Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Pressegespräch in Kempten zum Thema: Konzept zur effizienten und priorisierten Bearbeitung von Gewaltdelikten gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte.
3.174× 6 Video 10 Bilder

Konzept zur effizienteren Bearbeitung
Polizei und Rettungskräfte sollen besser vor Gewalt geschützt werden

Die Zahlen zum Thema "Gewalt gegen Polizeibeamte", die bei einem Pressegespräch in Kempten vorgestellt wurden, sind besorgniserregend. 601 Fälle mit nahezu 350 Dienstausfalltagen gab es im vergangenen Jahr im Bezirk Schwaben Süd-West. Vier von fünf Beamten wurden im Laufe des Jahres während des Dienstes beleidigt. Die Übergriffe auf Polizeibeamte, Rettungsdienst und Feuerwehren steigen trotz einer Strafverschärfung im Jahr 2017 nach wie vor an. Konzept zur Bearbeitung von Gewaltdelikten gegen...

  • Kempten
  • 14.10.20
103×

Sicherheit
Rauchwarnmelder müssen ab 1. Januar in allen Wohngebäuden installiert sein - auch im Allgäu

Ab 1. Januar sind Rauchmelder auch in privaten Wohnräumen Pflicht. Doch was löst einen solchen Alarm überhaupt aus? Die Redaktion des Allgäuer Anzeigeblatts machte dazu gemeinsam mit dem Feuerwehrkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Sonthofen, Andreas Kracker, den Test. Schließlich ist am Freitag 'Tag des Rauchwarnmelders'.Das Ergebnis des Versuchs: Bereits ein wenig Wasserdampf genügt, damit der Melder Alarm schlägt. 'Deshalb sollte man die Geräte, obwohl es natürlich sinnvoll wäre, nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.10.17
31×

Schutz
Bodelsberger Feuerwehr fehlt die Ausrüstung

Nicht überall, wo es brennt, kann die Feuerwehr schnell genug helfen. 'Eine 100-prozentige Sicherheit gibt es nicht', sagt Kreisbrandrat Michael Seger. So auch in Bodelsberg, wie nun eine Untersuchung ergab. Weil die Wehr in dem Duracher Ortsteil nicht über Atemschutzausrüstung und wasserführende Fahrzeuge verfügt, können Menschen nicht schnell genug aus brennenden Häusern gerettet werden, erklärt Hans Peter Zinnecker. Laut dem Kommandanten der Bodelsberger Wehr ist es dem Glück und der...

  • Kempten
  • 12.08.17
83×

Unfall
Nach Schlangenlinien-Fahrt bei Bad Wörishofen: Fahranfänger (18) überschlägt sich in Wiese

Am Freitagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 23 etwa auf Höhe der Fa. Tricor, bei dem ein 18-jähriger Bad Wörishofer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er fuhr zunächst 'Schlangenlinien' über die gesamte Fahrbahnbreite und kam später nach links von der Fahrbahn ab, wo er sich schließlich überschlug. Der Gegenverkehr kam glücklicherweise noch mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeug des Fahranfängers entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 2000 Euro. Die Feuerwehr...

  • Kaufbeuren
  • 05.11.16
25×

Fehlalarm
Vogel löst Feueralarm in Kaufbeurer Industriebetrieb aus

In den frühen Morgenstunden kam es in einem Industriebetrieb in Kaufbeuren in der Doktor-Herbert-Kittel-Straße zu einem Feueralarm. Da zunächst unklar war, wie der Alarm ausgelöst wurde und ob dabei schädliche Gase ausgetreten sind, wurden alle anwesenden 25 Mitarbeiter von der Feuerwehr Kaufbeuren aus dem Gebäude geleitet. Die Mitarbeiter konnten sich für die Dauer des Einsatzes bei einer gegenüberliegenden Firma versorgen. Als Auslöser konnte ein Vogel ausgemacht werden. Da dieser eine...

  • Kaufbeuren
  • 21.10.16
22×

Verkehr
Blaulicht im Rückspiegel

Richtiges Verhalten im Stau kann Unfälle vermeiden und Leben retten Nicht nur in der Urlaubszeit steigt das Verkehrsaufkommen, auch die letzten Jahre zeigen einen klaren Anstieg und damit steigt auch die Unfallgefahr auf den Straßen. Das richtige Verhalten der Verkehrsteilnehmer, die von einem Einsatz der Rettungsdienste, der Polizei oder der Feuerwehr betroffen sind, kann hier entscheidend sein. Denn viele wissen nicht, wie sie bei Blaulicht und Martinshorn richtig reagieren sollen. Oft werden...

  • Kempten
  • 09.03.16
17×

Rettungskräfte
Bei Einsätzen der Feuerwehr im Allgäu gilt: Sicherheit vor Schnelligkeit

Immer wieder kommt es vor, dass die Feuerwehr ausrückt und es zu gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern auf dem Weg zum Einsatz kommt. Doch die Feuerwehr und andere Rettungskräfte haben Sonderrechte – das gilt auch für Fahrt mit dem Privatauto zur Wache oder zum Gerätehaus. Allerdings dürfe dabei niemand gefährdet werden, schränkt die Straßenverkehrsordnung ein. Vielmehr gelte: 'Die Sonderrechte dürfen nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und...

  • Buchloe
  • 07.06.15
23×

Veranstaltung
Grenzübergreifende Sicherheitstage in Marktoberdorf eröffnet

Die dritten internationalen Sicherheitstage aller Blaulichtorganisationen sind in Marktoberdorf eröffnet worden. Sie gelten in dieser Größenordnung als Vorbild für Bayern und Tirol. Daran beteiligt sind nicht nur Feuerwehr und Rotes Kreuz mit seinen Unterorganisationen wie Wasserwacht und Bergwacht, sondern auch Technisches Hilfswerk, Polizei und Bundeswehr. Noch bis Sonntag bilden sich Führungskräfte und Helfer bei verschiedenen Seminaren fort und zeigen der Bevölkerung am Sonntag bei drei...

  • Marktoberdorf
  • 24.10.14
159×

Feuerwehr
Mehr Sicherheit mit einem neuen Löschfahrzeug für Bevölkerung in Lengenwang

Ein neues Löschfahrzeug im Wert von 170.000 Euro hat die Feuerwehr Lengenwang erhalten. Darin ist nicht nur ein Wassertank für den Erstangriff bei der Brandbekämpfung enthalten, sondern es hat auch Platz für weitere Atemschutzgeräte. Damit sei die Wehr noch schlagkräftiger als bisher, hieß es bei der Fahrzeugweihe. Vor allem beim Einsatz in den Ortsteilen könne es für ausreichend Löschwasser sorgen. Gut 80.000 Euro erhält die Gemeinde an Zuschüssen. Derzeit leisten 150 Frauen und Männer in der...

  • Marktoberdorf
  • 16.09.14
14×

Sicherheit
Feuerwehr installiert 1.800 Rauchmelder im Kleinwalsertal

Sehr erfolgreich verlief die 'Aktion Rauchmelder' im Kleinwalsertal. Ins Leben gerufen hatte die Aktion für mehr Sicherheit im Haushalt im Falle eines Brandausbruches der Mittelberger Feuerwehr-Kommandant Alwin Moosbrugger. Gemeinsam mit seinen Feuerwehrleuten reifte nach einem Brand mit einem Toten in Mittelberg/Baad die Idee für einen gezielten Verkauf von Rauchmeldern. Um vor allem in der Nacht schlafende Personen im Ernstfall auf ein Feuer aufmerksam zu machen, setzte man sich das Ziel, im...

  • Kempten
  • 28.04.14
335×

Sicherheit
Stadt Kempten weist auf Regelungen für Verkauf und Abbrennen von Feuerwerkskörpern hin

Zum Verkauf und Abbrennen von Feuerwerkskörpern weist die Stadt Kempten (Allgäu) auf mehrere Regelungen hin. Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen heuer nur in der Zeit vom 28. bis 31. Dezember 2013 angeboten und an den Verbraucher abgegeben werden. Da in diesem Jahr der 29. Dezember ein Sonntag ist, ist der Verkauf bereits ab 28.12.2013 zulässig. Die Anwendung der pyrotechnischen Gegenstände der Klasse II ist nur am 31. Dezember und am 1. Januar erlaubnisfrei. Dabei ist zu beachten, dass das...

  • Kempten
  • 23.12.13

Brandverhinderung
Recyclingbetrieb in Pforzen rüstet nach Bränden nach

Das Bayerische Wertstoffzentrum in Pforzen, in dem innerhalb von acht Wochen zweimal Feuer ausgebrochen war, rüstet nun nach. In Absprache mit dem Landratsamt Ostallgäu wird ein zweiter Löschwasserbehälter mit einem Volumen von 500 000 Litern errichtet. Bis dieser fertig ist, stellt der Recyclingbetrieb voraussichtlich schon nächste Woche einen Löschwassertank mit 100 000 Litern auf, teilte das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit. Bei den beiden Großbränden in dem Sortierbetrieb musste...

  • Kaufbeuren
  • 06.06.12
24×

Allgäu
Feuerwehr mahnt zur Vorsicht an Silvester

Die Feuerwehr warnt auch in diesem Jahr vor leichtsinnigem Umgang mit Feuerwerkskörpern. Florian Fastner von der Freiwilligen Feuerwehr Kempten: "Als Haus- und Wohnungsbesitzer sollte man darauf achten, den Balkon oder die Terrasse von Möbeln und brennbaren Gegenständen befreit, dass falls eine Rakete doch den Weg dorthin findet, kein Brand entsteht. Auch Türen und Fenster sollte man geschlossen halten, damit keine Rakete den Weg ins Gebäude findet." Durch den unsachgemäßen Umgang mit Raketen...

  • Kempten
  • 31.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ