Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

109×

Ehrenamt
Allgäuer Seniorenbeiräte sind mit Unterstützung von den Städten zufrieden

Sie sind die Lobbyisten der alten Menschen: die Seniorenbeiräte. Sie regen Ideen an und gestalten die Kommunalpolitik mit – im Idealfall. In manchen Fällen aber scheitern die Vorschläge am Budget oder der Bürokratie. Die Seniorenbeiräte in Kempten, Kaufbeuren und Memmingen stellen ihren Städten aber ein gutes Zeugnis aus: Das Gremium werde ernst genommen und habe einen direkten Draht zum Oberbürgermeister. Ein Beispiel für unbürokratische Hilfe: Eine Memmingerin wollte endlich einmal wieder...

  • Kempten
  • 02.01.19
Symbolbild
233×

Alter
Landkreis Oberallgäu prüft neues Konzept für Senioren

Ein neues seniorenpolitisches Gesamtkonzept will der Landkreis Oberallgäu aufstellen. Es geht um verschiedene Fragen: etwa, ob es genug ambulante, teil- und vollstationäre Einrichtungen für Senioren gibt. Thema sind auch weitere Handlungsfelder wie Wohnen, Soziales, Information/Kooperation, Altersarmut, Mobilität, Barrierefreiheit und Verkehr. Ziel ist ein Konzept, das dem Landkreis und den Gemeinden Empfehlungen für die nächsten Jahre gibt. Die Aufstellung eines neuen seniorenpolitischen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.12.18
Die Tiere sollen Abwechslung in den Alltag und Freude bringen.
464×

Schulung
Die Kemptener Johanniter bilden "Hunde im Besuchsdienst" aus

Durch die "Hunde im Besuchsdienst" bereiten die Allgäuer Johanniter Grundschülern, Senioren oder Kindern im Kindergarten eine große Freude. Die geschulten Tiere lassen sich Streicheln, bringen Nähe und sind die perfekten Zuöhrer. Die Besuchshunde unterstützen bei einem abwechslungsreichen Alltag, fördern die Motivation zum Lesen und bringen Spiel und Spaß mit sich.  Die Kemptener Johanniter bilden momentan neue Menschen- Hunde-Teams aus. Die kostenlose Ausbildung kann von Allgäuern...

  • Kempten
  • 23.11.18
1.514×

Finanzen
Allgäuer Seniorenberater bemängelt Landespflegegeld

1.000 Euro Landespflegegeld: Wenn Seniorenberater Alfred Stoffel seine Klienten, die diese Zuwendung beantragen können, darauf aufmerksam macht, bekommen viele strahlende Augen. Die Freude verfliegt jedoch schnell, wenn die 1.000 Euro zwar ausgezahlt, aber dann gepfändet werden. „Das trifft viele arme Pflegebedürftige, die ein Pfändungsschutzkonto haben“, sagt der ehrenamtliche Berater der Diakonie Kempten Allgäu und ärgert sich. Er bemängelt: Das Landespflegegeld hätte für pfändungsgeschützt...

  • Kempten
  • 19.11.18
393× 32 Bilder

Herren Fußball KK 4 Allgäu
FC Rettenberg vs. SG Waltenhofen-Hegge I

Heute traf man sich beim FC Rettenberg. Circa 40 Zuschauer wohnten der emotionalen Partie bei winterlichen Temperaturen bei. Wie der Herbst auch, war das heute ein sehr "buntes" Spiel. Ein paar Gelbe und auch eine rote Karte musste der Schiri zücken. Rot gab es, weil der Torwart als letzter Mann die Notbremse zog und den SG-Stürmer foulte. Der Strafstoß wurde sogleich erfolgreich verwandelt. Kurz vor dem Ende der Partie schoss die SG noch das 4:0, was zugleich auch der Endstand war. Viel Spaß...

  • Rettenberg
  • 28.10.18
Frauen verschiedener Generationen (von links): Doris Schroeter, Kerstin Schellhorn, Adele Singer, Aimée Jajes, Imma Schieß, Simone Härtle und Vefi Langof. Wie hat sich das Frausein in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Die vier 89- bis 95-Jährigen haben den AZ-Redakteurinnen (28 bis 34 Jahre) auch den ein oder anderen Tipp gegeben.
958×

Begegnung
Vier Seniorinnen aus Kempten und dem Oberallgäu erzählen über ihre Jugend

Den Tag, als Frauen zum ersten Mal wählen durften, haben sie nicht miterlebt – dafür sind sie viel zu jung. Aber sie erinnern sich noch genau an die Zeit, als es plötzlich verpönt war, zu einer unverheirateten Frau „Fräulein“ zu sagen: Doris Schroeter, Adele Singer, Imma Schieß und Vefi Langof – alle zwischen 89 und 95 Jahre alt – haben sich mit drei AZ-Redakteurinnen im Alter von 28 bis 34 getroffen. Bei der Begegnung ging es um Arbeit, Sexualität und Freiheit. Die vier Frauen, die im...

  • Kempten
  • 08.09.18
Veranstaltung zum Thema Pflege im Haus Oberallgäu in Sonthofen: Birgit Prestel.
737×

Fachkräftemangel
Notstand in der Pflege wird bei Veranstaltung in Sonthofen thematisiert

Birgit Prestel arbeitet seit vielen Jahren in der Pflege. Dass aufgrund des Fachkräftemangels häufig die Versorgung der Patienten leidet, weiß sie. Doch als ihr Vater im vergangenen Jahr im Krankenhaus in Kempten operiert wird, erwischt sie die Realität eiskalt. Vor allem aufgrund des Zeitdrucks, unter dem das Personal steht, gehen wichtige Informationen über den Vater unter. Wünsche des Patienten werden nicht berücksichtigt. Letztlich stürzt der 79-Jährige nach seiner Hüft-Operation aus dem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.06.18
382×

Quartierskonzept
Stadt Kempten will fünf Anlaufstellen für Senioren schaffen

Im Alter in der gewohnten Umgebung bleiben – das ist der Wunsch vieler Menschen. Das soll künftig leichter möglich sein, auch wenn im Alltag Hilfe nötig wird: Denn diese Unterstützung zu finden, dabei will die Stadt Kempten vermehrt helfen. Fünf Anlaufstellen sollen in Kempten entstehen, die Hilfe vor Ort vermitteln und selbst Angebote zur Verfügung stellen. Bis dieses Quartierskonzept umgesetzt ist, kann es aber noch ein wenig dauern. Grundsätzlich beschlossen hat die Stadt bereits im...

  • Kempten
  • 11.05.18
Das ehemalige Krankenhaus in Oberstaufen (rechtes Gebäude), direkt neben dem Caritas-Seniorenzentrum St. Elisabeth, soll abgerissen werden. Dort sollen in ein paar Jahren seniorengerechte Wohnungen entstehen.
646×

Infrastruktur
Mehr Wohnraum für Senioren im ehemaligen Krankenhaus Oberstaufen

Im ehemaligen Krankenhaus in der Schlossstraße in Oberstaufen sollen seniorengerechte Wohnungen entstehen. „Dies ist jedoch noch kein Baubeschluss“, betonte Bürgermeister Martin Beckel auf der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats. Die Verwaltung wurde beauftragt, mögliche Kosten und Zuschüsse zu ermitteln. Die Gemeindevertreter legten sich aber bereits auf einen Neubau fest, um das kommunale Wohnbauförderprogramm zu nutzen. Diskutiert wurde über drei mögliche Varianten. Eine Sanierung des...

  • Oberstaufen
  • 14.03.18
509×

Tipps gegen Trickbetrüger und Einbrecher
Ehemalige Polizisten und Freiwillige aus dem Allgäu halten für Senioren Vorträge über Ganoven und deren Methoden

Die Polizei in Kempten kann auf drei neue Seniorenberater zählen. Es sind vor allem Polizisten im Ruhestand, die nun Vorträge vor Seniorengruppen halten. Sie klären die Menschen über Betrugsmaschen am Telefon und an der Haustür auf und geben Tipps, wie man sich davor schützen kann. Pfarreien, Vereine und Verbände können die Berater nach Absprache mit der Kemptener Polizei einladen. Dort koordiniert Herbert Spengler das Projekt. „Prävention ist ein Teil unserer Arbeit“, sagt er. 1998 habe man in...

  • Altusried
  • 05.03.18
125×

Senioren
Der Bedarf an Betreuungskräften in Kempten und dem Oberallgäu ist groß

Zeit, Zuwendung, Zuspruch – das ist es, was Pflegefachkräfte in Heimen und zuhause meist nicht mehr leisten können. Dokumentationen, Bürokratie, Organisatorisches nehmen sie so sehr in Anspruch, dass außer der medizinischen und pflegerischen Betreuung nichts zusätzlich möglich ist. Senioren, und vor allem Demenzkranken, Lebensqualität zu vermitteln, sie im Alltag zu begleiten, mit ihnen zu singen, zu musizieren, zu basteln – das übernehmen Betreuungskräfte. Doch warum lernt jemand diesen...

  • Kempten
  • 30.01.18
82×

Selbstbehauptung
Kemptener Senioren machen Training zu Gewaltprävention und Selbstbehauptung

'Halt!' Das ist ein einfaches Wort. Laut ausgerufen kann es sehr wirkungsvoll in der Abwehr von Übergriffen sein. Gewaltschutztrainer Anton Klotz aus Laupheim zeigt beim Kurs 'Wehr dich, aber richtig!' im Altstadthaus, warum das so ist. Etwa 30 Senioren nehmen das Angebot, das speziell auf sie ausgelegt ist, wahr. 'Ich bin hier, damit ich keine Angst habe', sagt die 72-jährige Hannelore Bofinger. Seit ein paar Jahren lebt sie allein. 'Ich merke, dass es manchmal schon eine Herausforderung ist,...

  • Kempten
  • 23.01.18
Die Regale und die Arbeitsfläche in der Küche der Forschungswohnung lassen sich per Knopfdruck verstellen. Mit dieser Unterstützung sollen Senioren möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen.
637×

Experiment
Wohnung der Zukunft in Kempten: Unterstützung für ältere Menschen

Die Hochschule Kempten stattet ein Appartement mit allerlei technischen Hilfsmitteln aus. Diese sollen älteren Menschen das Leben erleichtern. Auf den ersten Blick könnte die Wohnung im Kemptener Stadtteil Sankt Mang einem Einrichtungskatalog entsprungen sein: Sie ist hell und modern eingerichtet. Ein großer Esstisch, ein verstellbarer Sessel und ein Bücherregal sorgen für eine gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer. Hinter der unaufgeregten Fassade verbirgt sich aber ein spannendes Experiment:...

  • Kempten
  • 10.01.18
140×

Mobilität
ADAC-Studie: Wie Senioren im Allgäu auch ohne Auto von A nach B kommen

Im ländlichen Raum wie dem Allgäu haben es Senioren ohne eigenes Auto oder eine Mitfahrmöglichkeit besonders schwierig, beispielsweise zum Einkaufen oder zum Arzt zu kommen. Und in Zukunft werden noch mehr Menschen betroffen sei, denn der Anteil der Senioren in der Bevölkerung nimmt weiter zu. Der Automobilklub ADAC hat jetzt das Mobilitätsverhalten der älteren Bevölkerung in Schwaben und im Allgäu in einer Studie untersuchen lassen. Dabei ging es dem Klub nach eigenen Angaben darum, die...

  • Kempten
  • 11.12.17
178×

Ruhestand
Alterswohnsitz Oberallgäu?

Die Menschen im Landkreis gehören laut Studie zu den ältesten in Schwaben. Eine Vermutung: Viele Senioren lassen sich nieder, wo es schön ist. Die Oberallgäuer sind im Schnitt 44,43 Jahre alt – und belegen damit Platz zwei der ältesten Regionen in Schwaben. Nur die Kaufbeurer sind dem aktuellen deutschen Altersatlas zufolge statistisch noch älter. Wohlhabende Senioren lassen sich dort nieder, wo es besonders schön ist, lautet eine Vermutung. Was an dieser dran ist? Eine Spurensuche. Erste...

  • Kempten
  • 10.06.17
74×

Soziales
Görisried setzt bei Versorgung Älterer auf Nachbarschaftshilfe

Nicht in ein Heim zu wollen, sondern so lange wie möglich zu Hause wohnen zu können, ist der Wunsch vieler Älterer. Wie dies gelingen kann, war Thema der Landkreisveranstaltung in Görisried im Rahmen der bayernweiten Aktionswoche 'Zuhause daheim'. Ein Beispiel war die Initiativgruppe Görisried. Sie zeigte auf, welche regelmäßigen Angebote es vor Ort bereits gibt und wo die künftige Nachbarschaftshilfe tätig sein will. Dazu trugen sich schon etliche Bürger in Listen ein. 'Ich wohne noch allein...

  • Oy-Mittelberg
  • 11.05.17
77×

Pflege
Im Wiggensbacher Seniorenheim fehlen Einzelzimmer

Die Bevölkerungsentwicklung, der künftige Pflegebedarf und barrierefreies Wohnen – das sind die Schwerpunkte des Wiggensbacher Seniorenkonzepts. Dieses hat Diplom-Soziologe Dieter Kreuz von der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung in München während der jüngsten Wiggensbacher Gemeinderatssitzung präsentiert. Ein zentraler Aspekt: Im örtlichen Seniorenheim Kapellengarten fehlen Einzelzimmer. Kreuz stellte zunächst dar, wie sich die Altersstruktur der Wiggensbacher voraussichtlich...

  • Altusried
  • 13.04.17
44× 9 Bilder

Aktion
200 Senioren aus dem Allgäu machen bei der AZ-Umfrage mit

Selbst manche 90-Jährige fühlen sich heutzutage noch fit und jünger als sie sind. Dieses Ergebnis einer Umfrage unserer Zeitung unter Kemptener und Oberallgäuer Senioren wundert den Mediziner und Psychotherapeuten Professor Markus Jäger nicht. 'Die Situation der Älteren hat sich durch den medizinischen Fortschritt verbessert. Sie werden älter und bleiben vor allem länger gesund. Unter anderem das sorgt für Zufriedenheit unter Rentnern.' Knapp 200 Leser, die älter als 65 Jahre sind, haben sich...

  • Kempten
  • 22.03.17
83×

Rente
Online-Umfrage: Wie geht es den Senioren im Allgäu?

Den Senioren in Deutschland geht es so gut wie nie – sowohl gesundheitlich als auch finanziell. Das ergab zumindest eine Studie, die das renommierte Allensbach-Institut kürzlich erstellt hat. Vier von zehn Älteren sagen demnach: Unser Gesundheitszustand ist 'sehr gut'. Die 4.000 Befragten im Alter zwischen 65 und 85 Jahren haben im Monat durchschnittlich 628 Euro zur freien Verfügung. Kemptener und Oberallgäuer Fachleute sind sich allerdings einig: Pauschal könne man nicht sagen, dass die...

  • Kempten
  • 15.03.17
39×

Altenpflege
Kontrolle in Sonthofer Pflegeheim: Erst ausreichend, dann gut

In einem Sonthofer Seniorenheim gab es schon Probleme, bevor die Heimaufsicht des Landratsamtes im Januar Defizite bemängelte. Während fast alle Heime in Kempten und dem Oberallgäu als Note für Pflege und medizinische Versorgung eine '1' vor dem Komma haben, bewertete der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) die Pflege in der Sonthofer Einrichtung im November mit 'ausreichend' (3,5). Das hat der MDK in einem sogenannten Transparenzbericht veröffentlicht. Eine Nachprüfung zeigte jetzt,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.02.17
34×

Gesetzesänderung
Dem Kemptener Marienheim wurden sechs Stellen gestrichen

Pflegegrad 3. Das ist die Hürde. Senioren, die noch relativ rüstig sind und diesen Pflegegrad nicht zuerkannt bekommen, haben im Kemptener Marienheim und anderen Heimen in der Region nur noch geringe Chancen, aufgenommen zu werden. Schuld ist eine Gesetzesänderung. Seit Januar gibt es statt den Pflegestufen null bis drei die Pflegegrade zwischen eins und fünf. Eingeteilt wird nicht mehr danach, wie viele Minuten Pflege eine Person am Tag benötigt, sondern nach dem Grad der Selbstständigkeit. Je...

  • Kempten
  • 08.02.17
41×

Pflege
Defizite in Sonthofer Seniorenheim

Die Heimaufsicht hat in einem Seniorenheim in Sonthofen 'ablauforganisatorische Defizite' festgestellt. Laut Landratsamt muss das Haus nun verschiedene Dinge kurzfristig beheben. Zusätzlich machte sich die Behörde Gedanken über einen Plan 'B': Für den Fall, dass das Seniorenheim bei der Prüfung bemängelte Punkte nicht schnell beheben kann, wurde vorsorglich bei anderen Häusern angefragt, ob sie gegebenenfalls kurzfristig Senioren aufnehmen könnten. Routinemäßig stehen die Prüfungen jährlich an;...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.17
51×

Verkehr
Gefahr durch Senioren am Steuer: Zur Situation in Kempten und Oberallgäu

Zwischen 30 und 40 Verfahren gegen möglicherweise fahruntüchtige Senioren leitet die Kemptener Führerscheinstelle jedes Jahr ein. Gerade einmal zwei Senioren verzichteten heuer im Oberallgäu von sich aus, 14 gaben ihre Führerscheine wegen ohnehin drohender Konsequenzen ab und neun Senioren wurde er zwangsweise abgenommen. Nach wie vor gelten jüngere Männer als die Gruppe, die häufig schwere Unfälle verursacht, jedoch: Ältere Fahrer können wegen schwindender Sinne ebenfalls ein Risiko sein. Dazu...

  • Kempten
  • 17.12.16
23×

Barrierefreiheit
Kemptener Behindertenbeirat kritisiert: zu wenig barrierefreie Privatbauten

Private Immobilienbesitzer hätten zu wenig Bewusstsein für barrierefreis Bauen. Dies wurde jüngst im Behindertenbeirat der Stadt kritisiert. Als Beispiele nannte man Geschäftshäuser, die oft für Menschen mit Handicap schwer zugänglich seien. Anders sehe es bei städtischen Baumaßnahmen aus. Als gelungen bezeichnete man die Pflaster in der Schützenstraße. Gute Beispiele und schlechte Beispiele gibt es jede Menge in der Stadt. Den ausführlichen Artikel mit Beispielen, welche Lösungsmöglichkeiten...

  • Kempten
  • 10.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ