Alles zum Thema Skandal

Beiträge zum Thema Skandal

Lokales

Gericht
Abgasskandal: Porsche muss Diesel-Auto einer Wangenerin zurücknehmen

Eine Autobesitzerin aus Wangen hat sich im Abgasskandal gegen Porsche durchgesetzt. Der Autokonzern muss einen Cayenne zurücknehmen, den die Frau Anfang 2015 gekauft hatte. Sie bekommt den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung erstattet. In dem Wagen war nach Ansicht des Gerichtes eine unzulässige Abschaltvorrichtung verbaut. Es spricht in seinem Urteil von einem „vorsätzlichen und sittenwidrigen“ Verhalten der Konzernspitze. Erwirkt hat das Urteil die Anwaltskanzlei Dr....

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 06.11.18
  • 1.502× gelesen
Rundschau
Symbolbild

Parkplatz-Skandal
Augenzeugin aus Sonthofen: "Habe Antje Mönning auch schon beim Fast-Nackt-Tanz auf einem Parkplatz erlebt"

Antje Mönning, leicht bekleidet auf einem Parkplatz tanzend. Offenbar nicht zum ersten Mal. Andrea S. (31, Name von der Redaktion geändert) aus Sonthofen hat demnach Antje Mönning auf dem jetzt aufgetauchten Polizeivideo von einem Parkplatz bei Jengen wiedererkannt. Sie schildert, was sie diesen Frühsommer auf dem Rastplatz Hurlach erlebt hat. Andrea S. war mit ihrem Mann (34) und ihrem Baby (5 Monate) auf dem Weg nach Augsburg. Auf dem Rastplatz Hurlach machte die Familie Pause, um das Baby...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 12.10.18
  • 14.692× gelesen
Wirtschaft

Benefizveranstaltung
Scheidegger Gespräche: VdA-Präsident macht Bogen um den Dieselskandal

Eine Stunde redet Matthias Wissmann über die Zukunft des Automobils, Elektroantrieb, teilautomatisiertes Fahren. Um das Thema Dieselskandal macht der Präsident der Bundesvereinigung der Automobilindustrie (VdA) bei den Scheidegger Gesprächen im Kurhaus einen Bogen, vermeiden kann er es nicht. Gäste der Benefizveranstaltung bringen es aufs Tapet. 'Ich kann mir nicht vorstellen, dass der VW-Vorstand nichts von den Manipulationen gewusst hat', sagt einer von ihnen. Das Automobil prägt die...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 30.12.17
  • 24× gelesen
Wirtschaft

Eierskandal
Auf Marktoberdorfer Wochenmarkt sind Eier aus der Region gefragt

Nach dem Skandal um mit dem Insektizid Fipronil belastete Eier kaufen Kunden auf dem Marktoberdorfer Wochenmarkt Produkte aus der Region. Vor den Eierständen bildeten sich lange Schlangen. Die jüngst bekannt gewordene Belastung insbesondere von niederländischen Eiern mit dem Insektizid hat dazu geführt, dass vielen der Appetit auf diese Lebensmittel aus den Discountern vergangen ist. 'Ich kaufe gerade deshalb immer auf dem Markt ein, weil ich Lebensmittel aus der Region will', sagt die treue...

  • Marktoberdorf und Region
  • 13.08.17
  • 12× gelesen
Lokales

Theater
Kulturgemeinschaft Steingaden feiert Premiere am Samstag, 15. Juli

Das Stück 'Die Anstifter' ist nach den erfolgreichen Aufführungen von 'Welfs Erbe' in den Jahren 1997 und 2003 sowie 'Wunder Wies' im Jahre 2011 das dritte große Freilichttheater, das von Steingadens Kulturgemeinschaft auf die Beine gestellt wird. Christian Schönfelder, Dramaturg am Jungen Ensemble Stuttgart und Gemeindereferent Karl Müller-Hindelang haben es gemeinsam verfasst und führen jetzt auch miteinander Regie. Heißt: 'Die Anstifter' ist ein komplett eigenes Werk, weder kopiert noch...

  • Füssen und Region
  • 12.07.17
  • 5× gelesen
Wirtschaft

Abgas-Skandal
Oberallgäuer Autoverkaufer spüren die Folgen der schlechten Nachrichten aus der Branche

Die Kunden geben sich beim verkaufsoffenen Sonntag in Immenstadt gelassen und setzen weiter auf Diesel-Fahrzeuge Nach dem Abgas-Skandal um Volkswagen zwingen jetzt Nachmessungen durch das Kraftfahrt-Bundesamt alle deutschen Autobauer bis auf BMW zu einem Rückruf. 630.000 Wagen müssen in die Werkstatt. Aber was bedeutet das für die Autohändler in der Region und wie reagieren die Oberallgäuer Kunden? Das Allgäuer Anzeigeblatt hat sich beim verkaufsoffenen Sonntag in Immenstadt umgehört, wo die...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 25.04.16
  • 7× gelesen
Rundschau

Abfallentsorgung
Umweltskandal an der Grenze zum Allgäu: Lustenauer Recycling-Firma vergräbt 1.400 Tonnen Müll

Kunststoffreste, Batterien, Straßenkehricht, Restmüll – alles illegal vergraben auf einem Firmengelände. Das Lustenauer Recycling-Unternehmen Häusle steht im Zentrum eines Umweltskandals. Offenbar wurde über Jahre hinweg tonnenweise Müll deponiert, anstatt ihn ordnungsgemäß zu entsorgen. Geschäftsführer Thomas Habermann, seit Dezember vergangenen Jahres im Amt, will mittlerweile auch eine Beeinträchtigung des Grundwassers nicht ausschließen. Die Firma Häusle hat ihren Sitz im Vorarlberger...

  • Kempten (Allgäu)
  • 30.03.16
  • 53× gelesen
Lokales

Gericht
Ehemals Großes Loch in Kempten: Am Mittwoch geht es um die Baugenehmigung

Das Große Loch in Kempten ist zu – vor Gericht wird weiter um den Bauskandal in der Kemptener Innenstadt gestritten. Am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht in Augsburg. Wie Verwaltungsgerichtssprecher Stefan Eiblmaier bestätigte, geht es diesmal um die Tektur der Schweizer Bauherren, also um den geänderten Bauantrag. Den geänderten Bauantrag für ein Geschäftshaus haben die Schweizer bereits vor Jahren eingereicht. Eine Entscheidung darüber gab es aber nicht. Warum, dazu gehen die Schilderungen...

  • Kempten (Allgäu)
  • 22.02.16
  • 5× gelesen
Wirtschaft

Umsatz
VW-Händler im Allgäu spüren bisher kaum Auswirkungen des Abgas-Skandals

Am Anfang waren die VW-Händler durchaus aufgeschreckt. Der Skandal um manipulierte Abgas-Werte bei Dieselfahrzeugen von Volkswagen kam auch für die Autohäuser aus heiterem Himmel. "Wir hatten schon eine gewisse Panik", sagte gestern Jörg Seitz, Chef der Seitz-Gruppe, die im Allgäu zehn Standorte hat (mit den Marken VW, Audi, Skoda, Seat, Porsche) und auch in Augsburg vertreten ist. Inzwischen sei jedoch fast wieder Normalität eingekehrt. Der Verkauf von neuen Autos gehe wie gewohnt...

  • Kempten (Allgäu)
  • 08.10.15
  • 2× gelesen
Lokales

Bauskandal
Großes Loch in Kempten: Grundstück soll zwangsversteigert werden

Seit Jahren streitet sich die Stadt mit den Schweizer Eigentümern des Grundstücks in der Bahnhofstraße. Drei Millionen Euro hat sie in den Tiefgaragenbau gepumpt. Nun soll das Geld zurückgeholt werden Kempten hat gerätselt - nun ist klar, wie es beim (früheren) Großen Loch in der Bahnhofstraße weitergeht: Die Stadt will die Zwangsversteigerung von Grundstück und Tiefgarage oder eine Zwangsvollstreckung bei den Schweizer Eigentümern. Wie Rechtsreferent Wolfgang Klaus bestätigte, sollen 'alle...

  • Kempten (Allgäu)
  • 27.06.15
  • 11× gelesen
Lokales

Skandal
Großes Loch in Kempten: Augsburger Staatsanwaltschaft soll Betrugsvorwürfe prüfen

Es war einmal eine große Idee: Mitten in der Kemptener Innenstadt, zwischen Kino und dem Einkaufszentrum, soll ein Geschäftshaus entstehen So beginnt 2007 die Geschichte des Großen Lochs in der Bahnhofstraße. Acht Jahre später gibt es – wieder einmal – eine überraschende Wendung in diesem mittlerweile bundesweit bekannten Bauskandal aus Kempten. Weil die beiden Schweizer Bauherren, Richard Ritter und Peter Kyburz, Rechnungen in Höhe von etlichen zehntausend Euro nicht bezahlt haben sollen,...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.03.15
  • 7× gelesen
Rundschau

Medizin-Skandal
Chefarzt am Klinikum Kempten in Münchner Transplantationsskandal verwickelt

Der Transplantations-Skandal an einem Münchner Krankenhaus, der 2012 bundesweit für einen massiven Rückgang von Organspenden mitverantwortlich war, strahlt bis ins Allgäu aus: Ein Chirurg, der nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft bei der Zuteilung von Spenderorganen manipuliert hat, ist inzwischen Chefarzt am Klinikum Kempten. Er wurde jetzt angeklagt. Der Mediziner bestreitet alle Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft hat zweieinhalb Jahre ermittelt, bevor sie eine Anklageerhebung wegen...

  • Kempten (Allgäu)
  • 04.03.15
  • 67× gelesen
Lokales

Freiheitsstrafe
Kokain-Prozess vor Landgericht Kempten: Urteil gegen ehemaligen Chef-Drogenfander rechtskräftig

Das Urteil gegen den früheren Leiter der Allgäuer Drogenfahndung wegen Kokainbesitzes und Vergewaltigung ist rechtskräftig. Doch eine Frage bleibt auch weiterhin offen. Der frühere Chef der Allgäuer Drogenfahndung war vergangene Woche zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Außerdem muss der frühere Kommissariatsleiter sich wegen seiner Drogen- und Alkoholsucht lang in einer Entziehungsanstalt behandeln lassen. Das Urteil wurde jetzt rechtskräftig, weil keiner der...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.02.15
  • 85× gelesen
Rundschau

Gericht
Kokainskandal in Kempten: Prozesstermin im Fall Armin N. steht fest

Der Prozess gegen den früheren Chef der Allgäuer Drogenfahndung, Armin N., wird nach Informationen der Allgäuer Zeitung am 26. Januar kommenden Jahres vor dem Kemptener Landgericht beginnen. Dem 54-Jährigen wird unter anderem unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Vergewaltigung und Trunkenheit im Straßenverkehr vorgeworfen. Das Verfahren ist auf vier Tage angesetzt. Bei dem früheren Drogenfahnder waren im Februar 1,8...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.12.14
  • 7× gelesen
Rundschau

Kokain
Rauschgiftskandal: Hätten Vorgesetzte den Drogenkonsum von Kommissar Armin N. mitbekommen müssen?

Man sieht nicht immer, ob jemand kokst. Heftige Vorwürfe gegen das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten wurden am Mittwoch im Innenausschuss des bayerischen Landtags erhoben. Vertreter der Opposition bezweifelten, dass die Vorgesetzten des obersten Allgäuer Drogenfahnders Armin N. nichts von dessen jahrelangem Kokaingebrauch gemerkt haben. Dieser ist wegen des Besitzes von 1,8 Kilogramm Kokain, Misshandlung und Vergewaltigung seiner Frau und Trunkenheit am Steuer angeklagt. . Ein...

  • Kempten (Allgäu)
  • 23.10.14
  • 57× gelesen
Rundschau

Drogen
Landeskriminalamt ermittelt rund um den Allgäuer Kokainskandal der Polizei weiter

Kokainskandal der Polizei in Kempten war am Mittwoch Thema im bayerischen Landtag Nach der Veröffentlichung der Anklageschrift gegen den Kemptener Chef-Drogenfahnder Armin N., ist der Kokainskandal bei der Allgäuer Polizei noch nicht ausgestanden. Das Landeskriminalamt wird auch nach den abgeschlossenen Ermittlungen die Beamten des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West weiter beobachten. Zwar konnte, , ein Zusammenhang zu Mafia-Strukturen und Organisierter Kriminalität in dem konkreten Fall...

  • Kempten (Allgäu)
  • 23.10.14
  • 5× gelesen
Lokales

Kokainskandal
Kemptener Kokainskandal: Bayerns Polizeipräsident muss vor Innenausschuss

Bayerns Polizeipräsident muss im Landtag über den Kokainfund beim Ex-Chef der Kemptener Drogenfahndung berichten. Schmidbauer muss die Mitglieder des Innenausschusses in Sachen Kemptener Kokainfund auf den neusten Stand der Dinge bringen. Der inzwischen angeklagte Polizist hatte 1,8 Kilo Kokain in seinem Spind. Die Droge habe er für Schulungszwecke gebraucht, hatte sich der ehemalige Drogenfahnder verteidigt. Das Landeskriminalamt geht inzwischen davon aus, dass es keinen Zusammenhang mit der...

  • Kempten (Allgäu)
  • 22.10.14
  • 2× gelesen
Rundschau

Ermittlungen
Drogenskandal in Kempten: Auch Polizistin unter Verdacht

Landeskriminalamt durchsucht Wohnung und Diensträume von 43-jähriger Beamtin. Ihre DNA-Spuren sollen sich auf den 1,6 Kilo Kokain gefunden haben, die der oberste Allgäuer Drogenfahnder hortete. Der Drogenskandal bei der Allgäuer Polizei schlägt neue Wellen: Das Bayerische Landeskriminalamt hat gestern bis zum späten Nachmittag Wohn- und Diensträume einer 43-jährigen Polizistin aus Kempten durchsucht. Die Frau steht nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Verdacht, Mitbesitzerin der 1,6...

  • Kempten (Allgäu)
  • 02.07.14
  • 15× gelesen
Rundschau

Drogen
Kokainfund bei Allgäuer Drogenfahnder: Staatsanwaltschaft schweigt weiter

Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch ist Pressesprecher der Staatsanwaltschaft München I. Aber er spricht nicht. Zumindest nicht über den Ermittlungsstand im Drogenskandal bei der Kemptener Polizei: 'Es gibt nichts Neues, was ich sagen kann.' Der Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Hans-Jürgen Memel, hat sich in einem Schreiben an die 3000 Beschäftigten der Behörde gewandt, die für die Sicherheit von Neu-Ulm bis ins südlichste Oberallgäu zuständig ist. Unter anderem weist...

  • Kempten (Allgäu)
  • 20.06.14
  • 6× gelesen
Lokales

Planung
Eklat bei Informationsabend zu Straßenausbau in Marktoberdorf

Beim Informationsabend zum Ausbau der westlichen Georg-Fischer-Straße in Marktoberdorf ist es zu einem Eklat gekommen. Nachdem der Entwurf vorgestellt worden war, verließen die betroffenen Anwohner den Rathaussaal. Sie hatten erst einen Tag zuvor die Einladung zu der Veranstaltung erhalten. Diese Nachlässigkeit der Verwaltung und weil sie in die Gespräche zwischen Stadt und Planer nicht mit einbezogen worden waren, führte zu dem demonstrativen Zeichen. Seit geraumer Zeit ist die Situation sehr...

  • Marktoberdorf und Region
  • 14.02.14
  • 3× gelesen
Lokales

Skandal
Nach Abriss der Klinikkapelle in Kempten: Der Altar liegt im Bauschutt und die Reliquie ist verschwunden

Zunächst kämpften viele Menschen in Kempten um den Erhalt der früheren Kapelle der Klinik an der Memminger Straße. Dann wurde es ruhig um das Abbruchgelände. Doch jetzt, nachdem die Kapelle abgerissen ist, gibt es wieder Ärger. Der Altar, für den niemand mehr eine Verwendung hatte, liegt zerstückelt im Bauschutt. Doch wo ist die Reliquie geblieben, die in dem Naturstein eingemauert war? Sie ist verschwunden. 'Ein Skandal', finden die Betroffenen. Karl Stich (71) fühlt sich stark mit der...

  • Kempten (Allgäu)
  • 06.02.14
  • 2× gelesen
Lokales

Stadtführungen
Skandale, Affären, Tragödien

Ab April gibt es wieder Stadtführungen zu verschiedenen Themen Auch in diesem Jahr werden in Memmingen von Ende April bis Oktober wieder jeden Freitagabend und an Sonderterminen Stadtrundgänge für Einzelgäste angeboten. Das neue Stadtführungsprogramm enthält neben den klassischen Rundgängen durch die Nord- und die Südstadt einige Highlights. Hier eine kleine Auswahl: Der Spaziergang 'Skandale, Affären, Tragödien', befasst sich mit 'öffentlichen Aufregern' und allerhand Tratsch und Klatsch in...

  • Kempten (Allgäu)
  • 06.02.14
  • 4× gelesen
Lokales

Klinik
Konstanzer Herzklappen-Affäre: Jetzt fürchten die Mitarbeiter um ihre Jobs

Nach der Herzklappen-Affäre am Konstanzer Klinik fürchten die Mitarbeiter jetzt um ihre Jobs. Zurzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Klinik wegen Sozialversicherungsbetrug und weil sie 47 Patienten nicht zugelassene Herzklappen aus Tschechien eingesetzt haben soll. Die Klinikleitung bestreitet die Vorwürfe. In einer Pressemitteilug hat sich nun der Betriebsrat von der Geschäftsleitung distanziert.

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.11.13
  • 2× gelesen
Lokales

Katholische Kirche
Gläubige und Priester aus Marktoberdorf für Rücktritt von Tebartz-van Elst

'Entsetzt' und 'empört' reagieren gläubige Katholiken aus Marktoberdorf auf den ihrer Meinung nach unangemessen prunkvollen Lebensstil des Limburger 'Skandalbischofs' Tebartz-van Elst. Dieser gerät wegen der auf weit über 30 Millionen Euro explodierten Baukosten für sein Bischofs-palais immer stärker in die Kritik. Die von der Allgäuer Zeitung befragten Gläubigen fordern van Elsts Rücktritt, weil der Skandal das Ansehen der katholischen Kirche insgesamt beschädige. Und auch Obergünzburgs...

  • Marktoberdorf und Region
  • 15.10.13
  • 17× gelesen
  • 1
  • 2
Powered by Gogol Publishing 2002-2018