Schnee

Beiträge zum Thema Schnee

 49×

Buchloe
«Die Kinder werden wirklich gefährdet»

«In der Früh wird vor der Meinrad-Spieß-Grundschule praktisch nicht geräumt. Die Kinder laufen in knietiefem Schnee und werden durch die vielen an- und abfahrenden, kreuz und quer stehenden Autos wirklich gefährdet.» Hans Peter Jaxt spricht von einem «Winterdienst-Skandal in der Professor-Neher-Straße». Beruflich bedingt müsse er werktags oft die Schule anfahren, «doch frühmorgens ist dort nie geräumt», behauptet Jaxt.

  • Kempten
  • 16.02.10
 23×

Kaufbeuren / Ostallgäu
Grüne wollen weniger Streusalz

Der hartnäckige Winter hat die Grünen auf den Plan gerufen. Deren Stadtratsfraktion beantragte, den Einsatz von Streusalz aus Umweltschutzgründen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Die scheinbaren Vorteile der winterlichen Salzstreuung auf Straßen und Wegen seien nur vordergründig, so Stadtrat Wolfgang Hawel. «Sie belasten die Umwelt und die Folgeschäden hieraus sind beträchtlich.»

  • Kempten
  • 12.02.10
 23×   3 Bilder

Kaufbeuren / Ostallgäu
«Ein Hauch von Sibirien»

«Endlich wissen wir Unterländer auch mal, was ein richtiger Winter ist.» Während der junge Schneepflugfahrer zwischen Eggenthal und Bayersried gestern offensichtlich seine Freude an den Schneemassen und ihrer Beseitigung hatte, hätten vor allem viele Autofahrer gut auf diese verzichten können. Insbesondere auf den Höhenzügen rund um Kaufbeuren sorgte der Schneefall in Kombination mit dem stürmischen Wind dafür, dass etliche Straßen nicht mehr passierbar waren.

  • Kempten
  • 04.02.10

Lindenberg
«Brennpunkte» frei

Rund 90 Zentimeter Schnee in den letzten fünf Tagen machen dem Verkehrsnetz in Lindenberg zu schaffen: Viele Straßen sind nur noch einspurig befahrbar und Parkplätze in der Innenstadt sind rar und umkämpft.

  • Kempten
  • 03.02.10
 18×

Buchloe / Umgebung
Verspätet und verweht

Um halb vier Uhr morgens hat für den Winterdienst des städtischen Bauhofs bereits der gestrige Tag begonnen. Aufgrund des starken Schneefalls, gepaart mit heftigen Windböen, waren die Arbeiter bis in den späten Abend hinein mit neun Räumfahrzeugen unterwegs. «Es war bisher der stärkste Schneefall in diesem Winter», sagt Hermann Steinle, Leiter des Bauhofs.

  • Kempten
  • 29.01.10

Marktoberdorf / Ostallgäu
Pendler kalt erwischt

Als «vergleichsweise glimpflich» bezeichnet Klaus Wobst von der Polizeiinspektion Marktoberdorf die Folgen des Wintereinbruches, der das gesamte Allgäu seit gestern fest im Griff hat. So waren in der Zeit von Mittwochabend 20 Uhr bis Donnerstagnachmittag 14 Uhr im Inspektionsgebiet lediglich drei Unfälle und ein von der B12 abgekommenes Fahrzeug zu vermelden. «Gemessen an den schwierigen Straßenverhältnissen mit Schneeverwehungen und Fahrbahnverengungen fällt unsere Bilanz sehr glimpflich aus»,...

  • Kempten
  • 29.01.10
 101×   2 Bilder

Kempten
«Dieser Winter macht Allgäuer doch nicht bange»

Da ist er also doch noch, der Schnee: Seit gestern sind auch Kempten und das Oberallgäu in eine dicke weiße Decke gehüllt. Bislang konnte im Allgäu schließlich nicht die Rede sein vom «Schneechaos» oder einem «Chaos-Winter». Gute 30 Zentimeter Neuschnee im Januar, so sagen jedenfalls viele Allgäuer, sei doch kein Grund zur Panik. Da habe man in anderen Jahren doch Dramatischeres erlebt:

  • Kempten
  • 29.01.10

Füssen / Ostallgäu
Kein Verständnis für Salz auf Gehweg

Jetzt gibt der Winter noch einmal richtig Gas. Winterdienste und Hausbesitzer räumen, was das Zeug hält. Dabei kommt auch regelmäßig Salz zum Einsatz. Doch das stößt so manchem sauer auf. Berthild Steudner aus Schwangau etwa ist «übertriebener Salzeinsatz», wie sie betont, ein Dorn im Auge. Sie befürchtet dadurch eine erhöhte Umweltbelastung und fordert, dass nur in Ausnahmefällen gesalzen wird.

  • Kempten
  • 27.01.10

Oberallgäu
Schneepflug im Graben

Der heftige Schneefall hat gestern vor allem im Oberallgäu zu mehreren Rutsch-Unfällen geführt. An etlichen Stellen behinderten liegen gebliebene Lastwagen den Verkehr. Auf der B 12 bei Hellengerst schlitterte sogar ein Schneepflug in den Graben.

  • Kempten
  • 12.12.09

Lindenberg / Westallgäu
Äste fallen auf Leitungen: Strom bis zu zwei Stunden weg

Es schneit und plötzlich war in der Nacht auf Dienstag vielerorts der Strom weg: Bis einschließlich gestern Mittag rückte die Truppe der Vorarlberger Kraftwerke (VKW) mehrmals aus, um die Probleme zu beheben. «Von den Stromausfällen betroffen waren vor allem die Bereiche rund um Scheidegg und Niederstaufen bis hinauf nach Wohmbrechts», erklärt der VKW-Betriebsstellenleiter in Lindenberg, Max Lechermann.

  • Kempten
  • 02.12.09
 27×   3 Bilder

Kempten / Oberstdorf
Vorgeschmack auf den Winter

Mit einem Temperatursturz hat sich in der Nacht zum gestrigen Montag der Goldene Oktober wohl vorerst verabschiedet. Auch für die nächsten Tagen prognostizieren die Meteorologen nasskaltes Wetter mit Schneeflocken teils bis auf 600 Meter hinunter. Nachts müsse bei Aufklaren mit Bodenfrost gerechnet werden.

  • Kempten
  • 13.10.09

Allgäu
Schmerzensgeld für Angriff mit Schneeschaufel

Kaufbeuren 2000 Euro Schmerzensgeld muss eine 65-jährige Rentnerin aus dem Ostallgäu bezahlen, weil sie ihre Nachbarin mit einer Schneeschaufel attackiert hatte. Der Fall wurde jetzt vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verhandelt. Die 65-Jährige habe sie beim Schneeräumen nach einem kurzen Wortwechsel mit der Schaufel angegriffen, berichtete die Geschädigte.

  • Kempten
  • 22.07.09
 25×

Bregenz / Lech am Arlberg
Der Schnee und seine dunkle Seiten

Schnee - das Vorarlberger Landesmuseum hat ein überraschendes Thema für seine Sommerausstellung gewählt. Die gelungene Schau spricht Besucher jeden Alters und verschiedenerlei Interessen an. Über 160 Werke von 90 Künstlern aus zwei Jahrhunderten sind zu sehen, welche wiederum den Bezug der Menschen in ihrer jeweiligen Zeit zu Bergen, Schnee, Naturgewalt und Wintersport widerspiegeln.

  • Kempten
  • 27.06.09
 34×   3 Bilder

Westallgäu
Gefährlicher Schneebruch im Rohrach

Der heftige Schneefall in der Nacht zum Samstag hat im ganzen Westallgäu zu massiven Verkehrsbehinderungen durch Schneebruch geführt. Umgestürzte Bäume behinderten den Verkehr unter anderem im Rohrach (B308) und am Ratzenberg. Rund 50 Feuerwehrler waren laut Kreisbrandmeister Friedhold Schneider im Einsatz. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Rohrach am Samstagvormittag ab Gretenmühle bei Scheidegg sowie von Lindau kommend ab Niederstaufen für den Straßenverkehr total gesperrt. Gestern Mittag...

  • Kempten
  • 09.03.09

Füssen
Schneeräumung sorgt für Unmut

«Im Weidach war nicht geräumt. Nur hohe Schneehaufen, einfach schrecklich» - so zumindest kommt es der 63-jährigen Cornelia Peters vor. Wie die Füssenerin klagten gestern viele, die auf Straßen und Gehwegen innerorts unterwegs waren. Manche Autofahrer kämpften morgens am Luitpoldkreisel mit den Steigungen, andere krochen auf der schneebedeckten Kemptener Straße mit Tempo 30 dahin: «Es ist immer das Gleiche. Die B310 am Weißensee entlang ist gut geräumt, aber ab dem Ortseingang Füssen liegt...

  • Kempten
  • 19.02.09

Westallgäu/Lindau
Autobahn über Stunden gesperrt

Kilometerlange Staus auf der A 96, Dutzende verunglückte Lkw, stundenlange Straßensperren - so sah es gestern zwischen Leutkirch und Dornbirn aus. Vergleichsweise ruhig dagegen die Lage im Westallgäu. Trotz schneebedeckter und glatter Straßen wurde der Lindenberger Polizei bis zum Nachmittag kein Unfall gemeldet. «Allgäuer wissen wie sie bei einem solchen Wetter zu fahren haben», erklärt die Lindenberger Polizei das Geschehen.

  • Kempten
  • 18.02.09
 108×   2 Bilder

Kaufbeuren/Ostallgäu
Zu viel Schnee, zu wenig Salz

Mit jeder Schneeflocke werden die Sorgen von Georgio Buchs größer. Und das nicht etwa, weil der Kaufbeurer Bauhofleiter seinen Leuten nicht vertraut. Die Rückkehr des Winters lässt die Salzvorräte im Lager zusehens dahinschmelzen. «Wir sind momentan ganz schön angespannt», sagt er. Lang dürfe es nicht mehr so weiterschneien wie gestern - dem bislang schneereichsten Tag in diesem Winter. Mehr als 40 Zentimeter Neuschnee sind bis zum Abend an manchen Stellen gefallen.

  • Kempten
  • 18.02.09
 11×

Allgäu
Steckengebliebene auf A 96 mit Decken und Tee versorgt

Pausenlose Schneefälle haben gestern vielerorts im Allgäu zu erheblichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr geführt. «Es kracht am laufenden Band», so Polizeisprecher Christian Owsinski gestern Nachmittag (siehe Seite 1 und Die Dritte Seite). Besondere Probleme gab es in der gesamten Region an vielen Steigungsstrecken durch querstehende Lkw.

  • Kempten
  • 18.02.09

Marktoberdorf/Ostallgäu
Schnee verlangt gute Organisation

Nicht für jeden ist das, was gestern vom Himmel fiel, die wahre Pracht. Einige Autofahrer landeten im Gebiet der Polizei Marktoberdorf im Graben oder fuhren gegen Autos - verletzt wurde niemand, der Schaden hielt sich in Grenzen. Andere hätten sich am Schreibtisch fast die Haare gerauft. Zum Beispiel Peter Gerke, in Kempten Betriebsleiter der Regionalbusgesellschaft, die im Bereich Marktoberdorf den Schulbusverkehr übernimmt. Als bei Etzlensberg gegen 7 Uhr ein Lastwagen quer stand und die B...

  • Kempten
  • 18.02.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020