Standort

Beiträge zum Thema Standort

Martinsschule Marktoberdorf
634×

Kommunalpolitik
Martinsschule in Marktoberdorf: Elternbeirat und Rektor lehnen neue Standort-Debatte ab

Fassungslos und entsetzt haben Elternvertreter sowie Schulleitung der Grundschule St. Martin auf das Ansinnen der Bayernpartei reagiert, den Neubau ihrer Schule am alten Standort mithilfe eines Bürgerbegehrens kurzfristig zu verhindern. „Wir fordern alle Beteiligten auf, sich an ihre Zusagen, Versprechen und Beschlüsse zu halten“, sagt Elternbeirätin Franziska Auger. „Wir als Eltern fordern den Neubau am Standort“, ergänzt Elternbeirätin Ulrike Klaus. Die Bayernpartei will einen Schulneubau auf...

  • Marktoberdorf
  • 25.02.19
Archivbild: Elternbeirat und Rektor lehnen neue Standort-Debatte ab. Sie sind fassungslos über die Pläne der Bayernpartei.
4.625×

Martinsschule
Eltern in Marktoberdorf entsetzt über Pläne der Bayernpartei

Fassungslos und entsetzt haben Elternvertreter sowie Schulleitung der Grundschule St. Martin auf das Ansinnen der Bayernpartei reagiert, den Neubau ihrer Schule am alten Standort mithilfe eines Bürgerbegehrens kurzfristig zu verhindern. „Wir fordern alle Beteiligten auf, sich an ihre Zusagen, Versprechen und Beschlüsse zu halten“, sagt Elternbeirätin Franziska Auger. Die Eltern fordern den Neubau am jetzigen Standort. Wie berichtet, will die Bayernpartei einen Schulneubau auf der grünen Wiese...

  • Marktoberdorf
  • 24.02.19
32×

Sanierung
Schule und Hort bleiben in Marktoberdorf am alten Standort

Es passt: Das ergab eine Untersuchung des Marktoberdorfer Bauamts. Es hat rein rechnerisch dargelegt, dass Martinschule und Hort am alten Standort in der Eberle-Kögl-Straße bleiben können. Die Schule muss umfassend saniert, wahrscheinlich neu gebaut werden. Sie soll künftig zwölf Klassen groß sein. Ein eigenes Gebäude erhält dann auch der Hort. Bisher sind die Kinder in Containern untergebracht, die einen Teil des Schulhofs einnehmen. Wie die Häuser endgültig aufgeteilt sind, soll ein...

  • Marktoberdorf
  • 15.11.16
194×

Modegeschäft
Neueröffnung von Trendhaus in Marktoberdorf als positives Signal gefeiert

So wie mit dem gestern offiziell eröffneten Trendhaus die Verkaufsfläche von Mode Martin um 300 Quadratmeter wächst, so wächst auch dessen Sortiment. 'Wir möchten noch mehr bieten', sagte Inhaber Xaver Martin bei der Eröffnung. Die Rede sei von zusätzlichen neuen Kleidermarken, die es in Marktoberdorf bislang nicht zu kaufen gegeben habe – und für die manche zum Einkaufen extra weg gefahren seien. 'Wir erweitern unser Geschäft, damit die Leute nicht mehr nach Kempten fahren', sagt er....

  • Marktoberdorf
  • 18.09.15
71×

Asyl
Spannungen zwischen Marktoberdorf und Landkreis Ostallgäu wegen Standorten von neuen Flüchtlingsunterkünften

Der Bau neuer Asylbewerber-Unterkünfte in Marktoberdorf sorgt für Spannungen zwischen Stadt und Landratsamt. Der Zweite Bürgermeister, Wolfgang Hannig (SPD), kritisiert, das Landratsamt habe die Stadt bei der Wahl der Standorte 'vor vollendete Tatsachen gestellt'. Hannig nannte die Festlegung auf die Flächen im Norden der Stadt 'einen Schnellschuss aus der Not heraus'. Die Stadt habe andere Standorte befürwortet. Landrätin Maria Rita Zinnecker sagte dagegen, die Stadt habe keinen konkreten...

  • Marktoberdorf
  • 31.08.15
29×

Studie
Gewerbestandort Ostallgäu will investieren

Ist der Gewerbestandort Ostallgäu fit für die Zukunft? Gibt es genügend Flächen für Handwerk und Industrie? Finden die Firmen qualifizierte Fachkräfte? Antwort auf diese Fragen bietet die Gewerbeflächenstudie Allgäu. Die Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung (GEFAK) in Marburg präsentierte den Ostallgäuer Bürgermeistern nun eine Auswertung für den Landkreis. Fazit von GEFAK-Referent Josef Rother: Wenngleich die Gemeinden viele Flächen vorhalten, sehen viele Firmen Probleme, zu...

  • Marktoberdorf
  • 19.06.15
185×

Nachnutzung
Krankenhaus Marktoberdorf: Mögliche Käufer wollen Areal nicht als Medizin-Standort

Die Chance auf eine medizinische Nachnutzung des ehemaligen Marktoberdorfer Krankenhauses ist nur noch verschwindend gering. Wie der Vorstand der Klinikern Ostallgäu-Kaufbeuren, Dr. Philipp Ostwald, auf Anfrage unserer Zeitung sagte, gibt es derzeit drei Interessenten für das Gelände im Süden der Stadt. Doch wollen diese das Areal nicht als Medizin-Standort nutzen. Die drei potenziellen Käufer sind alle an der Weiterentwicklung des Geländes interessiert, sehen jedoch keine Möglichkeit, das...

  • Marktoberdorf
  • 29.03.15
39×

Investition
Sparkasse Allgäu will Standort Marktoberdorf stärken

Reaktion auf öffentliche Kritik Die Sparkasse Allgäu hat auf die anhaltende öffentliche Kritik reagiert und will den Standort Marktoberdorf nun schrittweise stärken. Kernpunkt der Überlegungen ist der Ausbau der Sparkasse Marktoberdorf zum allgäuweiten Schulungszentrum des Geldinstituts. Zudem will die Sparkasse in das Gebäude in der Georg-Fischer-Straße investieren und das äußere Erscheinungsbild verbessern. "Die Sparkasse Marktoberdorf ist der wichtigste Standort im Ostallgäu",...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.14
32×

Stadtentwicklung
Sparkassen-Chef bekennt sich zum Standort Marktoberdorf

Mit einem Bekenntnis zum 'sehr wichtigen Standort' Marktoberdorf trat der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Allgäu, Manfred Hegedüs, Bedenken aus der Bevölkerung entgegen, das Kreditinstitut dünne das Personal noch weiter aus. Denn seit der Fusion im Jahr 2001 ging die Zahl der Mitarbeiter von ursprünglich 87 auf 64 zurück. Dies habe aber nicht den Kundenbereich getroffen, sondern den Bereich der Abrechnung, auch dadurch bedingt, dass immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte online erledigen. Die...

  • Marktoberdorf
  • 11.11.14
47×

Kritik
Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell hält Sorgen um Standort der Sparkasse in Marktoberdorf für begründet

'Sorgen um Standort begründet' Sparkasse Allgäu: Bürgermeister Hell erkennt vonseiten des Geldinstituts keine positiven Zukunftspläne für Marktoberdorf. Bank-Chef: Keinerlei Personalabbau geplant Der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell (CSU) hat seine Kritik an der Sparkasse Allgäu erneuert. Nach einem ausführlichen Briefwechsel mit Vorstandsvorsitzenden des Geldinstituts, Manfred Hegedüs, kommt Hell zu dem Schluss: Während andere Standorte wie Kempten und Sonthofen gestärkt...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.14
23×

Energie
Storch blockiert Windradsuche in Marktoberdorf

Marktoberdorf beginnt mit Standortsuche für Windräder fast von vorn. In den favorisierten Zonen für Windräder hat sich nun auch ein geschützter Schwarzstorch niedergelassen. Deshalb beginnt in Marktoberdorf die Standortsuche mehr oder weniger von vorn. Dabei will die Stadt nun auch diejenigen Bereiche untersuchen lassen, die sie bisher wegen des Stadtbildes oder wegen zu schwieriger Anschlussmöglichkeiten ans Stromnetz verworfen hat. Denn sie hält an der Aufstellung eines Flächennutzungsplanes...

  • Marktoberdorf
  • 03.07.14
37×

Tourismus
Neues Vier-Sterne-Hotel in Marktoberdorf geplant

Die Diskussionen über ein neues Hotel in Marktoberdorf scheinen immer mehr Form anzunehmen. Anscheinend wurden nun ein Standort und Investoren gefunden. Das 190 Betten-Haus soll auf dem Gelände einer bisherigen Gärtnerei an der B 472 entstehen. Ursprünglich sollte das Hotel nahe der B 16 in Richtung Füssen gebaut werden, aber hier kam es zu Anliegerprotesten und Anbindungsproblemen. Die Investoren freuen sich nun über einen freien Alpenblick und sehen auch hohen Bedarf an der...

  • Marktoberdorf
  • 27.01.14
26×

Diskussion
Drei Standorte für höchstens acht Windräder in Marktoberdorf

Nach langer Diskussion hat der Marktoberdorfer Stadtrat die Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen festgelegt. Von ursprünglich elf Gebieten blieben drei übrig, die östlich von Bertoldshofen liegen. Auf ihnen können maximal acht Windräder gebaut werden. Dieses Ergebnis soll nun in den Flächennutzungsplan aufgenommen werden. Rund 1.000 Stellungnahmen von Bürgern waren dazu eingegangen. Mehr zu den Flächennutzungsplan finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 11.12.2013 (Seite 25). Die...

  • Marktoberdorf
  • 10.12.13
33×

Landrat
Ostallgäu will Windkraft voranbringen

Im Landkreis Ostallgäu wird jetzt laut Mitteilung des Landratsamtes die Windkraft 'weitgehend unabhängig vom Regionalplan vorangebracht'. Nachdem es dort immer wieder zu Verzögerungen bei der Festlegung der Standorte kommt, seien im Ostallgäu einige Kommunen in enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt auf eine eigene Bauleitplanung ausgewichen. Landrat Johann Fleschhut: 'Wir müssen jetzt handeln und festlegen, wo Anlagen sinnvoll und maßvoll sind, sonst sind einige Standorte nicht mehr wie...

  • Marktoberdorf
  • 23.07.13
392×

Klinikschließung
Füssener Augenarzt hat neue Räume für ambulante Augen-OPs in Sicht

Dr. Jürg Brändle kann weiter operieren – Verhältnis mit den Kliniken gestört Der Füssener Augenarzt Dr. Jürg Brändle kann seine Patienten weiter ambulant operieren. Für Injektionen nutzt er Räume von Dr. Martin Metzger im alten Landratsamt in Füssen, für andere Eingriffe die Tagesklinik in Buchloe. Das Verhältnis zwischen Brändle, der seit Ende Juni nicht mehr in Marktoberdorf operieren kann, und den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren angespannt. Beide Parteien könnten sich vor Gericht...

  • Marktoberdorf
  • 10.07.13
22×

Erneuerbare Energien
Standortsuche für Windkraft in Marktoberdorf: Sechs Flächen in Prüfung

Stadtrat folgt Empfehlung des Planungsburos – Schwerpunkt im Osten Vor allem Flächen im Osten der Kernstadt gelten noch als denkbare Standorte für Windkraftanlagen. Ob diese auch noch Bestand haben, wenn sich Behörden und Bürger dazu äußern, soll die Beteiligung der Öffentlichkeit zeigen. Der Stadtrat hat nun jedenfalls beschlossen, mit sechs Vorschlägen ins weitere Verfahren zu gehen - auch wenn noch die eine oder andere Fläche gestrichen werden könnte. Als die Flächensuche begann, waren im...

  • Marktoberdorf
  • 01.07.13
29×

Stadtrat
Marktoberdorf stellt Platz für Asylbewerber zur Verfügung

Heim für Asylbewerber im Norden Im Norden Marktoberdorfs am Rande des Gewerbegebiet entsteht ein Übergangsheim für Asylbewerber. An dem geplanten Standort an der Schwabenstraße und Nordstraße standen bis 2003 bereits Baracken für Asylbewerber. Die Genehmigung für das Heim sei auf sechs Jahre befristet. 'Wir sind froh, dass der Antrag durchgegangen ist und bedanken uns bei der Stadt', sagte Landrat Johann Fleschhut im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung. Der Zustrom der Asylbewerber habe sich im...

  • Marktoberdorf
  • 26.06.13
21×

Erneuerbare Energie
Windkraft: Marktoberdorf verfolgt fünf Suchräume weiter

Die Stadt Marktoberdorf treibt ihre Windkraft-Pläne voran. Das ist das Ergebnis der Ratssitzung, in der mit breiter Mehrheit beschlossen wurde, alle fünf Gebiete weiterzuverfolgen, die laut beauftragtem Planungsbüro Sieber als Konzentrationsflächen in Frage kommen. Alle fünf liegen im Osten oder Nordosten Marktoberdorfs. Mit dem entsprechend geänderten Entwurf des Flächennutzungsplans (FNP) geht die Stadt in die formelle Anhörung. Das bedeutet, dass der Entwurf einen Monat öffentlich ausgelegt...

  • Marktoberdorf
  • 11.05.13
27×

Energie
Rückenwind für neue Rotoren im Ostallgäu

18 Anlagen drehen sich bereits im Ostallgäu – 28 weitere Windräder sind im Genehmigungsverfahren 18 Windräder mit einer Nennleistung von 23,8 Megawatt drehen sich bereits im Ostallgäu. Doch schon bald könnten es deutlich mehr werden: Ein Windrad mit 3 MW ist bereits genehmigt, für zwölf weitere Anlagen mit 33,4 MW Nennleistung läuft das immissionsschutzrechtliche Verfahren. Für 15 weitere Anlagen unbekannter Leistung gibt es Vorbescheidsanträge. Damit könnte sich die Zahl der Rotoren im...

  • Marktoberdorf
  • 15.04.13
66×

Marktrat
Wohin mit dem Supermarkt in Unterthingau?

'Das ist ein Kasperltheater', sagte Unterthingaus Markträtin Dorothea Niehoff-Mutzel in Richtung Bürgermeister Wolfgang Schramm. Dieser hatte das Thema Supermarkt für die jüngste Marktratssitzung wieder auf die Tagesordnung gesetzt und auf eine Abstimmung gedrängt. 'Ich will einen Grundsatzbeschluss, ob ein Supermarkt in Unterthingau gewünscht ist oder nicht', begründete er. In der vorigen Sitzung habe man ja nur über den Standort am Ortseingang von Geisenried kommend abgestimmt. In der...

  • Marktoberdorf
  • 23.05.12
23×

Windkraft
Bernbeuren soll mit Nachbargemeinden nach Standorten für Windkraft suchen

Bernbeuren nicht in Vorranggebiet Über die aktuellen Aussagen im Regionalplan Oberland bezüglich der Errichtung von Windkraftanlagen informierte Bernbeurens Bürgermeister Heimo Schmid den Gemeinderat. Die auf der Gemarkung von Bernbeuren vorgesehenen Flächen befänden sich in einem restriktiven Bereich und seien deshalb eingeschränkt nutzbar und nach Definition 'sensibel zu behandeln'. Zusammen mit den Nachbargemeinden geeignete Grundstücke und gemeinsame Konzentrationsflächen für mögliche...

  • Marktoberdorf
  • 19.03.12
25×

Atomausstieg
Atomausstieg: VWEW suchen 50 Standorte für Windräder im Ostallgäu

Frischer Wind für Energieversorgung Die Energiewende wird auch das Ostallgäu verändern. Da die Stromerzeugung aus Wasserkraft weitgehend ausgereizt ist, rückt die Windenergie stärker in den Fokus. Derzeit sind im Landkreis 18 Anlagen im Betrieb und zwei Anlagen (Bidingen und Ronsberg) im Genehmigungsverfahren. Aus weiteren sechs Gemeinden liegen informelle Anfragen vor. Hinzu kommen interne Überlegungen in vielen Kommunen. Auch die Stadt Marktoberdorf hat die Standortsuche intensiviert. Stark...

  • Marktoberdorf
  • 01.02.12
231×

Jahresabschluss Arbeitsjubilare geehrt und erfolgreiches Jahr gefeiert – Räumliche Expansion am Standort Marktoberdorf geplant
Firma Minck: Gute Geschäfte und treue Mitarbeiter

Unter dem Motto 'Fest arbeiten – Feste feiern' fand auch heuer die Jahresabschlussfeier der Firma Minck Elektro- und Fernmeldetechnik GmbH statt. Sie sollte, wie alle Feste des Marktoberdorfer Unternehmens, ein Dankeschön an die Mitarbeiter sein und den Gemeinschaftssinn stärken. Zugleich ist die Feier eine Betriebsversammlung, in der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Informationen über die Firma und das Betriebsgeschehen erhalten. Außerdem werden Arbeitsjubilare, aber auch besondere...

  • Marktoberdorf
  • 24.12.11
30×

Marktoberdorf
Stadt Marktoberdorf will Windkraft kanalisieren

Mit einem 'sehr, sehr dynamischen Thema', wie es Hubert Sieber vom gleichnamigen Planungsbüro beschrieb, beschäftigte sich der Stadtrat in seiner Weihnachtssitzung: der Nutzung von Windkraft. Es galt, den Flächennutzungsplan so zu ändern, dass die Stadt den Bau großer Anlagen, die auch das Landschaftsbild beeinflussen, kanalisieren kann. Denn laut Baugesetzbuch gelten auch solche Anlagen als privilegiert. Hintergrund ist, dass die Staatsregierung einen Windatlas erstellen will, in der die...

  • Marktoberdorf
  • 14.12.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ