Smartphone

Beiträge zum Thema Smartphone

Lokales
Symbolbild.

Amtsgericht
Geldstrafe: Oberallgäuer (65) fertigte heimlich Tondateien von Polizei-Vernehmung an

Die Richterin vergewisserte sich zunächst, ob der Angeklagte Smartphone und Tablet-Computer ausgeschaltet hatte. Erst dann konnte die Verhandlung gegen einen 65-Jährigen am Amtsgericht Sonthofen beginnen. Denn der Oberallgäuer saß auf der Anklagebank, weil er ein Gespräch im Finanzamt und eine Beschuldigtenvernehmung durch die Polizei heimlich aufgezeichnet hatte. Vorgeworfen wurde ihm die Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. Er wurde zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro (50 Tagessätze)...

  • Sonthofen
  • 07.09.19
  • 2.651× gelesen
Lokales
Mit dem Smartphone zum Parkschein: Jürgen Olszewski vom Ordnungsdienst, Oberbürgermeister Stefan Bosse und Jean-Pierre Brasseler (von links) stellen das Handy-Parken vor, das es auch in anderen Städte schon gibt.

App
Handy-Parken in Kaufbeuren: Fingertipp statt Automatensuche

Einen Fan hat das Handy-Parken bereits: Oberbürgermeister Stefan Bosse zückt beim Pressetermin in der Kaiser-Max-Straße sein Smartphone und deutet mit dem Finger auf einen auswärtigen Porsche, für den mutmaßlich kein Parkticket gelöst wurde. „Für den könnte ich jetzt am Handy bezahlen“, sagt er lachend. Würde er natürlich nicht tun. Er könne nun auch seiner Tochter in den USA eine SMS schicken und sie bitten, für ihn den Parkobolus zu bezahlen. Die Stadt im digitalen Schlaraffenland. Auch...

  • Kaufbeuren
  • 30.07.19
  • 386× gelesen
Lokales
Ab sofort kann in Kaufbeuren mit dem Handy das Parkticket bezahlt werden.

Technik
Parken: In Kaufbeuren kann man künftig mit dem Handy bezahlen

Seit Freitag kann man in Kaufbeuren bequem mit dem Smartphone das Parkticket bezahlen. Voraussetzung dafür ist, dass Autofahrer die App "EasyPark" auf ihrem Mobiltelefon installiert haben.  Auf allen Parkautomaten der Stadt Kaufbeuren befinden sich entsprechende Hinweise für die Bezahlung. Neben dem KFZ-Kennzeichen müssen Autofahrer nur noch die entsprechende Parkzone in der App angeben.  Unter anderem bietet die App den Vorteil, dass künftig die Parkzeit - innerhalb der Höchstparkdauer -...

  • Kaufbeuren
  • 26.07.19
  • 983× gelesen
  •  1
  •  1
Polizei
Ablenkung am Steuer, zum Beispiel durch das Mobiltelefon, führt häufig zu Unfällen. (Symbolbild)

Sachschaden
Vermutlich abgelenkt: Oberstdorferin (59) verursacht Unfall auf der B12 bei Biessenhofen

Am Mittwochfrüh kam eine 59-jährige Oberstdorferin mit ihrem Opel Corsa auf der B12 im Bereich Biessenhofen nach links. Vermutlich war sie abgelenkt. Auf der Gegenfahrspur streifte sie einen entgegenkommenden Lkw, der von einem 50-Jährigen aus Velden gelenkt wurde. Dieser versuchte dem ihm entgegenkommenden Pkw auszuweichen und streifte hierbei die am Fahrbahnrand befindliche Leitplanke. Das Ausweichen des Lkw-Fahrers verhinderte einen folgenschweren Unfall. Die B12 war knapp eine Stunde...

  • Biessenhofen
  • 25.07.19
  • 1.493× gelesen
Lokales
Ein Smartphone hat heute fast jeder in der Tasche: Wirtschaftsförderer Peter Igel, Wirtschaftsreferentin Caroline Moser sowie Patrick Weh, Olaf Krämer und Soraya Zinser (von links) demonstrieren die neue Tabrace-App.

Smartphone
Kaufbeuren bietet künftig digitale Stadtführung auf dem Smartphone

Die Stadtführer aus Fleisch und Blut bekommen nun einen digitalen Kollegen, der ihre Arbeit ergänzt: Mit der sogenannten Tabrace-App können sich Touristen und Einheimische künftig ein Programm auf ihr Smartphone oder Tablet laden und sich unabhängig von Führungsterminen rund um die Uhr unterhaltsam durch Stadt und Geschichte lotsen lassen. Als „digitales Leuchtturmprojekt“ stellte der städtische Wirtschaftsförderer Peter Igel den nützlichen Helfer auf der Messe MIR vor. Damit werde das...

  • Kaufbeuren
  • 13.05.19
  • 432× gelesen
Lokales
Was den Oberbürgermeister hier zum Lachen bringt, ist nicht bekannt. Aber die App „Integreat“ scheint Stefan Bosse zu gefallen: (von links) Bildungskoordinator Jürgen Schick, Bosse sowie die Entwickler und Projektkoordinatoren Daniel Kehne und Laura Schmitz.

Integration
App soll Neuankömmlingen in Kaufbeuren helfen

Wo gibt es in der Stadt Kindergärten? Zu welchem Schulsprengel gehören wir? Wie geht das mit dem Mietvertrag und wo kann ich einen Sprachkurs besuchen? Diese Fragen und noch viele mehr müssen sich Flüchtlinge und Fachkräfte aus dem Ausland stellen, die in Kaufbeuren ankommen. „Die Arbeitsmigranten müssen sich selber zurechtfinden und orientieren“, sagt Jürgen Schick, der Bildungskoordinator für Neuzugewanderte. Unterstützung soll bald eine App (Hilfsprogramm) namens „Integreat“ für Smartphones,...

  • Kaufbeuren
  • 25.02.19
  • 596× gelesen
Lokales
Die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen, soll schon bald Wirklichkeit werden.

Bargeldlos
Parkgebühr mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt in Immenstadt und Oberstdorf

Bargeldloses Bezahlen mit dem Handy ist im Vormarsch. Auch beim Parken. So startet die Oberallgäu Tourismus Service GmbH (OATS) jetzt ein Pilotprojekt, um zu testen, wie es bei den Autofahrern ankommt. Mit im Boot ist bereits Immenstadt und voraussichtlich Oberstaufen. Ab Mai sollen dann die Autofahrer beispielsweise auf den Parkplätzen in und um den Immenstädter Ortsteil Bühl mit ihren Smartphones bezahlen können. Das System stellte OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch im Hauptausschuss des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.19
  • 537× gelesen
Lokales
BU: Laut einer aktuellen DAK-Studie schlafen deutsche Schüler zu wenig und sind deshalb gestresster.

Smartphones rauben den Schlaf: Marktoberdorfer Schüler leiden vermehrt unter Schlafstörungen

Ostallgäuer Schüler leiden vermehrt unter Schlafstörungen. Das sagt der Marktoberdorfer Kinder- und Jugendarzt Walter Breiner. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die morgens nicht ausgeschlafen sind, habe deutlich zugenommen. Die Ursache dafür sieht Breiner im immer intensiveren Medienkonsum. Sowohl am Abend als auch tagsüber. Damit bestätigt der Arzt die Ergebnisse einer bundesweiten Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 23.01.19
  • 1.090× gelesen
Lokales
Das Smartphone: Auch für Kinder und Jugendliche mittlerweile selbstverständlich.

Information
Kinder und Smartphone – Tipps für Eltern vom Stadtjugendamt Memmingen

In einer Pressemitteilung macht das Stadtjugendamt Memmingen jetzt auf Probleme bei Kindern und Jugendlichen im Umgang mit Smartphone und Internet aufmerksam, gibt Tipps und weist auf eine Info-Veranstaltung hin (Text: Pressestelle der Stadt Memmingen). Ab wieviel Jahren ist ein Smartphone für mein Kind sinnvoll? Wieviel Zeit sollte es überhaupt mit digitalen Spielen am Tag verbringen? Das Stadtjugendamt Memmingen berät und informiert Kinder, Jugendliche und Eltern in sämtlichen Fragen der...

  • Memmingen
  • 18.12.18
  • 670× gelesen
Lokales
Das Handy als Mängelreporter.

Digitalisierung
Das Handy spart manchen Weg ins Marktoberdorfer Rathaus

Vor fünf Jahren hat die Stadt Marktoberdorf ihr Rathaus per App für Handys digital zugänglich gemacht. Die Erfahrungen sind sehr positiv. Denn seitdem sparen sich viele Bürger den Weg in die Behörde, weil sich vieles per Smartphone erledigen lässt. Auch ein Mängelreporter wird intensiv genutzt. Damit kann per Nachricht und Foto der städtische Bauhof schnell darauf aufmerksam gemacht werden, an welchem Spielplatz zum Beispiel ein Spielgerät defekt ist oder wo eine Laterne nicht mehr...

  • Marktoberdorf
  • 12.12.18
  • 386× gelesen
Lokales
Das richtige Programm auf dem Smartphone – und schon lassen sich künftig Parkgebühren auf kostenpflichtigen öffentlichen Stellplätzen entrichten, so wie bereits in Kempten.

Alltagshelfer
Kaufbeuren setzt auf „Handy-Parken“

Das Smartphone ist für viele Menschen zum unverzichtbaren Alltagshelfer geworden, mit dem sich längst auch Rechnungen an der Kasse begleichen lassen. Mithilfe einer speziellen Anwendung (App) können so auch Parkgebühren bezahlt werden – bislang aber nur in anderen Städten. Jetzt möchte das Kaufbeurer Rathaus diese Möglichkeit des bargeldlosen Bezahlens auf städtischen Stellplätzen einführen. Für das Handy-Parken gab der Verwaltungsausschuss nun grünes Licht. Bruno Dangel vom Ordnungsamt...

  • Kaufbeuren
  • 05.12.18
  • 535× gelesen
Lokales
Kann man den Skilift bald statt mit einer Karte mit dem Smartphone benutzen?

Digitalisierung
Kommt das Smartphone als Liftkarte im Allgäu?

Am Flughafen hat man sich inzwischen daran gewöhnt, dass immer mehr Menschen statt der ausgedruckten Bordkarte das Smartphone bereithalten, bevor sie das Flugzeug betreten. Und auch am Drehkreuz der Bergbahn könnte die klassische Liftkarte schon bald der Vergangenheit angehören und von den modernen Mobiltelefonen abgelöst werden. Die Herausforderungen der Digitalisierung standen im Mittelpunkt der Tagung des Verbands Deutscher Seilbahnen (VDS) am Donnerstag in Oberstdorf. Noch ist der...

  • Oberstdorf
  • 19.10.18
  • 342× gelesen
Polizei
Polizeikontrolle auf der B12 bei Jengen

Kontrolle
Mit dem Handy am Steuer: Polizei erwischt mehrere Verkehrssünder bei Kontrolle auf der B12 bei Jengen

Vergangene Woche führten Beamte der Polizeiinspektion Buchloe eine Kontrolle auf der B12 im Bereich Weinhausen durch. Schwerpunkt der Kontrolle war die Überwachung des Überholverbots, das Handyverbot und die Gurtanlegepflicht. Um die Sicherheit der Kontrollbeamten bei der Anhaltung der Fahrzeuge zu gewährleisten, wurde vor der Kontrollstelle mittels eines Geschwindigkeitstrichters die normal zulässige Geschwindigkeit von 100 km/h bis auf 40 km/h reduziert. Da einige Verkehrsteilnehmer...

  • Buchloe
  • 16.09.18
  • 1.411× gelesen
Lokales
Digi-Knigge an der Schule: Weil Smartphones zur Lebensrealität gehören.

Schulbeginn
Lindenberger Gymnasium stellt Regeln für den Umgang mit Smartphone, Tablet und Laptop auf

53 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen besitzen ein Smartphone, bei den Zwölf- bis 19-Jährigen sind es gar 97 Prozent. An dieser Realität kommen auch die Schulen wie das Lindenberger Gymnasium nicht vorbei. Dort sollen Smartphones, aber auch Tablets und Laptops verstärkt in den Unterricht eingebunden werden. Denn: „Eine Schule, die so tut, als gäbe es nur Papier, geht an ihrem Auftrag vorbei“, sagt Schulleiter Hermann Endres. Doch da sich mit Smartphone & Co. auch „viel Unfug“ treiben...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.09.18
  • 532× gelesen
Lokales
Das Smartphone wird immer öfter zur Unfallursache.

Straßenverkehr
Füssener Polizei warnt vor den Gefahren der Ablenkung durch Smartphones am Steuer

Nicht immer kann man es nachweisen, aber der Trend ist eindeutig: Immer häufiger kommt es zu Verkehrsunfällen, weil der Fahrer durch ein Smartphone oder sonst ein elektronisches Gerät abgelenkt ist. Auf diese Gefahr machten am Sonntag drei Beamte der Polizeiinspektion Füssen mit einem Infomobil beim Street-Food-Markt auf dem Volksfestplatz aufmerksam: „APP-Lenkung im Straßenverkehr“. Kontaktbeamter Roland Berkmüller hatte mit seinen Kollegen Thomas Meiler und Timo Raschke zahlreiche Flyer...

  • Füssen
  • 04.09.18
  • 531× gelesen
Lokales
Dritte Bürgermeisterin Ingrid Fischer (links) und Annika Hansen von "Yellowbrick" stellten am Donnerstag die App vor, mit der in Sonthofen Parkgebühren per Handy bezahlt werden.

Verkehr
Parkscheine gibt's in Sonthofen jetzt per Smartphone-App: Parkzeit wird minutengenau abgerechnet

Fürs Parken nicht mehr zahlen, als wirklich notwendig ist – davon träumt wohl mancher Autofahrer, wenn er Automaten mit Münzen füttert. Stete Frage: Für welche Dauer kauft man sich den Parkschein, wenn unklar ist, wie lange etwa der Arzt- oder Frisörbesuch dauert? Wer großzügig rechnet, verschenkt unnötig Parkgebühren. Wer sparsam kalkuliert, riskiert einen Strafzettel. Sonthofen bietet jetzt eine Lösung: Dort kann man seine Parkgebühren auch per Handy zahlen. Die Kosten werden nach der...

  • Sonthofen
  • 31.08.18
  • 2.012× gelesen
Lokales

Medienkonzept
Trotz Verbots gehört das Smartphone zum Buchloer Schulalltag dazu

Obwohl an den Buchloer Schulen ein Handyverbot gilt, hat das Smartphone seinen Platz im Schulleben längst gefunden. Denn im Unterricht nutzen die Lehrer die vielfältigen Funktionen der kleinen Geräte bereits rege – jedoch stets projekt-und anlassbezogen. 'Handyverbot heißt ja nicht, dass das Handy in der Schule gar nicht verwendet werden darf', betont Realschullehrerin Kerstin Wölfle. Die Vorschrift solle vor allem Mobbing durch unerlaubte Aufnahmen verhindern, sowohl von Schülern als auch...

  • Buchloe
  • 09.01.18
  • 28× gelesen
Polizei

Diebstahl
Unbekannte brechen in Lindauer Einkaufscenter ein und klauen Smartphones aus Elektromarkt

In der Nacht von 22.12. auf den 23.12.2017 verschafften sich ein oder mehrere bislang unbekannte Täter über ein Parkdeck Zutritt zu einem im Einkaufscenter 'Lindaupark' befindlichen Elektromarkt und entwendeten daraus eine Vielzahl an hochwertigen Mobiltelefonen. Der Gesamtwert des Beuteschadens dürfte im niederen fünfstelligen Bereich liegen. Sachdienliche Hinweise werden bei der Kriminalpolizeistation Lindau unter Tel. 08382/910-0 erbeten.

  • Lindau
  • 24.12.17
  • 12× gelesen
Lokales

Gesundheit
Ein Handy als Weihnachtsgeschenk für Kinder? Ostallgäuer Erziehungsexpertinnen geben Tipps

Es dürfte auch heuer auf vielen Weihnachts-Wunschzetteln von Kindern und Jugendlichen im Ostallgäu auftauchen: das Handy. Die Erziehungsberaterinnen Elisabeth Frank-Keller von der Katholischen Jugendfürsorge (KJF) in Marktoberdorf und Martina Kokorsch aus Kaufbeuren geben Tipps zum Thema Handynutzung. Ab welchem Alter können Kinder ein eigenes Smartphone bekommen? Frank-Keller verweist dabei auf die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 'Die empfiehlt Handys und Smartphones ab zwölf...

  • Kaufbeuren
  • 15.12.17
  • 46× gelesen
Lokales

Straßenverkehr
Auto Club Europa: Zu viele Kemptener Jugendliche lassen sich vom Handy ablenken

In Kempten hat Thomas Wilhelm, Sprecher des Auto Club Europa (ACE), bei der Aktion für Verkehrssicherheit 'Finger weg - Smartphone im Verkehr' gezählt und festgestellt: Ein Drittel der Jugendlichen, 33 Prozent, konzentriert sich beim Überqueren der Straße aufs Handy. <p>Bei den Erwachsenen sind es nur 13,5 Prozent. Zum Vergleich: Bundesweit sind es ein Viertel der Jugendlichen. Zwar liefert die ACE–Aktion keine belastbaren Zahlen wie eine umfassende Studie, denn die Ergebnisse stützen...

  • Kempten
  • 14.12.17
  • 113× gelesen
Lokales

Bildung
Handys an Schulen in Kempten – oft wie eine Sucht

Technische Geräte wie Smartphones oder Tablets spielen im Alltag der Jugendlichen mittlerweile eine große Rolle. 'Oft ist das schon wie eine Sucht bei den Schülern', sagt der Oberallgäuer Lehrerverband-Vorsitzende Reinhard Gogl. Doch eigentlich dürfen Schüler das Handy gar nicht einschalten, denn ein Gesetz gibt vor: Das Mobiltelefon muss in Bayern prinzipiell auf dem Schulgelände ausbleiben. Für die Schülersprecherin des Gymnasiums Immenstadt, Célina Weingand, wäre eine Lockerung der Regel...

  • Kempten
  • 29.11.17
  • 116× gelesen
Lokales

Bildung
Wie gehen Westallgäuer Schulen mit Smartphones im Unterricht um?

Ein Smartphone hat und nutzt inzwischen (fast) jeder – nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche. Doch wie gehen Schulen damit um? Sehen die Rektoren die Handys mit ihren unterschiedlichsten Funktionen eher kritisch oder nutzen Lehrer die Geräte sogar für den Unterricht? Eine Umfrage zeigt: sowohl als auch. Viele befürworten einen verantwortungs- und bewussten Umgang mit dieser Art von Technik auch innerhalb des Schulgebäudes. 'In der 7./8. Klasse haben Schüler in der Regel...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.11.17
  • 18× gelesen
Lokales

Life Hacks
Life Hack #5: Ladekabel stabilisieren

Wenn das Ladekabel vom Smartphone knickt, lädt das Gerät oft nicht mehr richtig. Wie man so einem Kabelschaden vorbeugen kann, sehen Sie in unserem Video. Ein alter Kugelschreiber und etwas Fingerspitzengefühl - mehr ist für diesen Trick nicht nötig. Unsere Life Hacks finden Sie übrigens auch auf unserem Youtube-Kanal all-in.de Life Hacks

  • Kempten
  • 06.11.17
  • 574× gelesen
Lokales

Smartphone
Emoticons werden 25 Jahre alt: Umfrage in Kempten und online

Sie bringen Farbe in jede elektronische Textnachricht und für Smartphone-Nutzer gibt es praktisch kein Entkommen. Die Rede ist von Emoticons. Kleine Bilder und Symbole, die alles Mögliche bedeuten können. Manche drücken Freude aus, andere Ärger, und so manche Nachricht besteht nur noch aus Emoticons, bei denen der Empfänger sich dann vielleicht zusammenreimt, dass die drei Bildchen eines Kuchens mit Kerze, eines Esstellers und eines Restaurants eine Geburtstagseinladung bedeuten. Am Dienstag...

  • Kempten
  • 19.09.17
  • 35× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019