Städtebau

Beiträge zum Thema Städtebau

Lokales

SPD
«Kürzungen bei Städtebauförderung ärgerlich»

Landtagsabgeordneter Paul Wengert zu Besuch in der Verwaltungsgemeinschaft Boos - Vortrag über «Zwei Jahre Schwarz-Gelb» gehalten «Wir brauchen die Solidarität mit den sozial Schwächeren in der Gesellschaft», sagte der SPD-Landtagsabgeordnete und Altoberbürgermeister von Augsburg, Dr. Paul Wengert, bei einem Besuch in der Verwaltungsgemeinschaft Boos. «Denn ein soziales Ungleichgewicht ist auch eine Hypothek zulasten der zukünftigen Generationen.» Viele würden den solidarischen Gedanken...

  • Memmingen
  • 06.12.10
  • 12× gelesen
Lokales

Städtebau
Kürzungen weniger hart ausgefallen als befürchtet

Stracke begrüßt neue «Förderrunde» Die drohende Halbierung der Städtebauförderung ist abgewendet. Davon profitiere besonders die Stadt Kaufbeuren, so der Kaufbeurer CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke, der stellvertretendes Mitglied im Bundesausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist. «Angesichts der alle Ressorts betreffenden Einsparungen ist es ein Erfolg für unsere Städte und Gemeinden im Allgäu, dass die Kürzung des Fördervolumens auf 305 Millionen Euro nun endgültig vom...

  • Kempten
  • 19.11.10
  • 5× gelesen
Lokales

Allgäu
Kürzung träfe Stadt massiv

Nachgefragt Bei Stadtbaumeister Peter Münsch Der Bund plant eine Kürzung der Städtebaufördermittel von 605 auf 305 Millionen Euro ab 2011. Wie stark träfe das die Kommunen? Münsch: Das Vorhaben der Bundesregierung gefährdet nicht nur Projekte bei Kommunen, sondern ganz massiv Arbeitsplätze bei Planungsbüros und auch bei Baufirmen. Ich halte das für das absolut falsche Signal aus der Politik.

  • Kempten
  • 20.08.10
  • 8× gelesen
Lokales

Marktoberdorf
420000 Euro für die Zukunft der Stadt

Der Verfügungsfond für die Interessengemeinschaft «Mitten in Marktoberdorf», das Sanierungskonzept für den Bereich zwischen Gschwenderstraße und Georg-Fischer-Straße, die Feinuntersuchung für das Quartier im Bereich zwischen Rathaus und Meichelbeckstraße und für den Bereich dr St. Martins-Schule, das Stadtentwicklungskonzept: Unter dem Strich will sich die Stadt das 420000 Euro in diesem Jahr kosten lassen.

  • Kempten
  • 15.03.10
  • 3× gelesen
Lokales
2 Bilder

Immenstadt
Satte Fördermittel für die historische Altstadt in Aussicht

Bröckelnder Putz, marode Fenster, kaum bewohnbare Wohnungen: Viele Häuser im historischen Zentrum von Immenstadt sind dringend sanierungsbedürftig. Die Chancen stehen gut, dass solche Vorhaben in den nächsten Jahren satte Fördermittel erhalten. Die Stadt ist offiziell im Programm «Aktive Stadt- und Ortsteilzentren» des Freistaats aufgenommen worden. Damit ist es möglich, dass Privatleute drei Viertel der Sanierungskosten an Zuschuss erstattet bekommen. «Das ist erfreulich und eine Chance für...

  • Kempten
  • 17.06.09
  • 8× gelesen
Lokales

Westallgäu
526000 Euro für Städtebauförderung

Heuer fließen durch verschiedene Städtebauförderungsprogramme 526000 Euro staatliche Finanzhilfen in den Landkreis Lindau. Dies teilt Landtagsabgeordneten Eberhard Rotter (Weiler) mit. Rotter sieht darin eine hohe Anstoßwirkung für weitere Investitionen. «Der Einsatz von einem Euro an staatlichen Fördermitteln zieht etwa acht weitere Euro an öffentlichen und privaten Investitionen nach sich. Damit leistet die Städtebauförderung auch einen wertvollen Beitrag für die Baukonjunktur und den...

  • Kempten
  • 30.05.09
  • 7× gelesen
Lokales

Historische Strukturen für die Zukunft bewahren

Von Andreas Filke | Marktoberdorf Was will die Stadt mit der Sanierung der Innenstadt erreichen? Eine Antwort auf diese Frage geben die Ziele, wie sie nach den Vorarbeiten von Städteplanern formuliert wurden. Weil es dabei um Geld aus der Städtebauförderung geht, gaben die Mitglieder des Marktoberdorfer Bauausschusses einstimmig einen Empfehlungsbeschluss an den Stadtrat ab. In welcher Reihenfolge und in welchem Zeitraum die Punkte abgearbeitet werden, ist offen.

  • Kempten
  • 02.05.07
  • 2× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019