Skandal

Beiträge zum Thema Skandal

 156×

Freiheitsstrafe
Kokain-Prozess vor Landgericht Kempten: Urteil gegen ehemaligen Chef-Drogenfander rechtskräftig

Das Urteil gegen den früheren Leiter der Allgäuer Drogenfahndung wegen Kokainbesitzes und Vergewaltigung ist rechtskräftig. Doch eine Frage bleibt auch weiterhin offen. Der frühere Chef der Allgäuer Drogenfahndung war vergangene Woche zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Außerdem muss der frühere Kommissariatsleiter sich wegen seiner Drogen- und Alkoholsucht lang in einer Entziehungsanstalt behandeln lassen. Das Urteil wurde jetzt rechtskräftig, weil keiner der...

  • Kempten
  • 18.02.15
 28×

Drogen
Landeskriminalamt ermittelt rund um den Allgäuer Kokainskandal der Polizei weiter

Kokainskandal der Polizei in Kempten war am Mittwoch Thema im bayerischen Landtag Nach der Veröffentlichung der Anklageschrift gegen den Kemptener Chef-Drogenfahnder Armin N., ist der Kokainskandal bei der Allgäuer Polizei noch nicht ausgestanden. Das Landeskriminalamt wird auch nach den abgeschlossenen Ermittlungen die Beamten des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West weiter beobachten. Zwar konnte, , ein Zusammenhang zu Mafia-Strukturen und Organisierter Kriminalität in dem konkreten Fall...

  • Kempten
  • 23.10.14
 49×

Ermittlungen
Drogenskandal in Kempten: Auch Polizistin unter Verdacht

Landeskriminalamt durchsucht Wohnung und Diensträume von 43-jähriger Beamtin. Ihre DNA-Spuren sollen sich auf den 1,6 Kilo Kokain gefunden haben, die der oberste Allgäuer Drogenfahnder hortete. Der Drogenskandal bei der Allgäuer Polizei schlägt neue Wellen: Das Bayerische Landeskriminalamt hat gestern bis zum späten Nachmittag Wohn- und Diensträume einer 43-jährigen Polizistin aus Kempten durchsucht. Die Frau steht nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Verdacht, Mitbesitzerin der 1,6...

  • Kempten
  • 02.07.14
 27×

Drogen
Kokainfund bei Allgäuer Drogenfahnder: Staatsanwaltschaft schweigt weiter

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch ist Pressesprecher der Staatsanwaltschaft München I. Aber er spricht nicht. Zumindest nicht über den Ermittlungsstand im Drogenskandal bei der Kemptener Polizei: 'Es gibt nichts Neues, was ich sagen kann.' Der Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Hans-Jürgen Memel, hat sich in einem Schreiben an die 3000 Beschäftigten der Behörde gewandt, die für die Sicherheit von Neu-Ulm bis ins südlichste Oberallgäu zuständig ist. Unter anderem weist...

  • Kempten
  • 20.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020