrsberuhigten Bereich soll jetzt ebenfalls vorangetrieben werden. Sonthofens Stadtrat beauftragte die Stadtverwaltung, die Vorschläge für die Marktstraße, für die Kreuzungen an der Traube und am Schiff sowie die dortige...

  • Sonthofen
  • 31.10.18
Symbolbild
235×

Stadtrat
Memminger Bürger könnten beim Straßenbau finanziell entlastet werden

Der Andrang auf das Rathaus war groß. Der Memminger Stadtrat behandelte ein Thema, das bereits für viele Diskussionen gesorgt hatte: die Straßenerschließungsbeiträge. Etwa 50 Bürger – darunter viele Anlieger entsprechender Straßen – drängten in den Saal. Nicht alle fanden einen Sitzplatz. Eine Antwort auf die Frage, wie die Stadt in Zukunft mit den umstrittenen Straßenerschließungsbeiträgen umgehen wird, bekamen sie allerdings nicht. Oberbürgermeister Manfred Schilder schlug vor, bis zum 31....

  • Memmingen
  • 10.10.18
Straßenersterschließungsbeiträge
553×

Straßenbau
Strebs-Initiative ruft zur Demo in Kaufbeuren auf

Die Gegner der Straßenersterschließungsbeiträge (Strebs) greifen zu einem weiteren drastischen Mittel, um sich Gehör zu verschaffen. Nach der Protestveranstaltung im Stadtsaal vor zwei Monaten ist nun eine Demonstration vor dem Alten Rathaus (untere Kaiser-Max-Straße) geplant. Am Dienstag um 17.30 Uhr protestieren die Betroffenen dort gegen die Ersterschließung, also den formalen Fertigbau alter Straßen, obwohl diese seit Jahrzehnten genutzt werden. Bis zu 90 Prozent der Kosten wird den...

  • Kaufbeuren
  • 24.09.18
Der Bau der Ortsumgehung von Holzgünz beginnt an einem Feld- und Waldweg. Der erste Bagger steht schon bereit.
913×

Verkehr
Startschuss für Ortsumfahrung von Holzgünz gefallen

Die Verlegung der Staatsstraße 2020 bei Holzgünz bringt aus Sicht des bayerischen Wirtschaftsministers Franz Josef Pschierer drei Vorteile: Die Infrastruktur in der Region wird gestärkt. Zudem gelangen Autofahrer aus Richtung Norden rascher auf die A 96 und die Ortsdurchfahrten in Holzgünz, Schwaighausen sowie Trunkelsberg werden deutlich entlastet und sicherer. Dass aber nicht jeder diese Sichtweise teilt, wurde gestern beim offiziellen Spatenstich für den 4,5 Millionen Euro teuren Straßenbau...

  • Holzgünz
  • 10.09.18
Bauarbeiten an der Westkopf-Umfahrung kommen gut voran.
1.983×

Straße
Südliche Umfahrung des Allgäu Airports ist fast fertig

Die Arbeiten für die sogenannte Westkopf-Umfahrung gehen in die Endphase. Die rund 2,4 Kilometer lange Trasse, die südlich des Allgäu-Airports verläuft und als Erschließungsstraße für einen rund 70 Hektar großen Gewerbepark dienen soll, ist weitgehend fertig. Laut Benningens Bürgermeister Martin Osterrieder muss noch die Deckschicht aufgetragen werden. Gebaut werden muss auch noch ein Kreisverkehr, der am östlichen Ende der Trasse in Richtung Hawangen entstehen wird. Wenn alles nach Plan läuft,...

  • Memmingen
  • 06.09.18
Die Straße zwischen Irsee und Leinauer Kreisel muss erneuert werden, weil sie abzurutschen droht.
2.787×

Straßenbau
Rund um Irsee sind ab September mehrere Straßen gesperrt: Verkehrschaos vorprogrammiert

An sich arbeiten die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu seit einigen Jahren wieder friedlich zusammen. Doch wenn es um Feinabstimmungen geht, scheint noch Luft nach oben. Die Bürger in Kaufbeuren, Kemnat und Irsee werden jedenfalls wenig Verständnis dafür aufbringen, wenn im September/Oktober zwei wichtige Zubringerstraßen nach Irsee gleichzeitig für den Verkehr gesperrt werden. Denn die Stadt baut ab 29. August bis Ende des Jahres den Ölmühlhang in Kemnat aus, der Landkreis saniert...

  • Kaufbeuren
  • 24.08.18
Umleitungsplan Riedbergpass
3.459×

Vollsperrung am Riedbergpass bis 17. August verlängert

Der Riedbergpass bleibt bis Freitag, 17. August, 17:00 Uhr voll gesperrt. Die Bohrarbeiten an den Dauerankern für die Bohrpfahlwand am Bauabschnitt VI dauern länger als geplant. Daher musste das Landratsamt die großräumige Umleitung nach Balderschwang verlängern. Der Riedbergpass ist auf Obermaiselsteiner Seite zwischen der Heubetalptobelbrücke und Zufahrt Lenzenberghütte in der Zeit gesperrt. Der Verkehr wird großräumig über Fischen - Sonthofen - Immenstadt - Oberstaufen - Hittisau umgeleitet...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.08.18
Buchstraße
313× 3 Bilder

Bauarbeiten
Aufträge vergeben - In Leeder werden drei Gemeindestraßen saniert

970.000 Euro kostet die erstmalige Herstellung dreier Gemeindestraßen in Leeder. Der Auftrag wurde vom Fuchstaler Gemeinderat einstimmig an ein Unternehmen aus Apfeldorf erteilt. Den Umstand, dass sechs Firmen Angebote abgaben und den trotz der Bauhochkonjunktur günstigen Preis verdanke man der besonderen Ausschreibung, erläuterte Planer Bertram Mooser aus Kaufbeuren. Demnach wurde den Firmen ein sehr langes Baufenster eingeräumt, die Arbeiten müssen zwischen September dieses Jahres und Mitte...

  • Buchloe
  • 16.08.18
629×

Abrechnung
Straßenbau: Betroffene in Kaufbeuren blicken neidvoll nach Lindau

Stress mit Strebs hat die Stadt auch in der Sommerpause. Strebs steht für Straßenerschließungsbeträge, die derzeit zahlreiche Grundeigentümer auf die Palme bringen. Sie schauen nun hoffnungsvoll an den Bodensee. Die Stadt Lindau hat die umstrittene Fertigstellung und Abrechnung alter Straßen, die teilweise seit Jahrzehnten genutzt werden, ausgesetzt. Die Kaufbeurer fragen sich: Warum funktioniert das nicht auch hier? Wie es nun weitergeht, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer...

  • Kaufbeuren
  • 09.08.18
Seit Wochen gibt es in der Mindelheimer Straße Bauarbeiten. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet, die Anwohner sind genervt.
1.118×

Bauarbeiten
Mindelheimer Straße in Kaufbeuren wird bis Ende August komplett gesperrt

Seit Wochen ist die Mindelheimer Straße eine Baustelle und halbseitig gesperrt. Nun müssen sich Autofahrer noch einmal umstellen – auf noch mehr Einschränkungen und Umleitungen. Von Montag, 13. August, an ist die Kaufbeurer Einfallstraße komplett gesperrt. „Wir tun alles, um ein Chaos zu vermeiden“, sagt der städtische Tiefbauabteilungsleiter Uwe Seidel. Dafür müssten sowohl die Bauarbeiter als auch die Anlieger Kompromisse machen. Mit den Bauarbeiten wollen die Stadt und das Staatliche Bauamt...

  • Kaufbeuren
  • 09.08.18
Verlegung des neuen Pflasters am Buchloer Bahnhofsplatz
488×

Baustelle
Am Buchloer Bahnhofsplatz wird derzeit neues Pflaster verlegt

Die Steinsäge kreischt. Staub wirbelt auf. Die Luft flirrt. Die Hitze steht über dem Bahnhofsplatz. „Grande!“, ruft Carlo Endrizzi, ein kräftiger Mann im dunkelblauen T-Shirt. Sein Kollege Giovanni Cipro nimmt die Steinzange, legt sie an einen großen Granitquader und lupft ihn von einer Palette. Sorgfältig platziert er den Stein in einem Bett aus Basaltsplit. Carlo Endrizzi fixiert ihn mithilfe eines Gummihammers. Er begutachtet kurz das Muster der Steine, dann gibt er die nächste Anweisung:...

  • Buchloe
  • 08.08.18
Die Rechbergstraße und Teile des Wiesmühlwegs sollen im kommenden Jahr saniert werden. Auch die Mühlbachbrücke (Bild) wird erneuert.
165×

Bauarbeiten
Sanierung von Rechbergstraße und Wiesmühlweg in Babenhausen wird konkret

Die Pläne für die Sanierung von Rechbergstraße und Teilen des Wiesmühlwegs in Babenhausen – Ausweichrouten der B300 – werden konkreter. Nun liegen Ergebnisse vor, in welchem Zustand sich Brücken und Kanal befinden. Zudem haben die beauftragten Planer Anregungen eingearbeitet, welche die Markträte bei einer Sitzung im Februar eingebracht hatten. Ebenso sind Gespräche mit Anliegern geführt worden. Zudem haben sich die Ingenieure möglichen Zuwendungen gewidmet. Die wichtigsten Punkte sind...

  • Memmingen
  • 31.07.18
Baustelle Scheibener Straße
482×

Bauarbeiten
Größte Baustelle in Weiler soll noch dieses Jahr fertiggestellt werden

Es ist die derzeit größte Baustelle in Weiler und mit Gesamtkosten von rund 2,2 Millionen Euro die größte Investition der Marktgemeinde in den Straßenbau seit vielen Jahren: Die Kommune und der Abwasserverband Rothach bauen in der Scheibener Straße und der benachbarten Bürgermeister-Nägele-Straße neue Ver- und Entsorgungsleitungen sowie einen neuen Straßenunterbau samt neuer Asphaltschichten. Derzeit läuft alles planmäßig, so dass Bauamtsleiter Stephan Bauer auf eine Fertigstellung noch in...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.07.18
Straßenbau sorgt in Kaufbeuren und vielen anderen Städten und Gemeinden derzeit für Ärger.
2.763×

Konflikt
Streit um Straßenerschließungsbeiträge: Betroffene in Kaufbeuren helfen sich selbst

Der Konflikt um die Fertigstellung alter Straßen und deren Abrechnung wurde in Kaufbeuren bislang hinter verschlossenen Türen, allenfalls im Stadtrat ausgetragen. Seit Donnerstagabend ist das anders: Erstmals hat der Streit um die Straßenersterschließungsbeiträge eine große Bühne bekommen. 300 Besucher aus der Region trafen sich auf Einladung einer Kaufbeurer Initiative, um über ihre so ernsten wie kuriosen Erfahrungen mit den Straßenbauarbeiten zu berichten und nun einen neuen Weg...

  • Kaufbeuren
  • 27.07.18
Die Resterschließung von Straßen in Kaufbeuren (hier am Trettachweg) ist umstritten und ärgert Anlieger. Jetzt lässt ein kursierendes Flugblatt den politischen Streit darüber eskalieren.
6.083×

Straßenbau
Flugblatt lässt Kaufbeurer Stadtrat schäumen

Der Stadtrat hat sich mit Donnerhall in die Sommerpause verabschiedet. Vordergründig ging es einmal mehr um den Straßenbau. Tatsächlich spielte in der jüngsten Sitzung aber Bernhard Pohl (FW) die Hauptrolle, weil er sich den Zorn eines Großteils des Gremiums zugezogen hatte. „Jetzt soll noch einmal richtig Kasse gemacht werden“ – dieses Zitat findet sich auf einem Flugblatt, als dessen Miturheber Pohl gilt. Der Landtagsabgeordnete musste sich von Oberbürgermeister Stefan Bosse anhören lassen,...

  • Kempten
  • 25.07.18
Bauarbeiten an der B472 bei Ob.
1.526× 2 Bilder

Sicherheit
Bauvorhaben: Ausbau der Staatsstraße nördlich von Lengenwang

Der Ausbau der Staatsstraße 2008 nördlich von Lengenwang rückt einen Schritt näher. Am Donnerstag findet in Lengenwang ein Treffen mit Vertretern der Regierung von Schwaben statt, bei dem das Bauvorhaben nochmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Wie berichtet, soll durch den Ausbau die Verkehrssicherheit auf der Staatsstraße erhöht werden. Über die Planungsphase sind die Arbeiten an der Bundesstraße B472 schon längst hinaus. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der...

  • Lengenwang
  • 16.07.18
Auch an der Straße Beim Römerturm in Kemnat wird derzeit gebaut. Sie galt bisher als nicht endgültig hergestellt.
1.237×

Straßenbau
Beitragszahler in Kaufbeuren gucken vorerst in die Röhre

Der Ärger um den Straßenbau in Kaufbeuren hat die Stadt weiter fest im Griff. Auch in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses diskutierten die Mitglieder eineinhalb Stunden über die Folgen eines Gesetzes, wonach alle Straßen, die sich seit 25 Jahren im Bau befinden und noch nicht abgerechnet wurden, zügig zuende gebaut werden müssen. Zur Kasse gebeten werden dafür die Anlieger. Anträge von Gerhard Bucher (CSU) und Bernhard Pohl (FW), die auf eine Entlastung der Betroffenen zielen,...

  • Kaufbeuren
  • 05.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ