Spaziergänger

Beiträge zum Thema Spaziergänger

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben/Südwest waren erneut tausende Menschen bei sogenannten "Montagsspaziergängen" und Gegendemonstrationen auf der Straße. (Symbolbild)
1.964×

Polizei Schwaben/Südwest zieht Bilanz
Über 6.500 Menschen bei Corona-Demonstrationen und Gegen-Demos auf den Straßen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben/Südwest waren erneut tausende Menschen bei sogenannten "Montagsspaziergängen" und Gegendemonstrationen auf der Straße. Laut Polizeibericht waren es bei 26 bekannt gewordenen Versammlungen etwa 6.775 Personen.  2.000 Demonstranten in Ulm/Neu-UlmDie Bandbreite der Versammlungen reichte laut Polizeibericht von angemeldeten stationären Versammlungen bis hin zu nicht angemeldeten Aufzügen. Die Polizei setzte insbesondere dort Einsatzschwerpunkte, wo es...

  • 18.01.22
Die Leiche war teilweise Skelettiert, die Identität konnte noch nicht geklärt werden. (Symbolbild)
12.049×

Vermutlich Tötungsdelikt
Spaziergänger finden Frauenleiche im Waldgebiet im Landkreis Starnberg

Am Sonntag haben Spaziergänger einen teilskelettierten weiblichen Leichnam in einem Waldstück bei Berg (Landkreis Starnberg) gefunden. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck geht von einem nicht natürlichen Tod aus. Das Institut für Rechtsmedizin hat noch am Sonntagabend eine Obduktion durchgeführt, um nähere Hinweise zu den Todesumständen zu erlangen. Die Identität der verstorbenen Frau ist bislang noch unklar.

  • 17.01.22
Am Mittwochabend haben sich in München zahlreiche Menschen zu sogenannten Corona-Spaziergängen getroffen. Die Stadt München hatte unangemeldete Versammlungen dieser Art zuvor per Allgemeinverfügung allerdings verboten. Die Polizei zeiht nun eine vorläufige Bilanz. (Symbolbild)
1.253× 4

Mehrere Anzeigen
Etwa 1.000 Polizisten bei "Corona-Spaziergängen" in München im Einsatz

Am Mittwochabend haben sich in München zahlreiche Menschen zu sogenannten Corona-Spaziergängen getroffen. Die Stadt München hatte unangemeldete Versammlungen dieser Art zuvor per Allgemeinverfügung allerdings verboten. Die Polizei zeiht nun eine vorläufige Bilanz. Starke Polizeipräsenz Zwei angemeldete Versammlungen auf der Theresienwiese (120 Teilnehmer, Kritik an Infektionsschutzregeln) und dem Odeonsplatz (200 Teilnehmer, Unterstützung für Thema Impfen) verliefen jeweils friedlich und...

  • 13.01.22
Bei einem sogenannten "Corona-Spaziergang" in Friedrichshafen hat ein 39-jähriger Teilnehmer am Montagabend eine Journalistin angegriffen.
3.794× 31

Bei "Corona-Spaziergang"
Maskierter "Spaziergänger" geht auf Journalistin in Friedrichshafen los

Bei einem sogenannten "Corona-Spaziergang" in Friedrichshafen hat ein 39-jähriger Teilnehmer am Montagabend eine Journalistin angegriffen. Der Mann hatte versucht, die Pressefotografin daran zu hindern, Bilder zu machen. Mann geht auf Journalistin los Im Bereich des Gondelhafens versuchte der "Spaziergänger" die Aufnahmen mit einem Schlag gegen die Kamera zu verhindern. Anschließend soll er laut Polizeibericht versucht haben, der Frau die Kamera aus den Händen zu reißen. Polizeibeamte konnten...

  • Friedrichshafen
  • 12.01.22
In Kaufbeuren und Germaringen sind am Freitag zwei Spaziergängerinnen von Hunden gebissen worden. (Symbolbild)
3.506× 1

Verletzungen
Ostallgäu: Zwei Spaziergängerinnen von Hunden gebissen

Gleich zwei Spaziergängerinnen sind am Freitagabend im Ostallgäu und Kaufbeuren von Hunden gebissen worden. Beide Frauen erlitten dabei Verletzungen. In Kaufbeuren war am Freitagabend eine Frau am Tänzelfestplatz an der Wertach unterwegs. Dabei begegnete sie vier Hundehaltern. Eines der Tiere biss die Spaziergängerin dabei ins Bein. Da die verletzte Frau unter Schock stand und die Hundebesitzer den Biss nicht bemerkten, tauschten die Beteiligten keine Personalien aus. Die Hundebesitzer sollen...

  • Kaufbeuren
  • 12.06.21
In Schießen (Landkreis Neu-Ulm) hat am Montagabend ein Spaziergänger die Polizei alarmiert. Er habe einen Mann mit einem Gewehr gesehen.(Symbolbild)
852×

Spaziergänger alarmierte die Polizei
Junger Mann (23) mit "Softair-Waffe" unterwegs - Polizeieinsatz

In Schießen (Landkreis Neu-Ulm) hat am Montagabend ein Spaziergänger die Polizei alarmiert. Er habe einen Mann mit einem Gewehr gesehen. Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz Die Polizeistreife traf den Verdächtigen vor Ort an. Es handelte sich um einen 23-Jährigen mit einer Softair-Waffe. Diese ist grundsätzlich erlaubnisfrei. Wenn ein solches Gewehr, einer echten Waffe aber täuschend ähnlich sieht, darf sie nicht außerhalb der Wohnung geführt werden. Laut Polizei bekommt der junge...

  • 27.04.21
Weil ein Hund in Immenstadt ein Reh gerissen und nicht mehr von ihm abgelassen hatte, wurde er von einem Jäger erschossen. (Symbolbild)
2.744× 1 2

Seinem Frauchen entlaufen
Freilaufender Hund reißt Reh in Immenstadt und wird von Jäger erschossen

Auf einem Wanderweg im Bereich Oberau/Untermaiselstein riefen am Dienstagabend Spaziergänger die Polizei zu Hilfe. Sie konnten beobachten, wie ein freilaufender Hund ein Reh gerissen hatte. Der herrenlose Hund ließ sich nicht von dem Reh abbringen, so dass er vom Jagdpächter erschossen werden musste. Der dreijährige Rüde, Husky-Akita-Mix, war seinem Frauchen beim abendlichen Gassigehen am Illerdamm entlaufen. Als sie trotz herbeigeholter Hilfe den Hund nicht mehr finden konnte, wurde sie auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.12.20
Exhibitionist entblößt sich und wird festgenommen (Symbolbild)
2.166×

Exhibitionist
Mann (50) zeigt mehreren Passanten in Friedrichshafen sein Glied

Gegen einen 50-jährigen Mann hat die Polizei nun Ermittlungen aufgenommen. Er soll sich am Dienstag in der Fußgängerzone in Friedrichshafen entblößt haben. Der Mann wurde in eine Fachklinik eingeliefertNach Angaben der Polizei zeigte der Mann mehreren vorbeigehenden Passanten sein Glied. Die Polizei konnte den 50-Jährigen festnehmen. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde der 50-Jährige in eine Fachklinik eingeliefert, so die Polizei. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der...

  • Friedrichshafen
  • 11.11.20
Ein Hundehalter hat einen Spaziergänger und dessen Sohn beleidigt (Symbolbild).
3.510× 1

Schimpfwörter
Hundehalter beleidigt Spaziergänger in Buchloe

In Buchloe hat ein Hundehalter einen Spaziergänger und dessen Sohn beleidigt.  Eine vierköpfige Familie lief am Sonntag gegen 16 Uhr auf dem Feldweg neben der A96, naher der Wasserversorgung. Dort trafen sie den unbekannten Hundehalter. Er beleidigte den 40-jährigen Familienvater und seinen 5-jährigen Sohn grundlos mit den Worten „Arschloch“ und „Depp“. Der Unbekannte war mit vier Hunden unterwegs - vermutlich waren es Schäferhunde. Der Täter wurde als rund 50-Jähriger beschrieben und soll etwa...

  • Buchloe
  • 16.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ