Alles zum Thema Schwan

Beiträge zum Thema Schwan

Lokales
Diese Stahlseile gehören zu einer Pegelmessstation nahe der Theresienbrücke am Lech in Füssen. Sie sind schlecht zu sehen. Deshalb kollidieren immer wieder Wasservögel damit und verletzen sich zum Teil tödlich.

Bauausschuss
Stahlseile über dem Lech in Füssen sollen weg

Aktuell wird die Seilkrananlage über dem Lech in Füssen noch für Messungen gebraucht – doch in naher Zukunft sollen die Tage der Stahlseile gezählt sein, berichtete Bauamtsleiter Armin Angeringer im Bauausschuss. Denn die Anlage gefährdet nach Meinung von Peter Griegel vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) Vögel und soll der Grund sein für tote, verletzte und verschwundene Schwäne. Die Seile „ermutigen wohl auch Kinder, darauf zu klettern“, was freilich sehr gefährlich sei, berichtete Angeringer...

  • Füssen
  • 07.06.19
  • 237× gelesen
Lokales
Diese Stahlseile gehören zu einer Pegelmessstation nahe der Theresienbrücke am Lech in Füssen. Sie sind schlecht zu sehen. Deshalb kollidieren immer wieder Wasservögel damit und verletzen sich zum Teil tödlich.

Stahlseile
Ist das Rätsel um tote und verletzte Schwäne in Füssen gelöst?

Das Rätsel um tote, verletzte und verschwundene Schwäne in Füssen könnte gelöst sein – jedenfalls, wenn es nach Peter Griegel vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) geht. Seiner Meinung nach sind dafür drei Drähte einer Seilkrananlage verantwortlich, die für die Messung des Wasserpegels nahe der Theresienbrücke quer über den Lech gespannt sind. Das Thema wird am Dienstag, 4. Juni, ab 17 Uhr auch den Füssener Bauausschuss beschäftigen. Wie Griegel auf die Stahlseile aufmerksam wurde und wie die...

  • Füssen
  • 03.06.19
  • 5.241× gelesen
Polizei
Auch Tierrettung gehören teilweise zum Aufgabenbereich der Polizei. Hier retteten Beamte der Wasserschutzpolizei am 15. Januar einen völlig entkräfteten Schwan. Das Tier hatte sich in einer Leine verheddert.

Tierisch
11 ungewöhnliche Einsätze: Diese Tiere hielten Allgäuer Polizisten im letzten Jahr auf Trab

Sie helfen nicht nur Menschen in Notsituationen: Die Allgäuer Polizisten haben auch schon so manches Tier aus einer kritischen Lage gerettet. Wir haben die elf ungewöhnlichsten Tiereinsätze des letzten Jahres für Sie zusammengesucht. Kuh büxt aus und "stellt" sich Polizei In Mindelheim ist am 29.05.19 eine junge Kuh ausgebüxt und anschließend zur Polizeidienststelle gelaufen. Die Polizisten hatten gegen 1 Uhr nachts einen Anruf erhalten, dass eine Kuh auf dem Parkplatz der Dienststelle...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.05.19
  • 1.751× gelesen
Polizei
In Erkheim haben die Polizei und die Feuerwehr einer Schwanenfamilie beim Überqueren der Straße geholfen und den Verkehr kurzzeitig gestoppt.

Tierisch
Polizei und Feuerwehr retten Schwanenfamilie in Erkheim

Am Montag meldeten besorgte Verkehrsteilnehmer, dass sich eine Schwanenfamilie in Erkheim in der Nähe der Auffahrt zu A96 befindet. Die Schwäne waren mit ihren noch flugunfähigen Jungtieren auf Erkundungstour und somit auch direkt auf der Fahrbahn unterwegs. Da nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer eine Gefahr bestand, mussten die Tiere vor Ort polizeilich „begleitet“ werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkheim übernahm die Verkehrslenkung und...

  • Erkheim
  • 07.05.19
  • 2.699× gelesen
  •  1
Polizei
Schwäne (Symbolbild)

Tierischer Einsatz
Erneute Schwanenrettung in Lindau durch Polizeieinsatz

Am Donnerstagvormittag ging telefonisch eine Mitteilung bei der PI Lindau ein, dass ein Schwan hilflos auf der Seebrücke umherirrt und nicht mehr ins Wasser findet. Der bereits geschwächte jüngere Schwan konnte von einer Streife der Wasserschutzpolizei mit Hilfe einer Decke eingefangen werden. Der Schwan hatte sich beim Versuch sich durch das Geländer der Seebrücke zu zwängen verletzt. Er wurde deshalb von der Streife zu einem Tierarzt gebracht. Warum der Schwan nicht mehr ins Wasser kam,...

  • Lindau
  • 17.01.19
  • 679× gelesen
Polizei
Ungewöhnliche "Seenotrettung" im Kleinen See. Beamte der Wasserschutzpolizei retteten am Dienstag einen völlig entkräfteten Schwan. Das Tier hatte sich in einer Leine verheddert.

Einsatz
In Leine verfangen: Lindauer Wasserschutzpolizei rettet Schwan

Beamte der Wasserschutzpolizei Lindau haben am Dienstag einen Schwan gerettet. Das Tier hatte sich im Kleinen See in einer Leine verfangen, die zwischen einem Bootssteg und einer Ankerboje lag. Die Polizisten konnten sich dem Tier mit einem Schlauchboot nähern und das Tier befreien. Nach der Rettungsaktion übernahmen Mitarbeiter einer Tierarztpraxis den entkräfteten Vogel.

  • Lindau
  • 16.01.19
  • 1.028× gelesen
Lokales
Die Fütterung von Schwänen durch Touristen versucht die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz zu unterbinden, da sich die Wasservögel sonst daran gewöhnen und zu betteln beginnen, erklärt Vize-Vorsitzender Hans Hack.

Tierschutz
Naturschützer sorgen sich um Schwäne am Alpsee bei Hohenschwangau

Alle Hände voll zu tun gibt es derzeit für die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz in Schwangau: Wie Vize-Vorsitzender Hans Hack aus Halblech mitteilt, stellt die Fütterung des Schwanenpaares, das mit seinen sechs Jungtieren kürzlich vom Schwan- an den Alpsee gewandert ist, ein großes Problem dar. Zunächst machten die Naturschützer am Schwansee mit aufgestellten Schildern darauf aufmerksam, die Wasservögel nicht zu füttern. Diese sind allerdings von der Unteren Naturschutzbehörde entfernt...

  • Füssen
  • 17.06.18
  • 1.784× gelesen
Lokales
Leser Günther Guderian aus Schwangau hat das Nest des Schwanenpaares an der Lechbrücke regelmäßig beobachtet. Vier bis sechs Eier wurden darin ausgebrütet – bis zur Nacht vom 10. auf den 11. Mai: Dann wurde das Nest zerstört.
2 Bilder

Schwanennest an der König-Ludwig-Brücke bei Füssen erneut zerstört

Es ist erneut passiert: Das Schwanennest an der König-Ludwig-Brücke ist gewaltsam zerstört worden, das Brutgelege ist verschwunden. Es sind solche Vorfälle, die laut Hans Hack zeigen, „mit welcher kriminellen Energie die Naturschänder vorgehen“. Denn für den Vize-Vorsitzenden der Kreisgruppe Ostallgäu-Kaufbeuren im Bund Naturschutz und Sprecher der Gruppe „Mein lieber Schwan“ liegt es auf der Hand, dass hier Menschen zugeschlagen haben. Nicht allein um Schwäne sorgt sich Hack: Die Lage der...

  • Füssen
  • 15.05.18
  • 3.892× gelesen
Lokales
Auf dem Gabrielweiher zieht ein verletzter Schwan seine Runden. Den Angelhaken hat der Wasservogel vermutlich im Schnabel, die Schnur hat sich um seinen Hals gewickelt. Noch geht es ihm offenbar gut – sollte sich die Leine aber im Unterholz verheddern, droht dem Tier ein qualvoller Tod.

Tierwelt
Verletzter Schwan im Gabrielweiher bei Buchloe

Tierisches Drama am Gabrielweiher: Dort kämpft momentan ein Schwan ums Überleben. Zwei Buchloer wollen den weißen Vogel retten – aber der Weg ist steinig. Die Buchloer Zeitung vermittelt. Mittwoch, 9:30 Uhr Das Telefon in der Redaktion klingelt. Am Apparat: die verzweifelte Buchloer Tierärztin Barbara Wiedemeyer. Beim Schwimmen im Gabrielweiher hat sie einen verletzten Schwan entdeckt. Ihm hängt eine Angelschnur aus dem Schnabel, die sich um den langen Hals gewickelt hat, sagt sie. Den...

  • Buchloe
  • 14.04.18
  • 1.485× gelesen
Lokales

Tierfutter
Bettelnde Schwäne in Hohenschwangau für Naturschützer eine Tiertragödie

Von einer 'Tiertragödie in Hohenschwangau' spricht Hans Hack. Der stellvertretende Kreisvorsitzende beim Bund Naturschutz im Ostallgäu meint damit das Schicksal zweier Jungschwäne am Alpsee, die sich bettelnd um Futter bemühen. Die Wasservögel wurden den Sommer über von den zahlreichen Touristen mit reichlich, aber ungeeignetem Futter gefüttert. Im Winter kommen deutlich weniger Touristen ins Dorf der Königsschlösser, damit ist diese 'unnatürliche Nahrungsquelle' versiegt, sagt Hack. Das...

  • Füssen
  • 10.12.17
  • 197× gelesen
Polizei

Tierausflug
Polizei fischt Schwanenküken in Weißensberg mit Kescher aus Pool

Am Dienstagvormittag wurde die Polizei Lindau nach Weißensberg gerufen, weil eine fünfköpfige Schwanenfamilie auf der Straße wanderte. Zwei Streifen waren mit der verkehrsrechtlichen Absicherung des Ausfluges beschäftigt, bis die Familie sich dazu entschloss in einen Privatgarten zu ziehen und sich dort niederzulassen. Am Nachmittag kam ein erneuter Anruf, dass die Schwäne wieder polizeiliche Hilfe benötigten. Sie hatten sich in einen Privatpool zurückgezogen und zogen dort im Wasser ihre...

  • Lindau
  • 31.05.17
  • 138× gelesen
Polizei

Wasserschutzpolizei
Erneuter Polizeieinsatz in Lindau wegen Schwanenfamilie

Die Schwanenfamilie vom Köchlinweiher, deren Ruhe bereits am 15.05.2017 der Hilfe der Polizei bedurfte, machte sich am Vormittag des 17.05. zu Fuß vom Köchlinweiher auf in Richtung Bodensee. Eine ganze Reihe von besorgten Bürgen rief daraufhin bei der Polizei an. Eine Streife der Lindauer Wasserschutzpolizei eskortierte die Tiere dann, dass sie sicher durch den Straßenverkehr kommen. Allerdings nahm sich Familie Schwan nur die erste Etappe vor und pausierte zunächst in einem kleinen Weiher im...

  • Lindau
  • 18.05.17
  • 22× gelesen
Polizei

Retter in der Not
Lindauer Polizei rettet Schwanenfamilie vor alkoholisierten Spaßvögeln

Beamte der Lindauer Polizei betätigten sich am Montag als 'Freund und Helfer' für ein Schwanenehepaar und deren jungen Nachwuchs. Neben zahlreichen Anrufern erschien eine Frau sogar persönlich bei der Lindauer Polizei. Alle waren aufgebracht über einen fragwürdigen Vorgang am Köchlinweiher. Zwei erwachsene Männer machten sich nämlich am Montagabend einen Spaß daraus, fortlaufend eine Schwanenfamilie mit drei Jungtieren zu verschrecken und zu ärgern. Die Beamten der Lindauer Inspektion kamen...

  • Lindau
  • 16.05.17
  • 15× gelesen
Lokales

Projekt
Füssener Schwanenschützer planen die nächsten Schritte

Der Erfolg währte nur kurz, da bekamen die Naturschützer der Gruppe 'Mein lieber Schwan' in Füssen auch schon die Grenzen aufgezeigt: Am Freitagabend freuten sie sich bei einem Treffen noch über einen neu errichteten Zaun, der das brütende Schwanenpaar nahe des Lechwehrs in Füssen vor Neugierigen schützen soll. Am Samstag machten via Facebook Bilder die Runde, die zeigen, wie ein Mann die Wildtiere verbotenerweise füttert. Dazu hat er den gerade errichteten Zaun überwunden. 'Das zeigt einmal...

  • Füssen
  • 23.04.17
  • 26× gelesen
Polizei
7 Bilder

Tierwelt
Schwan auf Niedersonthofener See im Eis gefangen

Ein Schwan ist am Sonntagnachmittag auf dem Niedersonthofener See in Waltenhofen ins Eis eingebrochen und war darin mehrere Stunden lang gefangen. Das Tier konnte sich Zeugen zufolge aber selbst befreien und flog unverletzt weiter. Sonst hätte ein Mitarbeiter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), der den Schwan mit dem Fernglas am Ufer gut 100 Meter entfernt beobachtete, einen Rettungsschwimmer gerufen. Dieser wäre dem Vogel im Neoprenanzug und mit Eisrettungssatz zu Hilfe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.17
  • 73× gelesen
Polizei

Gefrorene Gewässer
Buchloer Feuerwehr siedelt hilflosen Schwan an den Lech um

Am Montag fiel einer Frau aus Buchloe auf, dass in der Angerstraße ein hilfloser Schwan saß. Sie alarmierte die Polizei. Ein Vogelschützer aus Buchloe konnte den Schwan schließlich einfangen. Die Freiwillige Feuerwehr transportierte den Schwan zum Lech. Alle stillen Gewässer im Umkreis waren zugefroren. Die zuständige Jagdpächterin wurde über die Umsiedlung informiert. Sie musste sich noch am gleichen Tag um einen weiteren Schwan kümmern, der in der Schrannenstraße in einem Privatanwesen...

  • Buchloe
  • 24.01.17
  • 15× gelesen
Lokales
68 Bilder

Traum-Schiff
Das Musical Schwanenprinz auf dem Forggensee vom Leben des jungen König Ludwig

Hexe Kundry wirbelt durch die Gänge des Mitteldecks des Forggensee-Schiffs MS Füssen. Mit hypnotisierendem Blick fixiert sie die Gäste, während Zauberer Klingsor böse verkündet: 'Ich trag keine Krone, noch werd’ ich je ein Held sein. Doch Könige und Krieger, alle knien nieder vor mir! Die Kraft aus deinem Glauben werde ich dir rauben!' Suzan Zeichner und Patrick Simper sind ein packend-gruseliges Paar. Wenn Simper seinen markigen Bass erklingen lässt, fröstelt es einen förmlich. Das ist eine...

  • Füssen
  • 29.07.16
  • 334× gelesen
Lokales

Unfallgefahr
Kemptener Schwäne auf Abwegen: Wie der neue Zaun am Steufzger Weiher dagegen hilft

Die Schwäne im Steufzger Weiher sind abenteuerlustig und gehen gern auf Wanderschaft. Deswegen hat der städtische Betriebshof am östlichen Ufer des Weihers einen Zaun aufgestellt, der die Schwäne davon abhalten soll, auf den Ring zu spazieren. 'So werden die Schwäne, aber auch die Autofahrer vor Unfällen geschützt', sagt Uwe Gail, Leiter des Betriebshofs. Bisher geht der Plan zumindest teilweise auf, die Tiere waren nicht mehr auf dem Ring unterwegs. Mehr über die Stadtweiher-Schwäne lesen...

  • Kempten
  • 04.07.16
  • 16× gelesen
Polizei

Verkehrsbehinderung
Schwan auf der A7 bei Memmingen sorgt für Sperrung der Autobahn

Zu mehreren Mitteilungen von Verkehrsteilnehmer führte ein Schwan, der sich heute Vormittag auf dem Grünstreifen auf der A7 zwischen dem Autobahnkreuz Memmingen und der Anschlussstelle Berkheim, Höhe der Illerbrücke, in Fahrtrichtung Würzburg niedergelassen hatte. Die Beamten fanden das augenscheinlich unverletzte Tier auf dem Seitenstreifen vor. Sie begleiteten es zunächst zu Fuß bis zum Treppenabgang an der Brücke und brachten dieses anschließend nach unten an die Iller. Dort setzten sie den...

  • Memmingen
  • 24.06.16
  • 27× gelesen
Lokales

Tiere
Wenn Federvieh in Not gerät: Verletzter Schwan auf dem Momm Gelände in Kaufbeuren

Das Tier gab ein jammervolles Bild ab. Nach dem Kampf zweier Schwäne blieb eine der stolzen Kreaturen verletzt zurück. Ein Bein angewinkelt unter dem gefiederten Bauch, flugunfähig – so versuchte der Schwan auf dem Momm-Gelände vorwärts zu kommen. 'Wir wussten erst gar nicht, was wir tun sollten', berichtet der Betreiber des Gewerbeparks, Konrad Schoder, über sein Erlebnis. Mit einer Jacke einfangen ließ sich der Schwan nicht. Was also tun, wenn Passanten mit Tierleid auf der Straße...

  • Kempten
  • 14.06.16
  • 59× gelesen
Lokales

Verkehrsbehinderungen
Zaun zur Straße angebracht: Familie Schwan vom Steufzger Weiher in Kempten büxt nicht mehr aus

Aus und vorbei ist es am Steufzger Weiher mit den Ausflügen von Familie Schwan. Denn die marschierte immer wieder mal über den Adenauerring - und sorgte für Stau. Jetzt ist Schluss mit Ausbüxen. AZ-Leserin Elisabeth Sutter, die wie viele andere oftmals sorgenvoll den Bummel von Schwans beobachtet hat, teilt mit, dass am Weiher nahe des Rings ein Zaun angebracht wurde. Mit vielen anderen freut sich die Leserin jetzt - egal, wer sofort nach dem letzten Schwanenbummel reagiert hatte. Auch da...

  • Kempten
  • 08.06.16
  • 30× gelesen
Lokales

Naturschutz
Schon wieder: Eier aus Schwanennest am Weißensee entfernt

Sie sind empört: Hans Hack und Susanne Contini von der Gruppe 'Mein lieber Schwan' haben 20 Schilder am Weißensee bei Füssen aufgestellt, um auf die Plünderung des dortigen Schwanennestes hinzuweisen. Dort sind alle Eier entfernt worden – nicht zum ersten Mal: 'Das ist seit 2012 jedes Jahr beobachtet worden', sagt Hack, der auch zweiter Vorsitzender der Kreisgruppe Kaufbeuren-Ostallgäu im Bund Naturschutz ist. Was sich die Naturschützer von ihrer Aktion erhoffen und warum sie eine...

  • Füssen
  • 18.05.16
  • 183× gelesen
Lokales

Projekt
Füssener Tierschützer wollen für Schwäne die Öffentlichkeit mobilisieren

Wassersport, Badebetrieb, Spaziergänger, Angler, Hundebesitzer mit freilaufenden Vierbeinern: An manchen Seen im Füssener Land kommen viele Interessengruppen zusammen. 'Bisher waren die Schwäne offensichtlich immer die Verlierer', sagte Peter Hecht beim zweiten Treffen der von Hans Hack initiierten Gruppe 'Mein lieber Schwan'. Ziel der Tierschützer ist es, die Brut und die Nester an den Seen und am Lech zu schützen. Dazu wollen sie nun die Öffentlichkeit mobilisieren. Wie die Tierschützer die...

  • Füssen
  • 30.03.16
  • 24× gelesen
Lokales

Naturschutz
Zum Schutz der Schwäne: Naturfreunde wollen Seen im Füssener Land überwachen

Die Emotionen kochten hoch, als vergangenes Jahr zerstörte Nester und mutmaßlich von Menschenhand verletzte Schwäne an Füssener Seen entdeckt worden sind. Nun soll das von Hans Hack initiierte Projekt 'Mein lieber Schwan' die 'Brut und die Nester an den Seen und dem Fluss Lech im Altlandkreis schützen', wie bei einem Infoabend im 'Haus der Gebirgsjäger' bekannt gemacht wurde. Hacks Einladung waren knapp 30 Teilnehmer gefolgt: Mitglieder des Bunds Naturschutz in Bayern, Peter Griebel für den...

  • Füssen
  • 06.03.16
  • 24× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019