Sex

Beiträge zum Thema Sex

In Lindau haben zwei Prostitutierte und zwei Männer einen Freier verprügelt. (Symbolbild)
5.194× 2

Gewalttätige "Beschützer"
Streit mit Prostituierten: Mann (27) in Lindauer Hotel verprügelt

Am Montagabend hat ein 27-jähriger Mann die Polizei gerufen, weil er in einem Hotel in Lindau von zwei Frauen und zwei Männern geschlagen und mit Pfefferspray verletzt wurde. Die beiden Frauen boten wohl sexuelle Dienstleistungen im Internet an. Aus diesem Grund traf sich der 27-Jährige mit den beiden Prostituierten in einem Hotel.  Streit wegen der geleisteten DiensteLaut Polizei kam es allerdings zu Streitigkeiten zwischen dem Mann und den Frauen wegen den geleisteten Diensten. Deshalb riefen...

  • Lindau
  • 19.10.21
Prostitution (Symbolbild)
6.678× 3

"Vergessene Branche"
Sexarbeit wieder erlaubt: In Kempten sind die meisten Prostitutionsstätten geöffnet

Seit einer Woche ist in Bayern Prostitution wieder erlaubt, allerdings nur in sogenannten "Prostitutionsstätten". Dazu gehören beispielsweise Laufhäuser, in denen Prostituierte einzelne Zimmer anmieten, oder einzelne Wohnungen. Bordelle sind weiterhin geschlossen. Kempten: Keine Probleme mit BescheinigungenMancherorts gibt es in Bayern Schwierigkeiten in der Wieder-Anlauf-Phase nach vielen Monaten des Verbots. BR24 berichtet beispielsweise, dass Prostituierte in Nürnberg lange warten müssen,...

  • Kempten
  • 05.07.21
Prostitution (Symbolbild)
5.076×

Änderung der Corona-Verordnung
Prostitution in Bayern wieder erlaubt - aber nicht in Bordellen

Eine vergessene Branche, die in der Corona-Krise extrem gelitten hat: Prostitution. Bereits im Frühjahr hatte der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V. Alarm geschlagen und auf die Probleme der Branche hingewiesen. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat jetzt die Corona-Verordnung geändert: Prostitution ist wieder erlaubt. Allerdings nicht in Bordellen, sondern nur in "Prostitutionsstätten". Bordelle bleiben zuIn der 13. Infektionsschutzverordnung vom 5. Juni 2021 hieß es:...

  • 23.06.21
Prostitution (Symbolbild)
11.325× 2 Bilder

"Existenzen stehen auf dem Spiel"
Prostitution in der Corona-Krise: So geht es der Sexarbeits-Branche in Deutschland

Prostitution: Man nennt sie gerne "das älteste Gewerbe der Welt". Sexarbeit dürfte aber auch eines der totgeschwiegendsten Gewerbe der Welt sein. Meist weit unter dem Radar des öffentlichen Lebens, zurückgedrängt hinter die vorgehaltene Hand. In der Corona-Krise kommen die Probleme vieler Branchen zur Sprache. Aber über Prostitution redet man nicht. Oder zumindest kaum. Vereinzelt gab es zwar Demonstrationen, bei denen Sexarbeiter*innen in Deutschland für ihre Belange in Corona-Zeiten auf die...

  • 19.03.21
Prostitution (Symbolbild)
15.323× 2

In der Corona-Krise: Steigerung um ein Drittel
Illegale Prostitution im Allgäu auf dem Vormarsch

Die Corona-Krise: Sie trifft auch den Bereich der Prostitution. In den Corona-Lockdowns gilt für angemeldete (=legale) Prostituierte und Bordellbetreiber faktisch Berufsverbot, wie der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e. V. (BSD) mit Sitz in Berlin beklagt. Das heißt allerdings nicht, dass keine Prostitution stattfindet. Sie hat sich stattdessen auch im Allgäu in die Illegalität verlagert. Zu dieser Erkenntnis gelangt man anhand der Zahlen, die die Polizei gegenüber all-in.de jetzt...

  • Kempten
  • 18.03.21
Immer mehr Fälle von illegaler Prostitution verzeichnet die Polizei in unserer Region. (Symbolbild)
10.037×

Hohe Dunkelziffer
Mehr Fälle von illegaler Prostitution im Unterallgäu: Polizei sieht kein wachsendes Problem

Seit 2016 registriert die Polizei im Unterallgäu und in Memmingen mehr Fälle von illegaler Prostitution, diese sieht die Polizei aber nicht als wachsendes Problem. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Zwischen 2016 und 2019 wurden im Unterallgäu und der Stadt Memmingen demnach insgesamt 69 Fälle von illegaler Prostitution registriert. Ungefähr die Hälfte davon stammen aus Memmingen. In den Jahren zuvor gab es nur einige wenige Fälle. Wie Polizei-Pressesprecher Holger...

  • Memmingen
  • 06.04.20
871×

Gericht
Kemptenerin (32) wegen unerlaubter Prostitution vor Gericht

Wenn bei Rosi in München Konjunktur herrscht, besingt das die Spider Murphy Gang. Wenn ansonsten im Sperrbezirk – also dort, wo Sex gegen Geld nicht erlaubt ist – die Kasse klingelt, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Wie in Kempten: Wegen unerlaubter Prostitution in 31 Fällen musste sich eine 32-Jährige vor dem Amtsgericht verantworten. Am Ende wurde sie nur in drei Fällen verurteilt – zu einer Strafe von insgesamt 300 Euro. Eine 'halblebige Beziehung' bewahrte sie vor einer größeren...

  • Kempten
  • 25.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ