Sozialhilfe

Beiträge zum Thema Sozialhilfe

Polizeikontrolle (Symbolbild)
2.607×

Sozialleistungsbetrug
Polizei findet untergetauchten Asylbewerber in Fernreisebus bei Kißlegg

Bei der Kontrolle der Insassen eines Fernreisebusses haben Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg in der Nacht zum heutigen Montag gegen 00.15 Uhr auf der A96 einen 22-jährigen Asylbewerber festgestellt, der als "untergetaucht" galt. Der junge Mann hatte sich im Juni 2015 in Ungarn, im September des gleichen Jahres in Deutschland und im Frühjahr 2017 in Italien als Asylbewerber registrieren lassen. Der 22-Jährige hat sich nun wegen Verdachts des Sozialleistungsbetrugs zu verantworten....

  • Kißlegg
  • 27.05.19
Rathaus Memmingen
329×

Verwaltung
Memminger Sozialamt wird künftig über Job-Sharing-Modell geleitet

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Ihnen neue Wege gehen.“ Das betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder gegenüber Monika Albrecht und Mara Leising im Rathaus. Die beiden Frauen teilen sich bei einem erstmaligen Job-Sharing-Modell jetzt die Leitung des Memminger Sozialamts. „Es macht einfach keinen Sinn“, sagte Schilder, wenn man gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter den Aufstieg in eine Leitungsfunktion verbaue, nur weil diese nicht Vollzeit arbeiten könnten oder wollten. Nach seinen...

  • Memmingen
  • 15.01.19
103×

Förderkreis
Allgäu Etage erfolgreich in der Ukraine

Der 'Förderkreis der Begegnung mit Christen des Ostens e.V.' hat 2016 im Haus 'St.Martin' in der Stadt Fastiv/Ukraine eine Allgäu-Etage mit einem Therapie- und Schulzentrum für Straßenkinder und verwahrloste Kinder aus zerrütteten Familien errichtet. Geleitet wird das Haus von Pater Mykhailo Romaniv vom katholischen Orden der Dominikaner, der seit 2009 mit dem Förderkreis vertrauensvoll zusammenarbeitet. In diesem Zentrum werden heuer erstmals auch 60 behinderte Kinder behandelt, die bisher...

  • Kempten
  • 12.12.17
22×

Kontrolle
Schleierfahndung in Lindau: Sozialleistungsbetrüger in Fernbussen

Wie jede Nacht überprüften die Lindauer Schleierfahnder wieder Fernbusse, die auf verschiedenen Routen nach Italien fahren. Zunächst wurde ein angeblich 21-jähriger Mann aus Gambia kontrolliert, welcher sich mit gültigem italienischen Aufenthaltstitel und Reisepass auswies. Der Abgleich seiner Fingerabdrücke führte schnell zu einer zweiten Identität in Bremen. Dort hatte er sich mit gleichem Namen, aber zwei Jahre jünger, als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling ausgegeben und um Asyl...

  • Lindau
  • 21.02.17
20×

Kontrolle
Sozialleistungsbetrüger im Linienbus in Lindau festgestellt

Wie fast jede Nacht wurden auch diesmal die Lindauer Schleierfahnder in einem Linienbus mit Ziel Italien fündig. So wiesen sich ein 38-jähriger Pakistani, ein 26-jähriger Somali und ein 19-jähriger Gambier mit ihren nationalen Reisepässen und ihren italienischen Aufenthaltstiteln aus. Die Überprüfungen mittels Fingerabdrücke ergaben, daß sie unter falschen Namen in Deutschland Asyl beantragt hatten und deren Anerkennungsverfahren noch im Laufen ist. Von den drei Personen wurden insgesamt...

  • Lindau
  • 17.02.17
51×

Schleierfahndung
Sozialleistungsbetrüger im Fernbus bei Lindau

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses in Richtung Italien durch die Lindauer Schleierfahndung konnten zwei Männer aus Ostafrika des Sozialleistungsbetrugs überführt werden. Beide hatten einen ordnungsgemäßen Aufenthalt mit entsprechenden gültigen Dokumenten in Italien. Um vermutlich zweimal Leistungen zu beziehen, stellten sie mit den gleichen Personalien nochmals einen Asylantrag in Deutschland. Nach der polizeilichen Sachbehandlung entschlossen sie sich, zunächst nach Italien weiterzureisen...

  • Lindau
  • 15.01.17
18×

Kontrolle
Sozialleistungsbetrug: Afrikaner mit zwei Identitäten bei Schleierfahndung in Lindau aufgefallen

Doppelt hält besser, dachte sich wohl ein junger Mann aus Afrika, den die Lindauer Schleierfahnder bei der Einreise in einem Fernbus aus Mailand kontrollierten. Ordnungsgemäß ausgewiesen mit Reisepass und italienischen Aufenthaltstitel als Asylbewerber schien der Reise nach München nichts im Wege zu stehen.vKommissar Computer entlarvte ihn jedoch mit einer zweiten Identität in Deutschland, ebenfalls als Asylbewerber mit entsprechenden Sozialleistungen. Deutsche Dokumente und Belege fanden sich...

  • Lindau
  • 23.10.16
69×

Betrug
Oberallgäuer (68) kassiert Sozialhilfe zu unrecht: Amtsgericht Sonthofen verhängt Geld- und Bewährungsstrafe

Ein mysteriöser Fall rund um einen Sozialhilfe-Betrug wurde jüngst vor dem Amtsgericht Sonthofen verhandelt. Nachdem er am Ende doch noch ein Geständnis ablegte, verurteilte Richterin Brigitte Gramatte-Dresse den 68-Jährigen zu elf Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und zu 2.000 Euro Geldbuße. Der Oberallgäuer soll laut Anklage seit August 2009 über 19.500 Euro an Sozialhilfe kassiert haben, die ihm offenbar nicht zustand. Damals hatte er die Leistungen beim Landratsamt Oberallgäu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.01.15
18×

Lesertelefon
Seit vier Monaten keine Antwort: Obergünzburger (68) ärgert sich über Sozialhilfeverwaltung im Landratsamt Ostallgäu

390 Euro Rente monatlich - mehr steht einem 68-jährigen Obergünzburger zur Zeit nicht zum Leben zur Verfügung. 'Der Großteil geht für die Miete plus Nebenkosten drauf', erzählt der Mann im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung. Übrig bleiben würden ihm nur 60 bis 70 Euro im Monat für Lebensmittel, Telefonrechnung und anderes. Im Juli beantragte er Sozialhilfe - doch eine Antwort lasse bislang auf sich warten. 'Es kann nicht im Sinne des Gesetzgebers sein, dass seit gut vier Monaten nichts...

  • Marktoberdorf
  • 17.11.14
25×

Armut
Nur wenige Bulgaren und Rumänen im Allgäu erhalten Sozialleistungen

'Wer betrügt, der fliegt.' Mit diesem Satz hat die CSU eine Diskussion um die Armutszuwanderung von Ausländern in Gang gesetzt. Speziell geht es um Einwanderer aus Bulgarien und Rumänien. Allerdings: In Wahrheit bekommen die Zuwanderer offenbar deutlich seltener Sozialhilfe als angenommen. Auch in Kempten und dem Oberallgäu ist das so. Der Anteil der Bulgaren und Rumänen an den Sozialleistungsempfängern ist 'verschwindend gering', berichten das Landratsamt Oberallgäu und die Stadt Kempten. Im...

  • Kempten
  • 14.01.14
33×

Zuwanderung
Landratsamt Unterallgäu informiert über die Situation von Rumänen und Bulgaren im Landkreis

Die meisten Rumänen und Bulgaren im Unterallgäu haben Arbeit Eine verstärkte Armutszuwanderung ist im Unterallgäu nicht zu erwarten. So lautet das Fazit von Dr. Maria Bachmaier, Leiterin der Abteilung Soziales, Familie, Jugend und Senioren am Landratsamt Unterallgäu. Anlässlich der aktuellen Diskussion informiert sie über Rumänen und Bulgaren im Unterallgäu. Seit Jahresbeginn gilt die Freizügigkeitsregelung für EU-Bürger auch für Bulgaren und Rumänen. Jeder EU-Bürger darf sich demnach drei...

  • Mindelheim
  • 13.01.14
29×

Pflege
Zwist um Kosten der Seniorenheime im Allgäu

Viele Häuser zahlen bewusst nach Tarif, um erfahrene Altenpflegerinnen halten zu können. Der Bezirk Schwaben vergütet diese Kosten allerdings nicht immer eins zu eins. Und nimmt damit Einfluss auf die gesamten Einnahmen. Um die Finanzen musste sich Heimleiter Christof König zu Beginn seiner Arbeit in der Seniorenbetreuung Altstadt (SBA) intensiv kümmern. Mit dem Bezirk als Träger der Sozialhilfe turnusmäßig über die Pflegesätze zu verhandeln, war nämlich vor seiner Zeit jahrelang versäumt...

  • Kempten
  • 17.10.13
15×

Haushalt
Stadt Kaufbeuren investiert mittelfristig 50 Millionen Euro

Hochs und Tiefs Noch in diesem Jahr werden weit über zehn Millionen Euro in Sanierung und Erweiterungen von Schulen gesteckt. Zudem soll eine Kinderbetreuungsstätte am Klinikum entstehen. 1,5 Millionen Euro wurden dem Haushalt zudem für die Sanierung des Stadions herausgepresst. Für die Entschärfung von Unfallschwerpunkten auf Kaufbeurer Straße wendet die Stadt eine Million Euro auf. Die Nettoneuverschuldung wurde bis 2016 auf 5,3 Millionen Euro begrenzt. Die Stadt müsse sich auch in...

  • Kempten
  • 22.02.13
15×

Kaufbeuren
Allgäuer Politiker ruft zu Teilnahme an Ideen-Wettbewerb für Bildung auf

Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke ruft alle Allgäuer zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb 'Ideen für die Bildungsrepublik' auf. <%IMG id="860988" title="Schule"%>Stracke sagte: 'Der Wettbewerb bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich aktiv für mehr Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen einzusetzen.' Gerade für sozialbenachteiligte Kinder und Jugendliche seien außerschulische Bildungsangebote oftmals entscheidend für die weitere...

  • Kempten
  • 12.02.13
70×

Mehr Geld für Sozialmieten im Landkreis Ostallgäu

Abrechnung nun nicht mehr nach Gemeinden Mit 75 000 Euro Mehrausgaben des Landkreises für Sozialmieten rechnet Sozialamtsleiter Josef Höfelschweiger für dieses Jahr. 'Die Mietpreise sind insgesamt gestiegen', erläuterte er im Kreisausschuss für Familie und Soziales. Rund fünf Millionen Euro wurden ihm zufolge im Landkreis Ostallgäu im Jahr 2011 an Unterkunftskosten ausbezahlt. Die Behörde hat inzwischen ihre Mietobergrenzen (bis zu diesem Betrag übernimmt das Amt die Kaltmiete) für die...

  • Marktoberdorf
  • 04.06.12
34×

Babyausstattung
Mehr Geld für bedürftige Mütter in Memmingen

Betrag für einmalige Baby-Erstausstattung steigt auf 420 Euro Jetzt ist es beschlossene Sache: Wer ein Kind bekommt und Hartz IV oder Sozialhilfe bezieht, erhält ab 1. Juli mehr Geld für seinen Nachwuchs. Die Pauschale für die einmalige Baby-Erstausstattung steigt von 300 auf 420 Euro. Das hat der Memminger Finanzsenat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig befürwortet. Seit 2004 war der Betrag unverändert. SPD-Stadträte hatten jüngst gefordert, die Leistungen auf 450 Euro zu erhöhen. 'Das ist...

  • Kempten
  • 19.05.12
17×

Etatplanung
Landkreis Oberallgäu erhofft sich 2012 weniger Sozialausgaben

Kosten sind heuer leicht gesunken Zufriedene Gesichter gibt es derzeit im Sozialamt des Landkreises Oberallgäu: Das Haushaltsjahr verlief bisher besser als erwartet. Gegenüber der Planung wurde ein Plus von rund 13 Prozent errechnet, berichtete Gudrun Neu-thor dem Kreis-Sozialausschuss. Zum einen gab es eine Einnahmensteigerung - unter anderem, weil der Bund höhere Erstattungen zahlte. Auf der anderen Seite sanken die Ausgaben. Da spiele beispielsweise der Rückgang der Bedarfsgemeinschaften...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.10.11
32×

Sozialbeirat
Die Familienpflege braucht Hilfe

Kreisräte sehen Politik und Krankenkassen in der Pflicht Der Landkreis Lindau wird auch in diesem Jahr wieder knapp 20 000 Euro als freiwillige Zuschüsse an soziale Einrichtungen und Gruppen geben. Dem Sozialbeirat bereitet die Situation bei den beiden Familienpflegestationen Sorgen. Insgesamt 22 Beträge stehen auf der Zuschussliste, darunter die Telefonseelsorge Oberschwaben, die Lindauer Bahnhofsmission, aber auch das Hilfswerk der evangelischen Kirchen, etliche Selbsthilfegruppen und die...

  • Lindau
  • 28.10.11
17×

Soziale Stadt
Stadt lässt Soziale Stadt weiterleben

Längst nicht verraucht ist der Ärger über die Streichung der Mittel für die Städtebauförderung durch das Bundesbauministerium von Peter Ramsauer (CSU). Bei der Stadt handeln die Verantwortlichen indes pragmatisch. Nachdem sich kein Ersatz für die Fördergelder aus dem Programm "Soziale Stadt" finden ließ, sollen künftig 1,4 Stellen kommunal weiter finanziert werden. Besonders die sozial-integrativen Maßnahmen standen vor dem Aus: Schulsozialarbeit an der Robert-Schuman-Schule, mobile...

  • Kempten
  • 27.10.11
348×

«Haus Berry»
«Haus Berry» bietet seit 10 Jahren eine Heimat für benachteiligte Mädchen

Familienwohngruppe besteht seit nunmehr zehn Jahren in Rieden Fest in weiblicher Hand ist das «Haus Berry» in Rieden: Sechs Mädchen im Alter zwischen fünf und 15 Jahren werden in der Familienwohngruppe betreut, die Heilpädagogin Brunhilde Drosdek-Allen leitet. Die sozialpädagogische Einrichtung feierte nun ihr zehnjähriges Bestehen. Sie gehört dem Verband privater Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe im Landesverband Bayern an. In der Riedener Gruppe finden Mädchen eine Heimat, die...

  • Füssen
  • 13.08.11
20×

Unterstützung
Leistungen für Schulbedarf jetzt beantragen

Programm 'Bildung und Teilhabe für benachteiligte Kinder' greift Geringverdienern unter die Arme – Frist nicht versäumen Eltern mit schulpflichtigen Kindern kennen das: immer zu Schulbeginn fallen einige Kosten an, denn Schulmaterialien müssen gekauft werden. Schnell kommen hier Beträge zusammen, die von Empfängern von ALG II, Sozialhilfe, Wohngeld oder Kinderzuschlag nicht leicht zu schultern sind. Das 'Bildungs- und Teilhabepaket' der Bundesregierung setzt hier an und unterstützt Eltern zum...

  • Kempten
  • 12.07.11
25×

Arbeitsmarkt
Kemptener Jobcenter mit Spitzenwerten

Zahl der Erwerbslosen seit dem Jahr 2005 spürbar gesenkt Um mehr als die Hälfte hat das Jobcenter (vormals Arge) die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen Jahren reduziert. Damit liege die Kemptener Einrichtung im Vergleich mit anderen Allgäuer Kommunen ganz vorn, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Jahr 2005 wurden die frühere Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe im Arbeitslosengeld II zusammengeführt. Die Agentur für Arbeit Kempten und die Stadt haben sich damals darauf verständigt,...

  • Kempten
  • 12.07.11
15×

Betrug
Geschäftlich ins Trudeln gekommen

Mann bezieht zu Unrecht Sozialhilfe und meldet Mitarbeiter nicht korrekt an - Geldbuße zugunsten einer sozialen Einrichtung «Ich weiß, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, aber ich habe damals ums tägliche Überleben gekämpft.» Mit diesen Worten warb ein Angeklagter aus Kaufbeuren, dem zahlreiche Betrügereien zulasten der Arbeitsagentur und der Sozialkassen vorgeworfen wurden, vor dem Amtsgericht um Verständnis. Der 44-Jährige erklärte, er sei im Jahr 2003 nach längerer Arbeitslosigkeit...

  • Kempten
  • 23.12.10
22×

Schlüsselzuweisungen
Weniger «Sozialhilfe» für Gemeinden und Städte

Finanzausgleich 2011 unterschiedlich bewertet Über die Schlüsselzuweisungen beteiligt der Freistaat Kommunen und Landkreise an seinen Steuereinnahmen. Von dieser «Sozialhilfe» sollen vor allem schwächere Städte und Gemeinden profitieren. Unter dem Vorbehalt, dass der Landtag den Haushalt im Frühjahr so beschließt, wurden die Zahlen veröffentlicht. Zwar ging der Finanzausgleich bayernweit um 74 Millionen Euro nach oben, die Oberallgäuer Kommunen und Kempten erhalten im Schnitt aber weniger...

  • Kempten
  • 23.12.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ