Schnee

Beiträge zum Thema Schnee

Lokales
Hin und wieder zeigt sich auch mal die Sonne zum Start in die neue Woche im Allgäu. (Symbolbild)

Wetter
Nebelig und trüb: Der Wochenstart im Allgäu

Die neue Woche ist im Allgäu meist trüb und nebelig. Einzig in höheren Lagen zeigte sich ab und an die Sonne. Die Temperaturen lagen am Montag bei 4 bis 6 Grad. In der Nacht zum Dienstag ist es stark bewölkt und kann regnen. Die Schneefallgrenze fällt allmählich auf 600 bis 500 Meter ab. Tagsüber ändert sich wenig, es bleibt bewölkt und trüb im Allgäu. In Alpennähe fällt Schneeregen und Regen. Die Temperaturen erreichen maximal 7 Grad. Am Mittwoch dann zeitweise Schnee und Schneeregen. Es...

  • Kempten
  • 11.11.19
  • 924× gelesen
Lokales
Erster Schneefall in den Allgäuer Alpen (Symbolbild).

Wetter
Nach erstem Schneefall in den Bergen: Kühler Wochenstart und steigende Temperaturen ab Dienstag

Der erste Schnee überzuckerte am Wochenende die höchsten Bergspitzen der Allgäuer Alpen. Die Kaltfront von Tief "Ferdinand" sorgt auch zum Wochenstart immer noch für Schneefall auf bis zu 1.800 Meter. Auch im Tal ist der Montag eher kühler mit Tiefsttemperaturen von 5 bis 7 Grad. Untertags gibt es immer wieder vereinzelte Regenschauer, gegen Abend bleibt es voraussichtlich trocken.   Ab Dienstag steigen die Temperaturen wieder an. Untertags ist es wolkig mit Höchsttemperaturen bis zu 17...

  • Kempten
  • 09.09.19
  • 2.476× gelesen
Lokales
Der Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels.

Natur
Die Wälder im Ostallgäu müssen sich wegen des Klimawandels verändern

Verschiedene Baumarten in einem Forst machen ihn widerstandsfähiger gegenüber Wetterereignissen und Schädlingen. Auch Versuche mit bisher nicht heimischen Sorten können nötig werden, wenn sich die Erde weiter erwärmt. Die Wälder im Landkreis müssen sich verändern. Nur so können sie den Klimawandel überleben. „Wir hatten allein von 2017 bis heute an die 250.000 Festmeter Schadholz durch Sturm, Schneelast und Borkenkäfer“, sagt Forstdirektor Stefan Kleiner. Den Zuwachs im Gegenzug schätzt er...

  • Marktoberdorf
  • 18.08.19
  • 552× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Bergunfall
Mann (56) rutscht auf Schneefeld am Widderstein aus und stürzt tödlich

Am Samstagnachmittag ist am Widderstein ein 56-jähriger Mann abgestürzt und gestorben. Drei Männer aus Deutschland stiegen am Samstag von Warth aus auf den 2.533 Meter hohen Widderstein. Beim Abstieg kletterte ein Wanderer im Fels ab, während zwei Bergsteiger in einer mit Altschnee bedeckten Rinne abwärts rutschten. Ein 56-jährige Mann verlor dabei die Kontrolle, konnte nicht mehr bremsen und stürzte in felsdurchsetztem Gelände tödlich ab. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des...

  • Reutte
  • 21.07.19
  • 47.154× gelesen
Lokales
Nachdem eine Lawine im Januar 2019 ein Hotel in Balderschwang getroffen hat, soll jetzt in mehr Lawinenschutz investiert werden.

Investition
Nach Lawinenabgang in Balderschwang im Januar: Zehn Millionen Euro für mehr Lawinenschutz

In den kommenden Jahren sollen in Balderschwang rund zehn Millionen Euro investiert werden, um den 330-Seelen-Ort besser vor Lawinen zu schützen. „Die Schutzzone soll sich vom Ende des Riedbergpasses bis zur Landesgrenze Richtung Hittisau erstrecken“, sagte Bürgermeister Konrad Kienle im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Details der Maßnahmen sollen den Bewohnern in einer Informationsveranstaltung am 24. Juli vorgestellt werden. Grundlage für technische Baumaßnahmen und Aufforstungen ist ein...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 19.07.19
  • 931× gelesen
Lokales
Während viele in der Hitze brüten, macht sich Sonthofen Gedanken über den Räumdienst auf Radwegen.

Winterdienst
Radeln bei Eis und Schnee: Sonthofen macht sich Gedanken über Räumdienst auf Radwegen

Während viele gerade so vor sich hin schwitzen oder vielleicht an einem Badesee den Sommer genießen, hat Sonthofen Winter-Vorbereitungen getroffen. Konkret geht es um den Räumdienst auf Fahrradwegen. Denn die Kreisstadt möchte Radfahrern den Verzicht aufs Auto auch in der kalten Jahreszeit erleichtern. Das schickt sich zum einen, wenn man wie Sonthofen eine besonders fahrradfreundliche Stadt sein will. Und es kann auch Sinn haben, weil die Winter meistens nicht mehr das sind, was sie früher...

  • Sonthofen
  • 26.06.19
  • 796× gelesen
Lokales
In der Westallgäuer Gemeinde Scheidegg läuft bereits ein Testlauf für das Projekt „Snowfarming“. Dort wurde Kunstschnee erzeugt und im Frühjahr mit einer dicken Lage Hackschnitzel bedeckt.

Snowfarming
Oberstdorfer lagern künftig Schnee im Sommer

Über den Sommer gelagerter Schnee soll in Oberstdorf künftig einen früheren Saisonstart für Langläufer ermöglichen. Der Oberstdorfer Gemeinderat gab jetzt mit fünf Gegenstimmen grünes Licht für die Pläne, die einen 1.300 Quadratmeter großen Lagerplatz auf dem Gelände des Langlaufzentrums im Ried vorsehen, wo 5.000 Kubikmeter Schnee Platz finden. Präpariert werden soll so eine 1,6 Kilometer lange Trainingsloipe. Geplant ist, das Vorhaben noch vor der Nordischen Ski-WM 2021 umzusetzen....

  • Oberstdorf
  • 21.06.19
  • 17.559× gelesen
  •  1
Lokales
Experten waren: In den höheren Lagen der Allgäuer Berge liegt noch viel Schnee. Es kann zu Lawinen kommen. (Symbolbild)

Wandern
Allgäu: Experten warnen vor Lawinenabgängen in höheren Lagen

Trotz der sommerlichen Temperaturen herrscht in den Allgäuer Berge teils noch immer Lawinengefahr. Aktuell liegt noch ungewöhnlich viel Schnee in höheren Lagen.  Laut dem Bayerischen Lawinendienst ist die Schneedecke stark durchfeuchtet und verliert zunehmend an Festigkeit. Dadurch droht eine erhöhte Gefahr von sogenannten Nass-Schneelawinen. Diese können jederzeit abrutschen und auch schneefreie und tieferliegende Bereiche erreichen. Besonders gefährdet sind Wanderwege unterhalb von...

  • Oberstdorf
  • 07.06.19
  • 4.428× gelesen
Polizei
Am Widderstein im Kleinwalsertal sind zwei Wanderer in ein Schneeloch gerutscht und werden seither vermisst.

Suche
Zwei Wanderer am Widderstein im Kleinwalsertal nach Sturz tot geborgen

Am Dienstag, 04.06.19, sind im Kleinwalsertal zwei Wanderer in ein „Schneeloch“ gefallen. Zunächst war eine Frau abgerutscht, ein Helfer stürzte danach ebenfalls ab. Der dritte Wanderer holte Hilfe. Wie die Polizei mitteilt, wurden die Vermissten am Mittwoch tot aus dem Schnee geborgen. Die drei deutschen Wanderer unternahmen am Dienstag rund um den Widderstein im Kleinwalsertal eine Bergtour. Sie kamen gegen 15:00 Uhr in der Nähe der "Neuen Hochalphütte" in ein großes Schneefeld und suchten...

  • Riezlern
  • 05.06.19
  • 23.526× gelesen
Lokales
Der Räumdienst war im vergangenen Winter in der Region im Dauereinsatz. So stiegen auch die Räumdienst-Kosten für die Städte und Gemeinden.

Bauhof
Heftiger Winter überzieht Haushaltrahmen vieler Oberallgäuer Gemeinden

Für Skifahrer und Rodler war der vergangene Winter ein Traum, für die Schneeräumdienste in der Region eine Herausforderung. Das ließ auch die Kosten in die Höhe schnellen. Allein die Straßenmeisterei Sonthofen – zuständig für die Kreisstraßen im Landkreis Oberallgäu – kommt auf eine Summe von 1,35 Millionen Euro. Im Winter 2017/18 lagen die Kosten bei 1,2 Millionen Euro. Im Dauereinsatz gegen die Schneemassen waren die Räumdienste in der südlichsten Gemeinde Oberstdorf im vergangenen Winter....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.05.19
  • 1.690× gelesen
Lokales
Unter einer dicken Schicht Hackschnitzel liegen zirka 800 Kubikmeter Kunstschnee auf einem Holzlagerplatz im Wald.

Wintersport
Bund Naturschutz wendet sich gegen das Projekt „Snowfarming“ in Scheidegg

Der Bund Naturschutz hat sich in der Diskussion um das Snowfarming in Scheidegg zu Wort gemeldet. Die Kreisgruppe lehnt das Projekt nicht ganz überraschend ab. Der Vorsitzende Erich Jörg spricht von einem „Rezept aus der Vergangenheit“. Es spalte die „Bereiche Tourismus, Sport auf der einen sowie die Erfordernisse einer intakten Umwelt auf der anderen Seite“, schreibt der BN-Kreisvorsitzende in einem fünfseitigen Brief an Bürgermeister Uli Pfanner. Scheidegg gehört zu den ersten Orten in der...

  • Scheidegg
  • 13.05.19
  • 1.895× gelesen
Lokales

Wetter
Obstbauern am Bodensee fürchten nach Wintereinbruch um Obstblüten

Bis zu zehn Zentimeter Schnee - der Winter hat das Allgäu auch im Mai nochmals eingeholt. Die unerwartet niedrigen Temperaturen bereiten den Obstbauern am Bodensee jetzt sorgen. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, hatten die Lindauer Obstbauern im Mai nicht mehr damit gerechnet. Sollte die Nacht klar und frostig werden, seien laut Informationen des BR besonders die Blüten der Erdbeeren gefährdet. Auch die Blüten von Apfel- und Birnbäumen sind gefährdet. Sie seien laut BR zwar weniger...

  • Lindau
  • 05.05.19
  • 14.168× gelesen
  •  1

Meistgelesene Beiträge

Lokales
Oberhalb des Arlbergpasses löste sich am Stubigernagel eine große Stein- und Gerölllawine.

Naturgewalt
200 Kubikmeter Gestein donnern am Arlberg zu Tal: Am Hochvogel im Allgäu droht ein noch viel größerer Felssturz

Im Arlberggebiet hat sich am sogenannten Stubigernagel in 1.900 Metern Höhe eine große Felsplatte gelöst und ist zu Tal gedonnert. Nach Angaben der Polizei in Bregenz stürzten etwa 200 Kubikmeter Gestein und Geröll auf die Arlbergpass-Straße zu, wurden aber 200 Meter vor der Verkehrsverbindung durch den Schnee gestoppt. Es sei niemand verletzt worden und auch kein Sachschaden entstanden, teilt die Vorarlberger Polizei mit. Der Felssturz habe sich vermutlich durch das Auftauen von Schnee und Eis...

  • Oberstdorf
  • 04.04.19
  • 42.094× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Sachschaden
Kontrolle verloren: Autofahrer (18) rutscht auf schneeglatter Fahrbahn bei Wertach in Gegenverkehr

Ein 18-Jähriger Autofahrer verlor am Dienstagmorgen auf der Strecke von Unterjoch in Richtung Wertach die Kontrolle über seinen Wagen. Auf schneeglatter Fahrbahn rutschte der Mann in die Gegenspur und kollidierte dort mit einer entgegenkommenden 30-jährigen Autofahrerin. Wie die Polizei mitteilte, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

  • Wertach
  • 27.03.19
  • 1.478× gelesen
Polizei
Unfall auf der B12 bei Weitnau (Symbolbild)

Unfall
Fahrzeug überschlägt sich bei winterlichen Verhältnissen auf der B12 bei Weitnau

Unverletzt konnte ein 28-Jähriger aus einem Pkw aussteigen, nach sich dieser am Sonntagabend, gegen 19:40 Uhr, auf der B12 bei Weitnau überschlagen hatte. Der Fahrer kam alleinbeteiligt bei schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern, konnte sein Fahrzeug nicht mehr kontrollieren und überschlug sich, so dass das Fahrzeug auf der Seite am Straßenrand liegen blieb. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

  • Kempten
  • 18.03.19
  • 1.295× gelesen
Lokales
Archivbild. Der bisherige Schneelagerplatz am Krebsbach bietet nur etwa ein Drittel der Größe des neuen Platzes.

Winterdienst
Neuer Schneelagerplatz in Sonthofen soll 90.000 Euro kosten

Einen vernünftigen Schneelagerplatz will die Stadt Sonthofen schaffen und hat dafür ein Areal an der Zufahrt nach Imberg nahe des Leybachs im Visier. Der bisherige Lagerplatz am Krebsbach bietet nur etwa ein Drittel der Größe. Das neue, etwa 3.500 Quadratmeter große Grundstück als dauerhaftes Schneelager herzurichten, würde 90.000 Euro kosten. Es müsste eine Kiesauflage erhalten, damit die schweren Laster darauf fahren können. Der schmelzende Schnee soll dann im Erdboden...

  • Sonthofen
  • 18.03.19
  • 2.940× gelesen
Polizei
Symbolbild: Aufgrund des Schneefalls kam es am  11. März 2019 zu zahlreichen Unfällen im Allgäu.

Glätte
Schneebedingte Unfälle im Allgäu: Knapp 100.000 Euro Sachschaden an einem Tag

Ostallgäu Ein 75-Jähriger kam am Montagvormittag zwischen Untrasried und Hopferbach nach rechts von der Fahrbahn auf das Bankett ab. Aufgrund der Winterglätte brach das Heck seines Fahrzeugs aus und prallte auf der gegenüberliegenden Seite in ein Verkehrsschild. Durch den Aufprall überschlug sich der Wagen des 75-Jährigen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Mann wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an dem Verkehrsschild sowie an dem Auto des Mannes beträgt etwa 7.300...

  • Kempten
  • 12.03.19
  • 4.538× gelesen
Polizei

Winter
Schneefall führt zu mehreren Unfällen im Allgäu

Wegen des erneuten Schneefalls kam es am Montag im Allgäu zu einigen Unfällen. Die Unfälle gingen meist glimpflich aus und hatten überwiegend nur Blechschäden zur Folge. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der plötzlich eintretende Schneefall machte vor allem den Lkw-Fahrern zu schaffen, die die Ein- und Ausfahrten der Autobahn in mehreren Fällen blockierten. Wegen Windbruchs sind mehrere Bäume auf die Straßen gefallen. Die Börwanger Steige war deshalb mehrere Stunde gesperrt. Oberallgäu...

  • Buchenberg
  • 11.03.19
  • 12.829× gelesen
Lokales
In Tirol und Vorarlberg sind mehrere Lawinen abgegangen

Naturgewalten
Mehrere Lawinen donnern in Tirol und Vorarlberg zu Tal

Durch die starke Sonneneinstrahlung und die kräftige Erwärmung sind in Tirol und in Vorarlberg am Wochenende Lawinen abgegangen. An der 1961 Meter hohen Blässe in der Nähe des Vilsalpsees (Tannheimer Tal) donnerten am Samstagmittag große Schneemassen ins Tal. Menschen wurden nicht verletzt. Mehr über die Lawinen im Bregenzerwald und Lecherfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 18.02.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ...

  • Kempten
  • 18.02.19
  • 32.138× gelesen
Polizei

Feuer
Mann enteist in Balderschwang Schneeschaufel mit Bunsenbrenner und löst kleinen Brand aus

Am Mittwochmittag befreite ein 88-jähriger Mann aus Balderschwang in einem an ein Wohnhaus angrenzenden Stall eine Metallschneeschaufel mit einem Bunsenbrenner vom Eis. Bei dem Vorgang erhitzte sich die Metallschaufel jedoch so sehr, dass eine daneben stehende Getränkekiste aus Plastik, sowie angrenzende Wärmeisolierungen zunächst zu schmoren begannen und im weiteren Verlauf auch kurzzeitig Flammen entstanden. Zum Glück bemerkte der 88-jährige dies rechtzeitig und konnte die Flammen mit...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 14.02.19
  • 2.270× gelesen
Lokales
Symbolbild: Dr. Thomas Feistl von der Lawinenwarnzentrale Bayern rät Wintersportlern, sich auf Touren im freien Gelände entsprechend vorzubereiten.

Warnzentrale
Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen auf Stufe zwei heruntergesetzt

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Lawinenabgängen. Am Montag, 04. Februar 2019, wurde etwa ein Skitourengeher bei Nesselwang von einer Lawine verschüttet. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb unverletzt. Der Lawinenwarndienst Bayern hat nun die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen von Stufe drei auf Stufe zwei von fünf heruntergesetzt. In den nächsten Tagen soll sich daran wenig ändern, so der Lawinenwarndienst. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrscht mit Stufe zwei mäßige...

  • Oberstdorf
  • 07.02.19
  • 932× gelesen
Lokales
Symbolbild

Schneemassen
Eisstadion Füssen: Wasser tropft in mehrere Räume

Die momentane Situation sei alles andere als akzeptabel, es müsse dringend etwas unternommen werden: So äußerte sich Dagmar Rothemund (SPD) im Füssener Bauausschuss zur Lage im Bundesleistungszentrum. Denn dort dringe in mehrere Räume das Wasser ein. Betroffen sind unter anderem der VIP- und Gymnastikraum. Bürgermeister Paul Iacob (SPD) erklärte, beim Gespräch mit dem Bund und dem Land Bayern habe die Stadt klar gemacht, dass das Dach saniert werden muss. Nach den heftigen Schneefällen habe...

  • Füssen
  • 07.02.19
  • 1.661× gelesen
Lokales
Bei Sonnenschein sind allerhand Langläufer auf der Memhölz-Rohr-Loipe unterwegs – und genießen Bewegung, Wetter und Natur.

Wintersport
Langlauf begeistert Freizeitsportler in Memhölz

Egal, ob gemütlich oder dynamisch, ob klassisch oder skatend, ob jung oder alt: Langlauf begeistert Schüler wie Rentner, Sportler wie Spazierfahrer, Berufstätige wie Hausmänner und -frauen. Längst haftet der Sportart kein verstaubtes Image mehr an. Das zeigt ein Besuch vor Ort: Auf der Loipe in Memhölz (Gemeinde Waltenhofen)war allerhand los. Was ist so faszinierend an dem Sport?  Der Schnee glitzert in der Sonne. Der Heißluftballon am blauen Horizont wirkt wie an den Himmel gemalt. Ein Paar...

  • Kempten
  • 07.02.19
  • 226× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019