Soldaten

Beiträge zum Thema Soldaten

Lokales

Allgäu
Hunderte Allgäuer waren in Afghanistan

Von den Allgäuer Bundeswehrstandorten sind in den vergangenen Jahren mehrere hundert Soldaten zu einem Einsatz nach Afghanistan geschickt worden. Immer auch in dem Bewusstsein mit den damit verbundenen Risiken. «Das ist der gefährlichste Einsatz, in dem sich die Bundeswehr je befunden hat», urteilte etwa Oberfeldarzt Dr. Christian Fürlinger im März dieses Jahres bei der Verabschiedung von 29 Kemptener Soldaten zu ihrem Auslandseinsatz. Im folgenden eine Auflistung der Allgäuer Standorte, die...

  • Kempten
  • 02.07.09
  • 9× gelesen
Lokales

Kempten
Soldaten stehen vor ihrem gefährlichsten Einsatz

«Das ist der gefährlichste Einsatz, in dem sich die Bundeswehr je befunden hat», urteilte Oberfeldarzt Dr. Christian Fürlinger bei der Verabschiedung von 29 Kemptener Soldaten, die in den kommenden vier Monaten an fünf Orten in Afghanistan, im Kosovo und in Usbekistan im Einsatz sein werden. «Seien sie vorsichtig und professionell und zeigen sie das, was sie hier in Kempten gelernt haben.»

  • Kempten
  • 02.03.09
  • 36× gelesen
Lokales

Sich aufeinander verlassen zu können, prägt die Kameradschaft

Kaufbeuren | AZ | Auf 170 Jahre lückenlos nachweisbare Vereinsgeschichte blickt die Soldatenkameradschaft Kaufbeuren in diesem Jahr zurück. Anlass genug, dieses Jubiläum eines der ältesten Vereine der Stadt Kaufbeuren entsprechend zu würdigen. Der Verein habe eine wichtige Funktion im gesellschaftlichen Wandel der Jahrhunderte, betonte Oberst Detlef Thull, Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 1 und Standortältester, der «gerne die Aufgabe als Schirmherr der Veranstaltung übernommen...

  • Kempten
  • 12.07.08
  • 20× gelesen
Lokales

Sanitätsregiment löst weitere Ausbildungskompanie auf

Kempten | li | Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate verliert das Kemptener Gebirgssanitätsregiment 42 eine Kompanie. Ende März wurde eine der beiden Ausbildungskompanien aufgelöst. Gestern wurde das Kapitel der Sanitäts-Material-Kompanie geschlossen. Beim Appell in der Artilleriekaserne verabschiedete Kommandeur Oberfeldarzt Dr. Christian Fürlinger die verbliebenen Soldaten und zivilen Mitarbeiter seiner Außenstelle in Neugablonz. Künftig zählt die Einheit noch rund 600 Soldaten plus 180...

  • Kempten
  • 27.06.08
  • 175× gelesen
Lokales

Ausbildung im schwierigsten Gelände

Füssen/Ostallgäu | eb | Soldaten des Gebirgsaufklärungsbataillons 230 bewiesen kürzlich ihre Befähigung zum Einsatz im schwierigsten Gelände bei extremer Witterung im Rahmen der Übung 'Ski-Remonte 2008'. Dabei wurde eine Tourenstrecke von circa 30 Kilometer Länge und über 3000 Höhenmeter in drei Tagen überwiegend abseits von Wegen und Pisten zurückgelegt. Der Dauerregen in niedrigeren Höhen und orkanartige Windböen auf den Gipfeln stellten besondere Herausforderungen an alle...

  • Kempten
  • 03.04.08
  • 37× gelesen
Lokales

Mehr Anerkennung für Soldaten

Füssen | pas | 'Tradition einer Armee muss sein, in Form zu bleiben und an der Spitze des Fortschritts zu marschieren', erinnerte Generalmajor a. D. Hans-Detlef Ahrens an eine Forderung des preußischen Heeresreformers General Gerhard von Scharnhorst. Im Rahmen seines Vortrags im 'Haus der Gebirgsjäger' überprüfte Ahrens, inwieweit das heute noch stimme.

  • Kempten
  • 25.02.08
  • 22× gelesen
Lokales

Unfallfrei auf drei Kontinenten den Frieden gesichert - Hoher Besuch im neuen Jahr

Zum Fest nach Hause: Soldaten kehren zurück Kempten (li). Weihnachten in Frieden zu Hause feiern - dieser Wunsch geht für die meisten der Kemptener Soldaten wohl in Erfüllung. Beim jüngsten Appell des Gebirgssanitätsregiments 42 in der Artilleriekaserne freute sich der neue Kommandeur Dr. Christian Fürlinger, dass die Einsätze auf drei Kontinenten bislang unfallfrei verliefen. In den nächsten Tagen werden die letzten Sanitäter aus Afghanistan, Kongo und vom Balkan zurück erwartet.

  • Kempten
  • 11.12.06
  • 4× gelesen
Lokales

Jahrtag des Pforzener Veteranen- und Soldatenvereins

Mahnung, den Frieden zu wahren Pforzen (az). 'Wer glaubt ist nie allein. Auch unsere toten Kameradinnen und Kameraden sind nie allein, solange wir sie nicht vergessen, sich ihrer erinnern und für sie beten.' Mit dieser Anlehnung an den Leitspruch des Papstbesuches begann die Gedenkansprache von Vorstand Willi Schmid, anlässlich des Veteranenjahrtages des Veteranen- und Soldatenvereins Pforzen-Leinau.

  • Kempten
  • 25.11.06
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020