Sozialarbeit

Beiträge zum Thema Sozialarbeit

Coronavirus (Symbolbild).
19.765× 2

Corona-Pandemie
Gesundheitsamt Kempten/Oberallgäu bittet Eltern zu "abgestuften Corona-Tests"

Das Gesundheitsamt am Landratsamt Oberallgäu hat sich jetzt mit der Bitte um "abgestufte Tests" an die Eltern von Schülern, deren Schulen von Corona betroffen sind, gewendet.  Zwar sei es nachvollziehbar, dass Angehörige sich durch einen Corona-Test absichern wollen, dennoch sollten diese "abgestuft" erfolgen. Sinnvoll wäre es, sich und die Geschwister der betroffenen Schüler erst dann testen zu lassen, wenn die Reihentests in den Schulen positive Ergebnisse gebracht hätten....

  • Kempten
  • 30.10.20
Symbolbild
7.176×

Sicherheit
Sozialer Brennpunkt in Reinhartser Straße in Kempten: Mehr Konsequenz gewünscht

Mitglieder des Kemptener Arbeitskreises "Reinhartser Straße" wünschen sich mehr Konsequenz bei der Durchsetzung von Hausordnungen, der Strafverfolgung und bei Kontrollen durch den Sicherheitsdienst - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe.  Beim ersten Treffen des Arbeitskreises - an dem unter anderem Anwohner, Vertreter des Stadtteilbeirats, der Stadt und des Jugendtreffs teilgenommen hatten - hätten Mitglieder regelmäßige Pöbeleien und Sachbeschädigungen an der...

  • Kempten
  • 13.02.20
Schule (Symbolbild)
528×

Schulpolitik
Bald auch Jugendsozialarbeiter an den Realschulen im Landkreis Ostallgäu

Pädagogik Mobbing, Cyber-Mobbing, Fälle von aggressivem Verhalten, von Jugendlichen, die an Depressionen oder an Internet- und Spielsucht leiden kommen auch an den vier Ostallgäuer Realschulen vor, sagt Jugendhilfeplanerin Sabine Kunze vom Jugendamt. Indes gibt es dort – im Gegensatz zu den anderen Schultypen im Landkreis – bislang noch keine Jugendsozialarbeit (JaS). Das soll sich ändern: Denn der Jugendhilfeausschuss beschloss einstimmig, eine staatlich geförderte Vollzeit-Stelle an einer...

  • Marktoberdorf
  • 14.05.19
Symbolbild
1.051× 1

Podcast
Mobbing an Schulen: Wie die Jugendsozialarbeit im Unterallgäu Schülern zur Seite steht

Discounter-Klamotten, die Figur, die Hautfarbe aber auch Neid und Eifersucht - noch immer finden Schülerinnen und Schüler Gründe, um andere Kinder auszugrenzen, zu bedrängen, zu beleidigen. Kurz: zu mobben. Das Thema Mobbing ist an den Schulen im Allgäu nach wie vor verbreitet. Um Kindern helfen zu können, die Opfer von Mobbing geworden sind, aber auch um der Schikane vorzubeugen, gibt es an einigen Schulen Jugendsozialarbeiter. Sie greifen streitschlichtend ein, haben ein offenes Ohr und...

  • Memmingen
  • 24.03.19
Unterstützung für Realschule Lindenberg. Die Schule bekommt eine Sozialarbeiterin.
452×

Bildung
Lindenberger Realschule bekommt Sozialarbeiterin

Die Lindenberger Realschule baut die Sozialarbeit aus. Als erste Realschule in Bayern erhält sie eine vom Freistaat geförderte Sozialarbeiterin: Nicola Nawar, 37 Jahre alt und bisher schon an der Grundschule tätig. „Sie hilft Schülern und Eltern und entlastet die Lehrer“, beschreibt Rektor Walter Zwinger das Ziel. Die Realschule ist mit knapp 900 Schülern die größte Schule im Landkreis Lindau. Sie hat sich einen „wertschätzenden Umgang miteinander, Offenheit und Transparenz“ auf die Fahnen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.09.18
Künftig sind in Durach und Betzigau Sozialarbeiter an den Grundschulen eingesetzt.
2.294×

Bildung
Sozialarbeiter werden künftig an Grundschulen in Durach und Betzigau eingesetzt

Es müssen nur zwei oder drei Schüler sein, aber die können die gesamte Klasse aufmischen. So sehr, dass der Lehrer es schwierig hat, die Kinder zu unterrichten. Und dass die anderen Mädchen und Buben unter der Situation leiden. Mittlerweile gehört das zum Alltag an einigen Grundschulen – auch auf dem Land. Deswegen haben Oberallgäuer Schulleiter gefordert, dass Schulsozialarbeiter auch bei Erst- bis Viertklässlern eingesetzt werden. Der Kreistag hat noch vor den Sommerferien beschlossen,...

  • Kempten
  • 25.08.18
Symbolbild
310×

Kreistagsbeschluss
Landkreis Oberallgäu will Präventionslücken an Grundschulen mit Schulsozialarbeit schließen

Seit 2012 gibt es an allen Mittelschulen im Oberallgäu Schulsozialarbeit. Das Angebot soll nun auch auf Grundschulen ausgeweitet werden. Das sei sinnvoll, waren sich die Mitglieder des Kreistags Oberallgäu einig, denn an der Grundschule „werden Weichen fürs Leben gestellt“, sagte Ralph Eichbauer, Abteilungsleiter „ Mensch und Gesellschaft“ im Landratsamt. Der Kreistag beschloss ein Rahmenkonzept. Bisher gibt es ein staatliches Förderprogramm mit strikten Vorgaben für Mittelschulen. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.07.18
Symbolbild
311×

Schule
Schulsozialarbeit in Lindenberger Grundschule wird ausgebaut

Die Schulsozialarbeit in der Grundschule Lindenberg umfasst ab nächstem Schuljahr eine volle Stelle. Bisher war die Sozialarbeiterin nur für 65 Prozent angestellt. Einstimmig sprach sich der Stadtrat für die Aufstockung aus. Die Verwaltung hatte die steigende Schülerzahl – ab September liegt sie bei 406 – und den Migrationsanteil von 56 Prozent als Argument für die Erhöhung angeführt. Schulleiterin Silvia Turnwald sagt: „Die Fälle, bei denen Schulsozialarbeit hilft, mehren sich.“ Nikola...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.06.18
35×

Schulen
Jugendsozialarbeit in Kempten komplett ausgelastet

Wenn Eltern und Lehrer bei Problemen mit Schülern nicht mehr weiter wissen, kommt die Jugendsozialarbeit an den Schulen (JaS) ins Spiel. Seit 1999 bietet diese Einrichtung Hilfe an. Mittlerweile sind an verschiedenen Grund-, Mittel- und Förderschulen 15 Mitarbeiter tätig. Sie sind inzwischen komplett ausgelastet, hieß es im Jugendhilfeausschuss des Stadtrats. Probleme gebe es bei der staatlichen Mitfinanzierung. So liege der Anteil nur noch bei etwa 25 Prozent. Auf drei Säulen stützt sich laut...

  • Kempten
  • 26.07.17
31×

Justiz
100 Sozialstunden für Unterallgäuer Autodieb

100 Sozialstunden und einer Zahlung von 1.000 Euro ans Familienpflegewerk Unterallgäu: So lautet die Strafe, die das Jugendschöffengericht Memmingen gegen einen 21-jährigen Mindelheimer verhängt hat. Im Laufe des Verfahrens gab er zu, vor zwei Jahren an zwei Autodiebstählen im Unterallgäu beteiligt gewesen zu sein. Für die Ermittler ist der Fall damit jedoch längst nicht abgeschlossen. Weiter geht die Suche nach den Komplizen des 21-Jährigen, zudem herrscht Klärungsbedarf hinsichtlich einer...

  • Memmingen
  • 17.08.16
26×

Soziale Arbeit
Neuer Jugendtreff in Buxheim eingeweiht

Nach einem mehrmonatigen Probelauf ist jetzt der erste Buxheimer Jugendtreff (Unterallgäu) offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Der Keller des ehemaligen Kindergartens war umgestaltet und neu ausgestattet worden. Die Kosten hierfür beliefen sich auf rund 10.000 Euro. Bunte Wände und Fenster, ein Billardtisch, ein Tischkicker, ein überdimensionales Mensch-ärgere-Dich-nicht, eine Dartscheibe, zahlreiche Tisch- und Computerspiele, Sitzgelegenheiten und eine Küchenzeile machen den Raum zu...

  • Memmingen
  • 17.04.16
23×

Unterstützung
Obergünzburgs Marktrat investiert weiter in Sozialarbeit

Nicht alle Jugendlichen haben die Voraussetzungen, ihr Leben selbstständig zu meistern. Um besonders benachteiligten 15- bis 25-Jährigen dabei zu helfen, bietet die Kompetenzagentur Allgäu Unterstützung vor Ort. So auch im Günztal, wo der Obergünzburger Marktrat 2015 eine Fortsetzung der Zusammenarbeit beschloss. Solange auch das Jugendamt die Kompetenzagentur fördert, stellt die Marktgemeinde weiterhin 11.000 Euro jährlich für acht Stunden wöchentliche Betreuung durch Sozialarbeiterin Sandra...

  • Obergünzburg
  • 05.02.16
117×

Bedarf
Mittelschule Marktoberdorf bekommt einen Sozialarbeiter mehr

Die Mittelschule Marktoberdorf sieht dringenden Bedarf für einen zweiten Jugendsozialarbeiter und stockt daher auf. Bisher sei diese Stelle mit nur einer Person besetzt, sagte Rupert Filser von der Schulverwaltung der Stadt Marktoberdorf. Nach Vergleich mit den Schülerzahlen anderer Mittelschulen stelle dies jedoch eine eklatante Unterbesetzung dar. Die anfallende Arbeit sei kaum noch zu bewältigen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Marktoberdorf
  • 23.11.15
895×

Soziales
Im Kinderheim Pforzen werden jugendliche Flüchtlinge betreut

Paten gesucht Armut oder Krieg, Folter oder Terror - es gibt viele Gründe, warum Menschen aus ihrer Heimat flüchten. Das gilt auch für Kinder, die sich ohne Eltern auf den Weg nach Deutschland machen. Dort angekommen, werden die 'Unbegleiteten Minderjährige', wie sie im Amtsdeutsch heißen, mit einer Aufenthaltsgenehmigung auf Kinderheime verteilt. Die 'Biberburg' in Pforzen hat sechs dieser Jugendlichen aufgenommen: 'Wir müssen nun unsere Arbeit umstellen, da wir uns nicht auf das Thema...

  • Kaufbeuren
  • 22.05.15
314×

Tiere
Hündin Chayenne hilft in Kempten bei Missbrauch-Therapie und bei der Erziehung im Kindergarten

Fasziniert beobachten die Mädchen und Buben im Kindergarten 'Arche Noah', wie die Golden-Retriever-Hündin Chayenne jede Frage von Sozialpädagogin Ilona Braukmann mit 'Ja' oder 'Nein' beantwortet. Diese Übung ist eine Wiederholung aus den vergangenen drei Besuchen in der Kindergartengruppe. Das Ziel: den Kinder so früh wie möglich beizubringen, dass sie 'Nein' sagen dürfen - oder nicht mit fremden Menschen mitgehen. Unterstützt von Chayenne ist diese Präventionsarbeit der Notrufberatungsstelle...

  • Kempten
  • 18.05.15
413×

Schule
Sozialpädagogin Jane Geisenhof berät Schüler der Mittelschule Pfronten

Ob Prüfungsstress oder streitende Eltern – die Sozialpädagogin Jane Geisenhof nimmt sich an der Pfrontener Mittelschule Zeit für die großen und kleinen Probleme der Schüler. 43 Schüler der Mittelschule in Pfronten haben sich im vergangenen Jahr Rat oder Unterstützung von der Sozialpädagogin Jane Geisenhof geholt. Die Kinder, die sich an sie wenden, sagt Geisenhof, wüssten, dass sie an einem bestimmten Punkt Hilfe von außen bräuchten. Die Gründe sind vielfältig: Schlechte Noten oder...

  • Füssen
  • 07.05.15
77×

Gericht
Oberallgäuerin (13) verführt Ältere über WhatsApp: Sonthofer (19) zu 60 Sozialstunden verurteilt

In der Verhandlungspause haderte die Mutter des Angeklagten damit, wie sich die Zeiten seit ihrer eigenen Jugend geändert haben: 'So weit waren wir früher noch nicht.' Die Frau spielt damit auf eine heute 14-jährige Oberallgäuerin an, die als Zeugin vor Richter Alfred Reichert saß. Das deutlich älter aussehende Mädchen hatte über den Nachrichtendienst WhatsApp Kontakt mit dem damals 18-Jährigen aufgenommen und ihm geschrieben, dass sie ihn liebt. Beim ersten realen Aufeinandertreffen landeten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.12.14
15×

Sozialarbeit
Schulsozialarbeit im Ostallgäu wird ausgebaut

Das hat der Jugendhilfeausschuss in seiner letzten Sitzung beschlossen. Als erster Schritt sollen die schon bestehenden Stellen an der Grundschule in Marktoberdorf und in Buchloe aufgestockt werden. Die Grundschulen in Obergünzburg und Ronsberg bekommen jeweils eine neue halbe Stelle. Die Schüler sollen so in ihrer Sozialkompetenz gefördert werden.

  • Marktoberdorf
  • 10.07.14
53×

Jugendarbeit
In den Jugendtreff Weiler kehrt wieder Leben ein

Jugendarbeiter planen mit dem Nachwuchs die Renovierung Es tut sich wieder was im Weilerer Jugendtreff: 15 junge Menschen aus Weiler, Simmerberg und Ellhofen haben mit den Jugendarbeitern Bettina Bader und Guido Bährle-Blank die neue Gestaltung und Ausstattung des etwa 80 Quadratmeter großen Raums im Keller des Kolpinghauses geplant. 71.000 Euro stehen den Sozialarbeitern über zwei Jahre zur Verfügung. Knapp die Hälfte zahlt die Gemeinde aus eigener Tasche, etwa 34.500 Euro sind Fördermittel....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.02.14

Tiergestützte Pädagogik
Auf den Hund gekommen: Briard-Dame Bumblebee hilft bei Jugendsozialarbeit

Kinder und Jugendliche sind in der Schule heutzutage nicht mehr allein mit ihren Sorgen. Vielerorts gibt es Jugendsozialarbeiter, die sich um die großen und kleinen Probleme von Schülern kümmern. Doch das braucht Zeit. Denn nur durch viel reden können die Sozialpädagogen Vertrauen aufbauen. In Altusried geht das seit diesem Schuljahr deutlich schneller. Denn an der Mittelschule ist jetzt auch eine vierbeinige Pädagogin im Einsatz.

  • Altusried
  • 06.02.14
12×

Soziales
Bedeutung der Jugend-Sozialarbeit im Oberallgäu nimmt zu

Neben der großartigen ehrenamtlichen Jugendarbeit in Vereinen und Organisationen wird die Jugend-Sozialarbeit in den Gemeinden immer wichtiger.  Das betonte der Oberallgäuer Landratskandidat Toni Klotz gestern bei einem Familientag der CSU Durach. Auch Grundschulen würden nicht mehr ohne sozialpädagogische Fachkraft auskommen, sagte der stellvertretende Landrat.

  • Kempten
  • 03.02.14
14×

Haushaltsplan
Landkreis Oberallgäu investiert 16,4 Millionen Euro in Straßenbau

Weiter Millionen fließen in Schulen und soziale Aufgaben Der Kreis arbeitet vielfach im Stillen, etwa wenn er Millionenbeträge für soziale Zwecke umverteilt. Denn das ist eine der Hauptaufgaben, wie ein Blick in den gestern vom Kreistag einstimmig beschlossenen Haushaltsplan zeigt. Der hat ein Volumen von 147,8 Millionen Euro. Allein 68,3 Millionen davon fließen in die soziale Sicherung - etwa für die Jugendhilfe oder Sozialleistungen. Eigene Schulen hat der Kreis zwar nur wenige, zahlt dafür...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.01.14
26×

Jugendsozialarbeit
Hilfe für den Einzelnen

Jugendsozialarbeiterinnen stellen ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor Tafel und Stühle erinnern an ein ganz normales Klassenzimmer. Allerdings ist der Raum viel kleiner, in denen Jugendsozialarbeiterin Elisabeth Stich seit kurzem an der Edith-Stein-Schule Buben und Mädchen empfängt. Denn die Sozial­pädagogin kümmert sich um einzelne Schüler und ihre kleinen und großen Probleme. 'Das kann ein Streit mit den Klassenkameraden sein, Mobbing in der Schule oder auch die Trennung der Eltern', zählt...

  • Kempten
  • 23.01.14
77×

Jugendsozialarbeit
Hündin Bumbelbee: Ein Schulhund bei der Arbeit

Auf den Hund gekommen Seit einigen Monaten hat es Petra Uhl, Jugendsozialarbeiterin an der Altusrieder Mittelschule, leichter bei ihrer Arbeit. Denn sie hat eine Co-Pädagogin an ihrer Seite. Vertrauen schaffen und zu den Schülern durchdringen: Allein durch ihre Anwesenheit schafft sie, was der Jugendsozialarbeiterin manchmal erst nach Stunden des Redens gelingt. Eben weil diese Co-Pädagogin kein Mensch ist, sondern ein Hund. Bumblebee (zu deutsch Hummel) heißt dieser Vierbeiner, der seit...

  • Altusried
  • 22.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ