Sperrgebiet

Beiträge zum Thema Sperrgebiet

Blauzungenkrankheit: Bayern ist keine Restriktionszone mehr. (Symbolbild)
2.366×

Allgäuer Landwirte atmen auf!
Blauzungenkrankheit: Glauber verkündet Ende der Restriktionszone in Bayern

Große Teile des Allgäus waren über zwei Jahre lang Blauzungenkrankheit-Sperrzone. Unter anderem durften Landwirte ihre Kälbchen nicht mehr aus der Sperrzone heraus verkaufen – es sei denn, sie waren gegen die Krankheit immun und per Blutprobe auf eine mögliche Erkrankung getestet. Um Betriebe, die von der Blauzungenkrankheit (BT) betroffen waren, mussten nach dem Tierseuchenrecht Sperrzonen (sogenannte Restriktionszonen) von 150 Kilometern eingerichtet werden. Die genaue Abgrenzung in Bayern...

  • Kempten
  • 23.06.21
Auf der Insel Riems befindet sich das Friedrich-Loeffler-Institut.
544×

Achtung, Sperrgebiet!
Deshalb ist Riems die wohl gefährlichste Insel Deutschlands

Die kleine Insel Riems ist ein idyllisches Fleckchen Erde in der Ostsee. Doch Zutritt haben nur wenige, denn sie ist ein Sperrgebiet. Schuld daran ist ein Forschungsinstitut. Nach Reaktorexplosionen sind die Areale um die Atomkraftwerke Tschernobyl und Fukushima bis heute Sperrgebiete. Denn die radioaktive Strahlung verseuchte Wasser, Böden und die Luft. Doch nicht nur in Japan und der Ukraine gibt es solche Sperrgebiete - auch in Deutschland hat eine Insel einen solchen Status. Der Grund dafür...

  • 23.05.21
Fortschritte bei der Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut im Landkreis Lindau. (Symbolbild)
553×

Landratsamt informiert
Fortschritte bei der Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut im Landkreis Lindau

Seit Mitte September 2019 hat sich die Amerikanische oder auch Bösartige Faulbrut der Bienen im Landkreis Lindau von Scheidegg bis nach Weiler- Simmerberg ausgebreitet. Bei 59 Bienenvölkern von 13 betroffenen Imkern wurde der Erreger der Amerikanischen Faulbrut nachgewiesen. Daraufhin mussten sieben Sperrbezirke mit Radien von je 2.000 Metern ausgewiesen werden. Insgesamt waren 51 Imker betroffen. Durch die konsequente Ausmerzung aller verseuchten Völker konnte die Faulbrut erfolgreich...

  • Lindau
  • 15.05.20
Kalb (Symbolbild)
757×

Blauzungenkrankheit
Noch kein einziger Fall im Westallgäu: Sperrgebiet bleibt trotzdem bestehen

Obwohl laut Landratsamt noch keinen einzigen Fall der Blauzungekrankheit im Westallgäu gab, bleibt das Sperrgebiet weiter bestehen. Durch die strengeren Ausfuhrregeln für Rinder hat das auch Folgen für die heimischen Bauern, so die Allgäuer Zeitung. Demnach wurden vor etwa einem Jahr, 25.01.2019, der Landkreis Lindau und große teile des Allgäus zum Sperrgebiet erklärt. Grund dafür war die im Dezember 2018 aufgetretene Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg. Das Sperrgebiet soll jetzt noch...

  • Lindau
  • 22.01.20
Die Amerikanische Faulbrut hat sich bei Scheidegg weiter ausgebreitet.
3.974× 3 Bilder

Bienenseuche
Amerikanische Faulbrut: Landratsamt Lindau weitet Sperrbezirk aus

Die Amerikanische Faulbrut, eine Bienenseuche, hat sich weiter ausgebreitet. Das Landratsamt Lindau erklärte deshalb weitere Bezirke um Scheidegg zum Sperrgebiet. Ausbruchsbefälle stellte das Veterinäramt an den Standorten Ruhmühle, Kapfreute, Aizenreute, Scheidegg Ort und Allmannsried fest. Bereits Anfang Oktober hatte das Veterinäramt Lindau das Sperrgebiet bei Scheidegg um den Ausbruchsbefall erweitert. Update vom 20.11.2019: Der Sperrbezirk Lindenau wurde nach Angaben des Landratsamts...

  • Scheidegg
  • 20.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ