Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

Lokales
Animation: Wege und Straßen im Neubaugebiet am alten Marktoberdorfer Krankenhaus werden gepflastert.

Stadtentwicklung
Wege und Straßen im Neubaugebiet am alten Marktoberdorfer Krankenhaus werden gepflastert

Der Stadtentwicklungsausschuss hat dafür gestimmt, für den gemeinsamen Bereich von Straße und Gehweg im künftigen Neubaugebiet am ehemaligen Marktoberdorfer Krankenhaus Granitpflaster zu verwenden. Auch jenes Granitpflaster, das ursprünglich in der westlichen Georg-Fischer-Straße verlegt werden sollte und nun schon seit Jahren am Bauhof lagert. Das Projekt war seinerzeit geplatzt, die Steine waren aber schon gekauft. 2.500 Quadratmeter sind es. Benötigt werden für das Krankenhausgelände...

  • Marktoberdorf
  • 07.11.19
  • 1.158× gelesen
Lokales
Wegen Personalmangels dauert es in Marktoberdorf mit der Umsetzung der Bebauungspläne.

Debatte
Wegen Personalmangel: In Marktoberdorf dauert es mit der Umsetzung der Bebauungspläne

Am Ende einigten sich Stadträte und Verwaltung auf die Formulierung „so zügig wie möglich“. Dem vorausgegangen war im Stadtentwicklungsausschuss eine angeregte, teils verbitterte Debatte darüber, welcher Bebauungsplan in Marktoberdorf in welcher Reihenfolge vom Bauamt realisiert werden soll. Demnach ist Sulzschneid frühestens 2023/24 an der Reihe. „Die warten dort seit 30 Jahren. Das ist ein Unding“, wetterte Wolfgang Hannig (SPD). Keine zwei Meinungen gab es darüber, dass zunächst die...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.19
  • 2.125× gelesen
Lokales
Auch um die Entwicklung der Füssener Innenstadt soll sich der neue Stadtentwickler kümmern. Doch er hat noch viele andere Aufgaben.

Marketing
Füssens Kommunalpolitiker wollen einen Stadtentwickler

Einen Citymanager, der sich hauptamtlich um die Entwicklung der Füssener Innenstadt kümmert – das ist seit geraumer Zeit im Gespräch. Doch inzwischen wurde der Gedanke weiterentwickelt: Jetzt ist nicht mehr vom Citymanager die Rede, sondern von einem Stadtentwickler, der ganz Füssen im Blick haben soll. Darüber hinaus soll es auch um ein ganzheitliches Stadtmarketing-Konzept gehen, erläuterte Hauptamtsleiter Peter Hartl im Stadtrat. Die Kommunalpolitiker befürworteten mit 21:2 Stimmen die...

  • Füssen
  • 02.10.19
  • 407× gelesen
Lokales
Die unbebaute Fläche zwischen Festspielhaus und den Straßen im Füssener Norden treibt die Kommunalpolitiker um: Vor einigen Jahren war dort das Allgäuer Dorf geplant. (Archivbild)

Stadtentwicklung
Bezahlbare Mietwohnungen in Füssen: Bürgermeister Iacob will neue Siedlung im Norden voranbringen

Man muss nicht mit prophetischen Gaben ausgestattet sein, um zu wissen: Bezahlbarer Wohnraum wird eines der Hauptthemen im langsam anlaufenden Füssener Kommunalwahlkampf sein. Schon jetzt positionieren sich hierzu Parteien. Ein Akteur, der nicht mehr in den Wahlkampf ziehen muss, will möglichst schnell bei diesem Thema vorankommen: Bürgermeister Paul Iacob. „Wir brauchen Mietwohnraum, der bezahlbar ist“, sagt der Rathauschef. Das Ziel erreichen will er auf den Flächen, auf denen einst das...

  • Füssen
  • 24.09.19
  • 1.828× gelesen
Lokales
Die Erschließung der Halde-Nord in Kempten soll etwa 30 Millionen Euro kosten (Symbolbild).

Stadtentwicklung
Erschließung der Halde-Nord in Kempten soll etwa 30 Millionen Euro kosten

Die nächste Verzögerung beim derzeit größten Kemptener Baugebiet „Halde-Nord“: Auf den 100.000 Quadratmetern sollen jetzt wieder mehr Wohnungen und Einfamilienhäuser entstehen als zuletzt geplant. Vor dem Beschluss im städtischen Bauausschuss argumentierten Verwaltung und Stadträte hauptsächlich damit, dass die Umplanung der Wohnraumnot geschuldet sei. Tatsächlich steckt allerdings ein anderes Problem dahinter: Die Erschließung des Baugebiets mit Straßen, Kanälen und Versorgungsleitungen...

  • Kempten
  • 19.09.19
  • 2.852× gelesen
Lokales
Bei der Rundfahrt mit OB Thomas Kiechle wurden die Teilnehmer auch durch die Stadtgärtnerei geführt.

Information
OB Kiechle erklärt Kemptens Stadtentwicklung in einer Busrundfahrt

Wenn der Bus für 35 Kilometer drei Stunden braucht, kann das im Stau auf der A 7 quälend lang sein. Wie kurzweilig die gleiche Zeit auf einer Tour durch Kempten verfliegen kann, erlebten jetzt 65 Teilnehmer einer Rundfahrt. Eingeladen hatte die Stadt, die Plätze waren ruckzuck ausgebucht. „Das Wetter könnte besser nicht sein“, scherzte Oberbürgermeister Thomas Kiechle zur Begrüßung, als starker Regen einsetzte. Tatsächlich machte das den Passagieren im bequemen Doppeldecker nichts aus. Alle...

  • Kempten
  • 05.08.19
  • 491× gelesen
Lokales
Vegetarisches Grillgut zu verzehren ist zur Zeit am Illerdamm verboten.

Heimatreporter-Beitrag
Kempten muss attraktive Freiräume für Jugendliche bieten

Vergangenen Samstag setzte die Bereitschaftspolizei mit massiver Mannschaftsstärke das bestehende Grill- und Alkoholverbot am Illerdamm durch. Die Stadt Kempten erließ vor kurzem eine neue Grünanlagenverordnung. Diese beschreibt in öffentlichen Kemptener Parks ein Verbot von Alkohol und offenes Feuer. Franziska Maurer, Sprecherin Grüne Jugend Allgäu verurteilt: "Ein allgemeines Alkoholverbot in allen Grünanlagen beschneidet nicht nur die Kemptner Jugendlichen zu sehr in ihrer...

  • Kempten
  • 07.06.19
  • 477× gelesen
Lokales
Dauerbaustelle in Sonthofen: die Generaloberst-Beck-Kaserne.

Bundeswehr
Stadtentwicklung Sonthofen bleibt wegen Kaserne für Gartenschau blockiert

Sonthofen lässt es keimen. So könnte ein Slogan für die Landesgartenschau lauten. Doch das Einzige, was seit vielen Jahren keimt, ist die Hoffnung. Bereits seit 2012 laufen Gespräche dazu. Dass so lange nichts vorwärtsgeht, liegt nicht am Rathaus, sondern an der Bundeswehr. Die hat bis heute nicht verbindlich erklärt, wann sie die Grünten- und die Jägerkaserne räumen will. 2023 ist aktuell das Ziel. Bekannt ist nur, dass die Um- und Neubauten auf der Generaloberst-Beck-Kaserne ein teurer Spaß...

  • Sonthofen
  • 06.04.19
  • 4.563× gelesen
Lokales
Baustelle in Kaufbeuren

Stadtentwicklung
Kaufbeurer Stadtrat in Baulaune

Die Haushaltpläne der Stadt bringen es auf knapp 1000 Seiten und 2200 Gramm Gewicht. Zumindest in gedruckter Form. Was sich zwischen erster und letzter Seite verbirgt, spricht aus Sicht von Oberbürgermeister Stefan Bosse für eine „grundsolide Finanzpolitik“. Mit der einstimmigen Verabschiedung des Haushalts 2019 setzten in der jüngsten Sitzung deshalb auch die meisten Fraktionschefs zu Lobeshymnen an. Tenor: Es sei eine Balance zwischen dem Einsatz der begrenzten Mittel und vieler Wünsche...

  • Kaufbeuren
  • 27.03.19
  • 1.406× gelesen
Lokales
Neun Gebäude stehen auf dem Gelände des ehemaligen Versorgungslagers an der Ulmer Straße, die meisten aus den 60er-Jahren. 2016 hat die Bundeswehr das Areal verlassen. Ein Fachmarktzentrum mit zusätzlichen Sport- und Freizeitflächen könnte dort entstehen. Darüber grübeln die Kommunalpolitiker aber noch.

Stadtplanung
Fachmärkte in Kempten bleiben in der Warteschleife

Eine Warteschleife hat die SPD im Bauausschuss erwirkt, als es um das angedachte Fachmarktzentrum an der Ulmer Straße ging. Vor einem Grundsatzbeschluss bat sich Stadtrat Siegfried Oberdörfer Bedenkzeit aus. Kopfschütteln erntete er dafür von vielen Ratskollegen, auch wenn sie letztlich zustimmten, erst in einem Monat eine Entscheidung zu treffen. Investor Walter Bodenmüller zeigte sich am Mittwoch perplex. Zum ehemaligen Versorgungslager der Bundeswehr kursieren seit Monaten Pläne. Bodenmüller...

  • Kempten
  • 14.03.19
  • 2.390× gelesen
  •  1
Lokales
Vor dem Dachser-Kreisel im Norden der Stadt fließt allmorgendlich der Verkehr nur zäh. Der ständig weiter zunehmende Verkehr von der Nord-Spange verschärft die Situation.

Stadtentwicklung
Über den Dachser-Kreisel im Norden von Kempten rollen täglich 20.000 Autos

In den kommenden Jahren werden es noch viel mehr. Deshalb soll es einen „Turbo“-Ausbau geben Kempten Wenn es um überlastete und staugefährdete Einfallstraßen nach Kempten geht, wird viel über die B19 von Waltenhofen aus diskutiert. Die Memminger Straße ist kein politisches Thema, obwohl sich der Verkehr morgens von Zollhaus bis zum sogenannten Dachser-Kreisel zäh dahin quält. Dieser Kreisverkehr ist zum Nadelöhr geworden, seitdem zu den Pendlern aus den nördlichen Umlandgemeinden über die...

  • Kempten
  • 25.01.19
  • 362× gelesen
Lokales
Ein Investor möchte der Brache rund um die Zeppelinhalle neues Leben einhauchen. Aber er möchte schnell mit den Bauarbeiten beginnen.

Brauereigelände
Zeppelinhalle & Co: Kaufbeurer Stadtrat entscheidet über künftige Planungen am Afraberg

Wie es mit dem Bauvorhaben auf dem alten Brauereigelände am Kaufbeurer Afraberg weitergeht, entscheidet sich in der Stadtratssitzung am Dienstag. Oder stellt sich gar die Frage, ob die Pläne für einen neuen kleinen Stadtteil dort überhaupt eine Zukunft haben? Investor Florian Biasi lehnt einen städtebaulichen Wettbewerb jedenfalls kategorisch ab. Das hat er in einem Brief an die Rathausspitze dieser Tage noch einmal deutlich gemacht. Biasi plant auf der Brache bis zu 350 Wohneinheiten, eine...

  • Kaufbeuren
  • 17.12.18
  • 1.074× gelesen
Lokales
Still ruht die Ari-Kaserne! So wird es auch noch länger bleiben, denn der Bund gibt die Flächen derzeit nicht frei.

Stadtentwicklung
Beim Kemptener Kasernengelände geht immer noch nichts voran

Vor sieben Jahren fiel die Entscheidung, den Bundeswehr-Standort Kempten aufzulösen. Vor fünf Jahren begannen die Planungen für die Nutzung der Kasernenareale. Mittlerweile ist die Firma Soloplan in das frühere Kreiswehrersatzamt eingezogen. Die Sozialbau baut im ehemaligen Lazarett am Haubensteigweg Wohnungen. Das war’s dann erst einmal. Weitere Vorhaben im Bereich der Ari-Kaserne an der Kaufbeurer Straße bleiben vorerst in der Schublade. Der Grund: Das Gelände wird von der zuständigen...

  • Kempten
  • 07.11.18
  • 2.346× gelesen
Lokales
Die Kaufbeurer Wirtschaftsreferentin Caroline Moser.

Wirtschaft
Kaufbeurer Wirtschaftsreferentin Caroline Moser bevorzugt kurze Wege

Seit rund zehn Monaten ist Caroline Moser Wirtschaftsreferentin der Stadt Kaufbeuren. Im Interview plädiert sie für eine schnelle Verwaltung, kurze Wege und die stete Suche nach Lösungen – etwa im Hinblick auf die sehr begrenzten Gewerbeflächen auf dem Gebiet der Wertachstadt. Welche Bereiche ihr in ihrem vielfältigen Zuständigkeitsgebiet besonders am Herzen liegen, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 25.10.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Kaufbeuren
  • 24.10.18
  • 678× gelesen
Lokales
Der Franziskus Kindergarten wurde 1898 gebaut und war veraltet. Jetzt soll er abgerissen werden. Dafür wurde ein größerer gebaut – der ist aber schon wieder voll. Eine Folge des Wachstums in Buchloe.

Stadtentwicklung
Stadt Buchloe: Wachstum mit Herausforderungen

Die Stadt Buchloe wird immer größer. Doch diese Entwicklung bringt auch neue Herausforderungen bei der Kinderbetreuung, dem Flächenverbrauch und dem Wohnraumangebot, erklärte Stadtoberhaupt Josef Schweinberger bei der Bürgerversammlung. Buchloe wächst – bei der Zahl der Einwohner, der Kinder, der Fahrzeuge oder der Baugebiete. Das ist einerseits gut, denn auch die Einnahmen der Stadt steigen, erklärte Bürgermeister Josef Schweinberger zum Auftakt der Buchloer Bürgerversammlungen im Gasthaus...

  • Buchloe
  • 23.10.18
  • 407× gelesen
Lokales
Grafhof (links) und ein altes Haus an der Meichelbeckstraße (rechts unten) stehen leer. Welches Potenzial sie bergen, zeigt das Berta-Fendt-Haus (rechts oben), das sich zu einem Wohnhaus gemausert hat. Eine Bestandsaufnahme soll aufzeigen, wo Grünflächen sind und wie Grundstücke besser genutzt werden können.

Stadtentwicklung
Marktoberdorf will schlummernde Potenziale wecken

Das Berta-Fendt-Haus in der Marktoberdorfer Poststraße: Aus einem in die Jahre gekommenen Geschäftshaus ist ein ansprechendes Gebäude mit Wohnungen geworden. „Das Weitblick“: Aus der Brache auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei entstand ein Hotel, das Strahlkraft über Marktoberdorf hinaus hat. Das sind nur zwei Beispiele dafür, wie nach dem Motto „aus Alt mach Neu“ Wohnraum geschaffen werden kann und wie ein Gewerbebetrieb entstehen kann, ohne unbebauten Grund zu versiegeln. Dies...

  • Marktoberdorf
  • 16.10.18
  • 1.299× gelesen
Lokales
Der Berliner Platz in Kempten.

Stadtentwicklung
Zukunftsprojekt Berliner Platz in Kempten: Es wird geplant, auch wenn vieles noch nicht ausdiskutiert ist

Außerhalb der Innenstadt wird am Berliner Platz und den Flächen drum herum in den kommenden Jahren die größte Entwicklung Kemptens stattfinden. Die Stadträte machten jetzt den Weg für weitere Planungs- und Baukonzepte frei – ungeachtet der Tatsache, dass in Teilbereichen noch gar nicht klar ist, was dort möglich ist oder eben auch nicht. Völlig neu gestaltet, wie zunächst angedacht, wird Kemptens meistbefahrene Kreuzung nicht. Das ist zu teuer. Vermutlich werden aber Fahrbahnen des...

  • Kempten
  • 02.10.18
  • 996× gelesen
Lokales
Bilgi Dikkaya-Kaufmann ist neue Citymanagerin in Kaufbeuren.

Zuwachs
Kaufbeurer Citymanagement verteilt sich auf mehrere weibliche Schultern

Drei Stadtmanager hat die Stadt Anfang des Jahrtausends verschlissen. Dann wurde die Stelle abgeschafft. Seit 2005 gab es stattdessen einen Geschäftsführer des Verkehrsvereins, der sich seit 2009 Kaufbeuren Tourismus und Stadtmarketing nennt. Rainer Hesse füllte die Stelle aus, bis er heuer kündigte. Zu seiner Nachfolgerin wurde Verena Ridder bestellt. Sie ist allerdings nicht mehr bei der Stadt, sondern beim Verein angestellt. Bei ihrer Vorstellung betonte dessen Vorsitzender Ulf Jäkel,...

  • Kaufbeuren
  • 30.08.18
  • 697× gelesen
Lokales
Altes Feuerwehrhaus in Bolsterlang

Pläne
Bolsterlanger diskutieren über Neubau von Feuerwehrhaus und Bauhof

Rund 60 Bolsterlanger waren am Donnerstagabend in den Festsaal des Kitzebichl gekommen, um sich über die Dorferneuerung sowie den Neubau von Feuerwehrhaus und Bauhof zu informieren. Die beiden Gebäude sollen 2019 hinter dem Gemeindezentrum errichtet werden, die Dorferneuerung ist für 2020/21 geplant. Für Diskussionsstoff sorgte das Obergeschoss für den Bauhof: „Dort könnte ein Mehrzweckraum entstehen und der Schützenverein unterkommen“, informierte Bürgermeisterin Monika Zeller. Das...

  • Oberstdorf
  • 09.06.18
  • 405× gelesen
Lokales
Wird die Chapuis-Villa zur Römer-Villa?

Stadtentwicklung
Wird die Kemptener Chapuis-Villa zur Römer-Villa?

Die denkmalgeschützte Chapuis-Villa an der Füssener Straße steht leer, seit der Verein für Körperbehinderte seine Kemptener Einrichtungen in der Immenstädter Straße konzentriert hat. Der Pachtvertrag läuft zwar noch bis 2021, doch die Stadt wird das markante Gebäude eventuell vorzeitig zurücknehmen und in ein Konzept für die Darstellung der römischen Geschichte Kemptens einbinden, bestätigte Oberbürgermeister Thomas Kiechle auf Anfrage der Allgäuer Zeitung. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Kempten
  • 09.06.18
  • 725× gelesen
Lokales
Wo tut sich was, wo nicht – mit Projekten, die längst politisch entschieden sind? Immer noch nichts zu sehen ist im Baugebiet Halde-Nord.

Stadtentwicklung
Das Kemptener Baureferat hat viele Vorhaben abzuarbeiten

Eine Rangliste wäre gut. Eine Liste, was im städtischen Baureferat Priorität hat. Das wünscht sich nicht nur Stadtrat Helmut Hitscherich (UB/ÖDP). Das wollen auch viele Bürger wissen. Doch die Kapazitäten im Baureferat sind begrenzt, hört man. Zu viele Projekte müssten bearbeitet werden. Es gebe Engpässe. So ist es mittlerweile Standard, auch Bebauungspläne nach außen zu vergeben. Doch was ist mit jenen Projekten, die längst abgesegnet sind? Wann sind sie endlich fertig? Tim Koemstedt hat...

  • Kempten
  • 08.05.18
  • 489× gelesen
Lokales
Symbolbild Polizei

Stadtentwicklung
Polizei Kaufbeuren bald beim Bahnhof?

Es gibt neue Ideen für die künftige Gestaltung des Bahnhofs samt Umfeld: Im Nordosten könnte ein neues Gebäude für die Polizeiinspektion Kaufbeuren entstehen. Es würde zusammen mit dem geplanten Landesamt für Finanzen und einem Investoren-Gebäude sozusagen den Rahmen für eine Mobilitätsdrehscheibe bilden. Die Stadtverwaltung will diesen Rahmenplan im nächsten Bauausschuss am 8. Mai öffentlich vorstellen. Ob die Verwirklichung gelingt, bleibt allerdings offen. Laut Oberbürgermeister...

  • Kaufbeuren
  • 02.05.18
  • 945× gelesen
Lokales
Ein zentrumsnahes Gelände mit ungeahnten Entwicklungsmöglichkeiten liegt der Prälat-Götz-Straße: Die Fürstenschule zum Beispiel, hat Raumbedarf. Ein Gebäude neben dem Meckatzer Bräuengel, in dem früher die Tanzschule Huber zuhause war, gehört genauso wie eine kleine Fläche am linken Bildrand einem Investor. Dazwischen liegt der öffentliche Parkplatz der Stadt Kempten.

Stadtentwicklung
In der Prälat-Götz-Straße in Kempten sollen Wohnen, Parkplätze und Schulerweiterung zusammengebracht werden

Wohnen, Parken, Schulerweiterung – unter diesen drei Schlagworten wird derzeit ein Großprojekt in der Prälat-Götz-Straße auf den Weg gebracht. Die Grundstücke in der zentrumsnahen und daher höchst lukrativen Lage gehören der Stadt und einem privaten Investor. Dessen bisherige Ideen waren von der Stadtverwaltung verworfen worden. Inzwischen hat die Sozialbau als Wohnungsbaugesellschaft der Stadt die Konzeptplanung übernommen. Wie viele Überlegungen bei der Bebauung dieser Fläche mit...

  • Kempten
  • 02.05.18
  • 465× gelesen
Lokales
Baustelle im Kaufbeuren

Stadtentwicklung
Stillstand und Bewegung: Großbaustelle im Kaufbeurer Zentrum

Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Doch von Ruhe keine Spur. Stattdessen sind die Baumaschinen aufgefahren. Ausnahmezustand in der Straße Am Graben im Zentrum, die zurzeit für die Anbindung des Forettle-Centers hergerichtet wird. Mittendrin: mehrere Anlieger – Ladenbetreiber, Geschäftsleute und Gastronomen, die ganz unterschiedlich von den Bauarbeiten betroffen sind. „Hinterher wird alles schöner“, sagt der Unternehmer Bashkim Zeqiri. Werner Bergmeier, der täglich aus dem südlichen...

  • Kaufbeuren
  • 03.04.18
  • 2.577× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019