Steuern

Beiträge zum Thema Steuern

Der DEHOGA Bayern die Öffnung von Hotels und der Gastronomie für alle Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten und das vollkommen unabhängig von den Inzidenzwerten. (Symbolbild)
4.201× 5

Endlich nicht mehr auf die Corona-Zahlen schauen?
Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband fordert Öffnungen unabhängig von Inzidenzwerten

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat angekündigt, ab Montag die Außengastronomie bei einer Inzidenz von unter 100 öffnen zu lassen. Zu Pfingsten sei das auch für Hotels möglich. Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern) begrüßt die angekündigten Öffnungsschritten. Grundsätzlich gehen die Öffnungen dem Verband allerdings nicht weit genug. Außerdem fordert die bayerische DEHOGA-Präsidentin, dass die Bundespolitik für den durch die Schließungen entstandenen Schaden...

  • 04.05.21
Die Kotrollen des Hauptzollamts sollen dazu beitragen, dass Sozialversicherungsbeiträge und Steuern gleichmäßig abgeführt werden.
1.182×

Kontrollen in Schwaben und Teilen von Oberbayern
Schwarzarbeit: Zollamt deckt 2020 Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg kontrollierte im vergangenen Jahr fast 1.200 Arbeitgeber in Schwaben und Teilen von Oberbayern. Dabei deckte die FKS Schäden in Höhe von knapp 24 Millionen Euro auf. Über 2.400 Ermittlungsverfahren wegen Straftaten wurden an die Staatsanwaltschaft abgegeben.  Schwarzarbeit: Straftäter 2020 zu insgesamt 53 Jahren Freiheitsstrafe verurteiltDas Gericht verurteilte die Straftäter zu Freiheitsstrafen von insgesamt 53 Jahren und knapp...

  • 10.02.21
Im Kanzleramt hat der Koalitionsausschuss am Mittwochabend verhandelt und Milliardenhilfen für Familien, Wirtschaft und Kultur beschlossen.
2.366× 1

Steuersenkung in der Gastronomie verlängert
Regierung beschließt Milliardenhilfen für Familien, Wirtschaft und Kultur

In einer rund fünfstündigen Verhandlung am Mittwochabend hat die große Koalition neue Milliardenhilfen für Familien, Wirtschaft und Kultur beschlossen. Unter anderem beschlossen die Politiker erneut einen Kinderbonus. Pro Kind erhalten Eltern einen einmaligen Zuschlag zum Kindergeld von 150 Euro. Laut der SPD wird der Bonus für Familien mit geringem und mittlerem Einkommen mit dem steuerlichen Kinderfreibetrag verrechnet und wird auch nicht auf die Grundsicherung angerechnet. ...

  • 04.02.21
Anton Schöll, Geschäftsführer vom "Gaisbock" in Fischen.
4.248× 1 Video 2 Bilder

Coronavirus
Steuersenkung auf Speisen: Allgäuer Gastronomen kritisieren Befristung auf ein Jahr

Um die Gastronomie in der Corona-Krise zu unterstützen, hat die Politik die Mehrwertsteuer auf Speisen von 19 auf 7 Prozent gesenkt. Darum hatten sich die Gastronomen schon lange vor Corona bemüht. "Es war schon lang überfällig", meint Anton Schöll im Interview mit all-in.de. Er ist Geschäftsführer vom "Gaisbock" in Fischen.  Kritik an Befristung  Schöll meint, dass ihm die Senkung natürlich helfe. Allerdings glaubt er nicht, dass damit die Verluste der Betriebe ausgeglichen werden können. Vor...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 28.04.20
1.560×

Abgabe
Urteil zu Zweitwohnungen beschäftigt Oberallgäuer Gemeinden

Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Zweitwohnungssteuer macht derzeit vielen Oberallgäuer Kommunen zu schaffen. Die Leipziger Richter haben im Dezember den Steuertarif der Gemeinden Schliersee und Bad Wiessee für rechtswidrig erklärt. Bemängelt wurde insbesondere ein Stufentarif, der auch im Oberallgäu bei der Berechnung der Steuerbescheide angewandt wird. Die Gemeinde Oberstaufen reagiert jetzt mit einer Satzungsänderung. Aber auch in anderen Kommunen wird schon an Veränderungen...

  • Oberstaufen
  • 11.05.18
Bastian Obermayer, Leiter des Ressorts Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung (links), im Gespräch mit Moderator Uli Hagemeier, Redaktionsleiter der Allgäuer Zeitung, beim Unternehmerabend in Kempten.
664×

Enthüllungen
Der Journalist Bastian Obermayer gibt in Kempten Einblicke in die „Panama Papers“

Wenn ein Journalist am Ende einer langen und schwierigen Recherche mit dem Hammer seinen Laptop und sein Smartphone zerschlägt – ist ihm dann eine große Story geplatzt? Könnte sein. Im Falle von Bastian Obermayer (40) war es aber genau das Gegenteil. Dem Leiter des Ressorts Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung gelang gleichzeitig mit der Zerstörung seiner elektronischen Kommunikationsgeräte vor einem Jahr der absolute Hammer: Er und ein Team aus 400 Journalisten auf der ganzen Welt...

  • Kempten
  • 17.03.18
306×

Finanzen
Ehrliche Steuerzahler im Raum Kaufbeuren

Das Steueraufkommen im Bereich des Finanzamtes Kaufbeuren stieg von 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2015 auf 1,9 Milliarden Euro im Jahr 2017 an. Den größten Brocken bildete mit 663 Millionen Euro auch im vergangenen Jahr die Erbschaftssteuer, auch wenn sie im Vergleich zu 2016 (877 Mio. Euro) stark abfiel. Das lag zum einen am neuen Erbschaftssteuerrecht und zum anderen an einem 'sehr bedeutsamen Fall', der zudem aufgrund einer Selbstanzeige ins Rollen kam. Wer aus den Zahlen folgert, dass die...

  • Kaufbeuren
  • 16.01.18
344×

Prozess
Gerichtsurteil in Kempten: Ein Jahr auf Bewährung für Steuerhinterziehung Made in Asia

Ein Händler aus dem Oberallgäu kauft Billig-Souvenirs auf Schwarzmärkten und vertickt sie an Touristen weiter. Doch dann kommen ihm Fahnder auf die Spur Manchmal hat er auf dem Schwarzmarkt bis zu 20 000 Euro auf einmal ausgegeben, danach verkaufte er Fußballschals, Krimskrams und chinesische Billig-Souvenirs für den doppelten Preis an Touristen im Oberallgäu weiter. Weil dem deutschen Fiskus durch diese Geschäftspraxis 126 000 Euro Einkommens-, Umsatz-, Gewerbesteuer entgingen, ermittelte...

  • Kempten
  • 15.09.16
47×

Betrug
Unterallgäuer Unternehmer wegen Steuerbetrugs vor Gericht

Wer in Deutschland Steuern sparen möchte, wendet sich in der Regel vertrauensvoll an seinen Steuerberater. Gemeinsam versucht man dann, so viel Geld wie möglich herauszuholen. Doch wer dabei illegale Tricks anwendet, kann vor Gericht landen – wie ein Unternehmer aus dem Unterallgäu. Der 53-Jährige, der im Landkreis einen mittelständischen Betrieb führt, musste sich jüngst vor dem Memminger Schöffengericht um Nicolai Braun verantworten. Der Firmenchef hatte über mehrere Jahre...

  • Memmingen
  • 08.09.16
26×

Finanzen
Betriebsfeier oft falsch abgerechnet: Kemptener Arbeitgeber müssen nachzahlen

Wie die Feier gelingt und wie die Buchungen in der Gastronomie laufen Falsch abgerechnet, zuviel gezahlt, nicht richtig verbucht: In bis zu 20 Prozent der Fälle sorgen Weihnachts- und Betriebsfeiern in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu hinterher für Katerstimmung – wegen der Steuerprüfung. 110 Euro sind pro Mitarbeiter und Jahr erlaubt, sonst muss die Firma nachzahlen, sagt Finanzamtschef Hans-Jürgen Vogel. In der Kemptener Gastronomie läuft gerade die Buchungssaison für...

  • Kempten
  • 05.11.15
22×

Etat
Marktoberdorf investiert viel, braucht aber neue Kredite

Bürgermeister nennt Entwurf mit Volumen von 53 Millionen Euro 'solide'. Aufatmen über gute Steuereinnahmen Gute Steuereinnahmen, aber durch hohe Investitionen neue Kredite nötig: So umriss Kämmerer Wolfgang Guggenmos den Etatentwurf der Stadt Marktoberdorf, über den der Finanzausschuss zu entscheiden hatte. Nach etlichen Stunden und weit mehr als 100 Wortmeldungen hatte das Gremium das Zahlenwerk durchgearbeitet und dem Stadtrat einstimmig zur Annahme empfohlen. Der Haushalt hat ein...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.15
55×

Kommunalpolitik
Auch Riedener Gemeinderäte segnen Haushalt ab

Die Gemeinde Rieden steht finanziell seit Jahren gut da: Sprudelnde Steuereinnahmen ermöglichten es der Kommune, Schulden abzubauen und den 'Sparstrumpf' zu füllen. Dies führt aber heuer zu einer leichten Schieflage im Haushalt, denn Rieden muss aufgrund der Steuereinnahmen aus der Vergangenheit eine deutlich höhere Kreisumlage bezahlen. Gleichzeitig geht die Gemeinde bei den Schlüsselzuweisungen leer aus. Diese Schieflage werde aber ein Ausnahmefall sein, versicherte Kämmerer Christian...

  • Füssen
  • 20.08.14
38×

Finanzen
Stadt Immenstadt erhöht Steuern

Die Stadt Immenstadt erhöht die Gewerbe- und Grundsteuern – schon für dieses Jahr: Ein erster Schritt in einem umfangreichen Paket, mit dem die Oberallgäuer Stadt ihre finanzielle Lage verbessern will. In weiteren Schritten sollen Parkgebühren, Fremdenverkehrs- und Kurbeitrag und Zweitwohnungssteuer ebenfalls steigen. Außerdem will die Stadt Personalkosten sparen und bei den freiwilligen Leistungen streichen. Dazu findet am 3. Juni, um 19 Uhr, in der Hofgarten-Stadthalle eine...

  • Kempten
  • 23.05.14
38×

Finanzen
Finanzamt Kempten kassiert 2013 von Bürgern und Unternehmen über 1 Milliarde Euro

Steuern auf Rekordniveau Den meisten Kemptenern und Oberallgäuern geht es gut. Offenbar ausgesprochen gut sogar. Festzumachen ist dies ausgerechnet an einer Sache, bei der es den allermeisten gar nicht gutgeht: an den Steuern. Umso höher Löhne und Firmengewinne sind, umso mehr Steuern fallen an. Das Finanzamt Kempten, das für die Stadt und das Oberallgäu zuständig ist, hat im vergangenen Jahr eine Rekordsumme kassiert und die Grenze von einer Milliarde Euro gesprengt. Ganz genau waren es...

  • Kempten
  • 15.01.14
31×

Jahresversammlung
Tourismusverband AllgäuBayerisch-Schwaben will Defizit bis 2018 abbauen

Das Defizit von 490.000 Euro, das durch Fehler in der Buchhaltung entstanden war, hat die Jahresversammlung des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben in Oberstaufen (Oberallgäu) beherrscht. Geschäftsführer Bernhard Joachim legte dar, wie es zu dem Defizit gekommen war. Auch skizzierte er, wie der Kredit, den die Allgäu GmbH dem Verband gewährt hat, bis 2018 zurückgezahlt werden soll. Der Geschäftsführer des Verbandes, der rund 120 Mitglieder - vor allem Städte, Gemeinden und Landkreise -...

  • Oberstaufen
  • 21.11.13
14×

Selbstanzeigen
Steuerhinterzieher im Allgäu zahlen freiwillig 100 Millionen Euro

Im Allgäu haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren weit mehr als 750 Steuersünder selbst angezeigt. Diese Zahl, die jetzt aus gut informierten Kreisen verlautetet wurde, ist im bayernweiten Vergleich gesehen überdurchschnittlich hoch. Es sind zwölf Prozent der insgesamt 6500 Selbstanzeigen im gesamten Freistaat. Noch markanter ist die Summe, die diese Allgäuer Steuerhinterzieher inzwischen an die Staatskasse überwiesen haben: über 100 Millionen Euro. Im Frühjahr 2010 stieg die Zahl der...

  • Kempten
  • 06.07.13
20×

Schloss
Mediation soll für Frieden auf Neuschwanstein sorgen

Um die angespannte Situation auf Schloss Neuschwanstein zu entschärfen, soll es jetzt Mediationsgespräche zwischen der Verwaltung und dem örtlichen Personalrat geben. Das teilte gestern die Bayerische Schlösserverwaltung als Reaktion auf unsere Berichterstattung mit. Zudem seien beim Landesamt für Steuern disziplinarrechtliche Vorermittlungen eingeleitet worden. Details hierzu wollte Pressesprecher Dr. Jan Björn Potthast gestern nicht nennen. Es laufe bereits eine interne Revision, die in...

  • Füssen
  • 13.09.12
25×

Bds Verbandstagung
Bund der Selbstständigen will Bürokratieabbau und ein Ende der Gewerbesteuer

Klare Forderungen an die Politik Mit einer deutlichen Abgrenzung zu 'Abzockern und Börsenspekulanten' und einer Betonung der eigenen Leitwerte 'Freiheit, Verantwortung und Vertrauen' präsentierte sich Bayerns größter, branchenübergreifender Mittelstandsverband, der Bund der Selbstständigen (BDS), bei seiner Jahrestagung in Irsee und Germaringen. Durchgängiges Thema der zweitägigen Veranstaltung und eine der Hauptforderungen des BDS-Präsidenten Ingolf Brauner an die Politik: Der Abbau von...

  • Kempten
  • 09.05.12
27×

Verkehr
Gleiches Risiko, ungleiche Bestrafung

Bei Alkohol am Steuer gibt es eine klare Obergrenze, bei Drogen fehlt sie bislang Wer betrunken am Steuer erwischt wird, bekommt eine Anzeige. Der Führerschein ist erst einmal weg. Wer hingegen sein Auto bekifft steuert, riskiert mitunter nur ein Bußgeld. Eine Ungerechtigkeit, sagen Juristen. Vor allem, weil die Gefährdung des Straßenverkehrs in beiden Fällen dieselbe ist. «Das Risiko für einen unter Drogen stehenden Fahrer, fahruntüchtig zu sein, ist mindestens so hoch wie bei einem...

  • Kempten
  • 29.01.11

Lindau
Die Tricks aus der Welt der Steuerflüchtigen

972 US-Dollar pro Plastikeimer aus Pakistan? 1,20 Dollar für ein Fertighaus, geliefert nach Trinidad? Diese Preise rechtfertigen sich nicht etwa durch Goldschichten auf den Kübeln oder Hüttenwände aus Pappe. Sie sind Transferpreise und eine Methode zur Steuerflucht. Über derartige «Steuersparmodelle» klärt derzeit die Fotoausstellung «Räume der Offshore-Welt» in Lindau auf.

  • Kempten
  • 22.02.10
22×

Allgäu
Finanzämter kassieren nur noch 2900000000 Euro

Geht es nach den Steuereinnahmen des Staates, hat die Finanzkrise im Allgäu vor allem Unternehmer erfasst. Betroffen sind kleine Handwerksbetriebe ebenso wie Freiberufler und Inhaber großer Firmen. An Arbeitnehmern ging sie fast noch vorüber. «Die Unternehmergewinne sind am stärksten und teils massiv eingebrochen», folgert Ludwig Bachmann, stellvertretender Leiter des Finanzamtes Kempten, anhand des Steueraufkommens 2009. In seinem Zuständigkeitsbereich - der Stadt Kempten und dem nördlichen...

  • Kempten
  • 15.01.10

Allgäu
Pilotprojekt für Abgabe von Steuererklärungen

Memmingen Memmingen gehört zu den fünf Regionen in Bayern, in denen ab dem Jahr 2010 in einem Pilotprojekt neue Regeln bei der Abgabe von Steuererklärungen durch Steuerberater getestet werden sollen. «Ziel der Maßnahmen ist eine gleichmäßig über das Jahr verteilte Abgabe der Steuererklärungen und Bearbeitung durch die Finanzbehörden», sagt der Präsident der Steuerberaterkammer München, Dr.

  • Kempten
  • 10.10.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ