Straße

Beiträge zum Thema Straße

In den letzten fünf Jahren hat der Freistaat Bayern die Stadt Kaufbeuren mit Zuwendungen in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro bei Straßen- und Brückenbaumaßnahmen unterstützt. (Symbolbild)
838×

Verkehrsministerin stellt 1,27 Millionen Euro in Aussicht
Fertigstellung von Mauerstettener Straße und Straße Am Hang in Kaufbeuren steht kurz bevor

Die Stadt Kaufbeuren arbeitet weiter an einem zeitgemäßen Ausbau des innerörtlichen Verkehrsnetzes und an mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Ein wichtiger Baustein hierfür ist der bereits im Januar 2020 begonnene Ausbau der Mauerstettener Straße und der Straße Am Hang. Dringender Handlungsbedarf bestand hier vor allem wegen den unterdimensionierten und in Teilen völlig fehlenden Fuß- und Radwegen. Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, die nun eine staatliche Förderung des...

  • Kaufbeuren
  • 14.12.20
Baustelle (Symbolbild)
849×

1,6 Millionen Euro
Staatliche Förderung für den Ausbau der Kreisstraße OAL7 zwischen Oberthingau und Eschenau

Bayerns Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat für die bereits begonnen Ausbauarbeiten der Kreisstraße OAL7 zwischen Oberthingau und Eschenau eine staatliche Förderung in Höhe von 1,6 Millionen Euro zugesichert. Damit übernehme der Freistaat die Hälfte der gesamten Projektkosten. Das teilt das Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (Stmb) mit. Demnach war der Ausbau erforderlich geworden, weil "die Straße nicht mehr den Anforderungen des gegenwärtigen und zukünftig...

  • Marktoberdorf
  • 23.11.20
Ortsumfahrung Ruderatshofen (Symbolbild)
1.772×

"Mitte 2021 gehts richtig los"
Vorarbeiten starten noch dieses Jahr - Baurecht für die Ortsumfahrung Ruderatshofen

70 Prozent Förderung des Freistaates Bayern erhält der Landkreis Ostallgäu für den Bau der Ortsumfahrung Ruderatshofen. „Die Planung steht und die Genehmigung liegt vor, nun können wir dank der Förderung durch den Freistaat mit den Arbeiten beginnen“, freut sich Landrätin Maria Rita Zinnecker über die Finanzhilfe aus München. Damit es den nun zugesagten Fördersatz gab, war viel politisches Engagement der Landrätin auf allen Ebenen notwendig. So hat MdL Klaus Holetschek, noch in seiner Funktion...

  • Ruderatshofen
  • 30.10.20
Erweiterung auf 4 Fahrstreifen Planungsabschnitt 5 Hirschzell - Untergermaringen  (Symbolbild)
2.986×

B12 Erweiterung auf 4 Fahrstreifen
Bekanntgabe der Anbauseite: Planungsabschnitt 5 Hirschzell - Untergermaringen

Die Ergebnisse zur Variantenuntersuchung des vierstufigen Ausbaus der B12 liegen mittlerweile vor, so teilt es das Staatliche Bauamt Kempten mit.  Das Ergebnis dieser Variantenuntersuchung und die darauf basierende Entscheidung zur Wahl der Anbauseite im Planungsabschnitt 5 wurde am Donnerstag 17.09.2020 im Rahmen eines Behördentermins im Staatlichen Bauamt Kempten der Landrätin und den Bürgermeistern der betroffenen Kommunen Kaufbeuren, Germaringen und Mauerstetten vorgestellt. Demnach sei...

  • Kempten
  • 23.09.20
Die Polizei kontrolliert jeden Autofahrer der den ''Schleichweg'' nutzen möchte
16.591× 2 18 Bilder

Mit Bußgeld über den Schleichweg
Polizei kontrolliert bei Rettenberg ''Anlieger frei'' - Bauarbeiten gehen gut voran

Die Bauarbeiten zwischen Rettenberg und dem Goymoos-Kreisverkehr schreiten gut voran, so ein Mitarbeiter der ausführenden Firma. Seit Montag ist die Strecke zwischen dem Kreisverkehr und Rettenberg voll gesperrt, der Asphalt wurde schon abgetragen, die Straße wird aktuell gereinigt und für die neue Asphaltdecke vorbereitet. Bei den Arbeiten handelt es sich um zwingend notwendige Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse. Die Situation für Schüler an der Bushaltestelle wird...

  • Rettenberg
  • 01.09.20
Die Kreuzung am Renksteg wird im Frühjahr 2021 umgebaut. Entgegen der ursprünglichen Planung werden die drei bestehenden Bushaltestellen beibehalten.
6.683×

Projekt
Umbau der Kreuzung Renksteg in Oberstdorf soll im Frühjahr 2021 starten

Im Frühjahr 2021 soll der Umbau des Kreuzungsbereichs am Renksteg in Oberstdorf beginnen. Mit den Arbeiten soll allerdings erst nach der Nordischen Ski-WM begonnen werden. Das geht aus einem Bericht des Allgäuer Anzeigeblattes hervor. Kosten wird das Projekt demnach rund eine Millionen Euro. Ursprünglich war auch eine zentrale Bushaltestelle mit Wendemöglichkeit geplant. Das hatte der Oberstdorfer Bauausschuss im März vergangenen Jahres abgelehnt. Zudem wurde die Verwaltung beauftragt,...

  • Oberstdorf
  • 22.07.20
Die Kreisstraße am Riedbergpass wird nächste Woche am Mittwoch, 27.05, und Donnerstag, 28.05, jeweils zwischen 07:00 und 20:00 Uhr komplett gesperrt sein. (Symbolbild)
4.015×

Zu Pfingsten wieder offen
Riedbergpass nächste Woche für zwei Tage gesperrt

Die Kreisstraße am Riedbergpass wird nächste Woche am Mittwoch, 27.05, und Donnerstag, 28.05, jeweils zwischen 07:00 und 20:00 Uhr komplett gesperrt sein. Das teilt das Landratsamt Oberallgäu mit. Der Grund sind demnach Asphaltierungsarbeiten am Passanstieg auf der Obermaiselsteiner Seite. Dass die Arbeiten noch vor dem 30. Mai stattfinden, ist nach Angaben des Landratsamtes bewusst gewählt. Denn ab den Pfingstferien öffnen Hotels, Ferienwohnungen etc. wieder. Dann rechnet das Landratsamt...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 22.05.20
Baustelle.
959×

Bauarbeiten
In Jengen wird die Ortsdurchfahrtsstraße gesperrt

Komplett gesperrt wird die Ortsdurchgangsstraße in Jengen, die Kardinalstraße S 2035, in der kommenden Woche ab 2. September. Grund dafür sind Bauarbeiten in Höhe der Hausnummern 40 und 42. Im Kurvenbereich soll dort an der Kardinalstraße eine Leuchte, die derzeit noch über der Straße hängt, abmontiert werden. Die Straßenlampe wird ersetzt durch eine herkömmliche Leuchte am Straßenrand. Gleichzeitig, teilt die Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft mit, würden dort Hausanschlüsse neu verlegt...

  • Buchloe
  • 26.08.19
3.484×

Geräteträger
Bauhof von Leutkirch: Modernste Technik für Winterdienst und Straßenunterhaltung

Der Städtische Bauhof von Leutkirch im Allgäu hat einen neuen Geräteträger erhalten. Der Traktor „Fendt Vario 516“ ersetzt einen gut 20 Jahre alten „Fendt Xylon“. Der neue Traktor wird überwiegend für Einsätze in der Straßenunterhaltung, sowie im Winterdienst benötigt. Im Sommer-Halbjahr wird der Traktor mit einem Mähgerät ausgestattet, um die Straßen und Wegeränder zu mähen. Außerdem wird eine Astschere angebaut um Hecken und Sträucher zurückzuschneiden. Im Winterdienst wird das Fahrzeug vor...

  • Leutkirch
  • 13.08.19
Symbolbild Baustelle.
1.035×

Verkehrsinfo
Verbindungssstraße zwischen Burgberg und Blaichach ab 24. Juli gesperrt

Auf der Kreisstraße OA 29 wird zwischen Burgberg und Blaichach der letzte Bauabschnitt - freie Strecke zwischen Burgberg und Ortwang- in Angriff genommen. Die Verbindung zwischen Burgberg und Blaichach muss deswegen von Mittwoch, 24. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 30. August, voll gesperrt werden. Für diesen Zeitraum ist für den motorisierten Verkehr die bereits bekannte Umleitung über Sonthofen - Blaichach - Immenstadt - Goimooskreisel eingerichtet. Die B19 ist über die Anschlusstellen...

  • Burgberg i. Allgäu
  • 16.07.19
Ortsdurchfahrt Weicht wieder freigegeben.
321×

Straßenverkehr
Ortsdurchfahrt Weicht: Die „Schlaglochallee“ ist eben

Nach einem Jahr Bauzeit ist die Ortsdurchfahrt Weicht wieder offiziell freigegeben „Schlaglochallee“, so sei die Ortsdurchfahrt in Weicht lange Zeit genannt worden, erinnerte sich Landtagsabgeordnete Angelika Schorer. Sie muss es wissen, denn sie lebt im benachbarten Beckstetten. „Umso mehr bin ich stolz, dass nun auch in meiner Heimatgemeinde die Dorferneuerung Einzug gefunden hat“, erklärte Schorer weiter. In dem Rahmen wurde nämlich auch die Ortsdurchfahrt Weicht komplett erneuert und nun...

  • Jengen
  • 24.05.19
Optisch ist der Brückenschlag an der B19-Anschlussstelle bei Stein bereits geschafft. Nur auf der Immenstädter Seite (links hinten) liegt der Unterbau noch zwei Meter zu hoch. Dort muss die Brücke abgesenkt werden, ehe die Betonarbeiten beginnen können.
3.473×

Tiefbau
B19 Anschlussstelle: Brückenschlag über die Iller gelungen

Auch wenn die mächtigen Stahlträger noch nicht in der endgültigen Lage liegen – zumindest optisch ist der Brückenschlag über die Iller bei Immenstadt-Stein bereits geschafft. Zu früh sollten sich Autofahrer aber nicht freuen: Die Verkehrsfreigabe der Anschlussstelle zur B19/B308 ist erst für Ende August geplant. Das Staatliche Bauamt Kempten zeigt sich aber zuversichtlich, diesen Termin zu halten. Allerdings: Die zeitlichen Puffer seien mittlerweile aufgebraucht, sagt Abteilungsleiter Dr....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.04.19
Wegen einer Baustelle ist der Riedbergpass ab 15. April halbseitig gesperrt.
2.268×

Verkehr
Riedbergpass ab 15. April halbseitig gesperrt

Die Arbeiten am Vollausbau eines über 500 Meter langen Teilstückes der Riedbergpass-Strecke zwischen der Schönberger Ach und dem sogenannten "Hennenbrunnen" werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus - für den Zeitraum ab 15. April bis Ende Oktober hat das Landratsamt Oberallgäu nun eine erste verkehrsrechtliche Anordnung über eine halbseitige Sperrung erlassen, verbunden mit einer Sperrung für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen. Der halbseitigen Sperrung der Kreisstraße folgen später längere Phasen...

  • Oberstdorf
  • 02.04.19
Eine Art Slalom-Parcours erwartet seit gestern die Autofahrer am Knoten Kaufbeurer/Leubaser Straße mit der Heisinger Straße. Wo sonst Tempo 70 gilt, ist die Geschwindigkeit nun auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt.
493×

Straßenbau
Runter vom Gas bei Leubas: Umgestaltung des Knotens Kaufbeurer/Heisinger Straße gestartet

Aus der angestrebten Kalenderwoche fünf wurde zwar wegen der widrigen Witterung nichts. Nach der Winterpause ist jetzt aber die Umgestaltung des Knotens Kaufbeurer/Heisinger Straße südlich von Leubas wieder in vollem Gang. Für die Autofahrer bedeutet dies vor allem: runter vom Gas. Sie müssen sich in den nächsten Monaten auf Behinderungen einstellen. Wo sonst der Verkehr zwischen der Autobahnabfahrt und Leubas mit 70 Kilometern pro Stunde fließt, gilt nun Tempo 30. Im Kreuzungsbereich werden...

  • Kempten
  • 21.02.19
Über sechs Millionen fließen heuer in das Unterallgäuer Kreisstraßennetz.
203×

Finanzen
Über sechs Millionen Euro fließen heuer in Unterallgäuer Kreisstraßen

6,29 Millionen Euro sollen in diesem Jahr ins Unterallgäuer Kreisstraßennetz fließen. 2,17 Millionen Euro davon will der Landkreis aus eigenen Mitteln stemmen. Der Rest soll über Fördergelder gedeckt beziehungsweise von Bund, Bahn oder beteiligten Gemeinden bezahlt werden. Dafür sprachen sich sowohl der Kreisausschuss als auch der Bauausschuss des Unterallgäuer Kreistags aus, nachdem Tiefbauamtsleiter Walter Pleiner die einzelnen Maßnahmen vorgestellt hatte. Für heuer vorgesehen ist der Ausbau...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 23.01.19
Ausgebaut werden soll die Staatsstraße 2008 südlich des Ortskerns von Seeg. Dadurch würde die Straße bei Amberg (siehe Foto) von diesem Ortsteil etwas Richtung Westen abrücken und so die Verkehrssituation sicherer machen.
695×

Bedingung
Straßenausbau zwischen Seeg und Enzenstetten soll Ortsteile entlasten

Der Ausbau der Staatsstraße vom südlichen Dorfkern Seegs bis zum Kreisverkehr nördlich des Ortsteiles Enzenstetten könnte ab 2020 oder 2021 erfolgen, zusammen mit einem begleitenden Geh- und Radweg. Sollte allerdings der Weg für Fußgänger und Radfahrer nicht gewünscht werden, könnte sich der Ausbau der 1.600 Meter kurzen Ausbaulücke der Staatsstraße 2008 um fünf bis zehn Jahre verzögern. Daher stand das Thema Geh- und Radweg im Mittelpunkt der Sitzung zum Thema Straßenausbau. Bürgermeister...

  • Seeg
  • 08.01.19
Der Bau der Ortsumgehung von Holzgünz beginnt an einem Feld- und Waldweg. Der erste Bagger steht schon bereit.
903×

Verkehr
Startschuss für Ortsumfahrung von Holzgünz gefallen

Die Verlegung der Staatsstraße 2020 bei Holzgünz bringt aus Sicht des bayerischen Wirtschaftsministers Franz Josef Pschierer drei Vorteile: Die Infrastruktur in der Region wird gestärkt. Zudem gelangen Autofahrer aus Richtung Norden rascher auf die A 96 und die Ortsdurchfahrten in Holzgünz, Schwaighausen sowie Trunkelsberg werden deutlich entlastet und sicherer. Dass aber nicht jeder diese Sichtweise teilt, wurde gestern beim offiziellen Spatenstich für den 4,5 Millionen Euro teuren Straßenbau...

  • Holzgünz
  • 10.09.18
Bauarbeiten an der Westkopf-Umfahrung kommen gut voran.
1.978×

Straße
Südliche Umfahrung des Allgäu Airports ist fast fertig

Die Arbeiten für die sogenannte Westkopf-Umfahrung gehen in die Endphase. Die rund 2,4 Kilometer lange Trasse, die südlich des Allgäu-Airports verläuft und als Erschließungsstraße für einen rund 70 Hektar großen Gewerbepark dienen soll, ist weitgehend fertig. Laut Benningens Bürgermeister Martin Osterrieder muss noch die Deckschicht aufgetragen werden. Gebaut werden muss auch noch ein Kreisverkehr, der am östlichen Ende der Trasse in Richtung Hawangen entstehen wird. Wenn alles nach Plan läuft,...

  • Memmingen
  • 06.09.18
Baustelle Scheibener Straße
476×

Bauarbeiten
Größte Baustelle in Weiler soll noch dieses Jahr fertiggestellt werden

Es ist die derzeit größte Baustelle in Weiler und mit Gesamtkosten von rund 2,2 Millionen Euro die größte Investition der Marktgemeinde in den Straßenbau seit vielen Jahren: Die Kommune und der Abwasserverband Rothach bauen in der Scheibener Straße und der benachbarten Bürgermeister-Nägele-Straße neue Ver- und Entsorgungsleitungen sowie einen neuen Straßenunterbau samt neuer Asphaltschichten. Derzeit läuft alles planmäßig, so dass Bauamtsleiter Stephan Bauer auf eine Fertigstellung noch in...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.07.18
Auch an der Straße Beim Römerturm in Kemnat wird derzeit gebaut. Sie galt bisher als nicht endgültig hergestellt.
1.235×

Straßenbau
Beitragszahler in Kaufbeuren gucken vorerst in die Röhre

Der Ärger um den Straßenbau in Kaufbeuren hat die Stadt weiter fest im Griff. Auch in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses diskutierten die Mitglieder eineinhalb Stunden über die Folgen eines Gesetzes, wonach alle Straßen, die sich seit 25 Jahren im Bau befinden und noch nicht abgerechnet wurden, zügig zuende gebaut werden müssen. Zur Kasse gebeten werden dafür die Anlieger. Anträge von Gerhard Bucher (CSU) und Bernhard Pohl (FW), die auf eine Entlastung der Betroffenen zielen,...

  • Kaufbeuren
  • 05.07.18
69×

Bauarbeiten
Straßenbau in Memmingen: Arbeiter müssen in den Ferien ran

Um den Straßenverkehr möglichst wenig zu behindern, werden Straßenbauarbeiten in Memmingen möglichst in der Ferienzeit über die Bühne gebracht. In diesem Jahr wird zum Beispiel in den Zubringerstraßen des Schulzentrums im Memminger Westen viel gearbeitet. Wie der stellvertretende Leiter des Memminger Tiefbauamts, Johannes Steiner, auf Nachfrage der Memminger Zeitung erzählt, wird heuer sogar noch mehr als sonst gebaut: Hintergrund ist eine Änderung des Kommunalabgabengesetzes in Bayern. Diese...

  • Memmingen
  • 26.08.17
222×

Straßenbau
Ab Montag: Behinderungen auf der B19 wegen Baustellen

Ab Montag ist die B19-Anschlussstelle Rauhenzell halbseitig dicht. Erst auf der westlichen Seite, dann auf der östlichen. Und das jeweils drei Wochen lang. Alle müssen auf andere Zu- und Abfahrten ausweichen. Das bringt Umleitungsverkehr für Immenstadt, Sonthofen, Blaichach und Burgberg. Nicht zu vergessen: Wenn der Landkreis in einer Woche die Brücke zwischen Blaichach und Burgberg kappt, wird das den Verkehrsfluss zusätzlich stocken lassen. Mehr zu den Bauarbeiten im südlichen Oberallgäu, wie...

  • Kempten
  • 19.08.17
23×

Erneuerung
Bärenseestraße in Hirschzell wird saniert

Die Zufahrt zum Bärensee gleicht seit langer Zeit einer Schlaglochpiste. Doch nicht nur die Besucher des Naherholungsgebietes im Süden der Stadt jammern über den Straßenzustand. Auch die Hirschzeller verzweifeln an der Bärenseestraße, deren Sanierung sie sich seit geraumer Zeit wünschen. Möglicherweise ist die Bärenseestraße ihren Ruf, stadtweit die Straße im schlechtesten Zustand zu sein, bald los. Im kommenden Jahr wird dieser Zufahrtsweg endlich saniert. Gleichzeitig soll nach Vorstellungen...

  • Kaufbeuren
  • 19.09.16
15×

Rechtsstreit
Füssener CSU befürchtet, dass Straßenplanung in eine Sackgasse führt

Bei der Füssener CSU schrillen inzwischen die Alarmglocken, wenn es um die vom Stadtrat auf den Weg gebrachte Erschließung des Gewerbegebietes im Westen geht – vor allem wegen der geplanten Kalkbrennerstraße. Falls diese wirklich komme, drohe ein Rechtsstreit, verwies Dr. Christoph Böhm auf den massiven Widerstand von Nachbarn. Man wolle zwar eine schnelle Lösung für die Unternehmen, betonte Vorsitzender Peter Hartung bei der CSU-Ortshauptversammlung. Doch die von der Stadt favorisierte Planung...

  • Füssen
  • 21.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ