Sprache

Beiträge zum Thema Sprache

Alfred Riermeier, Leiter des Jugend- und Familienreferats in Kaufbeuren.
 2.585×  1

Fremde Kulturen
Städtische Kindergärten in Kaufbeuren wertschätzen andere Sprachen

Für Aufsehen sorgte ein Vorfall an einem Reuttener Kindergarten vergangene Woche. An der Eingangstüre war ein Schild befestigt: "Liebe Eltern, ab hier wird Deutsch gesprochen!! Bürgermeister Alois Oberer". Weil die Meinungen darüber auseinander gehen und die User auf unserer Facebook-Seite viel darüber diskutiert haben, hat sich all-in.de an andere Träger von Kindergärten im Allgäu gewandt. In katholischen Kindergärten im Allgäu könne die Kommunikation "schon mal schwierig werden", so...

  • Kaufbeuren
  • 21.02.20
 4.286×

Tag der Muttersprache
Der Allgäuer Dialekt: Westallgäuer Sprachwissenschaftler Dr. Manfred Renn klärt auf

Am 21. Februar ist der "Tag der Muttersprache". An diesem Tag diskutiert die Welt unter anderem auch über Dialekte und ihren Rückzug. Der Allgäuer Dialekt: eine der schönsten Muttersprachen der Welt. Dr. Manfred Renn, Sprachwissenschaftler aus dem Westallgäu, hat 20 Jahre lang an der Uni Augsburg am Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben (2005 veröffentlicht) gearbeitet. Fünf Jahre lang hat er Dialekterhebungen durchgeführt, auch im nördlichen Allgäu. Darüber hinaus erforscht er seit vielen...

  • Füssen
  • 21.02.20
Günter Groll, Vorsitzender des Vorstands im Kita-Zentrum St. Simpert
 8.058×

Nach Schild in Reuttener Kindergarten
Kommunikation im Kindergarten: Auch in katholischen Kindergärten im Allgäu "eine Herausforderung"

Mit Schildern an der Eingangstür der Kindergärten hat der Bürgermeister von Reutte vergangene Woche eine große Diskussion ausgelöst. "Liebe Eltern, ab hier wird Deutsch gesprochen!", stand darauf. "Wir haben 13 verschiedene Sprachen im Kindergarten und da darf man erwarten, dass die Eltern mit dem Kindergarten-Personal auf Deutsch kommunizieren", so Alois Oberer, der Bürgermeister der Tiroler Gemeinde Reutte, laut Medienberichten. Wie ist die Realität in den Allgäuer Kindergärten? Gibt es das...

  • Reutte
  • 14.02.20
Mundart-Dichterin Cornelia Beßler spielt Stücke in Mundart mit der Theatergruppe der Offenen Ganztagsschule in Bad Hindelang. Für sie eine besondere Art, den Dialekt spielerisch zu fördern.
 633×

Sprache
In Bad Hindelang tritt die Schule dem Aussterben des Dialekts mit Theaterstücken entgegen

Bad Hindelang liegt idyllisch unterhalb des Imberger Horns im Oberallgäu. Fährt man in das Tal hinein, umgibt einen eine sanfte Ruhe. Die endet abrupt, sobald man die Theatergruppe der Offenen Ganztagsschule besucht. Hier ist der Teufel los. Die Schüler quatschen durcheinander. Unruhig wippen sie auf ihren blauen Stühlen. Man versteht sein eigenes Wort kaum noch. Es geht um die Rollenverteilung ihres nächsten Theaterstückes. „Des isch üsgmacht, i bi d’Nochbürin“, ruft Emma mit der frechen...

  • Bad Hindelang
  • 29.05.18
Anzeige
Neues Portal zur Dialektpflege: www.allgaeu-dialekt.de
 20.325×

Sprache
Allgäuer Dialekt-Portal: Dialekt zum Anhören und Mitmachen

Kaum etwas ist so persönlich und menschlich wie der eigene Dialekt. Gerade Allgäuer legen viel Wert darauf, dass bestimmte Regionen, ja sogar einzelne Ortschaften ihren eigenen Dialekt haben. „Den Allgäuer Dialekt an sich gibt es nicht“, sagt Dr. Manfred Renn, Sprachwissenschaftler aus dem Westallgäu in unserem Podcast. Stattdessen müsse man von „den Allgäuer Dialekten“ sprechen. 20 Jahre lang hat Renn an der Uni Augsburg am Sprachatlas Bayerisch-Schwaben gearbeitet. Für ihn ist der Dialekt...

  • Kempten
  • 04.05.18
 799×   41 Bilder

Kultur
Poetry-Slam von neun Künstlern in der Kultbox in Kempten

Die Regeln beim Poetry-Slam: Keine Requisiten auf der Bühne, der Vortrag darf höchstens sechs Minuten dauern und – am wichtigsten – der Text (egal ob Prosa oder Gedicht) muss selbst, mit Leidenschaft und mit Liebe zur Sprache geschrieben sein. Ansonsten gilt vor allem eines: Narrenfreiheit. Jeder Witz kommt mit einem Augenzwinkern daher, und die Anspielungen sind elegant verpackt. Und das ist auch so beim ersten AÜW-Kultslam, der in der Kemptener Kultbox vor 450 Besuchern über die Bühne geht....

  • Kempten
  • 10.11.17
 45×

Rechtsextremismus
Nazi-Hetze bei Facebook-Gruppe: Polizei durchsucht bundesweit Wohnungen - Rädelsführer aus dem Ostallgäu

In einer rechtsradikalen Gruppe bei Facebook haben die Gruppenmitglieder monatelang den Nationalsozialismus verherrlicht und Hasskommentare gepostet. Jetzt hat die Polizei etwa 40 Wohnungen in ganz Deutschland durchsucht. Einer der Administratoren der Gruppe kommt offenbar aus dem Allgäu. Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass es sich angeblich um einen 42-jährigen Ostallgäuer handelt, der die Facebook-Seite als Administrator betrieben haben soll, gemeinsam mit einem 37-jährigen Nürnberger....

  • Marktoberdorf
  • 13.07.16
 76×

Tradition
Experten-Interview zum Tag der Muttersprache: Allgäuer Dialekt auf dem Rückzug

Der Tag der Muttersprache am 21. Februar ist jenen Sprachen gewidmet, die weniger als 10.000 Sprecher haben. Da im bayerischen Allgäu 650.000 Menschen wohnen, überschreitet die Zahl der Dialektsprecher zwar sicherlich die 10.000er-Marke. Aber der Dialekt ist in unserer Region ebenfalls auf dem Rückzug. Wir sprachen mit Johannes Rinderle (62) aus dem Ostallgäuer Seeg, der unter anderem das 'Allgäuer Wörterbuch' verfasst hat. Handelt es sich beim Allgäuerischen um einen Dialekt oder um eine...

  • Kempten
  • 19.02.16
 153×

Om-Verlag
Marktoberdorferin veröffentlicht Buch über ihren Vater August Hampel

Als die drei Söhne aus dem Gröbsten heraus waren, bekann die Lehrerin Ellen Bernecker, Sanskrit, die alte Sprache der Inder, zu studieren. Inzwischen hat sie zwei Bücher aus diesem Bereich veröffentlicht: eines, das sich mit Mantren befasst, die sie übersetzt und kommentiert hat, ein anderes beschäftigt sich mit den hinduistischen Gesängen von Sathia Sai Baba, der als Erleuchteter gilt. Dazu gibt es 21 CDs. Aus der Reihe fällt ihr drittes Buch. Es beinhaltet die Erinnerungen ihres Vaters,...

  • Marktoberdorf
  • 08.01.16
 35×

Schule
Zeugnisse: Immenstädter Schulleiterin zur Zeugnissprache

Es gibt wieder Zeugnisse! 82 000 Schüler erhalten im Allgäu ein Stück Papier, das Eltern oft mehr Fragen als Antworten gibt: Die Formulierungen zum Thema Verhalten wirken für viele kryptisch. Zwar ist ab der fünften Klasse der ausformulierte Teil stark verkürzt – recht viel mehr verstehen als bei den sprachlich großzügigeren Grundschulzeugnissen tut man deswegen aber nicht unbedingt. Wir haben uns die Welt der Zeugnisbemerkungen von jemandem erklären lassen, der es wissen muss: Schulleiterin...

  • Kempten
  • 30.07.15
 429×

Mundart
Johannes Rinderle aus Seeg erforscht seit vielen Jahren den Allgäuer Dialekt

Dabei gräbt er viele Schätze aus - was seine beiden Bücher beweisen Johannes Rinderle ist ein leidenschaftlicher Sammler. Freilich sind es keine greifbaren oder sichtbaren Dinge, die er seit vielen Jahren zusammenträgt. Der 61-Jährige aus Seeg im Ostallgäu, von Beruf Elektroingenieur, betätigt sich in seiner freien Zeit als Sprachforscher. Ihm liegt die Mundart am Herzen. Vor einigen Jahren hat der sich in einem 108-seitigen Wörterbuch dem 'Dialekt im Ostallgäu' gewidmet und 1650 Begriffe...

  • Füssen
  • 11.02.15
 32×

Theater
Kinder entwickeln in Immenstadt ein Theaterstück in drei Sprachen

Eine ungewöhnliche Theatergruppe hat sich in Immenstadt gebildet: Mädchen und Buben wollen eine moderne Weihnachtsgeschichte auf die Bühne bringen, und zwar in Deutsch, Englisch und Französisch. Die jungen Darsteller entwickeln dabei auch die Handlung des Stückes 'Weihnachten made by Immenstadt' selbst. Françcoise Gribonval-von Robakowski, eine der drei Leiterinnen der Gruppe, weist Bedenken zurück: 'Es wird kein Problem geben', ist sie sich sicher. Schließlich hat sie mit einem ähnlichen...

  • Kempten
  • 07.11.14
 22×

Kulturgut
Am Tag der Muttersprache auch an den Allgäuer Dialekt denken

Am heutigen internationalen Tag der Muttersprache wünscht sich die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Ulrike Müller, dass auch an die hiesige Mundart gedacht wird. "Der Allgäuer Dialekt sei ein wichtiges Kulturgut, das wir beleben und bewahren sollten." Laut eines UNESCO-Berichts sind von den 6.000 Sprachen weltweit über 2.500 vom Verschwinden bedroht. Ulrike Müller will auch als Spitzenkandidatin für die Europawahl ihre Herkunft nicht verleugnen.

  • Kempten
  • 21.02.14

Künstlerportrait
Die Sprache der Bilder: Maler und Liedermacher Werner Specht bei der Arbeit

Werner Specht ist definitiv einer der kreativsten Köpfe im Allgäu: 14 CDs und Kassetten hat er seit 1991 herausgebracht, zahlreiche Konzerte gegeben. Sein Repertoire umfasst mehr als 200 selbstgeschriebene Lieder. Das Besondere: Alle seine Texte sind im Westallgäuer Dialekt geschrieben. Und als wäre das noch nicht genug, hat Werner Specht neben der Musik eine zweite Leidenschaft: die Malerei.

  • Kempten
  • 28.10.13
 108×

Interview
Dolmetscher Markus Schmitz aus Marktoberdorf spricht über seine Berufsgruppe

Alfons Schuhbeck ins Englische übersetzt Übersetzer und Dolmetscher wissen wie man Texte und Gesprochenes in andere Sprachen übersetzt. Was diese Berufsgruppe noch ausmacht, darüber hat die Allgäuer Zeitung mit Markus Schmitz (40) aus Marktoberdorf gesprochen. Er ist Leiter der Regionalgruppe Kempten des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ), Landesverband Bayern. Herr Schmitz, warum die Bezeichnungen Dolmetscher und Übersetzer? Machen nicht beide das Gleiche? Schmitz: Nein, das...

  • Marktoberdorf
  • 14.06.13
 34×

Wortgewandt
Faltsch Wagoni rücken in Lindenberg der Sprache auf den Pelz

'Du, die du die Dame aus dem Duden bist ' – wer beglückt schon seinen Wortschatz mit so einem Satzgebilde? Faltsch Wagoni tun es. Schließlich wissen die Rhythmus-Poeten aus München: 'Deutsch ist Dada hoch drei.' Im Foyer des Löwensaals in Lindenberg haben sie vor rund 50 begeisterten Zuhörern diese programmatische Ansage unterstrichen. Haben bewiesen, dass Wörter, an die wir normal keinen Gedanken verschwenden, Spielbälle sind, mit denen sich verflixt gut jonglieren lässt. Das...

  • Kempten
  • 12.11.12
 22×

Klaviermusik
Valerij Petasch und Sergeij Metelskij musizieren in Oberstaufen

Elfentanz und Frühlingsstimmen 'Man komponiert heute nicht mehr für Klavier. Es ist bereits alles geschrieben worden.' Diese Worte seiner Kollegen halten den Klaviervirtuosen und Komponisten Valerij Petasch aber nicht ab, sich dennoch leidenschaftlich diesem Instrument zu widmen, und er straft damit jene Lügen, die den Stern des Instruments bereits im Untergehen begriffen sehen. Mit einer Reihe eigener Kompositionen und Werken berühmter Vorgänger gastierte der Künstler jüngst im Konzertsaal der...

  • Oberstaufen
  • 06.11.12
 91×

Lesung
Alissa Walser liest ihre lebendigen Geschichten in Kempten

Alissa Walsers bildhafte Sprache spricht die Zuhörer im Archäologischen Park Cambodunum an Man hört ihr gerne zu beim Lesen, lauscht der feinen Melodie ihrer Stimme und wird erfasst vom literarischen Sog. Da werden die Figuren in den Geschichten lebendig vor dem geistigen Auge: Alissa Walser kam im Rahmen des APC-Sommers zum ersten Mal für eine Lesung nach Kempten. Die "musikalische Rezension" mit Klarinette, Tenor- und Sopransaxofon übernahm Florian Mayer aus Marktoberdorf mit...

  • Kempten
  • 18.09.12
 32×

Jazzcamp
Tango Transit in der Filmburg trifft den Nerv der Zeit

Eine visionäre Sprache Das dritte Jazzcamp in Marktoberdorf kombiniert die Förderung von bayerischem Jazznachwuchs mit dem Auftritt international professioneller Ensembles und gerade das Trio 'Tango Transit' beschwor über den Tango hinaus eine dialogorientierte visionäre Jazzsprache. Die "Filmburg" bot dabei ein glanzvolles Ambiente für solch leidenschaftlich eruptive Klangwelten. Kern der kongenialen Triokünstler aus Paris/Frankfurt ist der Akkordeonist Martin Wagner, seit...

  • Marktoberdorf
  • 31.10.11
 51×   2 Bilder

Allgäu
«Moderne Lügenwörter sind der Mundart fremd»

«Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache.» Theodor Fontane Blöcktach Verständigung, Medium für Gedanken, Kulturgut: Sprache ist vieles, ganz besonders jedoch ist sie Teil menschlicher Identität. Sie macht Personen einzigartig, zeigt, aus welcher Region, welchem sozialen Umfeld sie kommen. Um auf die Bedeutung der deutschen Sprache hinzuweisen, wurde ihr sogar ein Jahrestag gewidmet (siehe Infokasten). Der findet jeden zweiten Samstag im September statt und wir sprachen zu diesem...

  • Kempten
  • 10.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020