St Mang Platz

Beiträge zum Thema St Mang Platz

468×

Museum
Erasmus-Kapelle in Kempten zieht viele Besucher an

Die Erasmus-Kapelle zieht inzwischen mehr Besucher an als das Allgäu-Museum. Die Multimedia-Schau mit den 'sprechenden Mauern' unter dem St.-Mang-Platz haben sich im vergangenen Jahr 15.000 Menschen angeschaut. Ursprünglich sollte der Besucher-Service für das jüngste der Kemptener Museumsangebote allein durch ehrenamtliche Helfer bestritten werden. Das hat aber nicht geklappt. 33.000 Euro wurden im vergangenen Jahr an Aufwandsentschädigungen gezahlt. In den starken Zeiten sind zwei Führer...

  • Kempten
  • 27.11.13
14×

Kunst
Graffiti Installation und Live Show am Kemptener St. Mang Platz

Heute Abend wird am Kemptner St. Mang Platz eine Graffiti-Installation enthüllt. Gestaltet wurde sie vom Füssener Künstler Robert Wilhelm. Die Enthüllung der Installation wird durch die Geschäftsleitung der Allgäuer Überlandwerk GmbH, die die Kunstaktion ermöglicht hat, vorgenommen. Künstler Robert Wilhelm erläutert zudem in einem Rundgang seine Graffiti-Kunst. Die Installation und Live Show beginnt um 18:00 Uhr

  • Kempten
  • 11.05.13
22×

Kempten
Maienkirschen am St.-Mang-Platz gepflanzt

Auf dem St.-Mang-Platz in Kempten sind am Vormittag zwei Japanische Maienkirschen gepflanzt worden. Die beiden Bäume sollen für mehr 'grün' auf dem Gelände in der Altstadt sorgen. Diesen Wunsch hatten die Kemptener Bürger bei einer Begehung des Platzes mit Oberbürgermeister Ulrich Netzer geäußert. Weiter wird jetzt noch abgerundetes Oberflächenmaterial auf dem St.-Mang-Platz verteilt. Auch das war ein Anliegen der Bürger.

  • Kempten
  • 28.11.11
35×

St.-Mang-Platz
St.-Mang Platz in Kempten: Verbesserungen geplant

Mehr Bänke und Grün Prinzipiell würde den Bürgern der St.-Mang-Platz gefallen. Dieser Meinung zumindest ist Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann nach einer kürzlichen Diskussion mit Bürgern und Vertretern der Stadtverwaltung auf dem St.-Mang-Platz. «Ein schön gestalteter Platz» habe es da von zahlreichen Interessierten geheißen. Kleine Ergänzungen freilich wurden gewünscht - und dem will die Verwaltung jetzt (nach Genehmigung im Bauausschuss) auch nachkommen: An der Westseite des Platzes sollen...

  • Kempten
  • 05.07.11
72× 2 Bilder

St.Mang-Platz
St.Mang-Platz: Bürger diskutieren nach der Neugestaltung mit der Verwaltung

Keine Ablehnung, aber Kritik «Es gibt keine fundamentale Ablehnung - nur einige Kritikpunkte.» Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer brachte nach einem zweistündigen Ortstermin am St. Mang-Platz das Ergebnis auf den Punkt. In Gesprächen und Workshops habe die Stadt die Meinungen der Anwohner abgefragt - und sie in die Planungen integriert: «Wir haben die Gestaltung so umgesetzt, wie wir sie mit den Bürgern entwickelt haben.» Manche, die sich jetzt beim Ortstermin kritisch äußerten, seien...

  • Kempten
  • 30.06.11

Füssen
Keine akute Gefährdung am Mang-Vorplatz

Der marode Lichtschacht am Vorplatz der Pfarrkirche St. Mang ist nicht akut gefährdet. Das betonen Bürgermeister Paul Iacob und Stadtbaumeister Theo Fröchtenicht nach einem Ortstermin mit Experten. Wie berichtet, hatte der Historische Verein Alt Füssen Alarm geschlagen: Bei starken Niederschlägen könnte es in dem Abschnitt des Lichtschachtes nahe des Kirchenportals zum Erdbruch kommen.

  • Kempten
  • 08.05.10

Füssen
Neuer Anlauf für ein Uralt-Projekt

Otto Wanner, Dr. Paul Wengert, Christian Gangl und nun Paul Iacob. Er ist der vierte Bürgermeister, der sich an ein Uralt-Projekt im Herzen Füssens wagt: Der marode Vorplatz vor der eindrucksvollen Kirche St. Mang soll endlich saniert werden. Doch noch sind viele Hürden zu nehmen, ehe das Vorhaben realisiert werden kann.

  • Kempten
  • 13.06.09

Füssen
Uralt-Projekt endlich realisieren

Seit 1987 wurde viel diskutiert und mitunter gestritten - doch getan hat sich nichts: Noch immer wirkt der Platz vor der eindrucksvollen Kirche St. Mang im Herzen von Füssen marode. Nun will Bürgermeister Paul Iacob das Uralt-Projekt aufgreifen und die Weichen für eine Neugestaltung des im städtischen Besitz befindlichen Platzes stellen. Denn dieser sei «schäbig».

  • Kempten
  • 12.06.09
30× 2 Bilder

Kempten
«Historischen Schatz nicht einfach beerdigen»

Hätten die gut 100 Kemptener bestimmen dürfen, ein unterirdischer Schauraum wäre bereits beschlossene Sache: Kein einziger sprach sich bei der Bürgerinformation am Dienstagabend dafür aus, die archäologischen Funde am St. Mang-Platz wieder zuzuschütten. Vielmehr wandten sich die Besucher mit eindringlichen Appellen an die Stadträte und forderten, die «Chance» zu ergreifen und einen Schauraum zu bauen. Wie berichtet, wurden am St. Mang-Platz die Reste der mittelalterlichen Doppelkapelle St....

  • Kempten
  • 19.02.09

Kempten
Bürger sprechen sich für Schauraum am St. Mang-Platz aus

Klar für einen archäologischen Schauraum am St. Mang-Platz haben sich gestern Abend die Kemptener bei einer Bürgerinformation ausgesprochen. Gut 100 Besucher hauptsächlich aus der Altstadt waren gekommen, um sich über die Funde aus dem Mittelalter und die beiden Varianten - verfüllen für 350000 Euro und ausstellen für 1,4 Millionen Euro - zu informieren.

  • Kempten
  • 18.02.09

Kempten
Hold: Funde öfter offen halten

Gibt es im Konzept für einen archäologischen Schauraum auf dem St. Mang-Platz auch Möglichkeiten für einen Kassenbereich und eine Garderobe? Das will Stadtrat Alexander Hold (Freie Wähler) wissen und hat deshalb einen entsprechenden Antrag an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer gestellt. Hintergrund ist, dass Hold so die Möglichkeit offen halten will, dass der Schauraum nicht nur im Zuge von Stadtführungen, sondern auch zu regelmäßigen Öffnungszeiten besichtigt werden könnte.

  • Kempten
  • 17.02.09
20×

Kempten
AZ-Leser: Mehrheit für Schauraum

Ausstellen oder zuschütten? Diese Frage steht heute Abend ab 19 Uhr bei der Bürgerinformation zum St. Mang-Platz im Mittelpunkt. Im evangelischen Gemeindezentrum werden die beiden Varianten - Schauraum für 1,4 Millionen Euro und Verfüllen für 350000 Euro - vorgestellt. Wir haben im Vorfeld unsere Leser aufgerufen, uns ihre Meinung zum St. Mang-Platz zu sagen. Zahlreiche Kemptener und einige Oberallgäuer haben sich per Mail, Fax und Brief gemeldet. Das Ergebnis: Rund 70 Prozent sprechen sich für...

  • Kempten
  • 17.02.09

Kempten
Ausstellen oder zuschütten hieß es schon einmal

Geschichte wiederholt sich in der Stadt: Ausstellen oder zuschütten (wie derzeit am St. Mang-Platz diskutiert) war schon einmal die Frage. Vor 17 Jahren nämlich, als es um die Zukunft der Kleinen Thermen auf dem Lindenberg ging. Rund 1,33 Millionen Euro (2,6 Millionen Mark) kostete die Überdachung - da auch damals die Mittel knapp waren, wurde heftig um das Projekt gerungen.

  • Kempten
  • 13.02.09
41× 2 Bilder

Kempten
Im Beinhaus Geschichte mit allen Sinnen erleben

Die Besucher gelangen über eine schmale Treppe in den Untergrund. Nach einem Vorraum treten sie in das Gewölbe mit dicken Mauern, die von der Rückseite her beleuchtet werden. Als die kleine Gruppe komplett versammelt ist, wird es dunkel. Plötzlich sind Geräusche zu hören: eine Tür, die mit einem schweren Schlüssel aufgeschlossen wird, schlurfende Schritte. Dann zeigen sich an Wänden, Decke und Boden Bilder aus längst vergangener Zeit, dem Mittelalter.

  • Kempten
  • 12.02.09

Kempten
St. Mang-Platz: Schauraum oder Zuschütten?

Was geschieht mit den Ausgrabungen auf dem St. Mang-Platz? Sollen die Grundmauern der Erasmuskapelle wieder zugeschüttet werden? Oder soll dort ein Schauraum entstehen, in dem die Geschichte des Platzes und damit der Stadt lebendig wird? Wie der unterirdische Schauraum aussehen könnte, wurde jetzt in einer gemeinsamen Sitzung des Bau- und Kulturausschusses vorgestellt. Für insgesamt 1,4 Millionen Euro könnte das Bodendenkmal konserviert werden, einen Betondeckel erhalten und mit modernsten...

  • Kempten
  • 11.02.09
12×

Der Tag, an dem die Mauer fiel

Kempten | sh | Gestern fiel die Mauer: Unter Hochdruck wird derzeit rund um den St. Mang-Platz gearbeitet. Wie berichtet, packen die Straßenbauer in der Bäckerstraße an, wo in den kommenden drei bis vier Wochen neues Pflaster verlegt wird. Gestern musste dazu die alte Betonmauer weichen, die bislang den St. Mang-Platz umschloss. Um die dort laufenden archäologischen Untersuchen zu schützen, soll vorübergehend aber ein Bauzaun ums Areal gezogen werden.

  • Kempten
  • 04.09.08
11× 2 Bilder

Zu Füßen der Kirche liegen altrömische Spuren

Von Stefanie Heckel | Kempten Das hätte zu Beginn der Grabungen noch keiner zu hoffen gewagt: Unter dem St. Mang-Platz schlummern nicht nur die Reste einer mittelalterlichen Kapelle und eines aufgelassenen Friedhofs, sondern auch Überreste aus der frühesten Geschichte der Stadt. Auf das erste bis zweite Jahrhundert nach Christus datieren die Archäologen neueste Funde aus dem Grabungsfeld - damit liegen in direkter Nachbarschaft der St. Mang-Kirche Alltagsgegenstände aus der Hochzeit des...

  • Kempten
  • 31.07.08
56× 2 Bilder

Graben, wo vielleicht die Zelle des Hl. Magnus stand

Kempten | sf | Gebeine aus dem Mittelalter, Funde aus der Römerzeit oder gar Hinweise auf die Zelle des Heiligen Magnus: Auf spannender Spurensuche sind derzeit die Archäologen am St.-Mang-Platz. Drei Monate lang werden sie den gesamten Platz nach Zeugnissen aus der reichen Kemptener Geschichte untersuchen. Schon in der ersten Woche fanden sie sieben Skelette auf dem ehemaligen Friedhofsgelände.

  • Kempten
  • 31.05.08

Sorge wegen der Autos, Lob für die Gestaltung

Kempten | se | Eine lebhafte Diskussion - vor allem um die Verkehrsführung - gab es bei der Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des St. Mang-Platzes. Anwohner der Reichsstraße fürchten, dass dort Autos im Begegnungsverkehr eine Gefahr für Senioren und Kinder darstellen. Die Bauverwaltung sieht dies anders. Ihr Ziel ist, den Verkehr weiter zu beruhigen und vom St. Mang-Platz wegzubringen. Dafür erntete sie reichlich Beifall.

  • Kempten
  • 17.04.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ