Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

70×

ÖPNV
Kaufbeurer Senioren nutzen Angebot Busticket statt Führerschein sehr gut

Schon 101 Senioren machten in Kaufbeuren von dem Angebot der Stadt Gebrauch, ihren Führerschein aus Altersgründen abzugeben und dafür ein Umweltabo zum kostenlosen Busfahren zu bekommen. Dieses Zuckerl gilt ein Jahr. Der Verwaltungsausschuss des Stadtrats verlängerte das Angebot nun. Zudem gibt es jetzt auch noch Vergünstigungen für das zweite Jahr. Ordnungsamtschef Bruno Dangel berichtete von einer durchweg positiven Aktion, die 2017 auf Anregung von Stadtrat Helmut Folter (CSU) ins Leben...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.18
138×

Medien
Buchloer Volkshochschule möchte Generation 60plus mit digitalen Medien vertraut machen

Die Idee für den WhatsApp-Kurs hatten ursprünglich die Besucher selbst, erzählt Anke Dannenberg von der Vhs. Ihre Kollegin Melanie Täuber gab dem Kundenwunsch dann in Kooperation mit dem Landratsamt Ostallgäu die passende Form. 'Bei uns zu Hause gibt es das Thema auch', sagt Dannenberg. Erste Anfangsschwierigkeiten in der Familien-WhatsApp-Gruppe kennt sie daher oder den hilflosen Blick der Großmutter, wenn die Enkel von einem lustigen Video erzählen. 'Da drückt man ihr das Handy in die Hand...

  • Buchloe
  • 25.01.18
726×

Betreuung
Altenpflegerin Petra Möslang möchte bis zu 17 Tagespflege-Plätze im Gestratzer Ortsteil Isnerberg einrichten

Eine Tagespflege mit bis zu 17 Plätzen für Senioren und Pflegebedürftige will die in Gestratz lebende Altenpflegerin Petra Möslang in Isnerberg, einem Gestratzer Ortsteil unmittelbar an der Grenze zu Baden-Württemberg, einrichten. Der Gemeinderat steht dem offen gegenüber. Der für die Pläne notwendigen Umnutzung des Gebäudes hat er zugestimmt. Petra Möslang will ihr Vorhaben schon heuer verwirklichen. Dafür hat sie mit weiteren Angehörigen vor gut drei Jahren eine ehemalige Metallwerkstatt samt...

  • Kaufbeuren
  • 25.01.18
186×

Betrug
Falsche Polizeibeamte in Füssen unterwegs: Polizei warnt vor Betrügern

Ganz aktuell registriert die Polizei Füssen in ihrem Dienstgebiet mehrere Mitteilungen über das Betrugsphänomen des 'falschen Polizeibeamten'. Bei dem Betrugsphänomen des falschen Polizeibeamten werden in der Regel ältere Menschen angerufen. Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter der örtlichen Polizei vor und gibt an, einen Einbrecher geschnappt zu haben. Bei diesem seien Aufzeichnungen gefunden worden, die darauf schließen lassen, dass bei dem Angerufenen ein Einbruch geplant sei. Aus...

  • Füssen
  • 03.01.18
325×

Pflege
Betreuung und Bürokratie - ein Spagat im Senioren- und Pflegeheim Buchloe

Pflege: Unsere Gesellschaft wird immer älter – die Altenpflege daher umso wichtiger. Wertschätzung und Bezahlung sind jedoch oft gering, so die weitverbreitete Meinung. Elfriede Lang und Birgit König arbeiten beide bereits seit 28 Jahren in dem Beruf. König wollte ursprünglich eine Lehre zur Bankkauffrau machen. Früher arbeitete sie bereits in den Ferien im Senioren- und Pflegeheim in Buchloe – und blieb. 'Der Beruf hat mir so gut gefallen, dass ich mich bewusst dafür entschieden habe.'...

  • Buchloe
  • 15.12.17
66×

Umweltabo
Bus statt Auto: Kaufbeurer Senioren steigen durch das Umwelt-Abo um

Für Josef Pistauer war es ein Angebot, zu dem er kaum Nein sagen konnte: Im Auto hatte der 92-Jährige als Fahrer schon einige Zeit nicht mehr gesessen. Der Führerschein lag nutzlos in der Schublade. Also verzichtete er ganz auf die ohnehin überflüssige Fahrerlaubnis und wurde dafür mit einem Senioren-Umwelt-Abo belohnt. Das heißt: ein Jahr lang im Stadtgebiet Bus fahren. Die Stadt und die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal übernehmen die Kosten. 'Eine super Sache', ist Pistauer noch heute...

  • Kaufbeuren
  • 06.12.17
388×

Treffpunkt
Oberbeurer Senioren treffen sich zum gemeinsamen Mittagessen

Jeden Monat essen Ruheständler in Oberbeuren gemeinsam zu Mittag. Dabei spielen Geselligkeit und gute Gespräche eine wichtige Rolle. Seit Anfang des Jahres finden sich einmal im Monat rund 20 bis 30 Senioren im Gasthaus Engel zusammen. Entstanden ist die Idee beim katholischen Frauenbund St. Dionysius. Seither veranstalten die fünf Vorstandsmitglieder den Mittagstisch regelmäßig. Zwei dieser Planerinnen sind Schriftführerin Monika Göhner und Vorsitzende Elisabeth Pauthner. 'Alleine essen oder...

  • Kaufbeuren
  • 30.08.17
244×

Ehrenamt
Vier Senioren renovieren den Friedhof in Baisweil

Risse im Mauerwerk, ein marodes Dach oder Unkraut auf dem Gottesacker: Es gibt einige Baustellen auf dem Friedhof in Baisweil, die nur mit viel Einsatz und einer Menge Arbeitsstunden bewältigt werden können. Das erledigt dort eine Rentnertruppe mit viel Liebe zum Detail. 'Ich dachte mir: Es wäre schön, wenn wir Strom im Geräteschuppen des Friedhofs hätten', sagt der Initiator Franz Schorer. Für ihn als Elektriker sei das kein Problem gewesen. Bei der Arbeit ist im dann aufgefallen, dass das...

  • Kaufbeuren
  • 24.08.17
317×

Arbeit
Ausbildung mit Mitte 50 im Gulielminetti Heim Marktoberdorf

Christina Karg-Ruhland entschloss sich mit 55, eine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft zu absolvieren. Zuvor war sie schon zwei Jahre als Altenpflegehelferin im Gulielminetti-Heim Marktoberdorf tätig. Heimleiterin Renate Dauner musste nicht lange überlegen, ihrer Mitarbeiterin die Ausbildung zu ermöglichen. 'Das Alter spielt dafür keine entscheidende Rolle.' Vielmehr sei die soziale Kompetenz und Belastbarkeit der 57-Jährigen ausschlaggebend gewesen. Karg-Ruhland bereut ihre Entscheidung...

  • Marktoberdorf
  • 21.08.17
95×

Soziales
Brunhilde Dieing ist die neue Seniorenbeauftragte in Maierhöfen

Brunhilde Dieing will den älteren Menschen in Maierhöfen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie will sich einsetzen, wenn etwas nicht ganz rund läuft. Sie will Vermittlerin sein zwischen Gemeinde und Senioren. Sie will beim einen oder anderen Senior einfach mal vorbei schauen, hoschtuben, mit ihm ein paar nette Stunde verbringen. Kurz: Brunhilde Dieing will da sein. Die 50-Jährige ist die neue Seniorenbeauftragte von Maierhöfen. 'Es macht mir Spaß, etwas mit alten Leuten zu machen', sagt sie....

  • Kaufbeuren
  • 10.07.17
212×

Soziales
Stadt Kaufbeuren baut barrierefreie Seniorenwohnungen

42 barrierefreie Sozialwohnungen für Senioren will die Stadt für 6,54 Millionen Euro an der Augsburger Straße mit unmittelbarem Anschluss an das dortige Alten- und Pflegeheim der Hospitalstiftung errichten. Die Planung dafür bewilligte der Bauausschuss des Stadtrates in seiner jüngsten Sitzung bei einer Gegenstimme. Wie das Projekt im Detail aussieht, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 08.07.2017. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Kaufbeuren
  • 07.07.17
68×

Reisen
Für Kaufbeurer Senioren kommt es im Urlaub auf vertraute Gesichter und helfende Hände an

Reiselust hat nichts mit dem Alter zu tun, darin sind sich die fünf Senioren einig. Deshalb packten sie die Gelegenheit beim Schopf und flogen vor wenigen Wochen mit neun weiteren Senioren und drei Betreuern nach Mallorca – eine begleitete Reise, die der Diakonieverein Kaufbeuren zum ersten Mal organisiert hat. Eigentlich sind die fünf Senioren Nachbarn und leben im Heinzelmannpark in Kaufbeuren. Für manchen von ihnen war der Urlaub anfangs eine Mutprobe, für den anderen sogar eine Premiere....

  • Kaufbeuren
  • 23.06.17
35×

Soziales
Seniorenbeauftragten im Ostallgäu fehlt es oft an Wertschätzung

Sieben von 21 örtlichen Seniorenbeauftragten im Landkreis haben keine Räume für die Seniorenarbeit in ihrer Gemeinde, sechs bekommen von ihrem Stadt- oder Gemeinderat keine Fortbildungskosten erstattet: Das geht laut Herbert Heisler, Zweiter Bürgermeister und Seniorenbeauftragter von Obergünzburg, aus einer aktuellen Befragung der hiesigen Seniorenbeauftragten hervor. 15 Seniorenbeauftragte haben demnach kein eigenes Budget – etwa für Ausflüge oder Vortragshonorare bei...

  • Obergünzburg
  • 22.06.17
51×

Soziales
Oft fehlt Ostallgäuer Seniorenbeauftragten die Wertschätzung

Sieben von 21 örtlichen Seniorenbeauftragten im Landkreis haben keine Räume für die Seniorenarbeit in ihrer Gemeinde, sechs bekommen von ihrem Stadt- oder Gemeinderat keine Fortbildungskosten erstattet: Das geht laut Herbert Heisler, Zweiter Bürgermeister und Seniorenbeauftragter von Obergünzburg, aus einer aktuellen Befragung der hiesigen Seniorenbeauftragten hervor. 15 Seniorenbeauftragte haben demnach kein eigenes Budget – etwa für Ausflüge oder Vortragshonorare bei Seniorennachmittagen....

  • Marktoberdorf
  • 20.06.17
199×

Volksfest
200 Rentner lassen sich kostenloses Essen beim Seniorennachmittag des Füssener Volksfests schmecken

'Geschmeckt hat’s' – da waren sich Gudrun Burggraf (70), Franz-Josef Burggraf (66), Zlateca Sudec (80), Brunhilde Zimmermann (60) und Walter Steffen (73) einig. Beim Seniorennachmittag auf dem Füssener Volksfest ließ sich das Quintett die kostenlosen Würstchen mit Sauerkraut und Semmel sowie das Freigetränk schmecken, dass traditionell für alle einheimischen Rentner von Festwirt Heino Steinker in seinem 'Almdorf' bereitgestellt wurde. Zwar waren nicht alle so zufrieden - einige hätten lieber...

  • Füssen
  • 19.06.17
22×

Unterstützung
Fazit: Telefonaktion zur Pflege daheim in Kaufbeuren

Angehörige sollten die Belastung durch die Pflege von Senioren immer auf mehrere Schultern verteilen. Unterstützungsangebote gibt es viele: Die sind die zentrale Botschaften bei der AZ-Telefonaktion für den Kaufbeurer und Ostallgäuer Raum. In den eigenen vier Wänden alt werden, das ist der Wunsch vieler Menschen. Wenn es mal nicht mehr so gut mit der eigenen Versorgung klappt, der Haushalt liegenbleibt und die Mobilität nachlässt, ergeben sich jedoch viele Fragen. Antworten, Hilfe und Tipps...

  • Kaufbeuren
  • 11.05.17
28×

Senioren
AZ-Telefonaktion in Kaufbeuren zu selbstbestimmtem Leben daheim

'Alter ist kein Schreckgespenst, das nur mit Krankheit und Gebrechlichkeit gleichgesetzt werden darf', sagt Simone Rethel-Heesters, 'aber es ist auch kein Selbstläufer.' Die Schauspielerin und Malerin ist Botschafterin der Aktionswoche 'Zu Hause daheim' des bayerischen Sozialministeriums. Bis zum 14. Mai geht es bei Veranstaltungen in Kaufbeuren und im Landkreis um Wohn- und Lebensformen für Senioren. Konkrete Hilfe und Tipps erhalten Betroffene, Angehörige und Ehrenamtliche, die sich über...

  • Kaufbeuren
  • 05.05.17
60×

Bevölkerung
Prognose: Das Ostallgäu wächst in den nächsten 20 Jahren deutlich

In 20 Jahren werden im Ostallgäu über 10.000 Menschen mehr leben als heute. Das ist ein Ergebnis der jüngst in Marktoberdorf vorgestellten Bevölkerungsprognose für den Landkreis. Demnach steigt die Zahl der Landkreis-Einwohner von derzeit rund 138.000 auf rund 150.000 im Jahr 2036. Deutlich zunehmen wird der Anteil der über 60- und über 80-Jährigen. Den Landkreis-Gemeinden stellt sich somit die Aufgabe, bereits jetzt vorauszuplanen und ausreichend Betreuungsangebote für Senioren zu schaffen....

  • Marktoberdorf
  • 04.05.17
31×

Ausbau
Allianz für den barrierefreie Ausbau des Kaufbeurer Bahnhofs

In Kaufbeuren formiert sich Widerstand gegen die Politik der Deutschen Bahn. Eine Allianz aus drei Fraktionen hat die Initiative für eine Resolution ergriffen, die nun endlich Bewegung in ein uraltes Problem bringen soll. Denn seit vielen Jahren steht der komplett barrierefreie Ausbau des Kaufbeurer Bahnhofs auf der politischen Agenda. Nach wie vor haben Menschen mit Behinderungen, Eltern mit Kinderwagen und Senioren Schwierigkeiten, zu allen Bahnsteigen zu gelangen und zwischen den Gleisen zu...

  • Kaufbeuren
  • 20.04.17
323×

Theater
Kulturwerkstatt Kaufbeuren verdichtet Biografien von Kaufbeurer Senioren zu einem Stück

Mit einer Geschichte, die alles enthält, was eine gute Geschichte braucht, wartete die Kulturwerkstatt Kaufbeuren in ihrem Geschichtenladen auf. Im Zuge des Zeitzeugenprojekts 'Lebensschubladen' befragten Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters Senioren im Kaufbeurer Heinzelmann-stift zu ihrem Leben. Daraus ist die fiktive Bühnen-Biografie von Urgroßmutter Lotte geworden, die ihre vier Urenkel aus einem alten Tagebuch auf dem Dachboden lebendig werden lassen. Die Geschichte beginnt im Sommer...

  • Kaufbeuren
  • 11.04.17
76×

Warnung
Neue Betrugsmasche in Kaufbeuren

In den letzten Tagen gingen bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren mehrere Meldungen über eine vermutlich neue Betrugsmasche ein. Mehrere Senioren meldeten, dass sie ohne vorherige Bestellung Telefonanrufe von vermeintlichen Mitarbeitern eines Pflegedienstes erhielten. Diese versuchten die Senioren zu einem Beratungsgespräch zu überreden und in ihre Wohnungen zu gelangen. Da sich keiner der Senioren täuschen ließ, kam es bisher zu keinen Diebstählen oder ähnlichen Straftaten.

  • Kaufbeuren
  • 18.03.17
26×

Verständigung
In der Region rund um Buchloe gibt es eine erhöhte Nachfrage nach ausländischen Pflegekräften

Es ist dem 75-jährigen Ostallgäuer anzusehen, wie sehr ihn das Thema belastet. 14 Jahre kümmerte sich der Rentner, der Name und Wohnort nicht preisgeben will, um seine an Parkinson erkrankte Frau. Nachdem er aber selber vergangenes Jahr operiert werden musste, wollte der Ostallgäuer eine Haushaltshilfe aus Rumänien einstellen. Der Kontakt kam über Bekannte zustande, die gute Erfahrungen mit der Frau gemacht hatten. Doch die Rumänin sagte kurzfristig beim 75-Jährigen ab, versprach aber, einen...

  • Buchloe
  • 10.03.17
29×

Aktion
Kaufbeurer Senioren können Führerschein gegen Busfahrticket tauschen

Die Stadt Kaufbeuren kommt älteren Menschen entgegen, die bereit sind, freiwillig auf ihren Führerschein zu verzichten. Sie sollen künftig mit einem Senioren-Umwelt-Abo belohnt werden. Das heißt: ein Jahr lang im Stadtgebiet Bus fahren. Die Stadt übernimmt die Kosten. Wer vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen möchte, muss mindestens 63 Jahre alt sein. Dies beschloss der städtische Verwaltungsausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Wie man an ein solches Busticket kommt, lesen Sie in...

  • Kaufbeuren
  • 08.03.17
64×

Info-Veranstaltungen
Pflege: Landdratsamt Ostallgäu informiert über ausländische Pflegedienste

Die Nachfrage nach ausländischen Arbeitskräften wächst. Das Landratsamt Ostallgäu will nun in Info-Veranstaltungen über das komplexe Thema informieren. Seit Juli 2015 gilt für alle osteuropäischen Mitgliedsstaaten der EU die Arbeitnehmerfreizügigkeit. Bürger aus den Mitgliedsstaaten können in deutschen Haushalten angestellt wer den, ohne dass eine Erlaubnis der Arbeitsagentur benötigt wird. Bei der Anstellung einer ausländischen Pflegekraft gibt es laut Landkreises im Wesentlichen zwei Modelle:...

  • Marktoberdorf
  • 06.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ