Alles zum Thema Straße

Beiträge zum Thema Straße

Lokales
Symbolbild

Barrierefreiheit
Sonthofen lässt Kopfsteinpflaster abschleifen

Darauf warten manche Senioren schon länger: Die Stadt Sonthofen will jetzt die Barrierefreiheit in der Fußgängerzone verbessern. Der Bauausschuss hat beschlossen, das Kopfsteinpflaster in der Fußgängerzone abschleifen zu lassen. Er folgt damit einem Antrag der SPD-Fraktion, die diese Verbesserung für ältere Menschen und Gehbehinderte schon Ende 2017 gefordert hatte. Denn auch mit Rollator, Rollstuhl und Kinderwagen ist zumindest ein unebenes Pflaster kein optimaler Untergrund. Mehr über das...

  • Sonthofen
  • 16.05.19
  • 1.234× gelesen
Lokales
Der 3-D-Zebrastreifen im thüringischen Schmalkalden musste aus rechtlichen Gründen wieder übermalt werden. In Balderschwang dagegen – und womöglich später in Wildpoldsried – wird im Sommer mit ähnlichen dreidimensionalen Motiven erprobt, ob sich der Verkehr dadurch sinnvoll ausbremsen lässt.

Online-Umfrage
3-D-Effekt bald auf Oberallgäuer Straßen

Fotos von Zebrastreifen, die scheinbar über der Straße schweben, begegnen einem online als Kunstprojekt immer wieder. Demnächst wird ein solches oder ähnliches 3-D-Motiv auch im Oberallgäu auf die Straße gemalt: in Balderschwang. Wildpoldsried könnte womöglich folgen und mit der Salzstraße an dem Versuch von Landratsamt und Hochschule Biberach teilnehmen. Wenn man auf einen solchen 3-D-Zebrastreifen zufährt, scheint es, als fahre man gegen ein Hindernis, sagt Christoph Wipper, Leiter des...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 14.05.19
  • 2.629× gelesen
Polizei
In Erkheim haben die Polizei und die Feuerwehr einer Schwanenfamilie beim Überqueren der Straße geholfen und den Verkehr kurzzeitig gestoppt.

Tierisch
Polizei und Feuerwehr retten Schwanenfamilie in Erkheim

Am Montag meldeten besorgte Verkehrsteilnehmer, dass sich eine Schwanenfamilie in Erkheim in der Nähe der Auffahrt zu A96 befindet. Die Schwäne waren mit ihren noch flugunfähigen Jungtieren auf Erkundungstour und somit auch direkt auf der Fahrbahn unterwegs. Da nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer eine Gefahr bestand, mussten die Tiere vor Ort polizeilich „begleitet“ werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkheim übernahm die Verkehrslenkung und...

  • Erkheim
  • 07.05.19
  • 2.646× gelesen
  •  1
Lokales
Die Gemeinde will die Schulstraße entschärfen.

Bürgerversammlung
Umbau der Schulstraße steht bei Bürgerversammlung in Stiefenhofen im Mittelpunkt

Etwas verspätet hat Stiefenhofens Rathauschef Anton Wolf dieses Jahr die Bürgerversammlung einberufen. Fast 18 Monate war die vergangene her. Das hatte einen Grund: Solange das Großbauprojekt in der Schulstraße mit dem Kindergartenumbau, der Hangsicherung, die Wolf scherzhaft als „Klagemauer“ bezeichnete, und der Wertstoffhofzufahrt noch nicht fertig war, konnte und wollte er noch keinen detaillierten Jahresrückblick machen. Die 150 Stiefenhofener, die zur Bürgerversammlung in die...

  • Stiefenhofen
  • 25.04.19
  • 125× gelesen
Lokales
Rathaus Memmingen

Geld
Memminger Stadtratsfraktion schlägt vor: Erschließungsbeiträge für alte Straßen sollen erlassen werden

Bei der Diskussion über die umstrittenen Erschließungsbeiträge für alte Straßen hat der Christliche Rathausblock (CRB) jetzt einen neuen Weg vorgeschlagen. Demnach soll die Stadt Memmingen die betroffenen Bürger nicht zur Kasse bitten, sondern die Beiträge komplett erlassen. Der Landtag will im Mai über ein neues Gesetz in Sachen Endausbau von alten Straßen beraten.  Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 18.04.2019. Die Allgäuer Zeitung und...

  • Memmingen
  • 18.04.19
  • 862× gelesen
Lokales
Optisch ist der Brückenschlag an der B19-Anschlussstelle bei Stein bereits geschafft. Nur auf der Immenstädter Seite (links hinten) liegt der Unterbau noch zwei Meter zu hoch. Dort muss die Brücke abgesenkt werden, ehe die Betonarbeiten beginnen können.

Tiefbau
B19 Anschlussstelle: Brückenschlag über die Iller gelungen

Auch wenn die mächtigen Stahlträger noch nicht in der endgültigen Lage liegen – zumindest optisch ist der Brückenschlag über die Iller bei Immenstadt-Stein bereits geschafft. Zu früh sollten sich Autofahrer aber nicht freuen: Die Verkehrsfreigabe der Anschlussstelle zur B19/B308 ist erst für Ende August geplant. Das Staatliche Bauamt Kempten zeigt sich aber zuversichtlich, diesen Termin zu halten. Allerdings: Die zeitlichen Puffer seien mittlerweile aufgebraucht, sagt Abteilungsleiter Dr....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.04.19
  • 3.056× gelesen
Lokales
Der Kämmelweg nördlich von Woringen wurde einst als Baustraße für das neue Umspannwerk an der Bahnlinie auf sechs Meter Breite ausgebaut. Jetzt wird die Straße wieder auf vier Meter verkleinert. Zudem wird im Bereich des Zeller Bachs eine neue Brücke errichtet und die Südhälfte der A7-Unterführung tiefergelegt.

Projekt
Woringen: Straße zum Umspannwerk wird zurückgebaut

Seit August 2018 ist das neue Umspannwerk an der Bahnlinie direkt an Gemeindegrenze zwischen Woringen und Lachen nun in Betrieb. Die LEW-Verteilnetz GmbH (LVN) und Amprion investierten rund 50 Millionen Euro in den Strom-Knotenpunkt, der das regionale 110-Kilovolt-Verteilnetz mit dem Europäischen 380-Kilovolt-Hochspannungsnetz verbindet. Die extra für dieses Projekt errichtete Straße für Baufahrzeuge am Kämmelweg wird nun wieder zurückgebaut. Ein zwei Meter breiter Abschnitt der aktuell...

  • Woringen
  • 11.04.19
  • 681× gelesen
Allgäu
Motorradfahren am Jochpass: Bei strahlendem Sonnenschein ein großes Vergnügen.

Kommentar
Motorradfahren im Allgäu: Schön und gefährlich

Langgezogene Kurven, kurvige Passstraßen, wunderschöne Landschaft: Das Allgäu hat alles, was Motorradfahrer brauchen. Allerdings sind die Meinungen zum Thema "Motorrad-Touristen" durchaus geteilt. "Zu laut", "zu gefährlich", "alles Raser" sind die Vorwürfe, die Motorradfahrer oft zu hören bekommen. Die Fakten Motorräder sind lauter als (die meisten) Autos. Das ist zum Einen bauartbedingt, zum anderen liegt es auch daran, dass viele Motorradfahrer auf den Sound ihrer Maschine stehen und...

  • Kempten
  • 05.04.19
  • 3.234× gelesen
Lokales
Wegen einer Baustelle ist der Riedbergpass ab 15. April halbseitig gesperrt.

Verkehr
Riedbergpass ab 15. April halbseitig gesperrt

Die Arbeiten am Vollausbau eines über 500 Meter langen Teilstückes der Riedbergpass-Strecke zwischen der Schönberger Ach und dem sogenannten "Hennenbrunnen" werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus - für den Zeitraum ab 15. April bis Ende Oktober hat das Landratsamt Oberallgäu nun eine erste verkehrsrechtliche Anordnung über eine halbseitige Sperrung erlassen, verbunden mit einer Sperrung für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen. Der halbseitigen Sperrung der Kreisstraße folgen später längere Phasen...

  • Oberstdorf
  • 02.04.19
  • 1.700× gelesen
Lokales
In Rothkreuz stöhnen viele Anwohner über den Verkehr, der in den vergangenen Jahren zugenommen habe. 11.000 Fahrzeuge sind dort pro Tag unterwegs. Viele Auto- und Motorradfahrer halten sich nicht an die vorgeschriebenen 50 Kilometer pro Stunde.

Radarkontrolle
Zwei Drittel fahren zu schnell durch Rothkreuz

Lärm und Abgase, jede Menge Laster und dazu Fahrer, die Tempolimits mehr als Empfehlungen denn als Vorschrift betrachten – diese Situation beklagen viele Bewohner von Rothkreuz. Grünen-Stadtrat Thomas Hartmann hatte beantragt, dagegen etwas zu unternehmen, etwa mit lärmminderndem Fahrbahnbelag und einem stationären Blitz-Gerät. Zählungen haben die Vermutungen zum hohen Tempo der Autofahrer bestätigt. Maximal 50 Kilometer pro Stunde sind auf der Ortsdurchfahrt von Rothkreuz erlaubt. 62 Prozent...

  • Kempten
  • 27.03.19
  • 733× gelesen
Polizei
Symbolbild

Schlechter Scherz
Unbekannte heben Gullideckel in Sonthofen aus

Im Stadtgebiet Sonthofen haben am späten Abend des 23.03.2019 ein oder mehrere „Scherzbolde“ insgesamt elf Gullideckel am Fahrbahnrand ausgehoben und auf dem Gehsteig und einer Grünfläche abgelegt. Gott sei Dank wurde das Fehlen der Gullideckel schnell bemerkt und diese konnten durch die Beamten wieder eingesetzt werden, ehe eine konkrete Gefahr für einen Verkehrsteilnehmer entstanden ist. Obgleich in diesem Fall niemand zu Schaden gekommen ist, wird leider deutlich, wie leichtsinnig und...

  • Sonthofen
  • 24.03.19
  • 3.660× gelesen
Polizei
Unbelehrbar: Autofahrerin auf der B12 gleich dreimal innerhalb kurzer Zeit bei Verkehrsverstößen erwischt. (Symbolbild)

"Unbelehrbar"
Auf der B12 bei Kraftisried mit 179 km/h geblitzt: Autofahrerin (28) zum 3. Mal vom selben Polizeibeamten erwischt

Ist das jetzt Pech? Oder dämlich? Oder unverantwortlich? Eine Autofahrerin (28) war bereits im Januar zweimal auf der B12 aufgefallen: einmal zu schnell gefahren, wenige Tage später hat sie im Überholverbot überholt. Jetzt ist sie bei Kraftisried mit satten 179 Km/h geblitzt worden. Und zwar vom selben Polizeibeamten, der sie auch schon im Januar zweimal zur Kasse gebeten hatte. Es dürfte etwas dauern, bis sich die Autofahrerin wieder auf der B12 erwischen lassen kann. Neben 1200 Euro...

  • Kraftisried
  • 22.03.19
  • 27.768× gelesen
  •  1
Lokales
Archivfoto: Eine der letzten Aufnahmen von Sepp Lorch entstand zu seinem 70. Geburtstag: Es zeigt den über die Region hinaus bekannten Füssener Kirchenmaler, Restaurator und Kreisheimatpfleger an einem Bild, das er als 18-Jähriger vom Hinterhof des Franziskanerklosters gemalt hatte.

Beschluss
Neue Straße in Füssen soll an Kirchenmaler und Restaurator Sepp Lorch erinnern

Im künftigen Baugebiet im Füssener Stadtteil Weidach, in dem auch die Kindertagesstätte samt Familienzentrum entstehen soll, wird die neu zu errichtende Straße nach Josef (Sepp) Lorch benannt. Das hat der Füssener Bauausschuss am Dienstagabend beschlossen. Damit will man an den 1999 verstorbenen Kirchenmaler, Restaurator und Kreisheimatpfleger erinnern, der nicht nur in der Region bekannt war. „Er hat den Namen dieser Stadt weit hinausgetragen“, unterstrich Bürgermeister Paul Iacob in der...

  • Füssen
  • 13.03.19
  • 365× gelesen
Polizei
Symbolbild

Sperrung
Traktor verliert in Memmingen Ladung

Beim Einfahren von der Dr.-Karl-Lenz-Straße in die Donaustraße verlor ein Traktorfahrer am heutigen Vormittag große Mengen Biertreber, welcher auf dem Anhänger geladen war. Nach den Erkenntnissen der Beamten der Autobahnpolizei Memmingen war ein technischer Defekt an dem Anhänger ursächlich. Der Biertreber wurde von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes wieder auf den Anhänger geladen. Da sich die Reinigung der Fahrbahn als sehr aufwändig gestaltete, kam es für etwa eine Stunde zu starken...

  • Memmingen
  • 13.03.19
  • 6.474× gelesen
Lokales
Ein Teil der Augsburger Straße in Memmingen ist als Fahrradstraße ausgewiesen.

Sonderzonen
Fahrradstraßen sorgen für Verwirrung im Allgäu

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) strampelt sich kräftig ab für die Sicherheit der Radler und den Klimaschutz. Die kleinere Lösung wären klassische Fahrradstraßen, die den Radlern vorbehalten sind. Aber auch solche Zweirad-Oasen gibt es nicht – zumindest nicht im Allgäu. In der Region existiert vereinzelt nur die aus Sicht des ADFC allerkleinste Lösung: Eine Fahrradstraße, in der also Radler Vorrang haben, aber auch Autos fahren dürfen, allerdings nur mit Tempo 30. Das führt aber...

  • Kempten
  • 13.03.19
  • 453× gelesen
  •  1
Lokales
Werner-Egk-Straße in Marktoberdorf

NS-Name
Stadt Marktoberdorf sieht vorerst keinen Handlungsbedarf Werner-Egk-Straße umzubennen

In Marktoberdorf sieht die Stadt derzeit keinen Handlungsbedarf für eine Umbenennung der Werner-Egk-Straße. Der Namenspatron, der Komponist Werner Egk, ist wegen seiner Nähe zum NS-Regime umstritten. In Augsburg hat sich daher erst kürzlich eine Schule umbenannt, die seinen Namen trug. Die Augsburger Kommission für Erinnerungskultur hatte die Umbenennung der Werner-Egk-Schule empfohlen, da der Musiker keine Vorbildfunktion besitze. Die Stadt Marktoberdorf will zunächst abwarten. Eine...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.19
  • 2.023× gelesen
Polizei
Tödlicher Verkehrsunfall bei Oberthingau: 35-jähriger Motorradfahrer stirbt.
4 Bilder

Unglück
Traktor kollidiert bei Oberthingau mit Motorrad: Ein Mann (35) stirbt, ein Minderjähriger wird schwerverletzt

Am Mittwochnachmittag kollidierten auf der Kreisstraße OAL3 zwischen Oberthingau und Ried ein Motorrad und ein Traktor. Bei dem Zusammenstoß starb ein 35-jähriger Mann. Ein Minderjähriger wurde schwerverletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Marktoberdorfer Polizei überholte der 35-jährige Motorradfahrer den Traktor als der Fahrer nach links abbog. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Dabei zog sich der 35-jährige Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu. Der minderjährige Sozius...

  • Unterthingau
  • 06.03.19
  • 38.382× gelesen
  •  2
Lokales
In der Bachschmidstraße gibt es viele Straßenschäden. Der Bauhof hat schnell reagiert und bereits zwei Löcher wieder mit Asphalt aufgefüllt.

Straßenschäden
Stadt Kaufbeuren investiert pro Jahr 1,5 Millionen Euro

Die Bachschmidstraße in Kaufbeuren ist durchzogen mit Rissen im Asphalt, an vielen Stellen hat der Frost die oberste Schicht weggesprengt, an anderen Stellen wurde bereits nachgebessert. Die Straße hat eindeutig schon bessere Tage erlebt. Das moniert auch eine Kaufbeurerin. Die Straße gleiche einem Flickenteppich, sagt die 79-Jährige. Sie bedauert, dass die Stadt neue Wohngebiete erschließt, aber gleichzeitig die alten „vergammeln lässt“. Es sei eine Abwägungssache, sagt Uwe Seidel. Er ist...

  • Kaufbeuren
  • 03.03.19
  • 274× gelesen
Lokales
Das Neubaugebiet im Norden von Hinterbach wird über die vorhandene Erschließung angebunden. Die Anwohner sind enttäuscht.

Diskussion
Hinterbacher enttäuscht: Keine zweite Zufahrt für das Neubaugebiet im Norden

Eng geht’s zu in Hinterbach. Der Ortsteil im Norden der Stadt gilt als maximal ausgenutzt durch die Häuser der rund 420 Bewohner. Parkplätze sind ein rares Gut. Nun sollen weitere Bauplätze das Viertel abrunden, was die Anwohner seit einiger Zeit hitzig diskutieren. Die Forderung nach einer eigenen Erschließungsstraße für Hinterbach-Nord belegten schon vor einem Jahr 260 Unterschriften. Die Verwaltung hält dagegen: Die vorhandene Zufahrt könne den zusätzlichen Verkehr verkraften. Auf dem 2,5...

  • Kempten
  • 23.02.19
  • 309× gelesen
Lokales
Eine Art Slalom-Parcours erwartet seit gestern die Autofahrer am Knoten Kaufbeurer/Leubaser Straße mit der Heisinger Straße. Wo sonst Tempo 70 gilt, ist die Geschwindigkeit nun auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Straßenbau
Runter vom Gas bei Leubas: Umgestaltung des Knotens Kaufbeurer/Heisinger Straße gestartet

Aus der angestrebten Kalenderwoche fünf wurde zwar wegen der widrigen Witterung nichts. Nach der Winterpause ist jetzt aber die Umgestaltung des Knotens Kaufbeurer/Heisinger Straße südlich von Leubas wieder in vollem Gang. Für die Autofahrer bedeutet dies vor allem: runter vom Gas. Sie müssen sich in den nächsten Monaten auf Behinderungen einstellen. Wo sonst der Verkehr zwischen der Autobahnabfahrt und Leubas mit 70 Kilometern pro Stunde fließt, gilt nun Tempo 30. Im Kreuzungsbereich werden...

  • Kempten
  • 21.02.19
  • 314× gelesen
Lokales
Mehrere Probleme auf einmal soll die neue Ampel am künftig leicht in Richtung „Bären“ (rechts) versetzen Fußgängerüberweg auf einmal lösen. Zum einen kommen dank ihr Fußgänger sicherer aus der Straße, die bislang aus dem Gewölbe des Torgebäudes praktisch direkt auf die Fahrbahn treten. Zum anderen erleichtert sie Fahrzeugen aus der Lindenstraße (links) und der Aldi-Zufahrt (rechts) das Einmünden auf die Staatsstraße.

Straßenverkehr
Neue Ampelanlagen helfen Fußgängern und Autofahrern in Nesselwang

Mit zwei neuen Ampelanlagen soll die Sicherheit auf der Ortsdurchfahrt durch Nesselwang verbessert werden – und zwar für Fußgänger und Autofahrer. Das gab Bürgermeister Franz Erhart im Marktgemeinderat bekannt. Denn die neuen Fußgängerampeln sollen es gleichzeitig Autofahrern erleichtern, von Nebenstraßen auf die Staatsstraße einzubiegen oder diese zu überqueren. Betroffen ist zum einen die Kreuzung beim Torgebäude, wo die Ortsdurchfahrt, die Lindenstraße und die Zufahrt zum Aldi...

  • Nesselwang
  • 14.02.19
  • 655× gelesen
Lokales

Urteil
Illegales Straßenrennen in Kaufbeuren: Geldbußen und Führerscheinsperren für zwei junge Männer

Kommissar Zufall hatte im November 2018 dafür gesorgt, dass ein illegales Autorennen in Kaufbeuren aufflog: Eine Streifenbesatzung hatte spätabends beobachtet, wie zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit auf der Verbindungsstraße zwischen dem Kreisverkehr in der Augsburger Straße und der Moosmangstraße unterwegs waren. Dabei kam es auch zu einem Überholvorgang. Die Beamten fuhren mit etwa 70 bis 80 Stundenkilometer hinterher, konnten jedoch nicht aufholen. Die Fahrt der beiden 18 und 20 Jahre...

  • Kaufbeuren
  • 11.02.19
  • 3.863× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019