Sozialarbeit

Beiträge zum Thema Sozialarbeit

Coronavirus (Symbolbild).
20.380× 3

Corona-Pandemie
Gesundheitsamt Kempten/Oberallgäu bittet Eltern zu "abgestuften Corona-Tests"

Das Gesundheitsamt am Landratsamt Oberallgäu hat sich jetzt mit der Bitte um "abgestufte Tests" an die Eltern von Schülern, deren Schulen von Corona betroffen sind, gewendet.  Zwar sei es nachvollziehbar, dass Angehörige sich durch einen Corona-Test absichern wollen, dennoch sollten diese "abgestuft" erfolgen. Sinnvoll wäre es, sich und die Geschwister der betroffenen Schüler erst dann testen zu lassen, wenn die Reihentests in den Schulen positive Ergebnisse gebracht hätten. Stadtverwaltung...

  • Kempten
  • 30.10.20
Symbolbild
7.233×

Sicherheit
Sozialer Brennpunkt in Reinhartser Straße in Kempten: Mehr Konsequenz gewünscht

Mitglieder des Kemptener Arbeitskreises "Reinhartser Straße" wünschen sich mehr Konsequenz bei der Durchsetzung von Hausordnungen, der Strafverfolgung und bei Kontrollen durch den Sicherheitsdienst - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.  Beim ersten Treffen des Arbeitskreises - an dem unter anderem Anwohner, Vertreter des Stadtteilbeirats, der Stadt und des Jugendtreffs teilgenommen hatten - hätten Mitglieder regelmäßige Pöbeleien und Sachbeschädigungen an der Straße...

  • Kempten
  • 13.02.20
Künftig sind in Durach und Betzigau Sozialarbeiter an den Grundschulen eingesetzt.
2.297×

Bildung
Sozialarbeiter werden künftig an Grundschulen in Durach und Betzigau eingesetzt

Es müssen nur zwei oder drei Schüler sein, aber die können die gesamte Klasse aufmischen. So sehr, dass der Lehrer es schwierig hat, die Kinder zu unterrichten. Und dass die anderen Mädchen und Buben unter der Situation leiden. Mittlerweile gehört das zum Alltag an einigen Grundschulen – auch auf dem Land. Deswegen haben Oberallgäuer Schulleiter gefordert, dass Schulsozialarbeiter auch bei Erst- bis Viertklässlern eingesetzt werden. Der Kreistag hat noch vor den Sommerferien beschlossen, diese...

  • Kempten
  • 25.08.18
36×

Schulen
Jugendsozialarbeit in Kempten komplett ausgelastet

Wenn Eltern und Lehrer bei Problemen mit Schülern nicht mehr weiter wissen, kommt die Jugendsozialarbeit an den Schulen (JaS) ins Spiel. Seit 1999 bietet diese Einrichtung Hilfe an. Mittlerweile sind an verschiedenen Grund-, Mittel- und Förderschulen 15 Mitarbeiter tätig. Sie sind inzwischen komplett ausgelastet, hieß es im Jugendhilfeausschuss des Stadtrats. Probleme gebe es bei der staatlichen Mitfinanzierung. So liege der Anteil nur noch bei etwa 25 Prozent. Auf drei Säulen stützt sich laut...

  • Kempten
  • 26.07.17
336×

Tiere
Hündin Chayenne hilft in Kempten bei Missbrauch-Therapie und bei der Erziehung im Kindergarten

Fasziniert beobachten die Mädchen und Buben im Kindergarten 'Arche Noah', wie die Golden-Retriever-Hündin Chayenne jede Frage von Sozialpädagogin Ilona Braukmann mit 'Ja' oder 'Nein' beantwortet. Diese Übung ist eine Wiederholung aus den vergangenen drei Besuchen in der Kindergartengruppe. Das Ziel: den Kinder so früh wie möglich beizubringen, dass sie 'Nein' sagen dürfen - oder nicht mit fremden Menschen mitgehen. Unterstützt von Chayenne ist diese Präventionsarbeit der Notrufberatungsstelle...

  • Kempten
  • 18.05.15
12×

Soziales
Bedeutung der Jugend-Sozialarbeit im Oberallgäu nimmt zu

Neben der großartigen ehrenamtlichen Jugendarbeit in Vereinen und Organisationen wird die Jugend-Sozialarbeit in den Gemeinden immer wichtiger.  Das betonte der Oberallgäuer Landratskandidat Toni Klotz gestern bei einem Familientag der CSU Durach. Auch Grundschulen würden nicht mehr ohne sozialpädagogische Fachkraft auskommen, sagte der stellvertretende Landrat.

  • Kempten
  • 03.02.14
30×

Jugendsozialarbeit
Hilfe für den Einzelnen

Jugendsozialarbeiterinnen stellen ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor Tafel und Stühle erinnern an ein ganz normales Klassenzimmer. Allerdings ist der Raum viel kleiner, in denen Jugendsozialarbeiterin Elisabeth Stich seit kurzem an der Edith-Stein-Schule Buben und Mädchen empfängt. Denn die Sozial­pädagogin kümmert sich um einzelne Schüler und ihre kleinen und großen Probleme. 'Das kann ein Streit mit den Klassenkameraden sein, Mobbing in der Schule oder auch die Trennung der Eltern', zählt...

  • Kempten
  • 23.01.14

Schule
Ein offenes Ohr für Grundschüler: Neue Jugendsozialarbeiterinnen in Memmingen

Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Jugendsozialarbeiter an Schulen. Und das nicht nur in da, wo man es spontan vermuten würde. Denn nicht nur in den sogenannten Brennpunkten ist es notwendig sich der Sorgen der Schüler anzunehmen. Auch und gerade ganz am Beginn der Schullaufbahn brauchen die Kinder oft jemanden, dem sie sich anvertrauen können. Als Ansprechpartner für die Schüler hat die Stadt Memmingen jetzt Jugendsozialarbeiterinnen vorgestellt, die in zwei Grundschulen ihre Arbeit...

  • Kempten
  • 14.01.14
20×

Kaufbeuren/Syrien
Humedica Kaufbeuren im Einsatz im Norden Syriens

Die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedcia ist im Norden Syriens im Einsatz und verteilt dort Decken gegen die Kälte. Im Gepäck haben die deutschen Helfer auch Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen und winterfeste Kinderschuhe. Alles was die Menschen vor Ort benötigen. Um die Hilfsmaßnahmen weiterhin fortführen zu können, bittet humedica um Spenden. Wenn Sie spenden möchten: Stichwort 'Syrien', Konto 47 258, BLZ 734 500 00, Sparkasse Kaufbeuren

  • Kempten
  • 14.02.13
14×

Sozial Hh
800 000 Euro gespart - Geringere Ausgaben fürs Sozialamt

800 000 Euro gespart: Die Stadt muss 2013 deutlich weniger Geld für das Amt für soziale Leistungen und Hilfen ausgeben als dieses Jahr. 'Das ist ein sehr erfreulicher Haushaltsansatz', sagte Amtsleiterin Maria Ruppolt im Sozialausschuss. 13 Prozent spare die Stadt im Vergleich zum Vorjahr. Der Bund entlastet die Kommunen laut Ruppolt aufgrund einer Gesetzesänderung und übernimmt nächstes Jahr 75 Prozent der Kosten für die Grundsicherung im Alter sowie bei Erwerbsunfähigkeit, nämlich 2,67...

  • Kempten
  • 31.10.12
20×

Schule
Allgäuer Grünen-Abgeordnete fordern Sozialarbeit an allen Schulen

Schulsozialarbeit muss fester Bestandteil an allen Schularten werden, das fordern die Grünen-Landtagsabgeordneten Adi Sprinkart und Thomas Gehring. In einem Gespräch mit Sozialarbeitern an Schulen in Kempten und dem Oberallgäu haben sie diese Notwendigkeit festgellt. Denn Schule sei auch der Lebensraum von Kindern und Jugendlichen. Deshalb müsse es jemand geben, der sich der Probleme der Schüler und Schülerinnen annimmt, so der Abgeordnete Thomas Gehring. An Mittelschulen habe sich die...

  • Kempten
  • 19.10.12
22×

Integration
Projekt Stärken vor Ort der Stadt Kaufbeuren geht erfolgreich zu Ende

Die Stadt Kaufbeuren zieht eine positive Bilanz des Bundesprogramms 'Stärken vor Ort'. Demnach hätten in den vergangenen Jahren rund 800 Jugendliche an 35 Projekten teilgenommen. Ziel der Projekte war es vor allem, die schulische, soziale und berufliche Integration von Jugendlichen zu verbessern. Teilnehmer des Programms hätten jetzt beispielsweise eine deutliche bessere Chance am Arbeitsmarkt, so die Programmverantwortlichen. Das Bundesprogramm "Stärken vor Ort" läuft Ende des Jahres aus.

  • Kempten
  • 07.12.11
20×

Bildungspaket
Bildungspaket für Junge: Nur ein Drittel nutzt es

Das Bildungspaket für junge Menschen wird im Oberallgäu lediglich von einem Drittel der Berechtigten genutzt. Dies geht aus einem Bericht an den Oberallgäuer Sozialausschuss hervor. Demnach kamen heuer bis Mitte Oktober 618 Oberallgäuer Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ins Sozialamt, um Unterstützung für Schulausflüge, Schulbus oder Mittagessen zu beantragen. Das Paket stellt der Bund seit Jahresanfang unter anderem Menschen zur Verfügung, die Wohngeld oder Hilfen zum Lebensunterhalt...

  • Kempten
  • 08.11.11
23×

Jugendhilfe
Mehr Sozialarbeit für Grundschüler in Kempten

Staatliche Fördermittel sollen Unterstützung an vier weiteren Häusern ermöglichen Was zählt ist das Ergebnis, und das ist für die Kemptener Schullandschaft ein gutes, war der Jugendhilfeausschuss einig: An vier weiteren Schulen sollen künftig Sozialpädagogen die Lehrer unterstützen. Abhängig ist dies nur noch von der Zustimmung durch die Regierung. In drei Jahren sollen die zusätzlichen Stellen vom Freistaat finanziert werden, erläuterte Thomas Baier-Regnery, Leiter des Amts für Jugendarbeit,...

  • Kempten
  • 27.10.11
84×

Seelsorge
Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit eröffnet Außenstelle in Kaufbeuren für Bürger mit existenziellen Problemen

Beratungsnetz wird erweitert Das Beratungsnetz in Kaufbeuren wird um eine weitere Komponente erweitert. Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA) der Diakonie Kempten hat ihr Hilfsangebot auf Kaufbeuren ausgeweitet. Nun wurde die Außenstelle im Seelsorgezentrum Kaufbeuren eröffnet. "Es gab immer wieder Beratungsanfragen aus Kaufbeuren", so Sozialpädagogin Indra Baier-Müller. Für viele Menschen sei es aber schwierig gewesen, extra nach Kempten zu kommen. "Daher kommen wir nun zu ihnen." Ab...

  • Kempten
  • 21.10.11
27×

Lindenberg
Fußgängerzonen-Projekt in Lindenberg vorzeitig abgebrochen

Wegen fehlender Akzeptanz in der Bevölkerung wird der Versuch die Hauptstraße in Lindenberg in eine Fußgängerzone umzuwandeln, vorzeitig abgebrochen. Das hat der Stadtrat am Abend auf seiner Sitzung beschlossen. Damit ist die Hauptstraße zukünftig wieder befahrbar, erklärte Roland Kappel, Hauptamtsleiter der Stadt Lindenberg. Außerdem hat der Stadtrat beschlossen, sich zukünftig finanziell an einem Schulsozialarbeiter für die Grundschule zu beteiligen. Mit dem Schulsozialarbeiter sollen...

  • Kempten
  • 20.09.11
15×

Lindenberg
Stadtrat berät über Schulsozialarbeiter

Der Stadtrat von Lindenberg diskutiert am Abend über die Einführung und Finanzierung von Schulsozialarbeit an der Grundschule. Ziel ist es, problematische Entwicklungsverläufe von Kindern und ihren Familien frühzeitig zu erkennen und dann gegen zu steuern. Es ist geplant, dass eine Sozialarbeiterin wöchentlich 20 Stunden an der Grundschule arbeitet. Finanziert wird die Sozialarbeiterin über das bundesweite Projekt Jugendsozialarbeit an den Schulen (JaS) bzw. vom Freistaat Bayern.

  • Kempten
  • 19.09.11
123×

Abschied
Burkhard Fliess geht nach 16 Jahren als Leiter der Wärmestube in Ruhestand

«Sozialarbeiter, Psychologe, Herbergsvater, Manager» Es war Dezember 1991. Da beschloss Walter Morasch, für Obdachlose einen Ort um Aufwärmen zu schaffen. Ehrenamtlich setzte er sich für eine Wärmestube ein und war 1995 froh, als Burkhard Fliess die Einrichtung in Trägerschaft des Roten Kreuzes als Leiter übernahm. Denn Burkhard Fliess habe in der Wärmestube >. So drückte es Morasch gestern Nachmittag bei der Verabschiedung des Wärmestubenleiters in der Schrannenhalle des Rathauses aus. Nach 16...

  • Kempten
  • 05.07.11
51×

Sozialarbeit
«Immer mehr Heranwachsende harzen ab»

Jugendhaus-Leiter hält daher einen neuen Streetworker in Immenstadt für notwendig Stefan Erb braucht mehr Zeit. Zeit, die der Leiter des Immenstädter Jugendhauses Rainbow in mobile, pädagogische Jugendsozialarbeit («Streetwork») stecken will. Denn «immer mehr Heranwachsende harzen ab und kriegen nichts mehr auf die Reihe», hat Erb im Städtle beobachtet. Darum wünscht er sich nun jemanden, der sich vermehrt um solche Jugendlichen kümmert und ihnen Wege zurück «in ein normales Leben» aufzeigt....

  • Kempten
  • 29.03.11
23×

Schulsozialarbeit
Kostendebatte um Schulsozialarbeit entbrannt

Kritische Beiträge im Stadtrat ernten heftigen Widerspruch - Notwendigkeit bleibt aber unbestritten Im Stadtrat bahnt sich eine Debatte um die Kostenentwicklung der Jugendsozialarbeit, speziell an den Schulen, an. Mit einzelnen kritischen Bemerkungen nahm das Gremium bei der jüngsten Sitzung einen Bericht über diese Aufgabe von Andrea Serwuschok zur Kenntnis, die innerhalb der in Kaufbeuren tätigen Schulsozialarbeiter eine Koordinierungsfunktion innehat. Bernhard Pohl (FW), der den...

  • Kempten
  • 30.12.10
21×

Erziehung
Klares Votum für Sozialarbeit am Sonthofer Gymnasium

Der Oberallgäuer Jugendhilfeausschuss befürwortet den Antrag, einen Sozialpädagogen mit Kreismitteln teilweise zu finanzieren - Gesamtkonzept für alle Schularten steht aus Nach langem Ringen sprach sich der Oberallgäuer Jugendhilfeausschuss für die Mitfinanzierung eines Sozialarbeiters am Gymnasium Sonthofen aus. Das hatte die Stadt beantragt. Damit gesellt sich zum Ausnahmefall Realschule Sonthofen, für den der Ausschuss bereits im Sommer einen Zuschuss von 8500 Euro befürwortet hatte, ein...

  • Kempten
  • 30.11.10

Sonthofen
Sozialarbeit an der Realschule

Schulsozialarbeit soll es in Sonthofen künftig auch an Realschule und Gymnasium geben. Bisher scheint aber nur eine Drittelstelle an der Realschule gesichert. Denn da hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises bereits zugesagt, 8500 Euro im Jahr bereitzustellen. Der städtische Sozialausschuss sicherte jetzt ebenso viel zu und auch, dass die Stadt den Sachaufwand trägt.

  • Kempten
  • 07.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ