Spende

Beiträge zum Thema Spende

Auf dem Bild von Links: Maria Krug (Initiatorin des Helferkreises), Werner Schartel (Regionaldirektor Genossenschaftsverband Bayern), Elli Koch (Helferkreis), Peter Roos (Abteilungsdirektor Regierung von Schwaben), Roswita Appel (Gemeinde Altusried), Bernadette Koch (Fachliche Leitung Helferkreis), Wilhelm Oberhofer, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender der Genossenschaftsbanken Oberallgäu, Christine Nausch (Helferkreis), Ralph Eichbauer (Abteilung Mensch und Gesellschaft, Landratsamt Oberallgäu), Petra Christiansen-Lammel und Helen Schmidmeier (Fachstelle für Senioren)
241×

Spendenscheck über 3.000 Euro für den Ehrenamtlichen Helferkreis Altusried-Frauenzell

Abteilungsdirektor Peter Roos von der Regierung von Schwaben überreichte am Montag, 19. Oktober 2020, gemeinsam mit Wilhelm Oberhofer, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender Oberallgäu und Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu und Werner Schartel, Regionaldirektor Genossenschaftsverband Bayern, Bezirksverband Schwaben, einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an die Leiterin des Ehrenamtlichen Helferkreises Altusried-Frauenzell, Bernadette Koch, und Roswitha Appel von...

  • Altusried
  • 21.10.20
v.l. in der Mitte: Bereitschaftsleiter Michael Lingenhöl, Geschäftsführer Edwin Münsch und Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl
731×

Spende
Bauunternehmen Filgis spendet zu Weihnachten an das BRK Kempten

Anstelle von Weihnachtsgeschenken spendet die Gebr. Filgis GmbH & Co. KG zum wiederholten Mal an Weihnachten an eine ausgewählte Organisation für den guten Zweck. Dieses Jahr geht die Spende an die Bereitschaft Kempten des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Unter anderem deshalb, weil sich unter den über 100 Mitarbeitern des Bauunternehmens zwei ehrenamtliche Sanitäter befinden – dich sich ehrenamtlich beim BRK in Kempten engagieren. Bei der Spendenübergabe, durch Filgis-Geschäftsführer...

  • Altusried
  • 08.12.19
Die Probstrieder Kirche ist derzeit eine Baustelle. Weil die Seitenwände nach außen kippen, hatten sich massive Risse gebildet, durch die man teils ins Freie blicken konnte.
370×

Baustelle
30.000 Euro fehlen bei der Kirchensanierung in Probstried

Erst waren es nur Risse im Putz und einige feuchte Stellen an den Wänden. Doch Untersuchungen zeigten: Der Zustand der über 850 Jahre alten Probstrieder Kirche ist weit schlechter als zunächst angenommen. Das war vor drei Jahren. Seit Herbst nun ist die Kirche eine Baustelle. Für 1,3 Millionen Euro wird sie saniert. Noch ist die Finanzierung nicht vollständig gesichert. Eines der drängendsten Probleme am Gebäude: Die Mauern an der Längsseite der Kirche kippen nach außen. Dadurch entstanden...

  • Altusried
  • 09.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ