Soldaten

Beiträge zum Thema Soldaten

In einem ukrainischen Dorf soll eine Ziege eine Sprengfalle von russischen Soldaten ausgelöst haben. Dabei wurden 40 russische Soldaten verletzt. (Symbolbild)
3.987×

Sprengfalle ausgelöst
Ziege verletzt 40 russische Soldaten in der Ukraine

Im Süden der Ukraine soll eine Ziege 40 russische Soldaten verletzt haben. Das berichtet die ukrainische Online-Zeitung "Ukrainiska pravda" unter Berufung auf den ukrainischen Geheimdienst. Die Ziege habe demnach eine Sprengfalle ausgelöst.  Kurioser UnfallDie Soldaten hatten in dem Dorf Kinski Rosdory ihre Stellung mit Stolperdrähten gesichert. Die Drähte waren mit Granaten verbunden. Die Ziege kam von einem Bauernhof in der Nähe und hatte sich wohl verirrt. Nach der ersten Explosion soll das...

  • 24.06.22
In Lindau finden vom 27. Juni bis zum 8. Juli Truppenübungen von Nato-Streitkräften statt. (Symbolbild)
2.214× 1

Hinweise zu möglichen Gefahren und Schäden
Truppenübungen von Nato-Streitkräften finden im Landkreis Lindau statt

In der Zeit vom 27. Juni 2022 bis zum 8. Juli 2022 finden im Landkreis Lindau Truppenübungen zur Ausbildung von UN-Beobachtern statt. Es handelt sich dabei laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Lindau um eine Abschlussübung der Nato-Streitkräfte. Hinweise an die BevölkerungDer Schwerpunkt der Übung liegt im Bereich der Gemeinden Schlachters, Opfenbach, Scheidegg, Maierhöfen und Stiefenhofen. Die Bevölkerung wird gebeten, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzu- halten....

  • Lindau
  • 20.06.22
Am Donnerstagabend wurde der Soldat, nachdem er ein Droh-Video gepostet hatte, von der Münchner Polizei am Odeonsplatz festgenommen.
2.467×

Ultimatum an Regierung
Soldat wegen Droh-Video gegen Impfpflicht in München verhaftet

Die Polizei München hat am Donnerstagabend in der Münchner Innenstadt einen Bundeswehrsoldaten festgenommen. Er steht im Verdacht in einem Video öffentlich zu Straftaten aufgefordert zu haben. Die weitere Sachbearbeitung liegt in dem Fall bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.  Festnahme am OdeonsplatzNach Informationen der Tagesschau soll der Mann in dem etwa einminütigen Videoclip unter anderem die Rücknahme der Impfpflicht und der Corona-Maßnahmen verlangt haben....

  • 31.12.21
Bundeswehrsoldaten unterstützen auch im Klinikum Memmingen bei der Pandemiebewältigung.
1.831× 1

Video
Corona-Einsatz der Bundeswehr: Soldaten helfen im Klinikum Memmingen

Verteidigung der Bundesrepublik, Schutz der Bürger, Unterstützung im Ausland. Die Aufgaben der Bundeswehr sind klar definiert. Seit der Coronapandemie unterstützen Soldaten aber auch immer öfter den örtlichen Gesundheitsämtern oder Krankenhäusern bei der Bewältigung der Pandemieauswirkungen. Seit Anfang Dezember ist das auch in Memmingen der Fall. Fünf Soldaten aus Füssen helfen seitdem tatkräftig dem dortigen Klinikpersonal. Wie es zu dieser Unterstützung kam und was die Aufgaben der fünf...

  • Memmingen
  • 23.12.21
Seit Mitte November unterstützen fünf Soldaten der Bundeswehr das Gesundheitsamt Lindau bei ihrer Arbeit.
531×

Unterstützung bis Ende Januar
Landratsamt Lindau verlängert Hilfeantrag an Bundeswehr

Seit Mitte November unterstützen fünf Bundeswehrsoldaten und Bundeswehrsoldatinnen das Gesundheitsamt Lindau bei der Arbeit. Nun hat das Landratsamt Lindau in einer Pressemitteilung darüber informiert, dass der Hilfeantrag an die Bundeswehr verlängert wurde.  Unterstützung bei KontaktnachverfolgungTrotz rückläufiger Inzidenzwerte ist die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter des Gesundheitsamtes immer noch sehr hoch. Neben Polizeikräften hatten auch Soldaten der Bundeswehr das Gesundheitsamt bei der...

  • Lindau
  • 10.12.21
Vorständin Carolina Messerschmitt begrüßt acht Soldaten der Luftwaffe Kaufbeuren, die das dortige Pflegepersonal bei patientenfernen Dienstleistungen unterstützen.
7.574×

Kaufbeuren, Buchloe und Füssen
Bundeswehrsoldaten unterstützen das Personal der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Die dramatische Corona-Lage in den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren hat die Vorstandschaft veranlasst Unterstützung durch die Bundeswehr anzufordern. Mehrere Soldaten helfen dem Pflegepersonal der Kliniken in Kaufbeuren, Buchloe und Füssen bei der Bewältigung des Alltags im Krankenhaus. Soldaten der Luftwaffe und des GebirgsaufklärungsbataillonsBereits seit letzter Woche Dienstag sind an der Klinik St. Josef Buchloe Streitkräfte des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe, Abteilung Süd aus...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 08.12.21
Die Kollegen am Haupteingang bei der Einlasskontrolle.
1.823× 4 Bilder

Vom Militärstützpunkt in Füssen
Bundeswehrsoldaten unterstützen Klinikum Memmingen im Kampf gegen Corona

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie bekommt das Klinikum Memmingen jetzt wertvolle Unterstützung: Fünf Bundeswehrsoldaten vom Militärstützpunkt in Füssen helfen den Klinikmitarbeitern bei der Bewältigung der täglichen hohen Anforderungen im Rahmen der Corona-Pandemie. "Wir sind unglaublich dankbar über diese Hilfe", betont Klinik-Direktor Roger Kolb bei der Vorstellung der fünf Soldaten und ergänzt ohne Umschweife: "Ohne diese Unterstützung würde es in dieser vierten und bislang heftigsten Welle...

  • Memmingen
  • 03.12.21
Seit Mitte November helfen deshalb erneut zwei Beamte der Polizei in der Kontaktpersonennachverfolgung mit und nun sind auch wieder Soldaten der Bundeswehr im Einsatz.
1.247×

Externe Unterstützung
Landratsamt Lindau: Bundeswehrsoldaten helfen bei der Kontaktnachverfolgung

Die Arbeitsbelastung im Fachbereich Gesundheit des Lindauer Landratsamtes ist aufgrund der aktuellen Inzidenzentwicklung extrem hoch. Seit Mitte November helfen deshalb erneut zwei Beamte der Polizei in der Kontaktpersonennachverfolgung mit und nun sind auch wieder Soldaten der Bundeswehr im Einsatz. "Die Kontaktpersonennachverfolgung ist zentrales Element in der Pandemiebekämpfung und ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie uns aktiv unterstützen", so Landrat Elmar Stegmann bei der Begrüßung der...

  • Lindau
  • 25.11.21
An der polnischen Grenze stehen sich Flüchtlinge und Soldaten gegenüber. (Symbolbild)
841×

Zwischen Polen und Belarus gefangen
Flüchtlingsansturm bei Polen: Tausende warten auf Hilfe

Die dramatische Situation an der polnisch-belarussischen Grenze verschärft sich weiter. Mehrere tausend Flüchtlinge verbrachten eine weitere Nacht im freien bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, nachdem Polen am Dienstag eine Grenzschließung angekündigt hatte. Berichten zufolge brachen Flüchtlinge in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an mehreren Stellen an der Grenze durch. Den Flüchtlingen gegenüber stehen bis zu 12.000 polnische Soldaten und Anti-Terror-Einheiten. Hilfe von...

  • 11.11.21
Die Situation an der Grenze zwischen Polen und Belarus spitzt sich weiter zu.
1.122×

Polen schließt Grenze
Dramatische Lage an der polnischen Grenze: Flüchtlinge aus Belarus versuchen Grenze zu durchbrechen

Ausnahmezustand an der polnischen Grenze: Mehrere tausend Flüchtlinge aus Belarus halten sich laut polnischen Behörden zur Zeit an der Grenze zu Polen auf. Die Migranten die sich zu Fuß aus Belarus auf den Weg zur EU-Grenze gemacht haben, versuchen bereits den Stacheldrahtzaun an der Grenze niederzureißen. Rund 4000 Migranten sind laut der polnischen Regierung schon an der Grenze. Über 10.000 sind unterwegs. Polen antwortete mit zusätzlichen Soldaten an den Grenzübergängen. Am Dienstagmorgen...

  • 09.11.21
3.371× 1 3 Bilder

Afghanistan-Einsatz
Therapiehund soll traumatisiertem Soldaten zurück ins Leben helfen

Seit Februar 2011 leidet ein Hauptfeldwebel aus der Allgäu-Kaserne in Füssen an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Bei einem Einsatz in Afghanistan wurden seine Kameraden vor seinen Augen von afghanischen Innentätern erschossen. Damit der Soldat zukünftig wieder mehr am Leben teilhaben kann, wird ihm ab dem kommenden Jahr der Therapiehund Halvar zur Seite stehen.  Ausbildung von Therapiehunden aufwendig und teuerDie Ausbildung des anderthalbjährigen Labradoodles ist aufwendig und teuer....

  • Füssen
  • 21.10.21
Ein Teil der fleißigen Helfer, die in Penzing täglich ihr Bestes geben
391×

Unterstützung im Gesundheitsamt
Soldaten aus Füssen helfen im Kampf gegen Corona

Im Oktober des letzten Jahres erreichte der Corona-Amtshilfeantrag des Gesundheitsamts Landsberg am Lech die Allgäu-Kaserne Füssen. Diesem "Hilferuf" sind anfänglich 13 Soldaten aus der 3. Kompanie des Gebirgsversorgungsbataillons 8 aus Füssen gefolgt. Seitdem sind die Kameradinnen und Kameraden im Testzentrum Penzing zur Unterstützung sowohl an der Teststrecke, als auch bei der telefonischen Terminierung, Dokumentation und Informations-weitergabe bei Kontaktpersonen und positiv Getesteten...

  • Füssen
  • 14.04.21
Fünf Soldaten haben am Schrecksee übernachtet und damit gegen das Naturschutzgesetz verstoßen. (Symbolbild)
5.442× 1

Naturschutzverstoß
Fünf US-Soldaten übernachten am Schrecksee

Fünf US-Soldaten haben am Samstag in ihrer Freizeit am Schrecksee übernachtet. Nach Angaben der Polizei sind die Soldaten auf einem US-Militärstützpunkt in der Pfalz stationiert. Die Polizei Sonthofen hatte im Bereich Schrecksee eine Naturschutzkontrolle durchgeführt. Eine Übernachtung im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen wird durch das zuständige Landratsamt in der Regel mit einer Geldbuße von 400 Euro pro Person geahndet, so die Polizei. Wildzelten am Schrecksee kostet 400 Euro...

  • Bad Hindelang
  • 29.11.20
Oberbürgermeister Manfred Schilder legt zur Erinnerung an die gefallenen deutschen Soldaten der zwei Weltkriege am Denkmal im Waldfriedhof einen Kranz der Stadt Memmingen nieder.
323× 3 Bilder

In Erinnerung an gefallene Soldaten
Keine Feierlichkeiten zum Volkstrauertag in Memmingen: Oberbürgermeister legt Kranz nieder

Die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag mussten in Memmingen und seinen Stadtteilen aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden. So legte Oberbürgermeister Manfred Schilder den Kranz der Stadt Memmingen zur Erinnerung an die gefallenen deutschen Soldaten der zwei Weltkriege alleine am Denkmal im Waldfriedhof nieder.Auch der Sozialverband VdK Bayern e.V. und der Landesverband Bayern des Volksbunds Deutsche Kriegsgräber Fürsorge brachten jeweils einen Trauerkranz zu Ehren der Toten dar. Der...

  • Memmingen
  • 15.11.20
Erstmals in Memmingen gelandet: Ein Airbus A310 der Bundeswehr. An Bord verletzte Soldaten aus der Ukraine.
7.343× Video

Fliegende Intensivstation
Schwer verletzte Soldaten aus der Ukraine landen in Memmingen

Am Dienstagabend ist erstmals ein Airbus A310 der Bundeswehr am Allgäu Airport in Memmingen gelandet. An Bord hatte der in Memmingen gelandete Airbus nach Angaben des Flughafens acht schwer verletzte ukrainische Soldaten. Sie wurden zur weiteren Behandlung ins Bundeswehrkrankenhaus nach Ulm gebracht. Das knapp über 46 Meter lange und 157 Tonnen schwere Kranken-Transportflugzeug ist damit die größte Maschine, die bisher in Memmingen angekommen ist.  Fliegende Intensivstationen für...

  • Memmingen
  • 07.10.20
Dr. Christa Koepff (links) und Sabine Streck (rechts) setzten sich dafür ein, dass der Waldfriedhof auf die bayerische Denkmalliste kam.
839×

Denkmalpflege
Memminger Waldfriedhof in Denkmal-Atlas aufgenommen

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat den Memminger Waldfriehof in den bayerischen Denkmalatlas aufgenommen. Dafür haben sich Sabine Streck, stellvertretende Heimatpflegerin in Memmingen und Dr. Christa Koepff, Vorsitzende des Fördervereins "Alter Friedhof Memmingen“ eingesetzt. Das berichtet die Memminger Zeitung (MZ).  Demnach ist der der 100 Jahre alte Friedhof für die Beiden weit mehr als nur ein Denkmal. Ihnen geht es um den Erhalt des gemeinschaftlichen Gedächtnisses der Stadt....

  • Memmingen
  • 13.05.20
Besuch des Generalinspekteurs Eberhard Zorn in Kaufbeuren mit Eintrag ins golden Buch.
17.662× 3 Bilder

Standort
Fliegerhorst-Schließung vom Tisch: die Bundeswehr bleibt langfristig in Kaufbeuren

Eigentlich sollte der Kaufbeurer Fliegerhorst schon 2017 geschlossen werden, dann erhielt er eine Gnadenfrist bis 2024. Seit Freitag steht fest: Die Bundeswehr behält den Standort und bleibt in Kaufbeuren. Mit großer Freude reagierten heimische Politiker auf diese positive Nachricht von General Eberhard Zorn. Der Generalinspekteur der Bundeswehr besuchte am Freitag den Fliegerhorst und das Rathaus in Kaufbeuren. Er erläuterte die Zukunftspläne für den Standort: Die Luftwaffenschule bleibt bis...

  • Kaufbeuren
  • 12.07.19
Das Gedenken an die Gefallenen sehen Soldaten- und Kameradschaftsvereine als eine ihrer zentralen Aufgaben an. Der europäische Gedanke und die Auseinandersetzung mit der Politik bestimmen ebenfalls das Vereinsleben.
503×

Frieden, Freiheit, Europa: Wie ein Kaufbeurer Soldatenverein auch junge Menschen anspricht

Soldaten-, Kameradschafts- und Reservistenvereine – Relikte aus dem vergangenen Jahrhundert mit seinen zwei Weltkriegen? Keineswegs, meint Dr. Tobias Langer (48), der Vorsitzende des Soldaten- und Kameradschaftsvereins Kemnat, der am Wochenende 100. Geburtstag feiert. „Wir sind ja kein Kriegerverein, diskutieren die Politik. Ein Beispiel: Den 100. Jahrestag zum Ende des 1. Weltkriegs haben wir damals zum Anlass genommen, eine Ausstellung zu gestalten. Es ging es darum, wie sich der Krieg vor...

  • Kaufbeuren
  • 20.06.19
Symbolbild
4.873×

Gericht
Prozess in Kempten: Übungsschießen von Soldaten auf Zypern läuft aus dem Ruder

Dass Auslandseinsätze nicht mit dem geregelten Soldatenleben in Deutschland vergleichbar sind, hat das Amtsgericht Kempten einem Marine-Offizier zugebilligt. Ungehorsam ist aber auch auf Zypern strafbar – umso mehr, wenn ein Kamerad verletzt und Ausrüstung ruiniert wird. Das Urteil: 7.600 Euro (80 Tagessätze) muss der 30-Jährige zahlen, nachdem eine Schießübung unter seinem Kommando aus dem Ruder gelaufen war. Der Hamburger stand in Kempten vor Gericht, weil dort seit 2012 die zentrale...

  • Kempten
  • 29.05.19
Bei einer deutsch-britischen Besprechung zum „Aventurous Training“ würdigte Ministerialrat Dr. Boris Niklas (links) die Arbeit der Briten. Rechts im Bild: Brigadegeneral Richard Clements.
2.886× 1

Brexit
Britische Armee bleibt in Oberstdorf

In anderen Regionen Deutschlands werden Soldaten aus Großbritannien abgezogen und Standorte geschlossen. Doch nicht im Oberallgäu. „Wir bleiben und gehen nicht“, brachte es Oberst Neil Wilson auf den Punkt. Wilson ist Kommandeur des sogenannten „Adventurous Trainings“ im Ausbildungszentrum der britischen Streitkräfte in Oberstdorf. In erlebnisreichen Übungen lernen dort rund 8000 Soldaten im Jahr, über Grenzen zu gehen. Mut, Zusammenhalt, Disziplin und Selbstvertrauen: Das sind nur ein paar...

  • Oberstdorf
  • 21.03.19
Hat der Luftwaffen-Standort in Kaufbeuren noch eine Chance?
3.908×

Bundeswehr
2019 wird ein Schicksalsjahr für Fliegerhorst Kaufbeuren: Bleibt der Standort erhalten?

50 Standorte, die laut Bundeswehrreform aus dem Jahr 2011 eigentlich geschlossen werden sollten, stehen wieder auf dem Prüfstand. Einer davon ist der Fliegerhorst Kaufbeuren. Ob die Luftwaffenschule über den derzeit geltenden Schließungstermin im Jahr 2024 noch eine Zukunft hat, soll im nächsten Jahr entschieden werden. Das erklärte der Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Thomas Silberhorn (CSU), bei seinem Besuch im Technischen Ausbildungszentrum. Es war seine erste Visite im...

  • Kaufbeuren
  • 30.08.18
Der Kaufbeurer Richard Drexl ist der neue BSB-Präsident.
853×

Bundeswehr
Kaufbeurer ist Präsident zehntausender Reservisten

Nach 41 Jahren Dienstzeit bei der Bundeswehr wurde Oberst Richard Drexl 2013 in den Ruhestand versetzt. Damals war er Kommandeur der Luftwaffenschule in Kaufbeuren. Doch nach wie vor spielt das Militär eine große Rolle im Leben des heute 65-Jährigen. Denn seit 2014 ist er Präsident des Bayerischen Soldatenbundes 1874 (BSB), dem überwiegend Reservisten der Bundeswehr angehören. Bei der jüngsten Landesversammlung im mittelfränkischen Heßdorf-Hannberg bestätigten ihn die knapp 300 Delegierten...

  • Kaufbeuren
  • 22.06.18

73 Jahre nach Kriegsende
Buchloes Weg in die Neuzeit Teil 3

27. April: Buchloe vor dem " Umsturz "in eine neue Gesellschaftsordnung.  Wie schon am Vortag waren die weißen Zeichen wieder an den gut sichtbaren Stellen angebracht, die Einwohner suchten die Unterredung und so entstanden immer mehr Gesprächsrunden auf den Straßen und Plätzen in denen das bevorstehende Ereignis besprochen wurde. Die allgemeine Übereinstimmung war, dass man es eigentlich gut getroffen hatte, von den Amerikanern "eingenommen" zu werden. Ihnen wurde trotz gegenteiliger...

  • Buchloe
  • 24.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ