Soldat

Beiträge zum Thema Soldat

Lokales
Der ehemalige Bundeswehrsoldat leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Alkoholismus.

Einspruch
Ostallgäuer Ex-Soldat (47) bedroht Nachbarn (23): Geldstrafe

Ein 47-jähriger ehemaliger ostallgäuer Bundeswehrsoldat, der nach Einsätzen in Afghanistan an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Alkoholismus leidet, rastete aus. Er drohte seinem 23-jährigen Nachbarn, er werde ihm „mit einem Löffel die Augäpfel ausstechen“ und anschließend „den Löffelstiel ins Hirn rammen“. Er erhielt dann zunächst einen Strafbefehl wegen Bedrohung, der auf 40 Tagessätze zu je 40 Euro (insgesamt also 1.600 Euro) lautete. Im Einspruchsverfahren vor dem Amtsgericht...

  • Kaufbeuren
  • 23.10.18
  • 1.206× gelesen
Lokales

60 Jahre Bundeswehr
Herbert Nar aus Sonthofen bezog bereits 1956 mit dem Wachkommando die Generaloberst-Beck-Kaserne

Verteidigungsministerin lädt den pensionierten Hauptmann zum 'Großen Zapfenstreich' in Berlin ein Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schickte die Einladung. Am morgigen Mittwoch ist Herbert Nar, der 88-jährige pensionierte Hauptmann, beim 'Großen Zapfenstreich' auf dem Platz der Republik in Berlin dabei. Gefeiert werden 60 Jahre Bundeswehr – und Nar zählt zu den Männern der ersten Stunde. Er war auch einer der ersten Soldaten auf der 'Burg' in Sonthofen. Bereits 1956 bezogen er...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.11.15
  • 129× gelesen
Lokales

Erinnerungen
Holländer (93) erinnert sich an karge, aber schöne Zeit in Lechbruck

Die Augen des 93-jährigen Holländers fangen an zu leuchten, wenn er von längst vergangenen Lecher-Zeiten zu erzählen beginnt. Der Rinus, wie van Elk noch immer von einigen Einheimischen liebevoll genannt wird, kommt seit 70 Jahren immer wieder nach Lechbruck. Begleitet von seiner Bekannten Marjoke aus dem Billardclub in Den Haag verbrachte er nun wieder einige Urlaubstage auf den Bio-Bauernhof Ungelert im vertrauten Lechbruck. Im Jahr 1943 war für van Elk das Soldatendasein beendet, als...

  • Füssen
  • 17.06.15
  • 32× gelesen
Lokales

Zeitzeuge
Anton Schell aus Kaufbeuren erlebte den Krieg von der Frankreich-Besatzung bis zum Russland-Feldzug

Von Bruthitze in Eiseskälte Anton Schell hat alle Seiten des Zweiten Weltkriegs durchgemacht. Fünf Jahre lang diente er bei 40 Grad Hitze und 50 Grad Kälte als Soldat, den Beginn des Friedens erlebte er in Gefangenschaft. Erst im Januar 1946 war auch für ihn der Krieg vorbei. Mit Politik hatte Schell "nichts am Hut". In einer streng katholischen Familie aufgewachsen, war der gebürtige Hohenzoller weder bei der Hitlerjugend noch bei einer anderen Gruppierung. Allerdings liebte er...

  • Kempten
  • 21.04.15
  • 221× gelesen
Lokales

Asyl
Afghanischer Bundeswehr-Dolmetscher floh vor den Taliban ins Oberallgäu

Als die Taliban anrufen, weiß Basir Ahmad Ahmadi, dass sein Leben nichts mehr wert ist. Er ist 22 und hat für die Ausländer gearbeitet, für deutsche Bundeswehrsoldaten und für die Amerikaner, im Büro und draußen im Staub Afghanistans. Basir Ahmad Ahmadi ist Übersetzer und sie haben ihn gut bezahlt, 2.000 Dollar im Monat. Nun soll er sterben, wie Mustafa, sein Bruder, drei Monate zuvor. Basir wird fliehen, auf eigene Faust. Heute lebt er im Oberallgäu - und dies ist seine Geschichte. Offiziell...

  • Kempten
  • 04.03.15
  • 85× gelesen
Polizei

Drogen
Füssener Soldat lagert Drogen und Munition in privatem Spind

Überraschungsei wird Soldat zum Verhängnis Am Montag den 29.09.2014 wurde die Polizeiinspektion Füssen von der Bundeswehr in Füssen um Unterstützung gebeten. Gegen einen 21-jährigen Soldaten bestand der Verdacht, dass er Betäubungsmittel sowie Munition für Kriegswaffen in seinem privaten Spind lagere. Bei der anschließenden Durchsuchung vom Spind des Soldaten konnte ein Überraschungsei mit Anhaftungen von Amphetaminen und verschiedene Munition zum Verschießen mit Kriegswaffen aufgefunden...

  • Füssen
  • 30.09.14
  • 11× gelesen
Lokales

Mord
Ex-Soldat schlief neben seiner toten Freundin

Prozess Angeklagter gesteht zum Auftakt, die 23-Jährige in Füssen zerstückelt zu haben Was ist das für ein Mensch? Einer, der seine Freundin erwürgt und die Leiche anschließend in der Badewanne zerteilt. Wie sieht so einer aus? Die Frage bleibt für die Zuhörer im nahezu voll besetzten Saal 169 des Kemptener Landgerichts zunächst einmal unbeantwortet. Als der Angeklagte nämlich von zwei Polizisten in Handschellen hereingeführt wird, hält er Kopf und Gesicht mit einer blauen Jacke bedeckt. Nach...

  • Füssen
  • 08.05.09
  • 305× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019