Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

127×

Sicherheit
Auch in der Kirche in Untermaiselstein bröckelte die Decke

Es kommt selten vor, aber doch immer wieder mal, dass Putz von einer Kirchendecke fällt: Vor einigen Jahren im Marktoberdorfer Ortsteil Rieder (St. Wendelin), auch in Seeg (St. Ulrich) und vor wenigen Monaten in Untermaiselstein (St. Ursula). Glücklicherweise krachten die Deckenteile in allen Fällen nach unten, als niemand in der Kirche war. Anders war es am Donnerstag, als sich während des Gottesdienstes Welche Anhaltspunkte die Staatsanwaltschaft über die mögliche Ursache der abgebröckelten...

  • Kaufbeuren
  • 26.05.17
324×

Sicherheit
Bildschirmwerbung an der Kaufbeurer Spittelmühlkreuzung ist umstritten

Ungeahnte Probleme bei der Umsetzung Tausende Autofahrer rollen täglich über die Spittelmühlkreuzung. Etliche warten vor roten Ampeln. Wer etwas mitzuteilen hat, findet hier seine Zielgruppe. Ein Unternehmen hat bei der Stadt um Erlaubnis gebeten, Bildschirme an der Fassade des unmittelbar angrenzenden Geschäftshauses Gutenbergstraße 1 installieren zu dürfen. Indes: Was auf dem Berliner Ku’damm oder in der Gewerbeperipherie einer amerikanischen Großstadt gang und gäbe ist, scheint auf der...

  • Kaufbeuren
  • 09.12.16
113×

Unternehmenserweiterung
Mayr Antriebstechnik und Gemeinde Mauerstetten schnüren Strategiepaket

Wenn Fritz Mayr über die Entwicklung seines Unternehmens in Mauerstetten spricht, wird er grundsätzlich. 'Seit mehr als 50 Jahren steht bei uns die Sicherheit im Vordergrund', sagt der Chef von Mayr Antriebstechnik. Dazu zähle die Zuverlässigkeit der Produkte, ebenso die Qualität. Selbstverständlich. Am Herzen liegt Mayr aber vor allem, auf die Bedeutung von unternehmerischer Verantwortung hinzuweisen: 'Wir wollen unseren Mitarbeitern Sicherheit geben.' Diese Gedanken seien der Sockel für die...

  • Kaufbeuren
  • 10.10.14

Brandverhinderung
Recyclingbetrieb in Pforzen rüstet nach Bränden nach

Das Bayerische Wertstoffzentrum in Pforzen, in dem innerhalb von acht Wochen zweimal Feuer ausgebrochen war, rüstet nun nach. In Absprache mit dem Landratsamt Ostallgäu wird ein zweiter Löschwasserbehälter mit einem Volumen von 500 000 Litern errichtet. Bis dieser fertig ist, stellt der Recyclingbetrieb voraussichtlich schon nächste Woche einen Löschwassertank mit 100 000 Litern auf, teilte das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit. Bei den beiden Großbränden in dem Sortierbetrieb musste...

  • Kaufbeuren
  • 06.06.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ