Statistik

Beiträge zum Thema Statistik

Verkehrsstatistik der Polizeiinspektion Oberstdorf fällt mittelmäßig aus (Symbolbild)
1.382×

Eine Person gestorben
Verkehrsstatistik in Oberstdorf: Knapp 500 Unfälle im Jahr 2020

Im Dienstbereich der PI Oberstdorf gab es im Jahr 2020 391 Unfälle (-5,78 Prozent zu 2019) mit Sachschaden und 98 Unfälle mit Personenschaden (+25,64 Prozent zu 2019). Eine Person gestorben Auch in 2020 gab es wieder wie schon in 2019 einen Unfalltoten zu beklagen. Ein 82-jähriger Mann stürzte am 10.09.2020 alleinbeteiligt in der Roßbichlstraße von seinem Fahrrad und erlitt so schwere Verletzungen, dass er nach Verlegung in seinen Heimatort im dortigen Klinikum am 01.10.2020 verstarb. Alkohol...

  • Oberstdorf
  • 06.03.21
Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner
1.299×

Keine tödlichen Unfälle
Sicherheitsgespräch in Kaufbeuren: Polizei warnt vor Betrügern

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sicherheitsgesprächs zwischen dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West und der Stadt Kaufbeuren trafen sich am 1. Juli 2020 die Vertreter von Stadt und Polizei im Rathaus Kaufbeuren. Oberbürgermeister Stefan Bosse und Polizeipräsident Werner Strößner thematisierten hierbei zusammen mit den Referats- und Abteilungsleitern der Stadtverwaltung sowie den Vertretern der örtlichen Polizeidienststellen die regionale Sicherheitslage, die Bekämpfung des sogenannten...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.20
Unfall (Symbolbild)
1.006×

Zahl der Verkehrstoten konstant
Verkehrsunfallstatistik in Kempten: Mehr Unfälle, weniger Verletzte

Die Polizeiinspektion Kempten hat die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die Anzahl der Unfälle ist demnach gestiegen, allerdings wurden weniger Personen verletzt. Vier Personen kamen 2019 im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Kempten ums Leben, damit ist die Anzahl der Toten zum Jahr zuvor unverändert. Hier die Zahlen in der Übersicht: 3.726 Gemeldete Verkehrsunfälle (im Vorjahr 3.529)565 Leichtverletzte Personen  (im Vorjahr 645)107 Schwerverletzte Personen (im...

  • Kempten
  • 12.05.20
594×

Statistik
Verkehrsunfälle: Sieben Menschen sterben 2018 im Füssener Land

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im Füssener Land im Vergleich der Jahre 2018/17 nahezu unverändert geblieben. Doch die Zahl der Verkehrstoten ist auf sieben (2017: eine Person) hochgeschnellt. Auffällig: „Die Hauptunfallursache ist normalerweise überhöhte Geschwindigkeit. Bei uns ist das nicht der Fall“, sagt Thomas Meiler, der Verkehrsexperte der Füssener Polizei. Vermutlich habe oft Unachtsamkeit zu den tödlichen Unfällen geführt. Auch die Zahl der Verletzten bei Unfällen im Füssener Land...

  • Füssen
  • 04.03.19
506×

Verkehr
Zahl der Unfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Kempten steigt

Im Jahr 2018 wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Kempten 3.529 Verkehrsunfälle gemeldet. Im Vorjahr waren es mit 3.391 noch etwas weniger. 1.830 davon waren sogenannte Kleinunfälle wie Auffahrunfälle, Anfahren vom Fahrbahnrand etc., was einen Anteil von 51,85 % ausmacht.  Insgesamt wurden dabei 776 Personen verletzt. 131 Personen wurden schwerverletzt, 645 leicht. Vier Personen kamen bei Unfällen im Bereich der PI Kempten ums Leben. Im Vorjahr sind sechs Personen bei...

  • Kempten
  • 26.02.19
531×

Unfälle
Verkehrsstatistik: Überragende Quote in Buchloe

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Buchloe ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Zugleich wurden bei den 501 Unfällen nur noch 105 Personen verletzt – 2016 waren es noch 118. Zwar sei jeder Unfall zuviel, doch: „Buchloe wächst und der Verkehr nimmt weiter zu“, erklärt Polizeihauptkommissar Bernhard Löcherer. Insofern sei die Bilanz eher positiv. Vor allem, da die Buchloer viele Fälle, bei denen sich die Beteiligten durch Flucht ihrer Verantwortung entziehen wollte,...

  • Buchloe
  • 09.03.18
582×

Statistik
Verkehrsstatistik Schwaben Süd-West: So viele Unfälle wie noch nie, aber weniger Unfalltote

70 Menschen sind 2017 bei Verkehrsunfällen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West (gesamtes Allgäu sowie die Landkreise Neu-Ulm und Günzburg) ums Leben gekommen. Das teilte Polizeivizepräsident Guido Limmer bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Kempten mit. 2016 waren es 73 Unfalltote. Die Zahl ist wieder 'auf einem hohen Niveau', kommentierte Limmer. Die Gründe für die hohe Zahl der Todesopfer und Unfälle seien jedoch nur schwer zu fassen. Insgesamt ereigneten sich 2017 28.216...

  • Kempten
  • 27.02.18
30×

Zahlen
Buchloer Polizei legt ihre Verkehrsstatistik für das Jahr 2016 vor

Der Baum, an dem ein 44-jähriger Motorradfahrer im Sommer vorigen Jahres sein Leben verlor, ist gefällt. Er befand sich an der Straße zwischen Germaringen und Ketterschwang. Das Landratsamt hat ihn ummachen lassen. 'Der Baum stand nach neuesten Richtlinien zu nah an der Straße', sagte Buchloes Polizeichef Bernhard Weinberger bei der Präsentation der Verkehrsstatistik für das Jahr 2016. Insgesamt verzeichnete Polizeihauptkommissar Bernhard Löcherer für das Jahr 2016 507 Unfälle im Bereich der...

  • Buchloe
  • 28.03.17
49×

Unfallstatistik
In einem Jahr neun Tote auf den Straßen in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu

Neun Tote waren im Jahr 2016 auf den Straßen in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu nach Unfällen zu beklagen. Im Vorjahr gab es nur drei derartige Unglücksfälle. Diese Zahlen gab jetzt die Verkehrspolizei bekannt. Eine schlüssige Erklärung für den Anstieg gibt es nicht. Die Zahl der Unfälle insgesamt sank dagegen von 3581 im Jahr 2015 auf 3210. 702 Menschen wurden dabei verletzt - 85 weniger als im Jahr zuvor. Häufigste Ursachen für die Unfälle sind Fehler beim Abbiegen, Wenden,...

  • Altusried
  • 24.03.17
48×

Verkehr
Zahl der Unfälle im Unterallgäu besonders stark gestiegen: 17 Menschen starben im Jahr 2016 auf den Straßen

Der Landkreis ist ein trauriger Spitzenreiter bei der Unfallstatistik 2016, die das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West nun veröffentlicht hat. Von allen neun Landkreisen und kreisfreien Städten im Präsidiumsbereich ist die Anzahl der Verkehrsunfälle nirgendwo so stark gestiegen wie im Unterallgäu. 3494 Unfälle sind hier im vergangenen Jahr der Polizei gemeldet worden. Das sind 257 mehr als im Vorjahr - oder prozentual ausgedrückt: ein Plus von 7,9 Prozent. Eine Erklärung dafür hat die Polizei...

  • Memmingen
  • 02.03.17
65×

Verkehr
Zu viele und teure Unfälle in Kaufbeuren: Stadt entschärft Unfallschwerpunkte

Lange Zeit mussten sich die Kaufbeurer als schlechteste Autofahrer des Landes belächeln lassen. Vielerorts stand das Kennzeichen KF nicht für Kaufbeuren, sondern für 'Keinen Führerschein' oder 'Krimineller Fahrer'. Der Grund: Zu viele schadensträchtige Unfälle und entsprechend hohe Versicherungsraten. Vor vier Jahren fing man im Rathaus deshalb mit dem Ausmisten an. Mit einem 60.000 Euro teuren Verkehrsgutachten sollte die Stadt ihren traurigen Spitzenplatz in der Unfallstatistik des GDV...

  • Kempten
  • 19.07.16
19×

Pressekonferenz
Das Allgäu ist eine der sichersten Regionen in Deutschland

Die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Straftat zu werden, ist im Allgäu um etwa 70 Prozent geringer, als beispielsweise in Berlin. Das geht unter anderem aus der polizeilichen Kriminalitäts-Statistik für 2015 hervor. Die Polizei errechnet eine sogenannte Häufigkeitszahl für eine Region. Diese gibt an, wie viele gemeldete Straftaten auf je 100 000 Einwohner kommen. Also: Je geringer die Häufigkeitszahl ist, je sicherer ist eine Region. Für das Gebiet des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West...

  • Kempten
  • 24.03.16
12×

Unfallschwerpunkt
Verkehrsstudie zu Kaufbeuren zahlt sich aus

60.000 Euro hat sich die Stadt Kaufbeuren vor vier Jahren eine umfassende Unfallstudie kosten lassen. Analysiert wurde damals das Unfallgeschehen der Jahre 2006 bis 2010 in der Stadt Kaufbeuren auf Basis von Polizeidaten. Die Gutachter hatten tatsächlich 16 Unfallschwerpunkte ausfindig gemacht, an denen es auffällig oft gekracht hat. Zum Beispiel der Neue Markt in Neugablonz, die Ecke Gutenbergstraße/Johannes-Haag-Straße oder auch die Gegend rund um den B12-Verteilerkreisel. Stefan Horend,...

  • Kempten
  • 06.03.16
15×

Verkehr
Gleich vier Schulwegunfälle in einem Jahr: Die Verkehrsstatistik der Polizei fürs Füssener Land

Vier Schulwegunfälle haben sich im vergangenen Jahr im Füssener Land ereignet – darunter ein besonders schwerer: Im Mai war ein 13-jähriger Bub in der Augsburger Straße von einem Motorrad erfasst worden, als er die Fahrbahn zwischen den im Stau stehenden Autos überqueren wollte. Der Schüler erlitt lebensgefährliche Verletzungen, inzwischen geht es ihm 'den Umständen entsprechend' wieder besser, wie Thomas Meiler von der Füssener Polizei sagt. Er hat mit Polizei-Chef Edmund Martin und Thomas...

  • Füssen
  • 01.03.16
71×

Verkehrsstatistik
2015 gab es über 17.000 Unfälle auf Allgäuer Straßen

Bei über 17.000 Verkehrsunfällen im Allgäu gab es knapp 4.000 Verletzte und 37 Tote. Die Zahl der Verkehrstoten hat in den vergangenen Jahren abgenommen. 'Überraschend' findet Polizei-Pressesprecher Christian Eckel die hohe Zahl getöteter Motorradfahrer im Präsidialbereich (Allgäu mit den Kreisen Günzburg und Neu-Ulm): Insgesamt starben im Vorjahr 17 Motorradfahrer bei Unfällen. Im selben Zeitraum kamen 14 Auto-Insassen ums Leben. Außerdem erlitten neun Fahrradfahrer tödliche Verletzungen, 2014...

  • Kempten
  • 23.02.16
21×

Statistik
Mikrozensus: Schüler, Studenten und Berufstätige aus Kempten und dem Oberallgäu befragt

Das Landesamt für Statistik befragt jetzt wieder bundesweit und etwa 60.000 Haushalte in Bayern zu ihrer sozialen und wirtschaftlichen Lage. Wer beim sogenannten Mikrozensus ausgewählt wird, muss laut Gesetz den geschulten Interviewern Auskunft geben. Schwerpunkt ist heuer unter anderem das Pendlerverhalten von Erwerbstätigen, Schülern und Studenten: Welche Verkehrsmittel nutzen sie? Wie weit fahren sie? Und wie lange dauert der Weg zur Schule oder zur Arbeit? Die gewonnen Informationen dienen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.01.16
33×

Kriminalität
Im Kampf gegen Wohnungseinbruch: Polizei kontrolliert über 2.500 Personen im Allgäu und im gesamten Zuständigkeitsbereich

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hat am vergangenen Freitag im gesamten Zuständigkeitsbereich intensiv Personen und Fahrzeuge überprüft. Anlass der Schwerpunktaktion war die im zurückliegenden Jahr angestiegene Zahl der Wohnungseinbrüche sowohl in ganz Bayern als auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West. Die Polizeikontrollen, die Teil einer bayernweiten Strategie im Kampf gegen Wohnungseinbruch sind, fanden unter Beteiligung aller Dienststellen des Polizeipräsidiums...

  • Altusried
  • 30.03.15
25×

Statistik
Viele Wildunfälle auf Ostallgäuer Straßen

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Bereich der Polizei Buchloe ist insgesamt leicht gesunken. Doch alle drei Tage kollidiert ein Autofahrer mit einem Wildtier. Gegenmaßnahmen helfen laut Polizeichef Weinberger nur wenig. Duftzäune, blaue Reflektoren und andere Hilfsmittel gelten seit einigen Jahren als probate Mittel, um Wildunfälle zu verhindern. 'Das alles schadet nichts, es bringt aber auch nicht viel', sagt Bernhard Weinberger. Der Buchloer Polizeichef weiß aus Erfahrung: Sein Dienstgebiet ist...

  • Buchloe
  • 30.03.15
32×

Zahlen
Positive Bilanz der Kriminalitäts- und Verkehrsstatistik in Lindenberg

Die Hauptstraße ist eine wichtige Verkehrsachse in Lindenberg. Ein Unfallschwerpunkt wie mitunter behauptet ist sie freilich nicht. Den Schluss lassen Zahlen zu, die Christian Wucher, Leiter der Lindenberger Polizeiinspektion im Stadtrat vorgelegt hat. Einmal im Jahr berichtet Wucher im Stadtrat über die Kriminalität und das Verkehrsgeschehen in der 10 500-Einwohner-Stadt. Die wichtigste Botschaft: Es lässt sich sicher in dem Westallgäuer Mittelzentrum leben. 527 Straftaten hat die Polizei im...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.03.15
15×

Verkehrsstatistik
Weniger Unfälle, aber dafür mehr Verletzte im Füssener Land

Die Zahl der Verkehrsunfälle im südlichen Ostallgäu ist 2014 um 4,2 Prozent gesunken. Allerdings ist die Zahl der verletzten Personen von 298 auf 318 gestiegen. Jeder Dritte von ihnen war mit einem Fahrrad unterwegs. Das geht aus der Verkehrsstatistik 2014 hervor, die Polizei-Chef Edmund Martin nun mit Thomas Meiler (Polizeiinspektion Füssen) und Thomas Zeidler (Polizeistation Pfronten) vorstellte. Wobei es lokale Unterschiede gibt: Im Raum Pfronten waren weniger als 18 Prozent der Verletzten...

  • Füssen
  • 02.03.15
137×

Statistik
Panne bei Verkehrszählung am Memminger Autobahnkreuz

Am Memminger Autobahnkreuz gibt es immer wieder Staus. Vor allem am Wochenende wird die Stadt häufig im Verkehrsfunk genannt. Das soll anders werden, plant die Autobahndirektion Süd, und hat deshalb eine Verkehrszählung in Auftrag gegeben, um vorhandene Engstellen exakt bestimmen zu können. Eine Auswertung sollte Gernot Rodehack, Leiter der Kemptener Dienststelle der Autobahndirektion, längst vorliegen. Doch es habe bei der Zählung 'technische Probleme' gegeben, erklärt er auf Anfrage. 'Am...

  • Kempten
  • 16.10.14
27×

Verkehrsstatistik
Temposünder im Visier: Polizei in Füssen und Pfronten zieht Jahresbilanz

Nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit ist auch im Vorjahr eine der Hauptunfallursachen im südlichen Ostallgäu gewesen. 'Dies haben wir zum Anlass genommen, durch geeignete Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen dagegen anzukämpfen', betonten Polizei-Chef Edmund Martin, Thomas Meiler (Polizeiinspektion Füssen) und Thomas Zeidler (Polizeistation Pfronten), als sie die Verkehrsstatistik für 2013 erläuterten. Für alle Kraftfahrer bedeutet das: Sie sollten sich an das jeweils geltende...

  • Füssen
  • 11.03.14
51×

Statistik
Zahl der Unfalltoten und Verletzten im Raum Marktoberdorf sinkt deutlich

Immer wieder einmal nimmt die Verkehrsunfallkommission im Landkreis Brennpunkte unter die Lupe und sucht nach Möglichkeiten, wie sich schwere Verkehrsunfälle möglichst vermeiden, zumindest mildern lassen. Ihre Arbeit zahlt sich aus, wie ein Blick auf die Bilanz des vergangenen Jahres zeigt. Die Zahl der Unfälle im Bereich der Polizei Marktoberdorf ist im vergangenen Jahr mit 905 nahezu konstant geblieben, die der Toten (von acht auf zwei) und Verletzten (von 247 auf 176) aber deutlich gesunken....

  • Marktoberdorf
  • 26.02.14
26×

Statistik
Weniger Passagiere am Memminger Flughafen

Rund 424.300 Starts und Landungen gab es 2013 an den Flughäfen in München, Nürnberg und Memmingen. Das waren 5,2 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in München mitteilte. Drei Viertel der Passagiere flog ins Ausland oder kam aus dem Ausland. Die meisten Reisenden zählte der Flughafen München. Der Flughafen Memmingen registrierte mit 837.000 Passagieren einen Rückgang von 3,5 Prozent.

  • Kempten
  • 26.02.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ