Schwaben

Beiträge zum Thema Schwaben

Noch bis zum 31. Mai können  Gründerinnen und Gründer, Start-ups und junge Unternehmen für den Wettbewerb "Schwaben 2030: Region der Zukunft" eine Geschäftsidee einreichen. (Symbolbild)
206× 2 Bilder

Gründer- und Start-Up-Szene
Pitch-Wettbewerb "Schwaben 2030" sucht Ideen für die Zukunftsregion

Der Wirtschaftsregion Augsburg Förderverein, die IHK Schwaben und die Wirtschaftsjunioren Augsburg wollen die Gründer- und Start-Up-Szene in Bayerisch-Schwaben stärken und mutigen Visionen in den Bereichen Arbeit, Leben und Mobilität zum Durchbruch verhelfen. Noch bis zum 31. Mai können  Gründerinnen und Gründer, Start-ups und junge Unternehmen für den Wettbewerb "Schwaben 2030: Region der Zukunft" eine Geschäftsidee einreichen, mit der Bayerisch-Schwaben positiv gestaltet und verändert werden...

  • Augsburg
  • 29.04.22
Schwäbische Unternehmen kämpfen seit dem Brexit mit einem erheblichen bürokratischem Mehraufwand. (Symbolbild)
361×

Wirtschaft
Ein Jahr nach dem Brexit: Schwabens Unternehmen kämpfen mit der Bürokratie

Ein Jahr ist vergangen, seit der Brexit offiziell besiegelt wurde. Trotz des damals beschlossenen Freihandelsabkommens sieht sich die bayerisch-schwäbische Wirtschaft beim Handel mit dem Vereinigten Königreich nach wie vor mit zahlreichen Unsicherheiten konfrontiert, wie eine Umfrage der IHK Schwaben zeigt. „Egal ob bei der Einfuhr von Gütern oder der Arbeitnehmerentsendung – die Unternehmen müssen bei früher alltäglichen Aktivitäten nun viele neue Vorschriften erfüllen. Das bedeutet einen...

  • Kempten
  • 18.12.21
Die Umsetzung der verschärften Corona-Regeln stellt die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben vor neue Herausforderungen. (Symbolbild)
16.016×

Neue Corona-Regeln
Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben ist stark betroffen

Die Umsetzung der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung stellt die regionale Wirtschaft vor neue Herausforderungen. „Angesichts schnell steigender Corona-Infektionszahlen kommt die Verschärfung der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht überraschend“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen den gestrigen Beschluss des Bayerischen Ministerrates. „Zu Recht sehen die ab Samstag geltenden Regeln keinen erneuten Lockdown oder etwaige Schulschließungen vor.“...

  • 04.11.21
Die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben steht vor einem weiteren Krisenjahr. (Symbolbild)
870×

Industrie und Bauwirtschaft robust
IHK Schwaben sagt Krisenjahr voraus: Dramatische Lage im Reise- und Gastgewerbe und Einzelhandel

Laut der Konjunkturumfrage der IHK Schwaben steht die Wirtschaft in Bayerisch-Schwaben vor einem weiteren Krisenjahr. Die Situation in den verschiedenen Branchen ist dabei extrem unterschiedlich. Jeweils ein Drittel der Unternehmen bewertete die derzeitige Situation als "gut" oder "befriedigend". Ein weiteres Drittel gab an, dass die Geschäfte "schlecht" laufen würden. Dabei zeigt sich: Während sich die Industrie und die Bauwirtschaft robust zeigen, werden Reise- und Gastgewebe sowie...

  • 09.02.21
Der Winter-Lockdown belastet die bayerisch-schwäbische Wirtschaft. (Symbolbild)
3.542×

Den Unternehmen läuft die Zeit davon
IHK Schwaben: "Wirtschaftlicher Schaden durch den Lockdown wächst täglich"

Durch den Lockdown gehen der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft jeden Tag "dringend notwendige Einnahmen verloren", sagt Dr. Marc Lucassen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben. Täglich wachse die wirtschaftliche Not in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, den verbrauchernahen Dienstleistungen oder im Einzelhandel. Der Hauptgeschäftsführer kritisiert: "Eine echte Perspektive für den Re-Start lässt ebenfalls weiter auf sich warten. Das sind aus Sicht der regionalen Wirtschaft schlechte...

  • Kempten
  • 09.01.21
Mobilfunk (Symbolbild)
532×

Lücken
Funklöcher bremsen die bayerisch-schwäbische Wirtschaft aus

Es gibt erhebliche Lücken im bayerischen Mobilfunknetz. Das zeigen die Ergebnisse einer am Mittwoch von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Messung. Dazu Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben: „Die ernüchternden Ergebnisse spiegeln leider das Stimmungsbild in der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft wieder, das wir erst im Sommer bei unserem unternehmerischen Ehrenamt abgefragt haben. Der Leidensdruck der heimischen Unternehmen, deren Mitarbeitern, Kunden und Gästen ist...

  • Kempten
  • 13.11.19
30×

Wirtschaftsregion
Unterallgäuer Kreisausschuss plädiert für Beitritt zu Schwabenbund

Den Raum zwischen den Metropolregionen Stuttgart, München und Zürich als eigenständigen Lebens- und Wirtschaftsraum in den Fokus zu rücken, ist Ziel des Schwabenbundes. Vor zwei Jahren hat der Bund eine Probephase gestartet. Nun wird er in einen eingetragenen Verein umgewandelt. Deshalb müssen die bisherigen Mitglieder erneut über den Beitritt abstimmen - so auch das Unterallgäu, das als eine Keimzelle des Schwabenbundes gilt. Als die Idee des Schwabenbundes aufkam, seien in kürzester Zeit...

  • Mindelheim
  • 03.12.14

Informationsveranstaltung
Erfolgreich in Schwaben: Wirtschaftsministerium unterstützt Mittelstand

Die Bayerischen Unternehmen weiter fördern, ist das erklärte Ziel des Freistaats. Aus diesem Grund finden in allen Regierungsbezirken Informationsveranstaltungen des Wirtschaftsministeriums statt. In Schwaben trafen sich Unternehmer, Kammervertreter und andere Interessierte jetzt in Memmingen. Das Ziel: In Erfahrung bringen wo welche Potenziale liegen und aufzeigen, wie das Bayerische Staatsministerium die Firmen in der Region unterstützt.

  • Kempten
  • 21.03.14

Tourismusbilanz
Gutes Ergebnis: Allgäuer Tourismusbranche legt die Zahlen des Sommers vor

Zugegeben, bei diesem Wetter mit all dem Schnee fällt es mir schwer, über den Sommer zu sprechen. Genauer gesagt über die Tourismusbilanz der IHK Schwaben für den Sommer 2012. Die wurde heute in Oberstdorf vorgestellt, was die Sache mit dem Wetter und dem Schnee aber auch nicht besser macht. Trotzdem: Man zeigte sich dort zufrieden mit dem Ergebnis, aber nicht restlos glücklich.

  • Oberstdorf
  • 11.12.12
26×

Tag des Handwerks
Grenzenlose Zusammenarbeit: Kooperationsplattform soll das Handwerk am Bodensee fördern

Sich nicht gegenseitig ins Handwerk pfuschen, sondern gemeinsam anpacken, das sollen zum Beispiel die Zimmermänner, Elektriker oder auch die Bootsbauer am Bodensee. So zumindest sehen das elf Handwerksorganisationen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Liechtenstein. Deshalb entwickelten sie in ihrem Arbeitskreis Handwerk und Gewerbe am Bodensee eine Kooperationsplattform als Hilfe.

  • Kempten
  • 18.09.12
31×

Konjunkturbericht
Sonnig, klar und heiter: Der aktuelle Konjunkturbericht der IHK Schwaben

Energiewende, Eurokrise und die Konkurrenz aus China und Indien - Eigentlich sollte man meinen die hiesige Wirtschaft hats schwer Doch ganz im Gegenteil, den Unternehmen hierzulande geht es so gut wie seit sehr, sehr langer Zeit nicht mehr. Nachrichten die die Industrie und Handelskammer Schwaben auf ihrer Konjunkur-Pressekonferenz in Kempten nur allzu gern verkündet hat.

  • Kempten
  • 21.05.12

Schwabenbund
Schwabenbund in Memmingen gegründet - Politik und Wirtschaft wollen mit einer Stimme sprechen

Eine neue Kooperation wurde gestern in Memmingen gegründet: der Schwabenbund. Die Partner haben sich auf die Fahnen geschrieben, die Regionen Allgäu, Bodensee-Oberschwaben, Donau-Iller und Schwäbische Alb weiter voranzubringen. 'Wir sind gut beraten, uns zwischen den Metropolen München und Stuttgart gemeinsam zu positionieren', sagte der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather, der zusammen mit dem Vizepräsidenten der schwäbischen Industrie- und Handelskammer, Gerhard Pfeifer aus...

  • Kempten
  • 23.03.12
22×

Empfang
Gesprächsstoff in Nesselwang: Eurokrise Thema beim traditionellen Erntedankempfang der IHK

Zwei Jahre lang kannte die deutsche Konjunkturkurve nur eine Richtung - nämlich steil nach oben: die Bundesregierung verkündete den Aufschwung XXL. Doch damit ist jetzt ganz offensichtlich Schluss. Gestern stellten die führenden Forschungsinstitute ihre Prognose für 2012 vor: statt den erwarteten 2 Prozent wächst die deutsche Wirtschaft im nächsten Jahr voraussichtlich nur noch um 0,8 Prozent. Schuld ist natürlich die Schuldenkrise, die zur Eurokrise wurde und zur nächsten Bankenkrise werden...

  • Oy-Mittelberg
  • 14.10.11
19×

IHK Maiempfang
Gemeinsam sind wir stärker: IHK Vertreter demonstrieren Zusammenhalt beim Maiempfang

Die schwäbische Wirtschaft ist so gut aufgelegt wie schon lange nicht mehr. Die IHK Memmingen-Unterallgäu bekräftigte beim gestrigen Maiempfang in Ottobeuren, dass die Region gestärkt aus der Wirtschaftkrise hervorgegangen ist. Zudem demonstrierte man zum zweiten Mal: wir arbeiten mit unseren Nachbarn zusammen. Wie letzes Jahr war auch heuer die IHK Bodensee-Oberschwaben wieder mit an Bord. Was allerdings aus den Versprechungen gemeinsamer Projekte vom letzten Jahr geworden ist

  • Memmingen
  • 26.05.11
16×

Handwerk
Düstere Aussichten: das Handwerk im Allgäu fürchtet um seinen Nachwuchs

Es ist ein etwas banger Blick, den viele Handwerksbetriebe derzeit in die Zukunft werfen. Grund dafür ist aber keineswegs eine schlechte Auftragslage. Vielmehr fehlt vielen Betrieben der Nachwuchs. Denn bedingt durch den demographischen Wandel gibt es auf lange Sicht immer weniger Jugendliche, die sich auf eine Ausbildungsstelle bewerben können. Gerade das Handwerk bekommt das in einigen Bereichen zu spüren. Doch was kann man dagegen tun?

  • Kempten
  • 24.05.11
148×

Interview
Bald keine Dorf-Metzger und -Bäcker mehr?

Hans-Peter Rauch, Vizepräsident der Handwerkskammer Schwaben, kritisiert den Kabinetts-Beschluss, wonach auf dem Land nun größere Supermärkte möglich sind Gibt es bald in kleineren und mittelgroßen Orten keine Bäcker und Metzger mehr? Wie berichtet, hat der Bayerische Ministerrat noch im alten Jahr den Gemeinden bei der Ansiedlung von Einzelhandelsgroßprojekten einen größeren Spielraum eingeräumt. Konkret sind nach diesem Kabinettsbeschluss demnächst 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche möglich...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.02.11
33×

Kampagne
Abi? Hab i! Und was jetzt?

Schwäbische Wirtschaft informiert Absolventen von Gymnasien über Karriere-Chancen mit Ausbildung Gleich studieren? Oder erst mal Jobben und ein bisschen Geld verdienen? Ein paar Monate ins Ausland? Oder einfach nach jahrelangem Pauken für eine Weile abhängen? Diese Fragen stellen sich die meisten Absolventen des doppelten Abiturjahrganges 2011. Dass weitere Alternativen bestehen, darauf weist die Kampagne «Abi? Hab i!» der Schwäbischen Wirtschaft hin. Zwischen Vollzeitstudium und...

  • Kempten
  • 21.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ